Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Migration von W2K3 SBS zu W2K3 SBS ?

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: gnomito

gnomito (Level 1) - Jetzt verbinden

05.08.2005, aktualisiert 20.02.2008, 9642 Aufrufe, 12 Kommentare

Hallo,
ich habe da ein Problem mit einer SBS 2003 Installation. Auf einem SBS 2000 Server erfolgte vor mehreren Wochen ein Upgrade von SBS 2000 auf SBS 2003. In der Folge zeigten sich einige Probleme die sich kaum noch beheben lassen und jetzt durch eine Quasi-Neuinstallation des SBS 2003 mit Migration von der alten Maschine behoben werden sollen:

Der Kunde hatte beim Upgrade keine ausreichenden Backups angelegt, sodass beim Upgrade trotz diverser Fehlermeldungen und Abstürze kein Weg zurück mehr möglich war. Seit dem Upgrade können Backups nur noch mit Plattenimages erledigt werden. Backup Exec mit Bandlaufwerk legt den Server lahm. Verantwortlich hierfür scheint der VSS Dienst zu sein, der leider von jeder Backupsoftware für die Sicherung von SQL und Exchange benutzt wird. Da sich die Kosten für die Behebung der vielen Fehler in diesem System mittlerweile zu einem echten Kostenpunkt entwickelt hat, möchte der Kunde nun den SBS 2003 Server neu aufzusetzen auf eigener neuer Hardware.

Meine Frage hierzu lautet: Ist es möglich eine Migration von SBS 2003 zu SBS 2003 durchzuführen und wenn ja, wie muss man sich das vorstellen ? Mit admt wird es nicht gehen, da ja zumindest ein Trust notwendig ist, der zwischen zwei SBS Domänen nicht möglich ist. Könnte es vielleicht mit einem zweiten Windows 2003 Standard Server als DC in der ersten SBS Domäne funktioniern ? Die Migration des AD etc. könnte ja dann vielleicht von da aus auf den neuen SBS 2003 stattfinden. Ich bin da etwas ratlos.

Habt ihr da eine Idee ? Vielen Dank für Eure Hilfe
Grüße
Mitglied: Ritchy
05.08.2005 um 18:25 Uhr
Hallo,

ja, das kann man machen.

Setze einfach den neuen SBS2003 Server auf und bevor er das ActiveDirectory installieren will brichst du die Installation ab. Er fragt dich nach dem Domainnamen, usw. da musst du die Inst. beenden. Er legt dir ein Icon auf den Desktop mit dem du später die Installation fortsetzen kannst.

Anschließend nimmst du den neuen SBS als zusätzlichen DC in die alte SBS 2003 Domäne.

Aber ACHTUNG: Schreib dir vorher den alten Exchange Org. Namen aus dem Exchange Systemmanager raus (genau).

Nun probierst du die FSMO-Rollen per AD GUI auf den neuen Server zu verschieben und ihn zum zusätzlichen Katalogserver zu machen. Klappt das gib ihm etwas Zeit zum replizieren.

Klappt das nicht, so schaltest du den alten weg (Netzwerkverbindung trennen) und fügst dem neuen die Rollen mit NTDSUTIL zwangsweise auf und machst ihn auch gleich zum globalen Katalogserver. Prüfe anschließend die korrekte Funktion mit DCDIAG und NETDIAG aus den Supporttools.

Nachem der neue dann als Domänencontroller läuft bereinigst du das AD mittels ADSIEDIT.MSC von den Einträgen des alten Exchange, danach führst du die Installation weiter und verwendest für den neuen Exchange den gleichen Organisations-Namen, den du vorher aufgeschrieben hast.

Wenn alles fertig installiert ist, holst du dir die Exchange-Datenbank vom alten Server, und schiebst sie dem neuen Exchange unter, siehe das Tutorial hier in der Exchange-Section von mir.

Gehe genauso vor wie im Tutorial: http://www.administrator.de/Exchange_2000%7C2003_Datenbank_sichern%2C_n ...

