Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Medienserver einrichten

Frage Netzwerke

Mitglied: GabbaGandalf

GabbaGandalf (Level 1) - Jetzt verbinden

10.11.2010, aktualisiert 04:23 Uhr, 7725 Aufrufe, 9 Kommentare

Hi an alle,
in unserer Wohngemeinschaft bin ich derjenige, der über sehr viel Musik und Filme verfügt. Da wir sehr viel Besuch haben, möchte ich den Zugriff darauf nun beschränken. Die Leute sollen:

1. Musik suchen können
2. Playlisten erstellen können
3. nichts bearbeiten, verschieben oder löschen können
4. Man darf nichts auf USB-Sticks o.ä. kopieren
5. Ich möchte nicht die Filme und die Musik öffentlich im Netzwerk freigeben

Der PC steht in meinem Zimmer (und soll da auch stehen bleiben....), wir möchten aber IRGENDWIE auf die Filme und die Musik (die auf meinem Rechner liegen) aus dem Wohnzimmer zugreifen können. Die Frage ist nur: Wie?! Ich habe noch einen alten PC, den man vielleicht Softwaremäßig so umbauen könnte. Ich habe an XBMC gedacht.... eine weitere Alternative wäre ein Flatscreen, den man per LAN an den Router anschließt, allerdings habe ich dann das Problem dass ich es öffentlich freigeben müsste....

Wir setzen eine Fritz!Box als Router ein. (Von 1und1 7390).

Nur zur Klarstellung: Wenn jemand Musik haben möchte, kann er gerne zu mir kommen und ich packe dann n paar Lieder aufen mp3-Player, brenne auf CD o.ä. (das ist ja unter Freunden in der WG erlaubt). Alle meine Lieder und Filme können zwar angehört werden, ich möchte aber nicht dass man einfach so Musik ohne mein Einverständnis von meinem Rechner kopieren kann. Ich habe selbstproduzierte Musik auf dem Rechner und diese Unikate sollen auch Unikate bleiben. Da wir, wie oben schon erwähnt, sehr viel Besuch bekommen, die sich dann auch mit ins LAN hängen möchte ich nicht, dass man einfach uneingeschränkt auf meinen PC zugreifen kann.
Ich möchte lediglich, dass man im Wohnzimmer Filme schauen kann, Musik hören, suchen und Playlisten erstellen kann die dann im Wohnzimmer abgespielt werden.

Wie würdet ihr so ein Vorhaben lösen?

PS: Die Musik- und Filmfestplatte ist mit Truecrypt verschlüsselt!
Mitglied: IT-Arsonist
10.11.2010 um 08:37 Uhr
Morgen,

ich würde an deiner stelle die musik ins netz streamen. es gibt da ein paar tools mit dennen man super streamen kann. da ist dein pc quasi der server und der pc im wohnzimmer ist dann client. am client kannst du dann einfach über den browser die ip deines pc eingeben und dann die dort freigegebene musik hören.
ich hatte mal ein super tool gefunden war auch leicht zu hand haben. playlisten konnte man da allerdings nur am server erstellen. leider fällt mir jetzt nicht ein wie es heißt. wenn ich heute abend zuhause bin könnte ich aber mal gucken ob ich es noch finde.
mit "VLC" media player kannst du meines wissens nach auch videos ins netz streamen, ich glaube es ist sogar dadurch bekannt geworden :D

ansonsten einfach mal google frage ;) "streaming software"

Mit freundlichen Grüßen
Bitte warten ..
Mitglied: ShitzOvran
10.11.2010 um 08:38 Uhr
Also ganz ohne Freigabe wirst du wohl nicht drumrumkommen... aber du kansnt die freigabe doch mit passwort versehen. wenn denn irgendjemand von außerhalb mit seinem Notebook bei euch ins netz geht, dann braucht er benutzernamen und Passwort...

andere Möglichkeit wäre, dass du Filme und Musik übers netz streamst... *






  • zu langsam
Bitte warten ..
Mitglied: 45877
10.11.2010 um 10:18 Uhr
Hallo,

schau dir mal twonky an. Das kann man wohl sogar auf der Fritzbox zum laufen kriegen.

http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=210107&page=2
Bitte warten ..
Mitglied: jamesbondalias007
10.11.2010 um 10:18 Uhr
Den Ansatz die Musik zu streamen kann ich dir auch nur empfehlen.
Ich habe bei mir zu Hause soetwas ähnliches realisiert mit Mythbuntu (stammt von Ubuntu Linux ab) bzw. MythTV.
Dann musst du den Server auf dem Rechner einrichten, wo deine Musik gespeichert ist und auf dem Rechner im Wohnzimmer bzw. auf denen von deinen Mitbewohnern MythTV (auch für Windows verfügbar). Du kannst zum Ausprobieren dir Mythbuntu herunterladen und als Live-CD benutzen, dadurch bleibt dein PC erstmal unverändert.

Der Ansatz mit VLC ist allerdings auch gut und vorallem sehr einfach zu realisieren.

Grüße

jamesbondalias007
Bitte warten ..
Mitglied: GabbaGandalf
10.11.2010 um 17:42 Uhr
Mir ist gerade noch eine Idee gekommen.... auf einem ALIX Board eine embedded Lösung installieren, mit der ich meinen PC Fernsteuern kann. Von meinem PC lege ich dann ein Kabel durch die Wand an die Musikanlage. Die Musikfestplatte mounte ich als read only.

