Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

MSI [Office2k3], Windows2k Umgebung, Gruppenrichtlinien, Softwareverteilungsproblem

Frage Netzwerke

Mitglied: hpnoan

hpnoan (Level 1) - Jetzt verbinden

26.01.2005, aktualisiert 02.05.2005, 14367 Aufrufe, 32 Kommentare

MSI - Softwareverteilungs Problem | Office200x

Hallo zusammen

Folgendes Vorweg:

Infrastruktur:
- Windows 2000 Domäne
- Windows XP / 2k Clients


Problem bezieht sich auf folgendes:
Grundsätzlich geht es in erster Linie darum, eine Softwareverteilung von 3rd Tools und interner Software
wie Office2k/2k3, Acrobat Reader, Visio und dergleichen.


Folgendes: [Office Bereich - MSI]
- Office XP mit der Administrator Installation auf einem Server installiert
- Updates und dergleichen in die Administrationsinstallation integriert, fehlerfrei
- ORK2003 wurde ein MST File erstellt, welches ich dem MSI zur Installation mit geben will


Wie wende ich dieses MSI Paket an?
- Gruppenrichtlinie, eine neue Organisationseinheit für Computer
- Ziehe hier einen Testrechner aus der Domäne hinzu
- Erstelle eine neue Policy, natürlich erfolgt die Konfiguration auf Computerebene - > Softwareinstallation
und füge hier das MSI via "Erweiterte Methode, Veröffentlicht oder Zugewiesen" und gebe via Änderungen -> Hinzufügen zu
- natürlich alles mit UNC Pfaden
- Berechtigungen auf den Netzlaufwerken sind vorhanden. [Domaincomputer, read, domain admin etc ]

Wenn ich die Installation [den Synstax, welchen ich bekomm, wenn ich die MST mit den ORK2003 Tools abgeschlossen hab]
manuell auf dem Client ausführe, funktioniert alles einwandfrei.


Ich habe mir inzwischen eine frische Domäne in einer Testumgebung mit einem Server und einem Client hochgezogen.
Gleicher Vorgang, gleiche Problematik.


Alle übrigen Policy Einstelllungen [keine Drucker hinzufügen etc] welche ich zu Testzwecken aktiviert habe,
funktionieren einwandfrei.
Nur führt der Client diese MSI Datei nicht beim BootVorgang aus, sprich Ignoriert sie (?).

Ebenfalls hab ich versucht eine .zap Datei herzustellen. Er scheint zwar beim Boot Vorgang "Scripteinstellungen werden übernommen"
o.Ä, jedoch installiert er nach sehr langer wartezeit nichts.
Ich habe mir schon überlegt, ob er evtl. den Server und die Dateien nicht findet, jedoch sind die Rechte völlig offen.


- Tools -
GPresults zeigt zwar an, dass er die Policy lädt, passieren tut aber leider nichts.
GPupdate lädt zwar die Policy erneut, passiert aber trotzdem nichts.


Ich habe dies nun in einem Netzwerk mit mehreren DC's (ja natürlich immer Synchronisiert) ausprobiert und auch in einem
1:1 Server-Client Netzwerk.

- Ebenfalls hab ich ab und an einen Winlogon Fehler. [EventID1004]
- EVENTLog[1030], Abfragen der GP Richtlinien ist fehlgeschlagen.



Leider springt bei mir die MSI Datei beim Bootvorgang nicht an.
Die WhitePapers und dergleichen habe ich mir schon durchgelesen, leider nichts gefunden.

Weiss Jemand Rat?
Habe ich irgendwo etwas vergessen?
Wäre ja gut möglich dass ich irgend etwas Kleines oder auch Grosses vergessen habe.


