Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Max. Größe eines Fileservers Win2008

Frage Microsoft Windows Netzwerk

Mitglied: edvmaedchenfueralles

edvmaedchenfueralles (Level 1) - Jetzt verbinden

05.09.2012 um 16:36 Uhr, 3875 Aufrufe, 9 Kommentare

Hallo!
Welche Datenmenge kann ein Fileserver (Windows Server 2008) verwalten?
Gibt es da eine (empfohlene) Größenbeschränkung (z.b. 1TB/Volume) oder so?

Danke im Voraus!

Mfg Bernhard
Mitglied: Lochkartenstanzer
05.09.2012, aktualisiert um 16:46 Uhr
moin,

Die NTFS-limits sollten Dir schon mal eine groben Anhaltspunkt fürMaximalgrößen geben.

Abgesehen davon ist es vorwiegend von Deine Anwendung abhängig, in weche Größen man sein Storage zerhackt. Grundsätzlich hat sich aber zusamenhängender Platz als sinnvoller erwiesen als zerstückelter Platz, weil man dann nicht in die verlegenheit kommt, daß ein Volume schon voll ist, während auf einem halben Dutzend anderer noch gähnende Leere herscht.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: Dirmhirn
05.09.2012 um 18:31 Uhr
Hi!

auch ganz interessant: http://powerwindows.wordpress.com/2009/02/21/maximum-lun-partition-disk ...

2 TB gehen locker, das konnte der ESXi ja schon lange als Volume verwalten und davon kannst ja auch ein Image ziehen.

ev. hast du durchs RAID Limits.
was du auch immer vor hast.

sg Dirm
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
05.09.2012 um 18:42 Uhr
Nachtrag:

Also ich habe schon 8TB "Am Stück" laufen gehabt. Ohne Probleme.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: edvmaedchenfueralles
06.09.2012 um 06:39 Uhr
Also es ist ein Windows Server 2008 mit RAID 5.
2 Partitionen (System+Daten). Ist ein reiner Fileserver.
Bisher haben wir auf der Datenpartition 2,5TB Daten drauf. Da auf der Datenpartition ev. nochmal 2TB dazukommen sollen (und ein "Consultant" mal sagte, dass ein Windows Fileserver nur 1 TB Daten fehlerfrei verwalten kann), stellt sich nun die Frage, wie ich weiter vorgehe.
RAID 5 erweitern? Neue Partition? Vom Consultant verabschieden und die Daten einfach draufkopieren?

LG EDV-Mäderl
Bitte warten ..
Mitglied: SlainteMhath
06.09.2012 um 07:59 Uhr
Moin,

grundsätzlich würde ich mir die Frage stellen, ob ich wirklich alle Daten in einer Partition haben will. Wenn der Notfall eintritt und das NTFS mal einen chkdsk /f benötigt, oder VSS spinnt hat sich in der Praxis erwiesen das es besser ist kleinere Partitionen zu haben. Als Daumenwert peil ich immer so 2TB pro Volume an.

Etwas ähnliches wollte wohl auch euer Consultant ausdrücken

lg,
Slainte
Bitte warten ..
Mitglied: maretz
06.09.2012 um 08:04 Uhr
Naja - beim Server würde ich schon trennen zwischen Daten und System-Partition... Heute ist es ja nicht mehr so das ich gucken muss ob ich jetzt nen GB mehr oder weniger für das OS nehme (idR. würde ich hier eh eigene Platten nehmen).

Hintergrund des ganzen ist zum einen die Austauschbarkeit (Plattenplatz geht auf den Datenplatten aus - also nehm ich einfach noch nen paar große Festplatten dazu oder ersetze den Datenraid durch einen deutlich größeren - ohne das System da zu berühren...). Das andere ist die Lebensdauer (wenn z.B. auf den Datenplatten ständig rumgetobt wird stört das die Systemplatten nicht). Der letzte Punkt ist die Geschwindigkeit - weil z.B. große Druckaufträge dann auch auf den Systemplatten im Spool liegen und somit unabhängig von der Auslastung des Datensystems abgearbeitet werden können...

Ist aber eher eine Geschmacksfrage was man da möchte...
Bitte warten ..
Mitglied: SlainteMhath
06.09.2012 um 08:10 Uhr
@maretz
Grundsätzlich gebe ich dir recht. I.d.R. hat man RAID 1 fürs System und RAID 10/5/6 für die Daten - ist aber letztendlich auch eine Kostenfrage.

OT:
Wer auf einem Server mit freigegebenen Druckern den Spool auf C: liegen lässt ist selbst Schuld
Bitte warten ..
Mitglied: edvmaedchenfueralles
06.09.2012 um 10:08 Uhr
System- und Datenpartition sind getrennt.
Es geht rein um die Datenmenge auf der Datenpartition.

Also wäre die Auftrennung in mehrere Partitionen eher eine Sicherheits-Sache.
Mit der Verwaltung von z.b. 5TB Daten auf einer Partition hat der Windows Server 2008 kein Problem, oder?

Danke!
Bitte warten ..
Mitglied: SlainteMhath
06.09.2012 um 10:15 Uhr

Mit der Verwaltung von z.b. 5TB Daten auf einer Partition hat der Windows Server 2008 kein Problem, oder?
Vielleicht solltest Du die Links die gepostet wurden auch mal lesen

Aus https://en.wikipedia.org/wiki/Ntfs#Limitations :
Using the default cluster size of 4 kB, the maximum NTFS volume size is 16 TB minus 4 kB. [...]
Because partition tables on master boot record (MBR) disks only support partition sizes up to 2 TB, dynamic or
GPT volumes must be used to create NTFS volumes over 2 TB. Booting from a GPT volume to a Windows environment
requires a system with UEFI and 64-bit support.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Batch & Shell
gelöst Dateien mit vorgegebener Größe erstellbar? (3)

Frage von Stefan007 zum Thema Batch & Shell ...

Exchange Server
Maximale Größe für empfangene Nachricht (5)

Frage von HeinrichM zum Thema Exchange Server ...

Windows Update
WSUS zeigt max. 69 Clients an (2)

Frage von TheGoodOne zum Thema Windows Update ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (17)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...