Der große Vorteil ist einfach, dass nen Alix Board sau wenig Strom verbraucht. Per Remote kann ich ja dann super auf meinen Rechner zugreifen, als säße ich davor. Durch read only kann man auf der Festplatte nichts bearbeiten/löschen. Und kopieren könnte man auf das Alix Board auch nicht so einfach.

Ein eventueller Nachteil wäre, dass ich am PC nicht arbeiten kann, wenn meine Mitbewohner aus dem Wohnzimmer per Remote auf meinen Rechner zugreifen.

@jamesbondalias007:
Wie hast du es genau gelöst? Wie steuerst du das Ganze?

EDIT: Bevor es zu kompliziert wird, baue ich einfach meine Backupmusikplatte in den Zweitrechner, dann brauche ich überhaupt gar kein Netzwerk dazu. Ich müsste dann nur wissen, wie ich die USB Ports sperre, so dass nicht einfach Daten kopiert werden können.
Bitte warten ..
Mitglied: ShitzOvran
10.11.2010 um 17:50 Uhr
dann kannst du auch einfach die Windowsinterne Remoteverbindung benutzen & einfach einen zusätzlichen Remotedesktopbenutzer auf deinem Rechner einrichten... dann musst du auch keine Kabel durch die Wand legen... einziger nachteil ist, dass du 1-2 Sekunden Verzögerung im Sound hast... deswegen wäre das nur was für Musik.. aber weniger für Film
Bitte warten ..
Mitglied: jamesbondalias007
11.11.2010 um 20:05 Uhr
1. Es gibt bei deiner Überlegung einfach die USB-Ports zu sperren ein Problem -- heutzutage gibt's kaum noch eine Maus oder Tastatur die nicht über USB-Angeschlossen wird genauso wie etwaige andere Hardware (z.B. IR-Empfänger für die Fernbedienung). Von daher darfst du nur USB-Wechseldatenträger sperren und nicht alle USB-Ports, es sei denn du hast nichts an den USB-Ports angeschlossen. Eine Anleitung findest du für Windows - ich nehme mal an du benutzt Windows - hier: http://support.microsoft.com/default.aspx?scid=kb;en-us;823732

2. Die Frage mit dem "Wie hast du es genau gelöst" ist für mich unklar. Nochmal eine ganz simple Beschreibung:
Ich habe Mythbuntu auf dem Server installiert (bei der Installation den Servermodus wählen) und bei einem alten Rechner der an mein Flatscreen angeschlossen ist habe ich die Option ("Client") gewählt. Das wird dann nahezu alles automatisch eingerichtet (ein paar Sachen musst du noch in dem Assistenten eintragen) und dann kommunizieren Client und Server miteinander (also Client und Server laufen getrennt, jedoch wird zur Medienwiedergabe die Musik, Filme,TV,... vom Server gestreamt und vom Client angezeigt. Falls du keinen eigenen Client aufsetzen willst - also sprich nicht mythbuntu installieren willst oder die LiveCD verwenden willst kannst du halt MythTV als Clientprogramm unter (Win, Linux und Mac) installieren. Das Frontend sieht aus wie bei XBMC oder Windows Media Center.

Alles klar soweit?

VG

jamesbondalias007
Bitte warten ..
Mitglied: GabbaGandalf
11.11.2010 um 23:16 Uhr
Hi jamesbondalias007,
das hört sich ja nach einer passenden Lösung für mein Problem an. Danke schon mal!

Auf meinem Rechner (an dem die Musikfestplatte angeschlossen ist, auf die zugegriffen werden soll) muss also Mythbuntu als Server installiert werden, ansonsten ist das Streamen ja nicht möglich.

Wäre es im Ganzen nicht einfacher (da ich ja so oder so einen Zweitrechner im Wohnzimmer benötige) eine zweite Musikfestplatte einzubauen?

Oder jetzt eine dritte Idee.... wie wäre es, wenn ich einfach ein Loch durch die Wand bohre (Rechner und Musikanlage im Wohnzimmer sind nur durch eine dünne Wand getrennt), und dadurch 3 Kabel verlege:

1. Audiokabel zur Musikanlage oder zum Fernseher
2. HDMI Kabel zum Fernseher
3. Vom IR-Empfänger im Wohnzimmer aus ein Kabel zum Rechner in meinem Zimmer

Dann müsste ich nur sowas wie Mythbuntu oder XBMC auf meinen Rechner bekommen..... und zwar so, dass ich trotzdem daran unter Windows 7 weiterarbeiten kann, im Wohnzimmer aber ein Interface auf dem Fernseher zu sehen ist um Musik und Filme auszuwählen (Filme wären erstmal sekundär, Musik ist viel wichtiger).
Bitte warten ..
Mitglied: GabbaGandalf
28.11.2010 um 03:15 Uhr
*push*

Vielleicht hat ja noch jemand ne Idee
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst TP-Link WA501G als Client einrichten - Keine IP Adresse wir bezogen (14)

Frage von bestelitt zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Apache Server
Alias bzw. Weiterleitung unter Apache 2.4 einrichten (2)

Frage von m.reeger zum Thema Apache Server ...

Windows Server
gelöst Einrichten SBS 2011 mit Hybrid Router (12)

Frage von stolli zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (27)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (20)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Netzwerk
Windows 10 RDP geht nicht (18)

Frage von Fiasko zum Thema Windows Netzwerk ...