Vielen Dank für Eure Hilfe

Gruss hpnoan
[Antwort auf Eure, hoffentlich vorhandenen Beiträge, folgt ca. 21.30]
32 Antworten
Mitglied: xqTpx
26.01.2005 um 16:04 Uhr
hallo hpnoan .. GENAU .. GENAU das gleiche Problem habe ich auch und ich habe so ziemlich auch alles probiert was du getan hast
Das MSI Paket hat Office mit der setup.exe /a Installation selber generiert und per Recourse Kit habe ich eine mst Datei für Antworten erstellt...
Egal wie ich es anstelle, das MSI Paket wird ignoriert. Ein MSI Paket was ich per WinINSTALL LE generiert habe funktionierte tadellos. ... was mach ich(wir) bloß falsch : S
Bitte warten ..
Mitglied: Atti58
26.01.2005 um 20:26 Uhr
Ich hatte die gleichen Probleme bei der Verteilung von "Office 2003", allerdings ohne Updates, also die "Urform". Wenn ich mich recht erinnere, hatte ich die Installation direkt in den freigegebenen Ordner "D:\MSI Install" installiert. Danach habe ich versucht, die Installation in einem Unterordner abzulegen und ich habe gleichzeitig del Leerzeichen im Odner entfernt "D:\MSI_Install\Office_2003" (also Freigabe auf "D:\MSI_Install") - und danach funktionierte es ...

Ich nehme an, das Leerzeichen war's ...

Gruß

Atti
Bitte warten ..
Mitglied: hpnoan
26.01.2005 um 20:41 Uhr
Guten Abend
Danke für Eure Antworten

Ich werde morgen früh Eure Tips ausprobieren, vielleicht hilft es weiter.

Falls ihr weiteren Informationsstoff habt, bitte melden.


Vielen Dank

hpnoan
Bitte warten ..
Mitglied: hpnoan
27.01.2005 um 08:14 Uhr
Guten Morgen

Leider kam ich auch mit diesem Hinweis nicht zum gewünschten Ergebnis.

Versuche welche ich gemacht habe:
- Netzlaufwerk direkt hinter Servernamen veröffentlicht [\\Server\Freigabe]
- IP-Adresse Fix auf Client verteilt

Leider kein Erfolg bis anhin.

Habt ihr weitere Hilfestellungen? Ich wäre sehr dankbar.
Falls mein Beitrag zu wenig genau formuliert sein sollte, bitte
dies hinzufügen.


Vielen Dank
hpnoan
Bitte warten ..
Mitglied: Atti58
27.01.2005 um 08:14 Uhr
... sorry, hab gerade noch mal nachgesehen, Leerzeichen sind immer noch in den Verzeichnisnamen, versuch's halt einfach mal mit den Unterordnern in der Freigabe,

Gruß

Atti
Bitte warten ..
Mitglied: hpnoan
27.01.2005 um 08:29 Uhr
Hallo Atti58

Ebenfalls schon versucht, leider ohne Erfolg.

Ebenfalls habe ich versucht das Problem via
direkter IP Adresse [bei der MSI Auswahl] zu lösen.

Erfolglos waren auch folgende Versuche:
- Office2k3 mit ServicePack1
- Office2k3 ohne ServicePack1
- Office2k3 mit ServicePack1 + MST File
- Office2k3 ohne ServiePack1 + MST File

Leider alle Wege erfolglos.

Trotzallem Danke für den Post.

Vielen Dank
hpnoan
Bitte warten ..
Mitglied: Atti58
27.01.2005 um 08:35 Uhr
... dann die "obligatorische" Gruppenrichtlinienfrage:

Hast Du daran gedacht, dass die Gruppenrichtlinie aus zwei Teilen (Computer und Benutzer) besteht und die Organisationseinheit für die Softwareverteilung mit dem richtigen Inhalt gefüllt bzw. die richtige Verteilungspolicy eingerichtet?

Gruß

Atti
Bitte warten ..
Mitglied: hpnoan
27.01.2005 um 08:40 Uhr
Hallo Ati

Richtig.
Habe ich.

Organisationseinheit: 0_Computers_MSI
Richtlinie neu erstellt und unter Computer-Softwareverteilung
das MSI Paket hinzugefügt. [Je nach Test, mit MSI(Advanced) oder Normal]


Ich wüsste nicht, wo ich den Fehler eingebaut haben könnte.
Auch habe ich das ganze [MSI Unter Active-Directory] mit
verschiedenen Anleitungen durchgefüht.

