Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Maximale Pfadlaenge bei Windows 7

Frage Microsoft Windows 7

Mitglied: winlin

winlin (Level 2) - Jetzt verbinden

28.03.2013 um 08:45 Uhr, 12026 Aufrufe, 6 Kommentare

Computer mit Windows 7 x64 Professional

Hallo Community,

ich habe eine Frage zu der Anzeige der Pfadlänge in Windows 7. Mir ist aufgefallen das extrem lange Netzwerkpfade durch eine Tilde ~ abgekürzt werden. Unter XP hatte ich Programme die nur bis zu einer bestimmten Ordnertiefe in die Verzeichnisse kamen. Unter Windows 7 komme ich beliebig weit - also noch weiter wie damals mit Windows 7. Und dabei erkennt das Programm auch diese Abkürzung mit der Tilde und meckert nicht - finde ich ja toll, aber das ist wohl nicht auf allen Windows 7 Systemen so. Muss man das oder kann man das über die Regsitry steuern?
Mitglied: winlin
28.03.2013, aktualisiert um 08:57 Uhr
habe das gefunden:
01.
Short vs. Long Names 
02.
 
03.
A long file name is considered to be any file name that exceeds the short MS-DOS (also called 8.3) style naming convention. Typically, Windows stores long file names on disk as special directory entries, which can be disabled systemwide for performance reasons depending on the particular file system. When you create a long file name, Windows may also create a short 8.3 form of the name, called the 8.3 alias, and store it on disk also. This 8.3 aliasing can be disabled for a specified volume. 
04.
 
05.
    Windows Server 2008, Windows Vista, Windows Server 2003, and Windows XP:  8.3 aliasing cannot be disabled for specified volumes until Windows 7 and Windows Server 2008 R2. 
06.
 
07.
On many file systems, a file name will contain a tilde (~) within each component of the name that is too long to comply with 8.3 naming rules. 
08.
 
09.
Note  Not all file systems follow the tilde substitution convention, and systems can be configured to disable 8.3 alias generation even if they normally support it. Therefore, do not make the assumption that the 8.3 alias already exists on-disk. 
10.
 
11.
To request 8.3 file names, long file names, or the full path of a file from the system, consider the following options: 
12.
 
13.
    To get the 8.3 form of a long file name, use the GetShortPathName function. 
14.
    To get the long file name version of a short name, use the GetLongPathName function. 
15.
    To get the full path to a file, use the GetFullPathName function. 
16.
 
17.
On newer file systems, such as NTFS, exFAT, UDFS, and FAT32, Windows stores the long file names on disk in Unicode, which means that the original long file name is always preserved. This is true even if a long file name contains extended characters, regardless of the code page that is active during a disk read or write operation. 
18.
 
19.
Files using long file names can be copied between NTFS file system partitions and Windows FAT file system partitions without losing any file name information. This may not be true for the older MS-DOS FAT and some types of CDFS (CD-ROM) file systems, depending on the actual file name. In this case, the short file name is substituted if possible.
Welche Vor und Nachteile habe ich wenn ich den 8.3 Alias aktiviere bzw. deaktiviere?
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
28.03.2013, aktualisiert um 11:58 Uhr
Tja, da gibt es ein kleines Missverständnis:

Die Tilde gibt es bei kurzen Dateinamen und wenn man einem Programm erst mal solche Namen anvertraut, gibt es meist kein Zurück zum langen Dateinamen.

Daneben gibt es das, was in der Überschrift suggeriert wird: die Pfadlänge (ja ich habe ein ä auf der Tastatur)
Dies beträgt 256 Zeichen.
siehe nochmals hier http://de.wikipedia.org/wiki/Dateiname
und die Begründung dafür:
http://answers.microsoft.com/de-de/windows/forum/windows_7-files/wie-is ...
Auf CDs und DVDs kann es nochmals auf 64 Zeichen kommen, reduziert werden.

Gruß
Netman
Bitte warten ..
Mitglied: winlin
28.03.2013 um 11:30 Uhr
- Bei mir im Windows Explorer kann ich in Verzeichnistiefen die länger als 256Zeichen sind
- Ich kann Dokumente im Netzlaufwerk öffnen die in der untersten Verzeichnisebene liegen und diese sind deutlich grösser als 256 Zeichen
im o.g. Post steht ja das man die 8.3. Namensconvention ab Win7 aktivieren und deaktivieren kann, was ist denn nun da dran?

