Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Microsoft Sicherungstool Funktionsweise unverständlich

Frage Sicherheit Sicherheits-Tools

Mitglied: JumpFrog

JumpFrog (Level 1) - Jetzt verbinden

20.04.2009, aktualisiert 10:19 Uhr, 4213 Aufrufe, 4 Kommentare

MS Tool Verständnisproblem....

Hallo,

gleich zu Anfang will ich nochmal die Definition von Inkrementel und Differentiel klären.

Inkrementel bedeutet das alle Daten die seit der letzen Inkrementellen Sicherung geänder wurden gesichert werden.

Differentielle Sicherung bedeutet das immer seit der letzen Komplettsicherung.

folgendes (ausgedachtes) Szenario:

Eine Firma will auf ihren 10-15 Pc´s ,mit hilfe eines Sicherungstools, Backup´s erstellen. Allerdings soll die BackupSoftware nichts kosten also greifen sie auf das von MS mitgelieferter Sicherungstool zurück.
Als Sicherungsverfahren wurde sich für Inkrementel entschieden.



Nun kommen wir zu dem eigentlichen Problem!

Wenn ein Sicherungsautrag erstellt wird, werden beim erstmaligem durchlauf alle Daten gesichert.
Beim 2ten durchlauf wird allerdings die erstelle Datei von der ersten Sicherung nur größer. Was bedeutet das zwar das Inkrementelle Verfahren angewendet wird aber es trotzdem nur eine Datei bleibt.

Wie also kann ich jetzt ein Inkrementelles Verfahren realisieren?
Ganz einfach, indem ich einfach einen Zeitplan erstelle und für jeden Tag ene Seperate Sicherung erstelle mit Namen.
Problem dabei ist nur das so etwas recht zeitaufwendig ist. Da ich an jedem PC so ein Zeitplan erstellen müsste.

Wie kann ich also schneller realisieren?

Da ist die Frage die ich nicht beantworten kann.

Ihr vielleicht?

Vielen Dank schonmal für eure Hilfe.

LG JumpFrog

PS: Wie oben steht ist es ein ausgedachtest Szenario, also kann ich alles nur Lokal an meinem PC testen. Das BS um das es sich handelt is XP Prof.
Mitglied: 42396
20.04.2009 um 19:26 Uhr
Hallo JumpFrog,

man kann NTBackup auch über die Befehlszeile starten... sprich auch über ein Script.

Siehe dazu den Hilfe-Index von NTBackup Schlüsselwort "Batchdateien, Befehlszeilenparameter" und Schlüsselwort "Sichern von Daten, Batchdateien"

Oder:
Du richtest die Sicherungsaufträge auf einem PC ein (Autragsplaner). Die geplanten Aufträge werden unter C:\Windows\Tasks gespeichert. Wenn Du auf den Autrag gehst und dann rechte Maustaste Eigenschaften auswählst. Findest Du auf dem Reiter "Tasks" unter Ausführen die Befehlszeile.

Dann müsste man eigentlich auch die Aufträge auf die anderen PCs übertragen können.

In NTBackup selbst habe ich keine Export-Möglichkeit gefunden.


Das habe ich selbst nicht ausgetestet. Ist halt "meine Theorie". Würde ich an Deiner Stelle auch erst einmal in einer virtuellen Umgebung ausprobieren.

Hoffe, ich konnte helfen... oder Anregungen geben.
Bitte warten ..
Mitglied: JumpFrog
21.04.2009 um 08:44 Uhr
Das mit dem Batch werde ich mir genauer anschauen, aber was ich bis jetzt darüber gelesen habe war halt nicht wirklich die lösung meines Problemes.

Ein Freund hat mich auf die Idee gebracht es so zu machen das jeder PC auf dem Server Speichert und der Server dann jeden Tag eine Sicherung erstellt.

Was meint ihr dazu? zu umständlich ich oder garnicht mal so dumm?

LG JumpFrog

EDIT:

Ich muss sagen je mehr ich über die Inkrementelle Backupverfahrensweiße nachdenke desto unverständlicher wird es für mich.

Geh ich der annahme richtig das die Inkrementelle Verfahrensweiße nur den Vorteil bringt das bei der Sicherung weniger Platz benötigt wird?
Wenn dem der fall ist. Ist es ja wirklich egal ob es 1 Datei ist oder ob es mehrere sind. Schliesslich wird die Datei nur um die Geänderten Daten größer. Anders ist es Natürlich wenn man die Sicherungen auf Externe Medien wie DVD oder so gebrannt wird.
Bitte warten ..
Mitglied: JumpFrog
21.04.2009 um 14:01 Uhr
Also im Moment sieht es so aus:

Ich habe mir die Hilfsdatei mal angesehen.

So wirklich schlau werde ich nicht daraus. Ich habe schon folgende Varianten versucht:
>ntbackup backup "C:\Sicherung\test"
>"@Sicherung"
>/J {"Sicherung2"}
>[/G {"GUID_Name"}]
>[/T { "Bandname"}]
>[/N {"SichChristian"}]
>[/F {"F:\Projektarbeit\Sicherungen\Sicherung3.bkf"}]
>[/D {"Dies ist eine Testsicherung"}]
>[/A] [/V:{no}]
>[/R:{no}]
>[/L:{f}]
>[/M {incremental}]
>[/RS:{no}]
>[/HC:{on}]
>[/SNAP:{off}]

Also fehler kamm dann dies: 1

Dann habe ich das versucht:
>ntbackup backup "C:\Sicherung\"
>/J {"Sicherung2"}
>[/T { "Bandname"}]
>[/A] [/V:{no}]
>[/M {incremental}]

Das ergebnis war in etwas das selbe.