Aber ich bin dankbar wenn solche Fragen kommen,
evtl habe ich ja irgendwo was selbstverständliches
übersehen.

Danke

hpnoan
Bitte warten ..
Mitglied: Atti58
27.01.2005 um 08:51 Uhr
,,, na, dann noch eine "ketzerische" Frage, wie hast Du denn die Freigabe eingerichtet, auf Freigabe- oder Dateisystemebene und welche Berchtigung haben denn die "Domänencomputer"?

Gruß

Atti
Bitte warten ..
Mitglied: hpnoan
27.01.2005 um 08:58 Uhr
Hallo


Dateisystem:
Domänencomputer FULL [Test]
Everyone FULL

Domänencomputer haben auf der Policy
ebenfalls FULL berechtigung


Natürlich nur zum Test.

Gibt es sonst noch irgendwo Rechte zu vergeben, welche ich
nicht weiss?


- Group Policy
- Dateisystem
Bitte warten ..
Mitglied: hpnoan
27.01.2005 um 09:00 Uhr
nachtrag:


Rechte Dateisystem = Rechte Freigabe

Domain Computers FULL
Everyone FULL
Bitte warten ..
Mitglied: hpnoan
27.01.2005 um 11:39 Uhr
Ich habe das Problem nun einegrenzt.

Ein anderes MSI [McAfee] funktioniert Tadellos.

Ich denke es liegt an dem OFFICE MSI.
Irgend etwas scheint nicht zu stimmen.

Ich werde mal sehen.
Falls ihr ebenfalls mit OFFICE Probleme hatte bezüglich MSI Verteilung
und eine Lösung gefunden habt, bitte posten.

Danke
hpnoan
Bitte warten ..
Mitglied: xqTpx
27.01.2005 um 12:40 Uhr
hast du das antivir paket per snapshot erstellt ? Ich hab genau das gleich Problem und konnnte winrar per msi paket problemlos verteilen....
Bitte warten ..
Mitglied: hpnoan
27.01.2005 um 18:22 Uhr
Hallo Zusammen

Dies war ein von McAfee zur Verfügung gestelltes MSI, daher hab ich nur
mal getestet, ob es via Policy überhaupt geht.

Es hat gegeht.


Weiteres:
wenn ich über Startscripts in der Policy ein .bat mit folgendem Inhalt erstelle:

call \\"SERVER"\Office2k3\setup.exe TRANSFORMS=\\"SERVER"\Office2k3\ohneWord.MST /qb-
-> (test)


, funktioniert die Installation einwandfrei.

Ich habe dies an einem XP Client getestet
(wie man weiss, muss/kann man entweder über die "Ausführen" Option
oder via Policy eine Option setzten, damit XP bei jedem Start
die Richtlinien überprüft. XP behält beim Herunterfahren die Policy Einstellungen
in einem sogenannten CACHE, kann aber mittels der oben beschriebenen
Massnahmen verhindert werden (sonst dauerts immer 1-...3 mal bis er die Policy
annimmt)

Zurück zum Thema


Hat jemand schon eine weitere Erklärung für?

Problematik ist immer noch, dass der Client, ob XP oder 2K, das MSI
Paket via Policy aufforderung nicht entgegen nimmt.

Via Startscripts funktionierts, andere MSI Files funktionieren (McAfee).
Manuell mit dem Syntax, welchen die ORK Tools nach dem Erstellen
der MSI ausgibt, funktionierts ebenfalls.


Vielen Dank für Eure Mühen und Antworten

hpnoan
Bitte warten ..
Mitglied: forsti
27.01.2005 um 22:29 Uhr
nur mal ohne wirklich alle beiträge gelesen zu haben:

warum sollte das setup automatisch auf dem client beim anmelden durchgeführt werden??

bei "veröffentlichen" der software wird sie dem benutzer zur installation angeboten (systemsteuerung), bei "zuweisen" wird das setup für das jeweilige office produkt dann aufgerufen wenn er das erste mal versucht ein entsprechendes file zu öffnen (zb *.doc)
habe softwareausrollung im rahmen eines moc kurses gemacht und es hat prima geklappt...

hth, forsti
Bitte warten ..
Mitglied: hpnoan
27.01.2005 um 22:45 Uhr
Hallo
Danke für deinen Beitrag.

