Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Monitoring - Welche sind die wichtigsten Vitalfunktionen eines Servers

Frage Netzwerke Netzwerkmanagement

Mitglied: limean

limean (Level 1) - Jetzt verbinden

29.08.2009, aktualisiert 12:54 Uhr, 4414 Aufrufe, 5 Kommentare

Hi,

als neues Mitglied in unserem Admin-Team auf der Arbeit möchte ich das bestehende Condition Monitoring verbessern.
Alle zu überwachenden Server sollen zu ca. 99,96% hochverfügbar gehalten werden.

Heute bestehen zwar Regeln und Verfahren, wie Fehlerfälle eskaliert werden. Leider sind sie nicht sauber dokumentiert.
Ich möchte das ganze Monitoring sauber aufbauen und dokumentieren. Dabei gehe ich den Weg der kleinen Schritte.

Zuerst möchte ich mit der Festlegung der allerwichtigsten, zu überwachenden Serverfunktionen beginnen.
Im Laufe der Zeit sollen dann aus der täglichen Erfahrung heraus die Berücksichtigung und Eskalation der Fehlerfälle ausgeweitet werden.
Hintergrund ist auch der, dass durch eine Flucht von Eskalations-E-Mail der Admin nicht hypersensibilisiert wird, sodass er
nicht mehr auf die dringlichen Notifikations-E-Mails reagiert.

Ad hoc fällt mir zu den wichtigsten Serverfunktionen - sind ja eher Komponenten - ein:

- PSU-Ausfall
- Raidcontroller-Ausfall
- HDD-Ausfall
- Lüfter-Ausfall
- CPU-Temp. außerhalb der Norm

Welche Erfahrungen habt ihr gemacht? Was würdet ihr als die wichtigsten, zu überwachenden Serverfunktionen nennen.

Vielen Dank im Voraus und ein schönes WE.

Limean
Mitglied: maretz
29.08.2009 um 13:14 Uhr
du hast da die hardware beschrieben... Ich sag mal wenn die Ausfällt dann wirst du als Admin ja eh sofort was merken (idR. klingelt dein Telefon dann nämlich wie wild und jeder User erzählt dir das was nich geht - und er das aber ganz dringend und jetzt sofort benötigt!)

Ich würde viel relevanter finden die DIENSTE des jeweiligen Servers zu überprüfen... Denn wenn dir z.B. auf dem Exchange-Server die Store.exe wegnagelt dann hat die CPU relativ wenig zu tun, HDD usw. machen auch nen ruhigen. Dein Monitoring sagt also "jo, leg dich schlafen, is alles ok". Deine Exchange/Outlook-User werden dir da aber sehr schnell was anderes erzählen (vermute ich...)

Andersrum: Fliegt dir grad die CPU schon durchs Gehäuse dann wird auch sofort der Exchange stehen -> dein System sollte also sofort Alarm schlagen... (wobei ich durchaus nicht der meinung bin das nen HW-Monitoring und nen SW-Monitoring sich gegenseitig ausschliessen - ich würde beides machen)
Bitte warten ..
Mitglied: manuel-r
29.08.2009 um 17:59 Uhr
Ich konzentriere mich primär auch auf die Dienste. Es bringt mir gar nichts zu wissen, dass die CPU nur 40° hat, die n Lüfter gemächlich ihre Runden drehen und beide Netzteile Spannung bringen.
Viel wichtiger ist zu wissen, dass je Server die darauf untergebrachten Dienste ordnungsgemäß ihre Arbeit verrichten und die User in der gewünschten Geschwindigkeit bedienen. Das ist nämlich auch das einzige, was meinen Chef und die Kollegen interessiert.
Kein Mensch interessiert sich dafür, ob ich irgendwas optimiere um ein paar Prozent Rechenleistung zu sparen, das SAN besser auszulasten oder sonst was. Aber wenn ein Dienst steht merken das alle sofort und beschweren sich zu recht. Schließlich können sie nicht arbeiten.
Das heißt natürlich nicht die Hardware zu vernachlässigen - nur halt nicht primär. Bei mir ist ohnehin alles redundant und meldet, wenn eine Komponente Ausfall hat. Dann ist ausreichend Zeit zum reagieren.
Das muss natürlich nicht für jeden zutreffen. Ich hab's in der Beziehung nämlich recht einfach: Sollte einer meiner ESX Totalausfall haben ziehen die Maschinen halt auf einen anderen ESX um bis der ausgefallene wieder läuft
Bitte warten ..
Mitglied: limean
29.08.2009 um 19:43 Uhr
Hi,

vielen Dank für eure Anregungen.

