Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Meetingraum Netzwerkanbindung mit Parallelbetrieb von Gastnetz und Firmennetz

Frage Netzwerke LAN, WAN, Wireless

Mitglied: Dracoform

Dracoform (Level 1) - Jetzt verbinden

18.08.2010, aktualisiert 18.10.2012, 3224 Aufrufe, 3 Kommentare

Um die Gefahr von Viren etc. aus Notebooks ungesicherter Herkunft in unserem Netzwerk zu minimieren, soll es in den Meetingräumen nur Firmennotebooks möglich sein, sich an eine Netzwerkdose anzustöpseln und auf die Firmenserver zuzugreifen.
Da wir aber nette Mitarbeiter haben, welche den Gästen ihr Netzwerkkabel "nur ebend zum Emailabrufen" ausborgen, soll es den unbekannten Notebooks nicht möglich sein, auf das Firmennetz zuzugreifen. Man könnte nun einfach anhand der MAC Adresse den Port auf auf dem Switch zumachen, aber auch das wäre zu einfach ;)
Es ist gewünscht, dass die "Gäste" anstatt im Firmennetz zu landen, eine Verbindung in ein "Gäste"Lan bekommen - quasi eine einfache DSL Leitung nach aussen.
Die Lösung muss nicht Unternehmensweit greifen, die Möglichkeit in einem einzelnen Raum würde bereits reichen.

Setup:

1) CentOS 5.5 mit Freeradius2
2) Netgear GS108T Smartswitch
3) XP Laptop für Testzwecke
4) 2 Netzwerkkabel auf dem Netgear gespeist aus unterschiedlichen Netzen

Zielsetzung:

a) Einrichtung zweier VLans auf dem Netgear-switch, wobei VLan1 von Port1 und VLan2 von Port2 gespeist wird
b) wenn der Client (das Notebook welches an einen der jetzt noch freien Ports angesteckt wird) sich erfolgreich authentifiziert, wird er

auf VLan 2 in das Firmennetz gelassen, wenn der Client sich nicht authentifizieren kann, bleibt der Client im Vlan1, einem einfachen DSL

Anschluss.

Überlegungen:

- Die Aushandlung muss "vor" dem DHCP stattfinden, da die beiden Netze unterschiedliche IP Ranges haben, bzw. die IP Adresse wird nach dem

Access/reject neu ausgehandelt.
- Eine Authentifizierung des Rechners über ein Zertifikat ist nur bei WLan möglich/vorgesehen, im angestrebten LAN muss ein anderer Weg

gewählt werden.
- Die Authentifizierung des Rechners über die MAC Adresse erlaubt nur Freigabe/Spere des Ports, nicht die Zuweisung zu einem Vlan.
- Eine Uplink-Funktion für Vlans ist nicht vorgesehen(?)

In der Radius-konfiguration ist folgendes hinterlegt:

>Clients.conf:
>#Dies ist der Netgear
>client 10.0.50.231/32 {
secret = 123testing
shortname = Netgear
>}
>#Dies ist die Zuweisung um NTRadPing zum überprüfen des Radius am PC nutzen zu können
>client 10.0.50.0/24 {
secret = testing123
shortname = firmennetz
>}

dann in der Users Datei:

>user Cleartext-Password := "user"
Tunnel-Type = 13,
Tunnel-Medium-Type = 6,
Tunnel-Private-Group-ID = 2
>DEFAULT Auth-Type := Accept
Tunnel-Type = 13,
Tunnel-Medium-Type = 6,
Tunnel-Private-Group-ID = 1

#Wenn der User sich authentifiziert, bekommt er das Vlan 2 zugewiesen und wenn es schiefläuft, wird der User automatisch der Vlan ID 1 zugewiesen.


Das Problem ist hier einfach das folgende:

Wie bekommt man einen PC der über einen Netzwerkstecker an einen Switch angeschlossen ist, derart authentifiziert, um ihn verschiedenen VLans zuzuweisen, welche nicht Parallel über ein Kabel laufen, sondern getrennt auf unterschiedlichen Ports an einem Switch anliegen.
Hat jemand schon mal eine solche Konfiguration aufbauen dürfen/müssen?
Scheitert es an unserer hardware und wäre z.b. mit einem Catalyst "easy going" ?

Grüße,

Frank
Mitglied: aqui
18.08.2010, aktualisiert 18.10.2012
Ein einfacher und simpler "Klassiker" hier bei administrator.de !
Diese Tutorials sollten all deine Probleme lösen:
http://www.administrator.de/wissen/wlan-oder-lan-gastnetz-einrichten-mi ...
http://www.administrator.de/wissen/vlan-installation-und-routing-mit-m0 ...
http://www.administrator.de/forum/dynamisches-vlan-bei-freeradius-mit-a ...
Ggf. noch zusätzlich das hier:
http://www.administrator.de/wissen/dynamische-vlan-zuweisung-mit-freera ...
http://www.administrator.de/wissen/sichere-wlan-benutzer-authentifizier ...
Damit ist das Szenario im handumdrehen umzusetzen !

Besser und erheblich einfacher zu administrieren ist allerdings man nutzt das Captive Portal mit einer festen VLAN Zuweisung und einem separaten VLAN mit eigenen APs für die Gäste mit der Voucher Option (zeitbegrenzte Einmal Passwörter, kann auch die Sekretärin vom Abreissblock ausgeben !).
Oder wenn man hat einen AP der fest eine SSID zu VLAN Zuordnung supportet wie hier beschrieben:
http://www.administrator.de/wissen/vlan-installation-und-routing-mit-m0 ...
Alternativ nimmt man stattdessen eben einfache 20 Euro APs in einem separaten Segment.
Das Beispiel oben entspricht ja genau deinem Szenario !!
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
24.08.2010 um 18:07 Uhr
Wenn es das war bitte dann auch
http://www.administrator.de/index.php?faq=32
NICHT vergessen !
Bitte warten ..
Mitglied: Dracoform
26.08.2010 um 10:36 Uhr
Hi Aqui!

Erst einmal Danke für deine Hinweise!
Ich denke ich muss einsehen, dass die Möglichkeit den Netzwerk zugriff auf Basis des eingesteckten Rechners zu switchen nur den Falggschiffen von Cisco etc. vorbehalten bleibt.

Ich baue gerade die Lösungmittels M0n0wall nach und schauein we weit diese Lösung akzeptiert wird.


Dankeschön

Grüße,

Frank
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Netzwerkmanagement
Seriennummer als PC Name im Firmennetz? (26)

Frage von BlueShadow9 zum Thema Netzwerkmanagement ...

LAN, WAN, Wireless
VPN Heimnetz und Firmennetz - gleiches Subnetz (6)

Frage von Markowitsch zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Switche und Hubs
gelöst Physikalische Netzwerkanbindung für ESX Server (Ausfallsicher) (4)

Frage von flabs zum Thema Switche und Hubs ...

Heiß diskutierte Inhalte
Exchange Server
gelöst Exchange 2010 Berechtigungen wiederherstellen (20)

Frage von semperf1delis zum Thema Exchange Server ...

Windows Server
DHCP Server switchen (20)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

Hardware
gelöst Negative Erfahrungen LAN-Karten (19)

Frage von MegaGiga zum Thema Hardware ...

Exchange Server
DNS Einstellung - zwei feste IPs für Mailserver (15)

Frage von ivan0s zum Thema Exchange Server ...