Also dachte ich mir nehm ich doch einfach ein Beispiel und ändere es ab.

dabei kamm das raus:
>ntbackup backup d:\ /j "Mein Auftrag 2" /a /t "Sicherung über Befehlszeile 1" /m copy

Dabei kamm kein fehler aber passiert ist auch nichts....

EDIT:

>ntbackup backup C:\Sicherung\ /J {"Sicherung2"} /T { "Bandname"} /A /V:{no} /M {incremental}

Hab es nun mal so geschrieben und es kamm keine fehlermeldung.. aber passiert ist trotzdem nichts. Ich bin langsam an verzweilfen...
Bitte warten ..
Mitglied: 42396
21.04.2009 um 19:25 Uhr
Mit einem Server zu arbeiten ist natürlich viel einfacher... da hat Dein Freund recht.

Bisher hast Du aber nichts von einem Server erwähnt (oder habe ich es überlesen?)

Wenn Du ein Netzwerk mit einem (Datei-) Server hast, werden die Dateien eh normalerweise nicht auf den Workstations, sondern in einer (oder mehreren) Freigabe / Ordner auf dem Server gespeichert.

Dann brauchst Du nur die Sicherungsaufträge in NTBackup auf dem Server einrichten und die Ordner, bzw. die Dateien darin sichern lassen.
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Windows Netzwerk
Tracert Ergebnis unverständlich
Frage von SauseMausWindows Netzwerk3 Kommentare

Moin allemann, Habe ein Verständnisproblem: hier einen Screenshot vom Kumpel, der einen Tracert auf seine eigene IP Adresse gemacht ...

Firewall
Funktionsweise einer Multilayer Firewall
gelöst Frage von AzaturFirewall1 Kommentar

Hallo zusammen, ich bräuchte mal etwas Hilfe beim Verständnis einer Multilayer Firewall. Wie der Name schon sagt arbeitet diese ...

Firewall
Funktionsweise Layer 2 Firewall
Frage von griss2015Firewall5 Kommentare

Moin, wie funktioniert eine Layer 2 Firewall? Dazu müsste die Appliance ja als Switch fungieren, um an alle Netzwerkverbindungen ...

Router & Routing
Viprinet Router - Funktionsweise
gelöst Frage von 118080Router & Routing10 Kommentare

Moin :-) Kann mir jemand die Funktionsweise der Viprinet Router erklären? Werden die als "normale" Router gebraucht oder zwischen ...

Neue Wissensbeiträge
Viren und Trojaner

Deaktivierter Keylogger in HP Notebooks entdeckt

Information von bitcoin vor 16 StundenViren und Trojaner1 Kommentar

Ein Grund mehr warum man Vorinstallationen der Hersteller immer blank bügeln sollte Der deaktivierte Keylogger findet sich im vorinstallierten ...

Router & Routing

Lets Encrypt kommt auf die FritzBox

Information von bitcoin vor 19 StundenRouter & Routing

In der neuesten Labor-Version der FB7490 integriert AVM unter anderem einen Let's Encrypt Client für Zugriffe auf das Webinterface ...

Internet

Was nützt HTTPS, wenn es auch von Phishing Web-Seiten genutzt wird

Information von Penny.Cilin vor 3 TagenInternet17 Kommentare

HTTPS richtig einschätzen Ob man eine Webseite via HTTPS aufruft, zeigt ein Schloss neben der Adresse im Webbrowser an. ...

Webbrowser

Bugfix für Firefox Quantum released - Installation erfolgt teilweise nicht automatisch!

Erfahrungsbericht von Volchy vor 4 TagenWebbrowser8 Kommentare

Hallo zusammen, gem. dem Artike von heise online wurde mit VersionFirefox 57.0.1 sicherheitsrelevante Bugs behoben. Entgegen der aktuellen Veröffentlichung ...

Heiß diskutierte Inhalte
Batch & Shell
Trusted Sites für alle User auf dem PC einpflegen
Frage von xXTaKuZaXxBatch & Shell12 Kommentare

Aufgabestellung: Es sollen auf 1 PC (bzw. mehreren PCs) vertrauenswürdige Sites per Powershell eingetragen werden, die für alle User ...

Voice over IP
Telefonstörung - Ortsrufnummern kein Verbindungsaufbau
Frage von Windows10GegnerVoice over IP10 Kommentare

Hallo, sowohl bei uns als auch beim Opa ist es über VoIP nicht möglich Ortsrufnummern anzurufen. Es kommt nach ...

Vmware
DOS 6.22 in VMWare mit CD-ROM
gelöst Frage von hesperVmware10 Kommentare

Hallo zusammen! Ich hab ein saublödes Problem. Es ist eine VMWare mit DOS 6.22 zu erstellen auf dem ein ...

Cloud-Dienste
PIM als SaaS Nutzungsgebühr
Frage von vanTastCloud-Dienste8 Kommentare

Moin, wir haben uns ein PIM (Product Information Management) nach unseren Ansprüchen für viel Geld als SaaS-Lösung bauen lassen. ...