Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Mehrere Linux-Alternativen zu verschiedenen Windowsserver (W2k3 mit verschiedenen Diensten)

Frage Sonstige Systeme

Mitglied: Lousek

Lousek (Level 2) - Jetzt verbinden

25.02.2008, aktualisiert 27.02.2008, 4537 Aufrufe, 10 Kommentare

Hallo Forum.

Also ich habe bis jetzt ein bisschen mit W2k3 rumgebastlet.
Jedoch habe dieses W2k3 nur von einem Kollegen (nur zum Testen ... nicht für Dauerbetrieb).

Jetzt würde ich gerne wissen, was es für Alternativen im Linux-Bereich zu "verschiedenen" Windowsserver gibt (also z.B. W2k3 als Terminalserver, W2k3 als AD/DNS/DHCP-Server). Bin absoluter NooB im Linux-Bereich, aber jeder fängt mal an.

Also:
Alternativen zu:
-W2k3 als AD/DNS/DHCP/RRAS (VPN + Routing) eingerichtet?
-W2k3 als Webserver (Apache, MySQL, FTP-Server):P?
-W2k3 als Mailserver?
-W2k3 als Fileserver?
-W2k3 als Terminalserver?

Gibt es da Möglichst für alles eine "einheitliche" Lösung (also gleiches OS)?
Für Terminalserver habe ich mal etwas von LTSP (Linux Terminal Server Project) gehört, diese läuft sicher mal auf Ubuntu und Debian.

Was sind die Vorteile, Nachteile und grobe Unterschiede von:
-Ubuntu
-Debian
-Redhat

Das wichtigste: Alles sollte mit Windows-Clients funktionieren (also auch z.B. Domäne) auch möglichst mit den gleichen Feautures (z.B. Gruppenrichtlinien? und Loginscript).

Immer nach dem Motto: Jeder fänt mal klein an :P

Greetz, Lousek
Mitglied: Natureshadow
25.02.2008 um 16:23 Uhr
Hallo,


-W2k3 als AD/DNS/DHCP/RRAS (VPN + Routing) eingerichtet?

Debian mit LDAP, Samba, Bind, DHCPd und PPTPd

-W2k3 als Webserver (Apache, MySQL, FTP-Server):P?

Debian mit Apache, MySQL und ProFTPd

-W2k3 als Mailserver?

Debian mit Postfix und Cyrus-IMAPd

-W2k3 als Fileserver?

Debian mit Samba oder NFS

-W2k3 als Terminalserver?

Debian mit SSH bzw. X11vnc


Gibt es da Möglichst für alles
eine "einheitliche" Lösung
(also gleiches OS)?

Wie du an meinem Beispiel siehst, ja Grundsätzlich kannst du auch Gentoo oder sowas nehmen, die Distribution hängt letztlich von deinem Geschmack und deinem Lernwillen ab.


Was sind die Vorteile, Nachteile und grobe
Unterschiede von:

-Ubuntu

Sehr auf Multimedia optimiert, aber für Anfänger verständlich und debianbasiert

-Debian

Sehr flexibel, aber auch mit Standardsoftware sehr gut. Konsistente Paketverwaltung, konservative aber abgesicherte Versionspolitik.

-Redhat

Hat so ein komisches Dingen ... wie heißt das noch ... RPM ...? ;) Kann ich nicht viel zu sagen


Das wichtigste: Alles sollte mit
Windows-Clients funktionieren (also auch z.B.
Domäne) auch möglichst mit den
gleichen Feautures (z.B. Gruppenrichtlinien?
und Loginscript).

Samba + LDAP, wie oben genannt.


Immer nach dem Motto: Jeder fänt mal
klein an :P

So ist das. Aber man lernt diese Sachen schwer, wenn man will

Grüße,
Nik
Bitte warten ..
Mitglied: Cthluhu
25.02.2008 um 16:41 Uhr
@Lousek

du kannst den Beitrag von Natureshadow nochmal lesen mit openSuse oder Novell Linux anstatt Debian.

Gerade was Integration in Windows Systeme Betrifft (z.B. Active Direcotry) ist meiner Meinung nach eine Server Version von Novell Linux gut geeignet, welche aber allerdings doch etwas Geld kostet.

Grundsätzlich kannst du fast jede Distribution für alle deine Anforderungen verwenden. Von Ubuntu würde ich als Server aber abraten, da diese Distribution meiner Meinung auf Benutzerfreundlichkeit und Bedienbarkeit ausgelegt ist und weniger Serverqualitäten von sich aus mitbringt.