Veröffentlichen -> Freigabe durch Software hinzufügen
Zuweisen -> sobald ein File mit den Entsprechenden Dateiendungen [*.doc; *.xls] etc geöffent wird


Wenn ich nun aber die Software strikte verteilen will?
Deine Erklärung scheint mir logisch, jedoch wie kann ich dies bestimmt verteilen?

Bei einem Office-Paket muss ich doch die Erweiterte Methode,
Veröffentlichen oder Zuweisen auswählen, damit
ich unter Änderungen die MST Datei hinzufügen kann.

Versteh ich hier etwas Falsch?

Bitte um Rat

Vielen Dank

hpnoan
Bitte warten ..
Mitglied: meinereiner
27.01.2005 um 22:48 Uhr
bei "veröffentlichen" der
software wird sie dem benutzer zur
installation angeboten (systemsteuerung),

Bring das mal 400 Usern, bei denen einige froh sind das sie die Maus bedienen können bei.



bei "zuweisen" wird das setup
für das jeweilige office produkt dann
aufgerufen wenn er das erste mal versucht
ein entsprechendes file zu öffnen (zb
*.doc)

Wenn der User auf sein DOC-file klickt sollte das aufgehen und nicht Windows erst Windword installieren. Auf ner alten Maschine kann das dauern (bei uns laufen z.B. noch einige P90).


habe softwareausrollung im rahmen eines moc
kurses gemacht und es hat prima geklappt...

Sorry, aber zwischen MOC Kurs und einem reales Netzwerk liegen Welten.
Bitte warten ..
Mitglied: forsti
28.01.2005 um 00:10 Uhr
Bring das mal 400 Usern, bei denen einige
froh sind das sie die Maus bedienen
können bei.
tja, das ist eben die problematik, das ist mir bewusst *g*

Wenn der User auf sein DOC-file klickt
sollte das aufgehen und nicht Windows erst
Windword installieren. Auf ner alten
Maschine kann das dauern (bei uns laufen
z.B. noch einige P90).
verstehe ich auch gut diese argumentation, mir sind aber nur die erwähnten beiden methoden bekannt um software automatisch auszurollen... du könntest natürlich über wmi hergehen und veranlassen dass nur jene mit den "neueren" rechnern von diesem rollout betroffen sind.

Sorry, aber zwischen MOC Kurs und einem
reales Netzwerk liegen Welten.
auch das ist mir bewusst habe nirgends behauptet die grosse praxiserfahrung zu haben oder? ich meinte lediglich dass es damals funktioniert hat

beste grüsse,

forsti
Bitte warten ..
Mitglied: xqTpx
28.01.2005 um 12:29 Uhr
Hossa und einen schönenn Freitag


Ich hatte das gleiche Problem und habe es gelöst. Wie ? Fragt mich nicht...
Es gab ein paar Netzwerkschwierigkeiten aber selbst danach lief es noch nicht.
Einfach zum probieren habe ich eine neue OE gebildet und sowohl den Computer als auch den Test User hinzugefügt. Dann ging es plötzlich?.

Übrigends das mit dem Zuweisen -> Office habe ich hier Zugewiesen und es wurde bei der Anmeldung vom User installiert, danach ließen sich alle Dateien auch per Word Exel etc öffnen ohne das der User noch interagieren musste. Durch die bequeme Antwortdatei die man per Office Ressource Kit erstellen kann läuft das jetzt wie geschmiert =).

Dir noch viel Glück

Richard
Bitte warten ..
Mitglied: hpnoan
28.01.2005 um 13:52 Uhr
Hallo Richard

Freut mich für dich, Gratulation.

