Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Wie macht Ihr in Zukunft Images von Windows 7 und Server 2008?

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: StefanKittel

StefanKittel (Level 4) - Jetzt verbinden

31.10.2009, aktualisiert 12:25 Uhr, 3887 Aufrufe, 8 Kommentare

Moin,

die meisten unserer Kunden verwendet eine Umgebung von XP und Server 2003.
Die Festplatten der PCs und Server sind in C (Windows und Programme) und D (Daten, temporäre Daten) unterteilt.
Dadurch sind auf C eigentlich nie mehr als 5GB und man prima Images machen um den PC im fehlerfall schnell wiederherzustellen.
Die Images sind 2-3GB groß und werden alle 3 Monate erstellt und auf ein Netzwerklaufwerk kopiert.

Server 2008 mit Exchange und Sharepoint verbraucht nach den Updates aber schon 23GB (tendenz steigend) und Windows 7 mit Office liegt ja auch eher bei 15GB zzgl. Profile.

Dadurch dauert das erstellen der Images natürlich viel länger und der Speicherplatz nimmt dramatisch zu.
40GB x 3 = 120GB
40GB x 12 = 480GB

Habt Ihr dafürf schon ein Konzept?

Stefan

SMTPDiagPro. Ein Freewareprogramm zum testen von SMTP Verbindungen.
Nun in der Version 1.01 mit TLS und SSL Tests.
http://www.smtpdiagpro.de
Mitglied: ollembyssan
31.10.2009 um 14:41 Uhr
Hallo,

ein Image auf einem DC incl. Exchange ist de facto sowieso keine Lösung für ein Backup!
Insbesondere in einer Organisation mit mehreren DC's, die sich gegenseitig replizieren.

Sehe dazu:
http://www.msxfaq.de/verschiedenes/imagebackup.htm

Gruß,

Ole
Bitte warten ..
Mitglied: StefanKittel
31.10.2009 um 15:17 Uhr
Hallo,
es geht hier nicht um ein Backup sonder um recovery.
Ich will halt nicht bei einem fehlerhaften windows udates die ganze maschiene neu installieren dürfen weil diese nicht mehr bootet.

Stefan
Bitte warten ..
Mitglied: Seelbreaker
31.10.2009 um 15:55 Uhr
Naja, viel kannste nicht machen, wenn du von allen PCs ein Image haben willst, da kommst du nicht ohne viel Speicherplatz aus... Aber wie lange behältst du die Images? Ich tät ja meinen 2 Tage würden vollkommen ausreichen, da es ja nur zur Wiederherstellung im Fehlerfall vorhanden sein sollte, danach kann man die alten Images löschen..

Und noch eine Frage, wie schaffst du es, dass bei dir die Win Partition nur 5 GB hat bei XP? Machts ihr keine Updates? sonst kann ich mir diese Größe nicht vorstellen...
Bitte warten ..
Mitglied: StefanKittel
31.10.2009 um 16:47 Uhr
Hallo,

Zitat von Seelbreaker:
Aber wie lange behältst du die Images? Ich tät ja meinen 2 Tage würden vollkommen ausreichen, da es ja nur zur Wiederherstellung im Fehlerfall vorhanden sein sollte, danach kann man die alten Images löschen..
6 Monate. Auf den PCs wird, bis auf Updates, ja nichts installiert. In verbindung mit einem servergespeichertem Profil kann ich jederzeit einen PC wiederherstellen (ggf. einmal aus der Domäne raus und wieder rein).

Zitat von Seelbreaker:
Und noch eine Frage, wie schaffst du es, dass bei dir die Win Partition nur 5 GB hat bei XP? Machts ihr keine Updates? sonst kann ich mir diese Größe nicht vorstellen...
Windows, Office, AV, Kundensoftware.
a) kein Scheiss installieren, bzw. Scheiss bei Updates löschen.
b) keine Daten auf C
c) Vor dem Image, nach allen Updates, Uninstallverzeichnisse, Softwaredistribution, etc bereinigen.
d) Wiederherstellungssystem ausstellen (dafür hab ich ja das Image)
Dieses System hat sich die letzten Jahre sehr bewährt. Sogar bei Servern.

Stefan
Bitte warten ..
Mitglied: ollembyssan
31.10.2009 um 16:51 Uhr
es geht hier nicht um ein Backup sonder um recovery.
Ich will halt nicht bei einem fehlerhaften windows udates die ganze
maschiene neu installieren dürfen weil diese nicht mehr bootet.

Aha und was benötigst du vor dem Recovery?
Nunja, ich halte wenig von Administratoren, die ihre Server mit Acronis sichern/wiederherstellen wollen/versuchen zu wollen.

Schönen Tag noch.
Bitte warten ..
Mitglied: Alexej
31.10.2009 um 17:30 Uhr
Hi Stefan,
bei der Installation von Windows7/Server2008 ist leider bereits ein min. Plattenspeicher von 15-20Gb Standart, Microsoft sagt es reichen 10Gb aber die Erfahrung zeigt was anderes.

Ich benutze zur Sicherung Acronis, manche scheinen wohl nicht viel davon zu halten dies ist aber jedem selbst überlassen, dort hat man die Möglichkeit die Kompremierung zu verändern, das spart den einen oder anderen MB der Nachteil ist natürlich mehr Serverauslastung bzw. mehr zeit beim sichern.

Ein Speicher Upgrade wird wohl die üble Folge sein?

Mit freundlichen Grüßen
Bitte warten ..
Mitglied: Xaero1982
01.11.2009 um 01:40 Uhr
WDS ... tolle Sache.
Ein Image für alle pcs ...

lg
Bitte warten ..
Mitglied: DerWoWusste
01.11.2009 um 13:56 Uhr
Hi.
Ein ausreichend großer Ablageort für Images sollte nicht das Problem sein. Willst Du die Images wirklich schnell wiederherstellen, dann ist DOS doch eh meist zu lahm. Wenn wir das schnell machen wollen, dann wird der Festplattenkäfig kurzerhand ausgebaut und zum Imageserver getragen und per USB angeschlossen - dann sind auch 20 GB im Nu wiederhergestellt. Spielt Zeit keine Rolle, dann nehmen wir weiterhin DOS (Netzwerkbootdisk) zum Wiederherstellen von Systemimages und lassen das über Nacht laufen. Um den erhöhten Traffic bei der Erstellung aufzufangen, kannst Du differentielle Images nutzen, wenn Dein Programm das bietet.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

(1)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Ähnliche Inhalte
Heiß diskutierte Inhalte
DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (13)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...

Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (10)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

Windows Server
Mailserver auf Windows Server 2012 (9)

Frage von StefanT81 zum Thema Windows Server ...

Backup
Clients als Server missbrauchen? (9)

Frage von 1410640014 zum Thema Backup ...