Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

motherboard kaputt - festplatte verweigert zugriff! norton schuld?

Frage Hardware Festplatten, SSD, Raid

Mitglied: trundle

trundle (Level 1) - Jetzt verbinden

22.11.2006, aktualisiert 23.11.2006, 6046 Aufrufe, 11 Kommentare

hallo,

das motherboard meines laptops ist kaputt und ich habe ihn jemand in der edv abteilung in der firma meines vaters gegeben (war ursprünglich ein firmen laptop) damit die mir es reparieren, bzw. die daten aus der völlig intakten festplatte sichern.
dabei ist ein problem aufgetaucht, von dem der edv mann sagt, dass er so etwas noch nie gesehen hätte. was er auch tat, ob er die platte in einen neuen laptop gleichen typs einbaute, ob er sie als externe festplatte nutzte, oder spezielle programme nutzte, die zur wiederherstellung und rettun von daten gedacht sind, er bekam keinen zugriff auf die festplatte, der zugriff wurde ihm verweigert.
er kann sich das nur so erklären, dass das backup programm goback von roxio (heute von norton), das teil der norton systemworks 2003 ist, oder ein anderer teil von norton dafür verantwortlich ist, er glaubt, dass dieses programm die nummer des motherboard erkennt und so festgestellt hat, dass das motherboard des anderen laptops eine andere nummer hatte und daraufhin den zugriff verweigerte.
der tolle support von norton (ironie) gab mir auf anfrage keinerlei antwort ob dies möglich ist.
etwas verzweifelt bin ich jetzt schon.
ich hoffe ihr könnt mir helfen.
liegt es tatsächlich an norton goback, dass der zugriff verweigert wird und wenn ja, wie behebt man das oder gibt es einen anderen grund?

schon im vorraus vielen dank
Mitglied: miniversum
22.11.2006 um 08:41 Uhr
Wenn er die Festplatte als zweite Platte in eien bestehendes System hinzufügt läuft ja dann keines der Programme auf dieser Platte. Da kann Norton also auch nix erkennen udn die Daten schützen.
So kann man dann auch auf die Platte zugreifen und, falls mit Rechten ausgestattet, als Administrator die Rechte der Daten auf der Platte übernehmen (wie das geht sollte er ja wissen wenn er in der EDV Abteilung arbeitet).
Was allerdings das Ganze noch behindern kann ist wenn du die Daten mit Windows Komprimiert bzw. verschlüsselt hast. Da gehts dan nur wenn du Glück hast mit einem Laptop mit identischer Hardware.

miniversum
Bitte warten ..
Mitglied: chachbings
22.11.2006 um 08:47 Uhr
Hallo,
es kann auch sein, dass bei dieser Festplatte ein Passwortschutz oder ähnliches im Bios des Notebooks eingestellt wurde. Dann hat man keinen Zugriff mehr auf diese Platte. es sieht dann so aus, als ob die Festplatte defekt ist und nicht mehr gelesen werden kann.
Diese Sicherung kann man in keinem anderen Notebook (ausser absolut baugleiches Modell) ausser Kraft setzen, da die Daten auf einem Chip auf der HDD liegen und nicht ausgelesen werden können.
Bitte warten ..
Mitglied: leknilk0815
22.11.2006 um 09:03 Uhr
Hi,
kann diese Aussage jemand bestätigen?
Mir wäre es völlig neu, daß man HDD's hardwaremäßig passwortschützen kann, zumal dies bei einem Totalcrash des NB jegliche Datenwiederherstellung verhindern würde, und das erscheint mir, gelinde gesagt, hirnrissig. Wo bitte sollte man nach einiger Zeit bei den kurzen Lebenszyklen vor allem bei NB's ein IDENTISCHES NB herbekommen, zumal auch dies dann dem Gedanken der Sichherheit widersprechen würde.

zum Thread:
frag mal bei dem Spezialisten nach, welches Format in den Eignschaften der Platte angezeigt wird. Ich vermute, es wird "RAW" sein.
Ich hatte dieses Problem in letzter Zeit ein paar mal, daß nach Umbauten an PC's plötzlich Platten, die vorher noch liefen, in einem anderen System als RAW- Format angezeigt werden und damit unzugreifbar sind. Ein Rückbau nützt da auch nix, das Format bleibt. Die Daten bekommt man mit entsprechenden Programmen wieder her, aber die Lösung dieses Problems habe ich noch nicht gefunden, da es praktisch (noch) nicht reproduzierbar ist.