Ich hab es ebenfalls so wie du hingekriegt,
das Office2k3 sich folgend installiert:

MSI Folgend eingespielt:
Benutzerkonfiguration
- Veröffentlichen oder Zugewiesen [Erweitert]

Funktioniert


Jedoch wenn ich den Vorgang folgend mache: (Ich will Office ja pro Computer verteilen, nicht pro User)
Computerkonfiguration
- Softwareinstallation
- Neu -- Packet
- wähle ich die MSI - Datei [PRO11.MSI, Ja MST wurde damit erstellt]
- es ercheint die Auswahl der Bereitstellungsmethode, zur Auswahl steht: Zugewiesen [Will ich ja nicht], Erweitere Methode ( Veröffentlicht oder Zugewiesen )
wähle ich Veröffentlicht an. (Ich will es ja bestimmt installieren)

- Ich öffent das MSI (Also das Paket was ich grad erstellt hab und die Eigenschaft geht auf)
- Bereitstellung von Software: Und hier ist die Bereitstellungsart "Veröffentlicht" deaktiviert. Warum?
Ich will es doch veröffentlichen. Ein Muss. Ich kann zwar nun Änderungen hinzufügen (MST) etc
aber bringt mir ja weiter nichts.



Frage:
Warum kann ich den "Veröffentlicht" Modus in der Benutzerkonfiguration anwählen,
in der Computerkonfiguration aber nicht?

Bitte um Hilfe.
Hier ist der Hacken.


Vielen Dank für Eure Hilfe

hpnoan
Bitte warten ..
Mitglied: forsti
28.01.2005 um 16:38 Uhr
grüss dich

Frage:
Warum kann ich den
"Veröffentlicht" Modus in der
Benutzerkonfiguration anwählen,
in der Computerkonfiguration aber nicht?

aus einem einfachen grund: weil "veröffentlichen" heisst, dass die software AUF WUNSCH installiert werden kann. könnte man zb verwenden wenn man ein neues office ausrollt, den benutzern aber die möglichkeit geben will noch das alte zu verwenden. pcs haben zwar häufig ein eigenleben, aber den wunsch nach software äussern sie doch recht selten ;)
auf computer ebene kannst du nur zuweisen...

greets, forsti
Bitte warten ..
Mitglied: xqTpx
31.01.2005 um 13:18 Uhr
stimmt stimmt, mir ist aufgefallen das ich auch erweitert aufgenommen habe und unter

-> "Bereitstellung von Software"

-> "Zugewiesen" angeklickt habe

Ebenfalls habe ich unter den "Bereitstellungsoptionen" "Anwendung bei Anmeldung installieren" angeklickt. Nun funktioniert es ohne Probleme

Auch ich habe eine MST Datei installiert welche unter "Änderungen" angegeben ist.

Bis dann und viel Erfolg,

Richard
Bitte warten ..
Mitglied: hpnoan
31.01.2005 um 13:22 Uhr
Hallo zusammen

bis anhin, nochmals vielen Dank für Eure zusammenarbeit.


Anwendung bei Anmeldung installieren.
Ich werde mal sehen.

Frage;
Ich benutze eine Domainumgebung mit W2k Server.

Ist da ein grosser Unterschied bezüglich W2k3?

oder ist W2k sogar ungeeignet für Rollout?

Nur so eine Interessensfrage, da ich W2k3 nicht kenne.


Was benutzt du den Richard oder andere?

Danke
viel Glück

hpnoan
Bitte warten ..
Mitglied: hpnoan
31.01.2005 um 22:58 Uhr
stimmt stimmt, mir ist aufgefallen das ich
auch erweitert aufgenommen habe und unter

-> "Bereitstellung von
Software"

-> "Zugewiesen" angeklickt
habe

Ebenfalls habe ich unter den
"Bereitstellungsoptionen"
"Anwendung bei Anmeldung
installieren" angeklickt. Nun
funktioniert es ohne Probleme

Auch ich habe eine MST Datei installiert
welche unter "Änderungen"
angegeben ist.

Bis dann und viel Erfolg,

Richard



Hallo Richard
besteht die Möglichkeit dass diese Option:
Anwendung bei Anmeldung installieren
bei meinem Betriebssystem evtl gar nicht zur Verfügung steht?