Anschließend hast du das Ding wieder am laufen.

Mit freundlichen Grüßen
Ritchy
Bitte warten ..
Mitglied: gnomito
07.08.2005 um 23:56 Uhr
Hallo Ritchy,

vielen Dank. Deine Tips werden mir viel Ärger und Zeit sparen. Gerade auf den Trick mit dem Exchange wäre ich nicht gekommen.

Viele Grüße
Gnomito
Bitte warten ..
Mitglied: Ritchy
18.08.2005 um 21:42 Uhr
Hallo,

habe das bei mir testweise mal durchgezogen. Klappt eigentlich so, wie angegeben.

Allerdings ein Problem: Führ man das Setup einfach weiter, wird man nicht nach dem Organisationsnamen des Exchange gefragt, das Setup vergibt den automatisch.

Man muss also erst von der CD2 das Exchange Setup händisch aufrufen und erst wenn Exchange fertig installiert ist, die CD1 wieder einlegen und ERST DANN das Setup weiterführen.

Nochmal: Erst CD1 bis er CD2 verlangt, dann abbrechen. Anschließend DC in Domäne, Rollen, globaler Katalog, DNS, usw. mit ADSIEDIT alte Exchange Einträge aus AD entfernen.

Wenn damit fertig, Rebooten, dann CD2 einlegen, Exchange installieren.

Dann wieder CD1 rein und Setup fortführen. Er sollte dann erkennen, dass Exchange bereits installiert ist und nur noch den Rest installieren...

Mit freundlichen Grüßen
Ritchy
Bitte warten ..
Mitglied: gnomito
26.08.2005 um 12:32 Uhr
Hallo Ritchy,

vielen Dank für den Hinweis. Wie wäre das denn, wenn man jetzt auf Windows 2003 Standard aufrüsten wollte, d.h. den DC als einen W2K3 Standard Server, MS SQL auf einen zweiten Standard Server und Exchange ebenfalls auf einen eigenen Server ? Das Vorgehen müsste doch vergleichbar sein ?

Vielen Dank für deine Unterstützung.
Gnomito
Bitte warten ..
Mitglied: Ritchy
26.08.2005 um 13:20 Uhr
Hallo,


sicher, ist das gleiche Prozedere...

W2K3 neuaufsetzen
In Domäne nehmen
Zum DC machen mit DCPROMO
Rollen und Katalog verschieben
SQL-Server aufsetzen, wobei du dir den 3.ten sparen kannst, allerdings dann ohne Redundanz für das AD.

Weiteren Server aufsetzen
In Domäne nehmen, DC/oder keinen DC, Exchange sollte nicht auf einem DC laufen, geht aber trotzdem.
Exchange mit Parameter /DISASTERRECOVERY ausführen oder
AD Einträge entfernen und komplett neu aufsetzen.
Wobei ich nicht weis, ob man den Exchange vom SBS2003 als Stand-Alone verwenden kann, ohne das er auf einem SBS2003 läuft. Ich denke schon, der Key müsste verwendbar sein, Lizenzrechtlich ist das natürlich nicht in Ordnung.
Dann wieder nach Tutorial...

Mit freundlichen Grüßen
Ritchy
Bitte warten ..
Mitglied: gnomito
26.08.2005 um 17:23 Uhr
Hallo Ritchy,

Lizenzen sind kein Problem. Die sind alle vorhanden aus dem Aktion Pack und dann noch diverse für SQL, Exchange und entsprechende Clients.

Vielen Dank für die Hilfe. Ich werde das jetzt mal durchplanen, dann Festplattenimages der entsprechenden Systeme anlegen und dann versuche ich mal mein Glück.

