Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Frage Sicherheit Viren und Trojaner

Mailprobleme

Mitglied: sause

sause (Level 1) - Jetzt verbinden

01.09.2004, aktualisiert 16:23 Uhr, 5988 Aufrufe, 8 Kommentare

Hallo

Ein Kunde hat sich bei uns gewundert, dass er von einem Mitarbeiter von uns Mails erhielt, mit dem er gar nichts zu tun hat... Der betreffende Mitarbeiter hat auch die Emailadresse von diesem Kunden nicht gespeichert und hat ihm noch nie ein mail geschickt.
Kommt denn das Mail wirklich von unserem Geschäft? Wir haben ein Antivirusprogramm im Einsatz, daher glaube ich nicht dass wir einen Virus haben, aber bei uns ist alles möglich...

Kann man denn irgendwie nachprüfen wie er das Mail wirklich bekommen hat?

gruss stephan
Mitglied: huppsi
01.09.2004 um 13:05 Uhr
Wie verschickt ihr den eure Mails? Habt ihr nen eigenen Mailserver?
Bitte warten ..
Mitglied: pasman
01.09.2004 um 13:24 Uhr
Hatte die Mail einen sinnvollen Inhalt?

Wenn euer Kunde auf den Mailhaeder zugreifen kann, sollte der tatsächliche Absender dort zu finden sein.
Bitte warten ..
Mitglied: 4311
01.09.2004 um 13:26 Uhr
Diese E-Mail kam zu 90% nicht aus eurem Haus.

Die momentanen Viren- und Spam-Freaks suchen E-mail-adressen. z. b. admin@firma1.de | hans@wurst.de verändern dann bei der ersten den Absender und schicken mit seinem Alias eine E-mail an die zweite Adresse

also
-Email von USER@firma1.de an hans@wurst.de

manchmal wird auch eine mail mit dem gleichen namen verschickt

-Email von admin@firma1.de an hans@wurst.de
-und 1h später eine von hans@wurst.de an admin@firma1.de

trägt zu Verwirrung der Postfachbesitzer bei und soll somit bewirken, daß einer der verwirrten personen einen Anhang öffnet und somit einen Virus oder Trojaner installiert.

Zusammengefasst: ist einfach SPAM!!!!
Bitte warten ..
Mitglied: sause
01.09.2004 um 13:43 Uhr
Inhalt hatte es keinen, ich glaub es war ein File drangehängt. Aber dass der Kunde den Mailheader liest, oder weiss wo er ist kann ich mir nicht vorstellen.

vielen dank
Bitte warten ..
Mitglied: sause
01.09.2004 um 13:44 Uhr
Nein, keinen Mailserver.
Bitte warten ..
Mitglied: sause
01.09.2004 um 13:49 Uhr
Vielen Dank. Das ist uns schon einigemale passiert dass uns Kunden sagen sie bekommen mails von uns und wir haben keine geschickt... Wir aber bekommen keine solchen mails. Heisst das, dass unser Spam- und Antivirusprogramm beim Provider gut ist oder dass wir bis jetzt nur Glück gehabt haben?
Und was kann ich denn unserem Kunden raten? Soll er sich eine bessere Antivirensoftware kaufen oder soll er den Provider wechseln?

gruss stephan
Bitte warten ..
Mitglied: 4311
01.09.2004 um 15:07 Uhr
Ich hab bisher noch nicht rausgefunden, was man definitiv dagegen machen kann... ich hab das Glück, daß ich die absender kenne und z.B. weiß, daß sie keine englischen mails schreiben.

Zum Thema, weshalb ihr noch keine empfangen habt, schätz ich eher, ihr habt glück gehabt! ;)

Ich würde vorschlagen an alle E-Mails eine Signatur anzuhängen, und den Kunden Sagen, wenn diese Fehlt (oder die E-Mail in Englisch ist) dann den anhang nicht öffnen und die e-mail löschen
Bitte warten ..
Mitglied: Frank
01.09.2004 um 16:23 Uhr
Tja, ein bekanntes Problem. Jeder der sich mit der Materie ein wenig auskennt, kann E-Mails mit einem anderen Absender verschicken. Diese gefälschten Absender sind ein Relikt aus der Zeit, wo man beim Erstellen des E-Mail Protokolls noch nicht daran gedacht hat, das es tausende von Betrügern (auch Spammer genannt) dazu animiert die User endlos zu nerven. Außer einem Spamfilter, oder einer Einführung der Signatur im eigene Mail-System kann man da leider nicht viel machen. Es ist auch praktisch umöglich den Verursacher zu finden. Meist sind es aber Viren die die Outlook Kontaktinformationen durchgehen und zufällig an jeden, der drin steht, eine Spam-Mail versendet.

Gruß
Frank
Bitte warten ..
Neue Wissensbeiträge
Router & Routing

PfSense als Addon auf QNAP

Information von magicteddy vor 2 StundenRouter & Routing

Moin, für Spielereien eine ganz nette Idee aber ich fürchte das soetwas auch als echte Firewall genutzt wird: In ...

Datenschutz

Teamviewer kommt für IoT-Geräte wie den Raspberry Pi

Information von magicteddy vor 8 StundenDatenschutz

Moin, jetzt werden IoT Geräte endgültig zur Wanze? Anscheinend kann man auf einem Dashboard seine Geräte visualisieren Ich stelle ...

Microsoft

Letzte Updates für Win10 und Server2016 müssen bei Bedarf über den Update catalogue in den WSUS importiert werden!

Tipp von DerWoWusste vor 13 StundenMicrosoft1 Kommentar

automatisch kommt da nichts an im WSUS und auch nicht im SCCM. Siehe Hinweise zum Bezug der jeweils neuesten ...

Linux

Meltdown und Spectre: Linux Update

Information von Frank vor 3 TagenLinux

Meltdown (Variante 3 des Prozessorfehlers) Der Kernel 4.14.13 mit den Page-Table-Isolation-Code (PTI) ist nun für Fedora freigegeben worden. Er ...

Heiß diskutierte Inhalte
Netzwerkmanagement
Preis für Wartungsvertrag ok?
gelöst Frage von a-za-zNetzwerkmanagement22 Kommentare

Hallo! Mal ne Frage, weil ich mich mit dem akzeptablen Preis für einen Reaktionszeitvertrag nicht auskenne. Meine Firma hat ...

Windows Netzwerk
Ist ein Portforwarding auf einen PC ohne lauschendes Programm ein (großes) Sicherheitsproblem?
Frage von PluwimWindows Netzwerk13 Kommentare

Hallo zusammen, zur Fernwartung eines Rechners an einem anderen Ort nutze ich VNC. Da dieser Rechner einfach nur eine ...

SAN, NAS, DAS
Wer kennt sich mit QNAP und CISCO aus ?
gelöst Frage von MachelloSAN, NAS, DAS10 Kommentare

Hallo Zusammen hier im Forum, Ich habe ein QNas 451+ und dieses NAS hat zwei GBit Lan Adapter die ...

Windows Server
Terminal Server 2016 erkennt Berechtigungen nicht
gelöst Frage von Thomas2Windows Server10 Kommentare

Hallo Administratoren, folgendes Problem stellt sich dar: Es gibt zwei Windows Server 2016, die als Terminal Server fungieren. Jetzt ...