Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Mobile Clients an SBS 2011 anbinden

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: HKN.Berlin

HKN.Berlin (Level 1) - Jetzt verbinden

12.10.2012 um 15:38 Uhr, 2371 Aufrufe, 10 Kommentare

Hallo an alle!

Wie kann ich einen Client an mein SBS 2011 anbinden, der unterwegs mit einem Surfstick auf das Internet zugreift?

Ich weiß, dass es in diesem Fall mit VPN über das Companyweb geht und so auch Outlook Web Access möglich ist.

Aber kann man auch eine Anmeldung an die Domäne ermöglichen, so wie die stationären Clients im Büro?


Danke und viele Grüße!
Mitglied: keine-ahnung
12.10.2012 um 15:48 Uhr
Hi,

die sichere Variante: VPN-Router im SBS-Netz und entsprechend eingerichteter VPN-Client auf dem mobilen PC.
die unsichere Variante: ... ne, lieber nicht

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: HKN.Berlin
12.10.2012 um 15:51 Uhr
Danke Thomas! Das würde dann aber heißen, die Anmeldung erfolgt lokal an dem CLient und nicht an der Domäne und nach dem Hochfahren des Betriebssystems, erfolgt die VPN Anbindung an das SBS Netz?
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
12.10.2012 um 16:00 Uhr
Nein. Wenn Du sicherstellst, dass sich Internet-Connect und der VPN-Aufbau als Dienst starten lassen, steht das VPN bereits vor der Benutzeranmeldung und Du kannst Dich direkt an der Domäne anmelden.

Ich bin mir allerdings nicht sicher, ob das mit einem HSPA-Stick so funktioniert - sollte aber eher gehen.

Was willst Du eigentlich damit bezwecken ... in der Regel ist das Arbeiten bei einem normalen DSL-Anschluss durch den upstream in der Firma recht limitiert...

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: HKN.Berlin
12.10.2012 um 16:08 Uhr
Mein Kunde ist Architekt und möchte sich gern auch auf der Baustelle mit dem Netzwerk verbinden, da es dort ein kleines Büro gibt. Leider ohne DSL, daher der Surfstick. Oder fällt dir noch eine bessere Lösung ein?
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
12.10.2012, aktualisiert um 16:21 Uhr
Eher nur mechanisch besser... Da es auf dem Bau oft ruppig zugeht ist ein Surfstick nicht immer das Beste und ein kleiner UMTS / WLAN Router:
http://www.administrator.de/wissen/mifi-router-statt-umts-gsm-usb-stick ...
oder noch besser ein Model wo du den vermutlich schon vorhandenen Surfstick einstecken kannst:
http://www.tp-link.com.de/products/details/?model=TL-MR3020
ist die erheblich bessere Lösung für so ein Umfeld. Zumal bei schlechtem Empfang der Router Antennen technisch sich besser und einfacher positionieren lässt um auch die nötige Performance/Bandbreite zu bekommen.
Hat außer der mechanisch besseren Prognose auch den Vorteil das auch mal der Kollege des Architekten zusätzlich ins Netz kann...
Egal ob Router oder Stick ist auch eine Domänenanmeldung natürlich immer damit machbar. Wie dachtest du wohl machen andere Unternehmen das mit Benutzern in einer AD ?! Ein klassisches VPN Szenario was logischerweise tausendfach genutzt wird von remote... Auch wenns eigentlich nicht erforderlich ist.
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
12.10.2012, aktualisiert um 16:30 Uhr
Das erklärt immer noch nicht, warum er sich in die Domäne verbinden will. Weil es schick ist? Will er irgendein CAD-Programm, oder was immer Architekten benutzen, mit dem Server verbinden?

Macht eventuell auch Sinn, dass ganze über remote sessions abzuwickeln (Terminalserver oder auf einen PC, der im Büro läuft via Teamviewer, VNC mit bspw. OpenVPN oder oder ...).

Wenn er bloss irgendwelche Daten einsehen will, könnte man das über den remote-Arbeitsplatz realisieren resp. über ein NAS. etc. etc.

Hängt irgendwie alles vom Zweck des connects ins Büro ab.

LG, Thomas

edit: ich lese gerade, dass er auf der Baustelle ein Büro hat. Ich vermute auch mal, dass er noch eine Weile als Archtiekt arbeitet und immer mal so ein Problem haben wird. Ich habe z.B. einen Lancom 1781A-3G, die Brüder bauen jetzt auch Router mit integriertem 4G-Modem - abwärtskompatibel zu 3G. Bisschen aufwändig, sich in die Truhen einzuarbeiten, aber dann kannst Du eine LAN-LAN-Kopplung ins "richtige" Büro machen, ist dann sicher die eleganteste, wenn auch nicht unbedingt die preiswerteste Methode. Dann halt abhängig vom Einsatzzweck entweder direkt in die Domäne anmelden (wenn nur wenig Daten verarbeitet werden müssen) oder RDP, wenn viele Daten anfallen ... bei einem normalen ADSL-Anschluss wirst Du sonst adelig.
Bitte warten ..
Mitglied: HKN.Berlin
12.10.2012 um 16:37 Uhr
Danke! Aber ich glaube, das ist etwas überdimensioniert. Letztlich geht es nur darum, Emails auf der Baustelle abrufen zu können und an den Plänen weiterzuarbeiten. Letzteres geht ja auch offline und synchronisiert wird dann im Hauptbüro.
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
12.10.2012 um 16:44 Uhr
Ja mei,

dann reicht Dir doch der Zugriff via OWA? Brauchst Du nicht mal eine VPN-Lösung dazu ...

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: HKN.Berlin
12.10.2012 um 16:59 Uhr
Muss ich nur noch meinen Kunden überzeugen Vielen Dank jedenfalls!
Bitte warten ..
Mitglied: 2hard4you
12.10.2012, aktualisiert um 20:49 Uhr
Moin,

ansonsten meldet man sich mit gespeicherten Credentials lokal an der Domain an, baut den VPN-Tunnel auf und ist dann halt eben im Netzwerk. (frei nach Neo aus *The Matrix* - "I'm in!") Man sollte halt immer dann die Zeiträume beachten, falls mal das Passwort abläuft - da steht man sonst im Regen, selbst wenn man trocken steht ^^

Gruß

24
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Windows Netzwerk
Windows 10 Clients am SBS 2011 (20)

Frage von sklchris zum Thema Windows Netzwerk ...

Windows Server
gelöst SBS 2011 - Domäne (7)

Frage von MiSt zum Thema Windows Server ...

Windows Server
gelöst Einrichten SBS 2011 mit Hybrid Router (12)

Frage von stolli zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (20)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Outlook & Mail
gelöst Outlook 2010 findet ost datei nicht (19)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Festplatten, SSD, Raid
M.2 SSD wird nicht erkannt (14)

Frage von uridium69 zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...