Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Mehrere W-Lan Router zur Besseren Abdeckung im Haus

Frage Netzwerke LAN, WAN, Wireless

Mitglied: xpstress

xpstress (Level 1) - Jetzt verbinden

26.12.2011, aktualisiert 18.10.2012, 40347 Aufrufe, 8 Kommentare

Hallo,

ich plane einen weiteren W-Lan Router im Haus einzusetzen, wegen der Konfiguration habe ich da noch ein paar Fragen.

Als erstes, ich bin in der glücklichen Lage das keine weiteren W-Lan Netze in Reichweite sind.

Wie sollen die Router konfiguriert werden damit der Wechsel für die Endgeräte am schnellsten von statten geht.

evt. gleiche Anmeldedaten (so müsten icht alle Endgeräte neu Konfiguriert werden) evt. auch den gleichen Namen in der Netzwerkkennung eintragen (gibt wohl Probleme wenn ein Gerät alle beide hört) ?

Danke für die Hilfe im Voraus.

Grüße

Xpstress
Mitglied: PhilippBeitz
26.12.2011 um 18:36 Uhr
möchtest du beide untereinander per kabel oder per funk verbinden ?
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
26.12.2011, aktualisiert 18.10.2012
Gleiche SSID (WLAN Kennung)
Gleiche Verschlüsselung
Gleiches Schlüsselpasswort
Achtung: Frequenzen nach der 1, 6, 11er Regel vergeben !
APs müssen 5 Funkkanäle Abstand zu den anderen haben.
http://www.elektronik-kompendium.de/sites/net/0907031.htm. -->> Kanalaufteilung
Ein Beispiel findest du hier:
http://www.administrator.de/wissen/kopplung-von-2-routern-am-dsl-port-4 ...
Wie du die Router im AP Modus betreibst beschreibt dir dieses Tutorial:
http://www.administrator.de/wissen/kopplung-von-2-routern-am-dsl-port-4 ...
Damit funktioniert das dann einwandfrei !
Bitte warten ..
Mitglied: freakms
26.12.2011 um 19:19 Uhr
Hallo ,

also wenn du die beiden router in einem Netz haben möchtest, so interpretiere ich das jetzt mal, dann gibt es bei einigen Routern die Funktion "WDS" (Wireless Distribution System)damit kannst du sie quasi als "Repeater" einsetzen und brauchst lediglich die Konfiguration in den Routern vornehmen und an den Endgeräten nichts konfigurieren.

Die Konfiguration ist bei jedem Router unterschiedlich, also die WDS Konfiguration. Das müsste in den Handbüchern des Routers stehen.

So habe ich die Netzabdeckung auch vorgenommen.

Viele Grüße,

der Freak
Bitte warten ..
Mitglied: battl1984
27.12.2011 um 10:17 Uhr
Hallo,

ich habe selbst bereits mehrere Stockwerke eines Gebäudes mit WLAN versorgt.

Zu erst habe ich mit einem Notebook und einer geeigneten WLAN Software die Funkfelder ausgekundet. Wichtig ist das die APs nicht zu nah an einander stehen, damit der Client immer eindeutig entscheiden kann mit welcher Basis er sich verbindet.

Von WDS würde ich absehen, wenn es möglich ist und die einzelnen APs über Ethernet anbinden. Grund ist, dass das WDS die Bandbreite reduziert. Da die APs dann untereinander kommunizieren müssen. Du kannst ja mal beide Varianten testen, und jeweils 1GB-Dateien übers WLAN schieben. Du wirst merken das es mit WDS deutlich langsamer geht...

SSID und Passwort sollten natürlich bei allen APs gleich sein. Was die Kanäle betrifft bin ich mir nicht sicher. Ich habe immer für alle AP den gleichen Kanal verwendet und der Handover zwischen den APs hat bei den einen Notebooks prima geklappt bei anderen nicht so gut... Es hängt sicher immer an dem Treiber und der WLAN-Karte des entsprechenden Clients..

Also ich würde halt mal probieren...

Viel Erfolg!
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
27.12.2011 um 16:13 Uhr
Hallo,

Zitat von battl1984:
SSID und Passwort sollten natürlich bei allen APs gleich sein.
Richtig.

Ich habe immer für alle AP den gleichen Kanal verwendet
Das geht so nicht richtig. Dein Client unterscheidet die AP's unter anderem an den Kanälen.

und der Handover zwischen den APs hat bei den einen Notebooks prima geklappt bei anderen nicht so gut...
Wie genau hast du getestet / festgestellt wie der Handover zustande kam? Wann der Handover stattfand usw? Der Client zeigt es dir nicht an. Und solange ein Client noch an einem anderen für ihn erreichbaren AP hängt, wechselt der in deinem fall nicht zwingend. Deshalb auch die unterschiedlichen Kanäle. inSSIDer ist hier ein guter helfer.