Grüße
Gnomito
Bitte warten ..
Mitglied: entpoetisierer
20.09.2005 um 12:00 Uhr
Mir hat bei dieser Problematik folgender KB-Artikel geholfen (auch wenn er offiziell nicht für die Migration empfohlen wird):


Allerdings sind danach trotzdem noch einige Nacharbeiten nötig (vor allem nach der Installation der Service Packs). Größte Vorsicht ist bei der Replikation der öffentlichen Ordner geboten, das Offline-Adressbuch macht bei mir noch kleinere Probleme.
Bitte warten ..
Mitglied: kingzeus
27.07.2007 um 16:46 Uhr
Hallo bin neu hier!
bin gerade bei meiner ersten SBS 2003 zu SBS 2003 migration. Hbe zwar von Microsoft was gefunden bringt mir aber leider nicht.
Ich habe eine neue Server Hardware eingekauft und müsste jetzt das vorhandene System (SBS 2003) auf der neuen Harware verfügbar machen. Replizieren der User, Gruppen, Postfächer usw. Mein Problem MIcrosoft schreibt ein Dokument mit einer Anleitung nur der Hacken an der geschichte ist der Domain name wurde sich bei der Migration ändern (was er nicht soll. Die user sollen sich gleich nach der fertigstellung mit Ihren Clients auf den Server Verbinden können und alles so vorfinden wie es was). Wie gesagt meine erste migration habe diesen Prozess noch niemals durch geführt. Bräuchte deshalb eine Deppensichere anleitung kann mitr da jemand weiter helfen? Ich habe zwar den Eintrag von Ricky gelesen aber nur die hälfte davon verstanden. Bitte bitte bitte helft mir. Bzw. reicht mir ein link zu einer Beschreibung.
Mit freundlichen Grüßen
KingZeus
Bitte warten ..
Mitglied: kingzeus
07.08.2007 um 19:43 Uhr
Hallo !
Durch diese Migration ändert sich aber der Hostname. Da muste ich die Clients trotzdem angreifen. Den Hostnamen später zu ändern ist nicht möglich.
Gibst für das Problem auch eine Lösung sonnst hat die Migration ja keinen Sinn wenn ich eh wieder am Client herumwerken muss. Das Abgleichen mit zusätzlichen DC geht aber nicht über Exchange es wird zwar abgeglichen aber nicht am Client da muss man händisch den Exchange eintragen. Unter 2003 Server (nicht SBS) geht das dann Automatisch da wird bei der änderungen des Hauptserver der neuen Automatisch bei den Clients eingetragen.
Mit freundlichen Grüßen
KingZeus
Bitte warten ..
Mitglied: Ratondeau
20.02.2008 um 10:59 Uhr
Hallo,

habe den Beitrag hier aufmerksam verfolgt. Da sich der Name der Firma geändert hat müsste ich auch den Domänennamen auf dem Zielserver umbenennen. Funktioniert die Migration dann auch ohne Probleme, oder wird dann AD etc. nicht repliziert?

Danke

Matthias
Bitte warten ..
Mitglied: kingzeus
20.02.2008 um 12:44 Uhr
Wenn du auf eine andere Domain Migrierst kannst Du die MS anleitung nutzen.
Mit neuer Domain solte dies kein Problem sein.
Vergiss nicht anpassen der Clients und des Exchange Servers.
Bitte warten ..
Mitglied: Ratondeau
20.02.2008 um 13:51 Uhr
Hallo,

danke für den Tip aber welche anleitung meinst du genau ist es die: http://technet2.microsoft.com/WindowsServerSolutions/SBS/en/library/62e ...

oder die weiter oben von Jens Fuhrman hier im Thema?
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(1)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Windows Server
gelöst Migration von SBS 2011 auf Win2012R2 wird neuer DNS Server nicht erkannt (11)

Frage von tomeknfr zum Thema Windows Server ...

Windows Server
gelöst SBS 2011 Migration zu Windows 2012 R2 inkl. Exchange Migration (40)

Frage von Odde23 zum Thema Windows Server ...

Windows Netzwerk
Windows Server 2003 SBS Netzwerk durch neuen Server Ersetzen (9)

Frage von MultiStorm zum Thema Windows Netzwerk ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Outlook & Mail
Outlook 2010 findet ost datei nicht (18)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...