Ich gebe euch Recht: Die Dienste stehen für unsere Kunden und letztlich für uns im Vordergrund.
Das Monitoring besteht aus zwei Teilen: HW- und SW-Monitoring mit zwei unterschiedlichen Tools.

Das Monitoring soll im Idealfall proaktiv sein: ich reagiere, bevor das Dach in Flammen steht.
Wenn die redundante PSU ausfällt, habe ich zwar noch genügend Zeit zum Reagieren, aber ich weiß,
dass dieser Zustand für eine Hochverfügbarkeit nicht akzeptabel ist und versuche, schnellstmöglich Abhilfe zu schaffen.

Konzentriert man sich auf die HW: fällt euch da als unbedingt meldepflichtige Ausfälle noch was ein?
Bitte warten ..
Mitglied: manuel-r
29.08.2009 um 20:02 Uhr
Wenn es rein um die Hardware geht fallen mir ein
  • CPU-Temperatur die länger als Zeit x am oberen Limit liegt
  • Sehr viele Speicherfehler
  • Ausfall einer Platte im RAID
  • Ausfall eines oder mehrerer Lüfter
  • Störungen in der Spannungsversorgung
  • Sehr hohe Lüfterdrehzahlen
Das bezieht sich aber alles nur auf Server. Es gibt ja noch reichlich mehr an Hardware, die jeweils eigene kritische Bereiche aufweist:
  • Switche
  • Router
  • TapeLibrary
  • TK-Anlage
  • Internetzugang
  • Firewall
  • und und und
Bitte warten ..
Mitglied: limean
29.08.2009 um 21:27 Uhr
Hi manuel-r,

vielen Dank für die rasche Antwort.

Es geht vorrangig um Server eines bestimmten Herstellers, der ebenso seine Monitoring-SW dafür anbietet.
Diese Software nutzen wir bereits und wollen es auch weiterhin. Deshalb zielt meine Frage hautpsächlich auf Server ab.

Zum besseren Verständnis:
Alle anderen aktiven Komponenten decken wir mit der "globalen" Monitoring-SW ab. Diese nutzen wir auch für das Software-/Application-Monitoring. Dort laufen die HW-Alarme auf - das passiert in Form von SNMP-Traps - und werden dann als E-Mail an die Admins eskaliert. Stelle ich die Server-Monitoring-SW so ein, dass alle Alarme als E-Mail bei den Admins landen, dann mülle ich uns regelrecht zu. Das hatten wir bereits. Jetzt gilt es, mit einem kleinen und wichtigen Kern anzufangen und nach und nach alle übrigen Alarme, die als erforderlich erachtetet werden. als E-Mail eskalieren zu lassen.

Wenn ich so auf meine bisherige Liste der HW-Alarme schaue, werden die von dir genannten Fälle abdeckt. Das ist schon einmal ein Pluspunkt .

Vielen Dank und eine geruuuuhsame Nacht
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Monitoring
System Monitoring für Windows, Linux (6)

Frage von manuelw zum Thema Monitoring ...

Monitoring
gelöst Monitoring des Stromverbrauches (4)

Frage von OtenMoten zum Thema Monitoring ...

Windows Server
Monitoring von SQL Server 2012 Instanz (2)

Frage von banane31 zum Thema Windows Server ...

Neue Wissensbeiträge
Viren und Trojaner

Link: Neues Botnetz über IoT-Geräte

Information von certifiedit.net zum Thema Viren und Trojaner ...

Ubuntu

Ubuntu 17.10 steht zum Download bereit

(3)

Information von Frank zum Thema Ubuntu ...

Datenschutz

Autofahrer-Pranger - Bewertungsportal illegal

(8)

Information von BassFishFox zum Thema Datenschutz ...

Windows 10

Neues Win10 Funktionsupdate verbuggt RemoteApp

(8)

Information von thomasreischer zum Thema Windows 10 ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
Frage zu Server Rack (11)

Frage von rainergugus zum Thema Windows Server ...

Windows Installation
Windows 10 neu installieren (10)

Frage von imebro zum Thema Windows Installation ...

Switche und Hubs
gelöst VLAN für Gäste WLAN einrichten über FritzBox und Switch (10)

Frage von Elo-14 zum Thema Switche und Hubs ...