Als Linuxneuling würde ich dir empfehlen sich die Zeit zu nehmen und einfach mal ein paar Distributionen installieren und testen. Dann siehst du schnell mit welcher Distribution du am besten zurecht kommst.

lg Cthluhu
Bitte warten ..
Mitglied: Lousek
25.02.2008 um 21:28 Uhr
Moins.

Danke vm.

Die perfekte Antwort.
Werde mich mal ein bisschen umsehen

Wie ist das mit "Debian-Termina-Server", also die Oberfläche?
Ist die auch für DAU's, die gegen alles neue sind ansprechend und bedienfreudlich?
Oder gibt es einen eingeschränkten "Windows-Mod" (nicht wegen mir, sondern wegen den Usern die nachher drauf "arbeiten" werden ...)?

@Cthluhu:

Wie meinst du das "mit openSuse oder Novell Linux anstatt Debian"?
Meinst du hiermit, das ich mir auch diese ansehen soll?

Greetz, Lousek und thx vm
Bitte warten ..
Mitglied: Cthluhu
25.02.2008 um 21:39 Uhr
Wie meinst du das "mit openSuse oder
Novell Linux anstatt Debian"?
Meinst du hiermit, das ich mir auch diese
ansehen soll?

Stimm genau, ich meinte damit dass du die OpenSuse (bzw. dessen großen Bruder Novell Linux) ebenfalls anschaun sollst, bevor du dich für Debian entscheidest.
Nicht dass ich etwas gegen Debian einwenden will, aber nach der Aufzählung von Natureshadow könnte man der Meinung sein, dass nur Debian das alles kann. Dem ist aber nicht so.

Mit freundlichen Grüßen Cthluhu
Bitte warten ..
Mitglied: Natureshadow
26.02.2008 um 07:30 Uhr
OpenSuse (bzw. dessen großen Bruder Novell Linux)

Huh? Du meinst wohl SuSE Linux Enterprise Server ?

-nik
Bitte warten ..
Mitglied: Lousek
26.02.2008 um 08:03 Uhr
Und Novell Linux ist auch kompellt kostenlos?

Lousek
Bitte warten ..
Mitglied: Cthluhu
26.02.2008 um 09:14 Uhr
Natureshadow hat natürlich recht und ein Blick auf die Homepage von Novell bestätigt es:
das Betriebsystem von Novell muss korrekt "SUSE Linux Enterprise Server" heißen

Und nein, bei Novell (und meines Wissens auch RedHat) zahlst du für den professionellen Support und für die Updates. Je nach Supportumfang richtet sich dann der Preis. Aber zumindest bei Novell gibts eine 15 Tage Demoversion mit allen Features zum Testen.


lg Cthluhu
Bitte warten ..
Mitglied: Lousek
26.02.2008 um 14:25 Uhr
Noch einen kurzen Anhang:

Kann man also mit LDAP + Samba eine "gleichwertige" Sache mit Windows-Domäne einrichten (also Netzwerk)?
Und sind all die oben gennanten Tools so, das man Sie eigentlich in die Domäne einbinden kann?
Also beim Mail-Server z.B.: Dieser User bekommt ein Konto, der darf nur das ...
Beim Fileserver auch ...

Lg Lousek
Bitte warten ..
Mitglied: Cthluhu
26.02.2008 um 22:18 Uhr
Novell Suse Enterprise hat meines Wissens mal damit geworben, dass sich deren Linux nahtlos in schon bestehende Active Directory Strukturen eingliedert. Ob das tatsächlich funktioniert kann ich nicht sagen.

Ldap sollte von jedem genannten Programm unterstützt werden,
Bitte warten ..
Mitglied: Natureshadow
27.02.2008 um 13:53 Uhr
Kann man also mit LDAP + Samba eine
"gleichwertige" Sache mit
Windows-Domäne einrichten (also
Netzwerk)?
Und sind all die oben gennanten Tools so,
das man Sie eigentlich in die Domäne
einbinden kann?
Also beim Mail-Server z.B.: Dieser User
bekommt ein Konto, der darf nur das ...
Beim Fileserver auch ...


Kurzantwort: Ja

-nik
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
VB for Applications
gelöst Mehrere CSV Dateien aus verschiedenen Ordner einlesen via VBA (12)

Frage von mtufangil zum Thema VB for Applications ...

Netzwerke
gelöst Zugriff auf Server von verschiedenen VLANs aus (6)

Frage von Kroeger02 zum Thema Netzwerke ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
DHCP Server switchen (25)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

SAN, NAS, DAS
gelöst HP-Proliant Microserver Betriebssystem (14)

Frage von Yannosch zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Windows 7
Verteillösung für IT-Raum benötigt (12)

Frage von TheM-Man zum Thema Windows 7 ...