Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Medienrotation in der Tagessicherung mit Backup Exec 10.1d

Frage Sicherheit Backup

Mitglied: PapaMo

PapaMo (Level 1) - Jetzt verbinden

26.05.2009, aktualisiert 14:13 Uhr, 8387 Aufrufe, 1 Kommentar

Wie erreiche ich eine Medienrotation in der Tagessicherung mit Backup Exec 10.1d?

Folgende Programme sind im Einsatz:

Windows Server 2003 Sp2
Backup Exec 10.1d SP4

Wir verwenden einen Autoloader Dell Powervault 124t (LTO4). Der Loader hat 16 Schächte die wir in drei Partitionen unterteilt haben.

In der ersten Partition (Schacht 1 und 2) liegen zwei Bänder für die Vollsicherung am Wochenende. Die Bänder gehören zum Mediensatz Wochensicherung und sind gegen überschreiben 13 Tage geschützt. Dadurch erreichen wir den wöchentlichen Wechsel. Die Bänder werden das ganze Jahr verwendet und immer wieder überschrieben.

Die zweite Partiton (Schacht 5 bis 7) enhält vier Bänder aus dem Mediensatz Wochensicherung, sowie ein Band des temporären Pools. Die Bänder des Mediensatz' Wochensicherung sind unbegrenzt anhängbar und einen Tag vor Überschreiben geschützt. Die Auftragsdefinition für die Tagessicherung ist auf Anhängen eingestellt. Das Band des temporären Mediensatzes soll automatisch zum Einsatz kommen, wenn eines der anderen Bänder voll (Auftrag auf zweitem Band fortführen) bzw. defekt ist.

Die letzte Partition enhält die Bänder für die Monatssicherung und weitere Sicherungbänder. Die Monatssicherungsbänder werden einmalig verwendet und wandern nach dem Gebrauch in den Safe.

Problemkind ist die Tagessicherung:

Wie erreichen wir nun, dass die Tagessicherung täglich ein anderes Band verwendet? Mit dem Überschreibschutz steuere ich ja nur das Überschreiben und nicht das Anhängen. Gibt es sinngemäß die Funktion "erst in x Tage wieder Anhängen möglich". Ich möchte vermeiden, für jeden Wochentag einen eigenen Mediensatz und Auftrag anzulegen. Weiterhin möchte ich die Bänder nicht überschreiben. Wenn die Bänder voll sind, werden sie ausgelagert. Damit möchte ich erreichen, dass eine Datei die Dienstags erzeugt wurde und Donnerstags wieder gelöscht wurde (nicht in Wochen oder Monatssicherung enthalten!) auch nach 14 Tagen (Überschreibintervall der Wochensicherungsbänder) noch wiederhergestellt werden kann.

Ein Gedanke den ich habe, ist das Ganze über eine vor der Tagessicherung laufendes Script zu steuern. Das Script könnte per Kommandzeilenoption von BE (bemcmd.exe) die Medien des Tagessicherungsmediensatzes in einen zweiten Tagessicherungsmediensatz verschieben, der nicht in der Auftragsdefinition steht. Das Scripten war aber bisher noch nicht erfolgreich, da die Ausgaben der -o Kommandos nicht direkt weiterverwendet werden könne (Medien ID über Schacht ermitteln -> Medium mit ID xxx nach Mediensatz yyy verschieben).

Ich denke und hoffe, dass das Ganze noch einfacher geht. Wer weiss eine Lösung?
Mitglied: PapaMo
27.05.2009 um 08:54 Uhr
Ich habe mal eine Nacht d'rüber geschlafen und nun folgende Lösung gefunden:

Grundsätzlich:

-Das Scripten ist viel zu kompliziert und auch nicht notwendig.
-Warum nicht doch eine entsprechende Erweiterung der Mediensätze und Regeln im Auftragssetup, auch wenn's nicht elegant ist?

Zur Lösung:

- Ich habe 4 Mediensätze Tagessicherung Mo - Do angelegt. Anhängen möglich, Überschreibschutz 1 Jahr. Nach einem Jahr fliegend die Bänder eh raus.

- Im Auftragssetup wurde die Standard Medienrotationsregel Sohn-Vater-Großvater derart erweitert, das es nun vier Auftragsvorlagen für Sohn (Mo -Do) gibt. Diese verweisen jeweils auf den entsprechenden Mediensatz und haben im Zeitplan nur jeweils einen Wochentag (gesamte Spalte, z.B. Monatgs erste bis letzte Woche). Damit kann z.B. die Tagessicherung Mo nur Bänder aus dem Mediensatz Monatg verwenden und nicht mehr auf Medien der anderen Wochentage schreiben.

- In der Wechslerpartition mit den Wochensicherungsbändern gibt es weiterhin 5 Bänder. Das fünfte Band bleibt dem temporären Mediensatz zugeordnet und wird somit automatisch verwendet, wenn eine Tagessicherung die Bandkapazität überschreitet. BE ordnet diese Band dann automatisch dem entsprechen Tagessicherungmediensatz zu.

- Zu Beachten ist, dass neue Bänder immer im temporären Mediensatz liegen und nicht manuell zugewiesen werden. Durch die manuelle Zuweisung wird das Zuweisungsdatum gesetz und der Überschreibschutzzeitraum begint (1 Jahr). Die erste Sicherung auf dem Band entspricht aber sinngemäß dem Überschreiben, auch wenn es sich per Auftragsdefinition um eine anzuhängende Sicherung handelt. Nach der ersten Sicherung werden anzuhängende Aufträge nicht mehr durch den Überschreibschutz be-/verhindert.

- Per Vorlagenregel wird der Wochensicherung bei Terminwidersprechungen zu den Tagessicherungen Vorang gewährt (vier Regeln Mo - Do).

eigentlich gar nicht so schwer, nur leider gibt es sowas nicht als Beispiel in der Anleitung von BE. Das ganze sollte so auch mit BE Version 11 und 12 laufen.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

(1)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Heiß diskutierte Inhalte
Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (13)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (13)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...

Windows Server
Mailserver auf Windows Server 2012 (9)

Frage von StefanT81 zum Thema Windows Server ...