Ach ja und nochwas...Warum sehe ich im Win7 Explorer bei langen Pfadnamen/längen eine Tilde als Abküfzung und bei Windows Server 2008R2 nicht???
Bitte warten ..
Mitglied: ThePinky777
28.03.2013 um 13:36 Uhr
Zitat von winlin:
- Bei mir im Windows Explorer kann ich in Verzeichnistiefen die länger als 256Zeichen sind
- Ich kann Dokumente im Netzlaufwerk öffnen die in der untersten Verzeichnisebene liegen und diese sind deutlich
grösser als 256 Zeichen
im o.g. Post steht ja das man die 8.3. Namensconvention ab Win7 aktivieren und deaktivieren kann, was ist denn nun da dran?

Ach ja und nochwas...Warum sehe ich im Win7 Explorer bei langen Pfadnamen/längen eine Tilde als Abküfzung und bei
Windows Server 2008R2 nicht???


Also:
zu deinen ersten 2 per Bindestrich angeführten punkten.
Ja du kannst mehr Zeichen verwenden wie 256 für die gesammte Pfadlänge. ABER dann nicht rumheulen wenn gewisse Programme keinen bock mehr haben korrekt zu laufen.d h. z.b. du kopierst ne Zip Datei in ein Verzeichnis das schon sagen wir 200 Zeichen hat, dann klickste hier entpacken und da drin ist selbst ein pfad der länger als 150 zeichen ist, dann wirst du nen error bekommen das er das zeug nicht entpacken kann.

Ergo mehr wie 256 Zeichen sind BÖSE, machbar aber BÖSE
Willst du probleme vermeiden, vermeide mehr wie 256 Zeichen, leute die ihr glück heruasfordern können das natürlich ignorieren

und das mit der Tilde, die ist überall anwendbar.
bedeutet sobald eine Datei oder verzeichnis größer 8 zeichen in der bezeichnung hat kann mans es grundsätzlich abkürzen mit ~1 . befinden sich 2 verzeichnisse oder dateien mit gleicher anfangs bezeichnung dann bekommt die eine datei ~1 und die andere ist mit ~2 usw... ansprechbar UNTER DOS.

das hat garnix mit den settings zu tun "Namenskonvention erzwingen", wenn du das nämlich erzwingst das es 8.3 ist, dann hast du das problem das du eben garnicht mehr länger machen kannst als 8 zeichen.

wenn es dich aber so stark interessiert, aktivier es mal auf einem test PC und probiers aus.
Bitte warten ..
Mitglied: winlin
28.03.2013 um 13:39 Uhr
und wieso bekommt man unter Windows Server 2008 R2 x64 keine Tilde angezeigt?
Bitte warten ..
Mitglied: ThePinky777
29.03.2013, aktualisiert um 16:47 Uhr
ist jetz nur mal so Gefühlsmäßig geschätzt, weil eventuell die DOS Version (CMD.exe) ne andere Version ist und sich anders verhält. Ist mir schon aufgefallen das unter Win 2008 und Win 7 das DOS scheinbar besser mit langen pfadnamen klar kommt als unter z.B. XP.
Hat mich aber ehrlich gesagt noch nie so im Detail interessiert

aber nochmal, diese Tilde ~ verwendet DOS quasi um mit langen pfaden klar zu kommen, neuere Versionen von DOS kommen aber auch ohne Tilde damit klar.
Die Tilde ansich hat aber nix mit dem NTFS Filesystem zu tun. und was du oben gefunden hast alla GPO Beschränkung hat lediglich dann einfluß aufs NTFS System.

aber mal ne ganz andere Frage, was ist den eigentlich dein Problem ?
sprich warum willst du das wissen ?
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Internet

Unbemerkt - Telekom Netzumschaltung! - BNG - Broadband Network Gateway

(3)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema Internet ...

Ähnliche Inhalte
Windows 10
Official Blog: Every Windows 10 in-place Upgrade is a SEVERE Security risk (4)

Link von Lochkartenstanzer zum Thema Windows 10 ...

Monitoring
System Monitoring für Windows, Linux (5)

Frage von manuelw zum Thema Monitoring ...

Windows Server
Mailserver auf Windows Server 2012 (9)

Frage von StefanT81 zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...

Grafikkarten & Monitore
Tonprobleme bei Fernseher mit angeschlossenem Laptop über HDMI (11)

Frage von Y3shix zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Microsoft Office
Keine Updates für Office 2016 (11)

Frage von Motte990 zum Thema Microsoft Office ...