Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

MS Anleitung zur Installation von SBS2k3 wirklich sinnvoll???

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: cesarius

cesarius (Level 1) - Jetzt verbinden

22.12.2005, aktualisiert 11:53 Uhr, 3650 Aufrufe, 4 Kommentare

Guten Morgen,

gerade lese ich eine Installationsanleitung von MS für einen SBS2k3 Server, dort wird unter dem Kapitel Festplattenverteilung nur eine Festplatte für alles genutzt, lediglich eine Partitionierung von SYSTEM+SWAP und DATEN+LOGS+DATENBANK auf einer anderen Partition.
Macht es wirklich sinn ein die Logs und die Datenbank auf einer Festplatte zu packen?

Grüße!
Mitglied: rootadmin
22.12.2005 um 08:01 Uhr
Hallo,

absoluter Quatsch von MS.

die Datenbank sollte und die Daten auf einem Raid5 ablegen
System und Logs der DB auf einem zweiten Raid1 oder Raid5 je nach dem was auf dem Server noch für Dienste laufen.
Oder die Logs alle 30 min auf einen anderen Server kopieren lassen.

Die Logs einer DB (ich gehe von Oracle aus, da wir nur Oracle haben) auf der gleichen Platte zu speichern, wäre bei Physikalischen Datenverlust genau so als würde ich gar keine Logs schreiben.
Denn wenn mir mein Raid5 mit DB und Logs abraucht, wie will ich dann die DB jemals wieder herstellen.

Das wäre genau so wie wenn du die Datensicherung deines Fileservers nicht auf Band oder SAN sicherst sondern auf deine Datenpartition des Fileservers.
Bitte warten ..
Mitglied: sysad
22.12.2005 um 09:21 Uhr
Das kommt drauf an was Du machen willst....

Wenn das ein DC werden soll, ist das nicht sinnvoll, sonst kann es durchaus brauchbar sein. Vorteil, wenn man nicht für jede kleine Datei eine eigene Platte oder Partition macht, ist natürlich die leichtere Administrierbarkeit/Sicherung.

Theoretisch sicherer ist es mit vielen einzelnen Datenträgern.
Bitte warten ..
Mitglied: cesarius
22.12.2005 um 11:22 Uhr
Hallo,
ja das habe ich mir gedacht.
Auch wenn der SBS2k3 ehr für kleine Unternehmen ausgerichtet ist, seine Grenze ist ja bekanntlich bei 75 User angesiedelt, und bei solch ein Unternehmen würde ich es auch nicht wagen die Logs auf der gleichen Platte zu packen wie die Datenbank.

Auf jeden Fall hat sich MS mal wieder was tolles ausgedacht

Ein frohes Fest wünsche ich noch!
Gruß
cesarius
Bitte warten ..
Mitglied: superboh
22.12.2005 um 11:53 Uhr
Theoretisch sicherer ist es mit vielen
einzelnen Datenträgern.

Wobei man bei 5 Festplatten wiederrum sagen könnte, dass man nun eine 5mal so hohe Wahrscheinlichkeit hat, dass eine Platte ausfällt.

Eine einzelne Platte ist nie sicher

Gruss,
Thomas
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Windows Installation
Eine etwas (wirklich) speziellere Frage: Windows 10-Installation über (17)

Frage von DerFurrer zum Thema Windows Installation ...

Humor (lol)
Backups zahlen sich wirklich aus (22)

Frage von Melvin.van.Horne zum Thema Humor (lol) ...

Windows 10
gelöst Bitlocker Preboot sinnvoll? (2)

Frage von ARO-CH zum Thema Windows 10 ...

Rechtliche Fragen
Anleitungen bzw. Hilfestellungen ins Internet stellen (3)

Frage von obliterator zum Thema Rechtliche Fragen ...

Neue Wissensbeiträge
Linux Netzwerk

Ping und das einstellbare Bytepattern

Erfahrungsbericht von LordGurke zum Thema Linux Netzwerk ...

Windows Update

Microsoft Update KB4034664 verursacht Probleme mit Multimonitor-Systemen

(3)

Tipp von beidermachtvongreyscull zum Thema Windows Update ...

Viren und Trojaner

CNC-Fräsen von MECANUMERIC werden (ggf.) mit Viren, Trojanern, Würmern ausgeliefert

(4)

Erfahrungsbericht von anteNope zum Thema Viren und Trojaner ...

Heiß diskutierte Inhalte
SAN, NAS, DAS
MSA 2050 RAID Konfig (21)

Frage von Leo-le zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Netzwerkmanagement
Windows Server 2008 R2: "netsh reset" nicht verfügbar? (10)

Frage von RickTucker zum Thema Netzwerkmanagement ...

Netzwerkmanagement
Suche eine Software für Cloudverwaltung (6)

Frage von tsunami zum Thema Netzwerkmanagement ...

Google Android
Musik Wiedergabe am PC mit Smartphone über Bluetooth steuern (5)

Frage von justlukas zum Thema Google Android ...