Ich benutze Windows 2000 Advanced Server.
Leider finde ich diese Option nicht.


Was benutzt du?
Vielen Dank

Gruss hpnoan
Bitte warten ..
Mitglied: hpnoan
01.02.2005 um 07:58 Uhr
Hallo zusammen


Dieses Menü :: Anwendung bei Anmeldung installieren ::
kann ich bei der scharfen, wie auch bei der test Domäne nicht finden.

Windows 2000 Advanced Server

Ich denke liegt daran. Hat jemand erfahrungen damit?
Muss ich nun auf Windows 2003 wechseln?


Danke & Gruss
hpnoan
Bitte warten ..
Mitglied: xqTpx
01.02.2005 um 09:33 Uhr
Interessant, das kann sein ich benutze Windows 2003 =). Da gibt es tatsächlich ein Unterschied, ich werd mir das gleich mal mit einem Win2000 Server ansehen. Danke für den Hinweis!
Bitte warten ..
Mitglied: hpnoan
01.02.2005 um 10:42 Uhr
Hallo Richard


Das würde mir sehr viel helfen und ich wäre sehr froh wenn
du das kurz testen könntest.

Vielen Dank für deine Hilfe

Gruss
hpnoan
Bitte warten ..
Mitglied: hpnoan
01.02.2005 um 12:46 Uhr
Hallo zusammen

W2k3 Server hat wirklich mehr Funktionen in diesem Bereich (wie erwartet).

Ich werde mich ein wenig damit beschäften.

Hab grad kurz einen Server hochgezogen.


Vielen Dank
hpnoan
Bitte warten ..
Mitglied: Baumi
30.04.2005 um 22:15 Uhr
Hi
Habe auch das gleiche Problem, alles genaustens durchgetestet.
Wenn ich bei der Richtlinie zum Beispiel das Support Tool msi nehme, funktioniert es bestens.
Nur dass office 2003 msi geht nicht.
Habe alle Beiträge gelesen, hatte auch alle Ideen und Varianten schon getestet.
Leider habe ich aber trotzdem was übersehen.
Solltest du die Lösung haben wäre ich auch sehr interessiert.

Ich habe auch kein Interesse mich mit hunderten Usern herum zu schlagen
Baumi
Bitte warten ..
Mitglied: hpnoan
01.05.2005 um 14:21 Uhr
Hallo zusammen

Ich habe diesbezüglich ein Projekt für meine Abschlussprüfungen erstellt.
In diesem Projekt geht es darum, verschiedene Programme via MSI zu verteilen.


Das Projekt enthält folgende Inhalte:
- Basis:
- Windows 2003 Server inkl. SP1
- Windows 2000 inkl. SP4
- Windows XP inkl. SP2
- Erstellen der MSI Pakete / Update [WSUS]

Inhalt:
- Projektinformationen
- Planung und Analyse
- Realisierung
- Systemtest
- Zusätzliches

Planung & Analyse
- Allgemeines zu MSI
- Vorteile von MSI
- Roll-Out Plattformen für MSI (3rd Software, AD)

- AD
- AD Softwareverteilung - Grundlagen
- Aufbau AD
- Tools zur MSI Verteilung via AD für folgende Softwarekomponenten:
- Acrobat Reader 7.0
- BaaN Client IV
- PowerArchiver
- Office 2000 / Office 2003

- Group Policy
- Grundlagen Policy
- Auswirkungen von Policy's
- Voraussetzungen für Policy's
- Richtlinienarten
- Abarbeiten der Group Policy's (LSDO)
- Manuelle Aktualisierung von GP auf verschiedenen W-Systemen
- GP: Erstellen / Optionen
- GP: Vererbungen
- GP: Security - Kennwortrichtlinie
- GP: Loopbackfunktionen (Server, etc.)
- GP: Warnungen / Hinweise
- GP: Best Practise

ADM (Administrative Templates)
- Was sind ADM's
- Import von ADM's
- GUID (Global Unique Identifier)
- Unterordner der GUID