Es hängt sicher immer an dem Treiber und der WLAN-Karte des entsprechenden Clients..
Richtig. Entweder geht WLAN am Client oder es geht nicht. Die Infrastruktur im hintergrund muss aber grundsätzlich richtig funktionieren sonst geht ein Roaming gar nicht halbwegs richtig. hat man viel mit Roaming zu tun und benötigt ein 100%tiges Roaming, dann sollten auch AP's verwendet werden welche dieses auch zu 100% beherschen. Die meisten können es nämlich nicht.

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
27.12.2011 um 18:56 Uhr
@batti....
Ich habe immer für alle AP den gleichen Kanal verwendet ...
Ein schlimmer und sehr gefährlicher Kardinalsfehler im Aufbau von WLANs !!
Deshalb auch dein unsinniger und falscher Rat “Wichtig ist das die APs nicht zu nah an einander stehen, damit der Client immer eindeutig entscheiden kann mit welcher Basis er sich verbindet. der natürlich technisch vollkommen blödsinnig ist.
Die AP Funkfrequenzen werden bei strukturierten WLANs (also WLANs mit mehr als einem AP und überlappenden Funkzellen) nach der 1, 6, 11er Regel mit einem Kanalabstand von 5 Kanälen vergeben damit es nicht zu Interferenzen und Störungen kommt !
Siiehe hier:
http://www.elektronik-kompendium.de/sites/net/0907031.htm -->> Kanalaufteilung
UKW Radio Sender packt man ja auch aus demselben Grund sinnigerweise nicht alle auf eine Frequenz was ja auch dann Störungen und Überlagerungen verursachen würde.
Vergiss also diesen Rat ganz schnell und teile die Frequenzen immer mit einem 5er Kanalabstand ein !
Bitte warten ..
Mitglied: xpstress
27.12.2011 um 20:25 Uhr
Hallo,

danke für die Antworten, noch was zur Erklärung hätte ich ja vorneweg schon sagen können, die AP werden alle einzeln per Ethernet angebunden.

Also werde ich die Kanalabstände beachten die SSID gleich lassen und auch die Zugangsdaten inkl Verschlüsselung.

Werde nächstes Wochenende mal an den Start gehen.

Grüße und danke für die Antworten

Xpstress
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
27.12.2011 um 20:50 Uhr
Sorry Aqui,
ich musste die Regel kommentieren.

Gleiche SSID (WLAN Kennung)
Gleiche Verschlüsselung
Gleiches Schlüsselpasswort
Zustimmung
Achtung: Frequenzen nach der 1, 6, 11er Regel vergeben !
Das ist eine amerikanische Regel und für fast den Rest der Welt nicht gültig. Trotzdem wird sie vielfach eingesetzt und in vollen Straßen ist das durchaus hilfreich. Hier gibt es die Kanäle 1 - 5 - 9 - 13, die man gleichzeitg betreiben kann.
Hat jemand Schiweigkeiten damit ? - Ja, Amerikaner, die beim Reisen vergessen dei Region umzustellen. Deren WLAN Ist dann auf die Kanäle 1-11 begrenzt.
Aber niemals die beiden Regeln gemeinsam benutzen! Dann gibt es große Interferenzen.
Das später in der Diskussion erwähnte Handover wird mit den umfunktionierten Routern nicht besonders klappen. Solange man aber nur Daten und kein Telefon oder Video im Gehen, also echt mobil nutzt, wird die zu erwartende Ausfallzeit nicht so stören.
Der Client unterscheidet die APs niemals an den Kanälen. Die dürfen sich laut Standard ja auch dynamsich verändern. Dafür gibt es die MAC. Ein WLAN Paket beinhaltet also zusätzlich die HW-Adresse (MAC) des APs.

Gruß
Netman
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Microsoft

Lizenzwiederverkauf und seine Tücken

(5)

Erfahrungsbericht von DerWoWusste zum Thema Microsoft ...

Ähnliche Inhalte
Server-Hardware
gelöst W-Lan Router in Domände mit Sophos einbinden (20)

Frage von Hendrik2586 zum Thema Server-Hardware ...

UMTS, EDGE & GPRS
LTE oder UMTS Router mit LAN Anschluss (6)

Frage von Stefan3110 zum Thema UMTS, EDGE & GPRS ...

Router & Routing
gelöst Proxmox Netzwerk: LAN Netz ohne Router (2)

Frage von sebastian2608 zum Thema Router & Routing ...

LAN, WAN, Wireless
Neuer Google-Router: Google Wifi bietet mehrere Wifi Points

Link von runasservice zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (17)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Netzwerk
Windows 10 RDP geht nicht (16)

Frage von Fiasko zum Thema Windows Netzwerk ...

Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...