Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

maximale anzahl von WLAN Repeatern

Frage Netzwerke LAN, WAN, Wireless

Mitglied: Dangermouse

Dangermouse (Level 1) - Jetzt verbinden

06.01.2008, aktualisiert 07.01.2008, 10494 Aufrufe, 7 Kommentare

Hallo zusammen,
ich möchte einen Bekannten beim Aufbau eines WLAN Netzwerks untetstützen.
Es geht um einen riesigen Garten ca 1km lang und 500m breit.


Ich dachte im ersten Moment an einen WLAN Accesspoint im Gartenhaus
wo der DSL Anschluss liegt mit Rundstrahlantenne auf dem Dach
sowie viele kleine "Repeater Stationen" bestehend aus Dlink DWL-g710 Repeatern in einem Outdoor tauglichen Gehäuse mit Wimo Rundstrahlantennen und einem 4m Mast.
Stromanschluss ist über die ganze Fläche vorhanden.

Leider habe ich bisher nur Richtfunkstrecken aufgebaut und kein wirkliches Wissen über
Repeater und deren Funktionalität.

Daher meine Fragen:

Lassen sich beliebig viele Repeater hintereinander schalten?
Welche Repeater Hersteller könnt Ihr aus EIGENER Erfahrung empfehlen?
Gibt es evt. eine bessere Lösung als die von mir erdachte ?


Info:
Nur WLAN Lösungen bitte,
Richtlinien beachten 100mw , dbm, dbi, EiRP etc.


Mfg
DangerMouse




Beispielbild:
b86243cf153bbb1b25b1aab16805c617-wlan - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

grün: WLAN Accesspoint Gartenhaus
rot: WLAN Repeater Stationen
Mitglied: jato11
07.01.2008 um 00:21 Uhr
Hallo DangerMouse,
soll die Reichweite flächendeckend oder so wie Du es skizziert hast sein.
Wie sieht denn der Garten aus? Flache Wiese oder mit Büschen und Bäumen?
Und wieviele Geräte werden das Netz nutzen?

Viele Grüße
Torsten
Bitte warten ..
Mitglied: Stefan84
07.01.2008 um 02:19 Uhr
Mit jedem Repeater wird die Datenübertragungsgeschwindigkeit halbiert, da jedes Paket doppelt übertragen werden muss. Bei deinem Beispielbild kannst du dir ja ausrechnen was hinten noch ankommt...

Gruß Stefan
Bitte warten ..
Mitglied: tikayevent
07.01.2008 um 05:04 Uhr
Schau dir mal die Lösungen von Freifunk an. Diese nutzen, soweit ich weiß zwei WLANs in zwei verschiedenen Frequenzbändern. Für die Verbindung unter den Accesspoint benutzen die das 5GHz-Band, also nach dem 802.11a-Standard und die Accesspoints setzen dieses dann in ein jeweils eigenständiges WLAN nach 802.11g-Standard um.

Die Freifunkfirmware ist frei verfügbar und sollte dafür gut geeignet sein. Einfach mal auf freifunk.net rumsurfen, besonders im Wiki.
Bitte warten ..
Mitglied: Supaman
07.01.2008 um 12:27 Uhr
1 km ist keine wirklich große entfernung. du brauchst du nicht viele geräte, sondern die richtigen antennen + geräte. ich empfehle dir dich mal hier schlau zu machen: http://www.vallstedt-networks.de/

als client wlan hardware kannst du auch einen "alfa awush036h" benutzen, der hat *hüstel* etwas mehr power..
Bitte warten ..
Mitglied: Dangermouse
07.01.2008 um 21:56 Uhr
Zum Garten:

es ist eine ebene Fläche mit wenigen Büschen von die alle unter 2m höhe haben.
Daher der 4m Mast.
Es wird ca 10-50 Clients geben. (Im Sommer Netzwerksessions, Lan-Partys etc keine Spiele)

Die abdeckung soll flächendeckend sein, ähnlich dem Bild da der Garten einen kleinen ausläufer nach links hat, an sonsten ist er eine gerade fläche 1km lang ca 500m breit.

Den Alfa awush036h kann ich bereits mein eigen nennen (sweet)

jedoch haben die restlichen User alle unterschiedliche geräte meist Laptops mit integriertem WLAN, was die reichweite nicht gerade positiv beeinflusst.

Das mit der halbierung der Datenübertragungsgeschwindigkeit ist mir noch nicht ganz klar.
Meinst du das wenn ein ping zu google zb. 50ms von einem client des 1 AP braucht und die accesspoints untereinander 3ms brauchen das ich als Client des 5 AP einen ping von 50ms +12ms habe? wenn ja das ist schon klar.

oder das wenn ich zwischen AP-1 und AP2 eine 54Mbit Verbindung habe das zwischen AP-2 und AP-3 rechnerich nur eine 25Mbit usw bestehen würde?

Die besagten Webpages werde ich mir mal anschauen.

mfg DangerMouse
Bitte warten ..
Mitglied: Stefan84
07.01.2008 um 22:00 Uhr
oder das wenn ich zwischen AP-1 und AP2 eine
54Mbit Verbindung habe das zwischen AP-2 und
AP-3 rechnerich nur eine 25Mbit usw bestehen
würde?

Genau... meines Wissen wirkt sich das sogar auf alle Repeater aus!
Bitte warten ..
Mitglied: jato11
07.01.2008 um 22:41 Uhr
es ist eine ebene Fläche mit wenigen
Büschen von die alle unter 2m höhe
haben.
Daher der 4m Mast.
Es wird ca 10-50 Clients geben. (Im Sommer
Netzwerksessions, Lan-Partys etc keine
Spiele)
Die abdeckung soll flächendeckend sein,
ähnlich dem Bild da der Garten einen
kleinen ausläufer nach links hat, an
sonsten ist er eine gerade fläche 1km
lang ca 500m breit.
Also ca. 500.000 qm. Interessant.
1 DWL hat eine Reichweite von ca. 100m. Rechne mal aus,
wieviele Du davon benötigen würdest 5x10

jedoch haben die restlichen User alle
unterschiedliche geräte meist Laptops
mit integriertem WLAN, was die reichweite
nicht gerade positiv beeinflusst.
Das stimmt wohl

Das mit der halbierung der
Datenübertragungsgeschwindigkeit ist mir
noch nicht ganz klar.
...oder das wenn ich zwischen AP-1 und AP2 eine
54Mbit Verbindung habe das zwischen AP-2 und
AP-3 rechnerich nur eine 25Mbit usw bestehen
würde?
Zwischen AP1 und AP2 sind es schon 25MBit und
dann folgt 12,5 - 6 - 3 - 1,5 - 0,75 und beim zehnten wohl nichts mehr

Ich würde die Spielwiese etwas kleiner gestalten


Viele Grüße
Torsten
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Exchange Server
Maximale Größe für empfangene Nachricht (5)

Frage von HeinrichM zum Thema Exchange Server ...

Netzwerke
LAN und WLAN je mit gleicher IP (13)

Frage von dauatitsbest zum Thema Netzwerke ...

LAN, WAN, Wireless
Hat On Networks PL500PS WLAN-Funktion? (4)

Frage von Andy1987 zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (17)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...