Gruß - Toni
Bitte warten ..
Mitglied: Longbowa
22.11.2006 um 09:57 Uhr
Moin,

wegen plattenverschlüsselung kann ich es bestätigen.
bei uns in der Firma war auch der fall.
ibm laptop und im bios hdd-verschlusselung aktiv, nach dem board abgeraucht ist, konnte ich
die platte nur in den müll schmeissen
Bitte warten ..
Mitglied: Diskilla
22.11.2006 um 10:07 Uhr
Moin,

wegen plattenverschlüsselung kann ich
es bestätigen.
bei uns in der Firma war auch der fall.
ibm laptop und im bios hdd-verschlusselung
aktiv, nach dem board abgeraucht ist, konnte
ich
die platte nur in den müll schmeissen



Mit VERSCHLÜSSELUNG kann ich das auch bestätigen. Wenn die HDD-Verschlüsselung aktiviert ist (oder war) kannst du die Daten leider vergessen. Aber wenn du nur ein BIOS Passwort gesetzt hast dürfte das nicht das Problem des Zugriffs sein. Ich habe auch noch nie erlebt, dass man den Passwortschutz einer Festplatte nicht umgehen könnte. Bei Verschlüsselung ist das allerdings eher kritisch.

Ich hoffe mal, dass du keine HDD-Verschl. aktiviert hattest und es ein anderes Problem ist.

Noch viel Glück

Greetz Diskilla
Bitte warten ..
Mitglied: BistabileKippstufe
22.11.2006 um 11:05 Uhr
Hallo,

ich hatte in einer bekannten Computerzeitschrift gelesen, dass Festplatten von Haus aus einen Zugriffsschutz eingebaut haben, der nur meistens nicht genutzt wird. Wahrscheinlich wurde der hier von irgendeiner Seite aus aktiviert. Vielleicht kann der Hersteller der Platte Hilfe dazu geben (evt. ein Masterpasswort).

Mit freundlichen Grüßen

BK
Bitte warten ..
Mitglied: ulli1966
22.11.2006 um 11:09 Uhr
Hallo,

man kann den Symantec Produkten ja jede Menge vorwerfen, aber ich glaube nicht, das sie in deinem Fall etwas damit zu tuen haben.

Passwort geschützte Festplatten sind nicht so einfach zu umgehen.
( für Hinweise bin aber dankbar ). Da das Passwort auf den Platten abgespeichert wird.

Hierzu ein interresanter Artikel aus der c't: ATA-Sicherheitsfunktion

Grüße Ulli
Bitte warten ..
Mitglied: BistabileKippstufe
22.11.2006 um 11:36 Uhr
genau den Bericht meinte ich
Bitte warten ..
Mitglied: leknilk0815
22.11.2006 um 13:12 Uhr
ich bin platt!
Bitte warten ..
Mitglied: trundle
23.11.2006 um 09:48 Uhr
danke für die lösungsvorschläge, ich habe sie an den EDV-Mitarbeiter weitergeleitet, mal sehen was der sagt! bis ein feedback kommt kanns aber nen bisschen dauern, weil der macht meine sache ja nur nebenher.
also noch etwas geduld.
ich hoffe, die sache lässt sich lösen und meine daten sind nicht für immer verloren (wäre gar nicht so toll!!!).
Bitte warten ..
Mitglied: Diskilla
23.11.2006 um 15:14 Uhr
Der Artikel ist zwar sehr informativ, aber wie, wann und wo gibt man den ATA-Kommandos ein? In die normale Console? Oder muss man auf besondere Weise booten? ich hab selbst das Problem nicht, aber es interessiert mich. da ich es gerne lösen würde, falls es mal auftritt.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(1)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Outlook & Mail
Outlook 2010 findet ost datei nicht (18)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...