Softwareverteilung via Gruppenrichtlinie
- Zuweisungstypen
- Datenquellen
- Dateitypen / Softwarepakete
- WMI


Realisierung
- R01_DomainController: Installation / Konfiguration / Ghost
- Server / Clients
- Ghost Images
- Konfiguration von DNS -> DCPROMO -> DHCP
- AD: GPMC (Group Policy Management Console (Nur W2k3))

- R02_Erstellen der MSI PAkete für den Roll-Out
- Paketgenerierung: Acrobat Reader 7.0
- Konfigurieren von Installshield Tuner 7.0
- Paketgenerierung: BaaN IV
- Konfigurieren von Wininstall LE 2003
- Paketgenerierung: PowerArchiver 6.11
- Konfigurieren von Wininstall LE 2003
- Paketgenerierung: Office 2000 / Office 2003
- Office 2000
- Updaten auf neuste Security- und Service Pack's
- Konfigurieren ORK Tools [2000]
- CIW (Custom Installation Wizard) - Konfiguration
- Implementieren / Erstellen eines OPS - Files (Outlook Profile Settings)
- Office 2003
- Updaten auf neuste Security- und Service Pack's
- Konfigurieren ORK Tools [2003]
- CIW (Custom Installation Wizard) - Konfiguration
- Implementieren / Erstellen eines OPS - Files (Outlook Profile Settings)
- Implementieren / Erstellen eines PRF - Files (Outlook - Profiler)

- R03_Vorlagenpfad setzen (Bsp. Anwendung)
- Möglichkeiten
- Vorgehen

- R04_Update Funktionen / MSI Roll-Out
- Implementieren der erstellen MSI Pakete in GPMC von Windows 2003
- Anpassungen / Hinweise [Planung & Analyse]
- Update Möglichkeiten je Software
- Update Office 2003 [CMW - Custom Maintenance Wizard]
- WSUS Server
- Installation und Konfiguration

Systemtest
- Systemtest S01 / S02 (Softwareverteilung)
- Systemtest - Update / Upgrade
- Hilfestellungen

Zusätzliches
- Umsetzung in einer Live-Domäne
- Empfehlung








Das wäre der grobe Inhalt meines Projektes.
Falls ihr irgendwelche Fragen in Bezug auf eines der aufgeführten Kapitel habt,
so helfe ich gerne weiter.

ICQ: 169119016
E-Mail: admin@ip-style.com



Die Umsetzung in einer Windows 2000-er Domäne wird in naher Zukunft stattfinden.


Grüsse Albert
Bitte warten ..
Mitglied: xqTpx
02.05.2005 um 18:23 Uhr
Viel Glück bei deinem Projekt
Bitte warten ..
Mitglied: hpnoan
02.05.2005 um 21:36 Uhr
Prüfung wurde bereits von einem Experten-Team abgenommen und zusätzlich wurde
noch eine Präsentation duchgeführt.


- Projekt Ende Also =) -


Aber trotzdem Danke.
Kann dies sicher für die Umsetzung in der W2k Domäne brauchen.


Gruss Albert
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

(1)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Ähnliche Inhalte
Windows Server
gelöst Gruppenrichtlinien-Vorlage Office 2013 auf einem DC 2003 (5)

Frage von bluepython zum Thema Windows Server ...

Informationsdienste
gelöst Aktuelle Firefox MSI Datei!? (8)

Frage von Hendrik2586 zum Thema Informationsdienste ...

Windows 10
gelöst Microsoft Konten blockieren Gruppenrichtlinien (7)

Frage von markaurel zum Thema Windows 10 ...

Windows 7
Windows 7 Client zieht sich keine MSI Pakete (6)

Frage von Ghost108 zum Thema Windows 7 ...

Heiß diskutierte Inhalte
DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (13)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...

Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (9)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

Backup
Clients als Server missbrauchen? (9)

Frage von 1410640014 zum Thema Backup ...

Windows Server
Mailserver auf Windows Server 2012 (9)

Frage von StefanT81 zum Thema Windows Server ...