Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

MS SQL Server 2000 unerklärliche (fast) konstante CPU-Auslastung

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: STrex

STrex (Level 1) - Jetzt verbinden

18.10.2006, aktualisiert 26.10.2006, 5134 Aufrufe, 2 Kommentare

Hallo,
momentan beschäftigt mich folgendes Problem ... Im Rahmen meiner Ausbildung administriere ich einen MS SQL Server 2000 in der Standard-Edition. Der Server selbst ist ein HP Proliant ML350 G3 mit einer Intel Xeon CPU @ 2.4GHz und 4GB Ram.

Also, das eigentliche Problem liegt darin, dass der Prozess des SQL-Servers im laufenden Betrieb _mindestens_ 50% der CPU belegt, zeitweise aber auch bis zu 100%. Jetzt könnte man natürlich sagen, dass sowas bei einer Datenbank welche 4GB belegt durchaus normal ist, das allerdings reicht mir nicht als Aussage. Zur Analyse habe schon den MS SQL Server Profiler laufen lassen, komme damit aber niemals auf die Werte, welche mir der Taskmanager oder mein Serverüberwachungs Tool (OPManager) ausgibt.

Das einzige was mich im Moment ein bisschen stutzig macht und mir die einzige mögliche Erklärung ist, ist die Tatsache, dass einige Anfragen welche gut 100 Sekunden zur Abarbeitung brauchen (allerdings nur knapp 15 Sekunden CPU-Zeit belegen) eine riesige Zahl von Lese-Zugriffen auf den RAM haben. Besteht die Möglichkeit, dass der Speicher zu langsam ist? Momentan ist in dem Server PC2100R Ram mit einer Taktung von 266Mhz und einer CL von 2.5 verbaut.

Eine andere Sache die mir ins Auge gestochen ist, ist die Tatsache, dass der Prozess sqlservr.exe durchgehend 1.780 MB Ram (und die fast identische Menge an Pagefile-Platz) beansprucht und diesen Wert zu keinem Zeitpunkt übersteigt (oder wesentlich unterschreitet, mit Ausnahme der ersten 15 Minuten nach einem Reset).


Hat wer eine Idee woher das Problem kommt oder was ich sonst noch zur Analyse anstellen könnte? Langsam aber sicher stoße ich da an meine Grenzen.
Mitglied: HomerDessau
25.10.2006 um 21:15 Uhr
Hast du vielleicht einen Virenscanner mitinstalliert?
wenn nicht, schreib mal was sonst noch so drauf läuft.
Bitte warten ..
Mitglied: STrex
26.10.2006 um 09:54 Uhr
Ein Virenscanner ist auf dem Server installiert (CA eTrust AntiVirus) ... daran sollte es eigentlich auch nicht liegen, da wir aufgrund von obigem Problem diesen testweise deaktiviert haben und sich keine Besserung bemerkbar gemacht hat.
Zusätzlich dient der erwähnte SQL-Server noch als Terminal- und Application Server für unsere Buchungssoftware. Diese stellt aber keine signifikanten Anfragen (bzw. sind auszuklammern). Die Buchungssoftware selbst, hält sich im laufenden Betrieb eigentlich auch immer im Hintergrund (bis auf einzelne Peaks).

Das Problem in unserem Fall ist halt, dass der MS SQL Server Prozess durchgehend 50% der CPU belegt, auch wenn niemand auf dem Server selbst arbeitet, kein Backup und nur minimale Anfragen laufen.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

(1)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Ähnliche Inhalte
Datenbanken
MS-SQL-Server + T-SQL+Batch (4)

Frage von kallewirsch zum Thema Datenbanken ...

Datenbanken
gelöst Empfehlung für Festplatten-Konfiguration bei MS SQL Server (3)

Frage von BeSt zum Thema Datenbanken ...

Windows Server
gelöst MS-SQL Server lokale Authentifizierung - Logging (5)

Frage von ThomasAnderson zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (13)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (13)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...

Backup
Clients als Server missbrauchen? (9)

Frage von 1410640014 zum Thema Backup ...

Windows Server
Mailserver auf Windows Server 2012 (9)

Frage von StefanT81 zum Thema Windows Server ...