Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Frage Hardware Server-Hardware

Multifunktionsserver - Hardwareanforderungen und Tipps benötigt

Mitglied: JackaZ

JackaZ (Level 1) - Jetzt verbinden

26.06.2012 um 13:19 Uhr, 2395 Aufrufe, 5 Kommentare

Hallo liebe Community!

Ich brauche Eure Hilfe bei der Zusammenstellung eines Servers.
Der Support für den jetztigen Server läuft nächstes Jahr aus, sodass ich die Spezifikation für einen neuen planen muss.
Leider sind die Kollegen unseres EDV Dienstleisters diesbezüglich etwas unkreativ und meinen das wäre unsere Sache. Ich bin jedoch Entwickler, kein Netzwerk oder Server-Profi.

Ursprünglich war der alte Server als Webserver konzipiert. Später haben wir seine Funktion um einen Fileserver erweitert, auf dem Projektdokumente verwaltet werden.

Jetzt überlege ich, ob es sinnvoller ist zwei "kleinere" Server zu nehmen oder doch beides auf einen laufen zu lassen.

Installierte Software:
-> Tomcat & Apache2
-> MySQL & Postgresql
-> Projektmanagementsoftware (Java basierend)
-> Webanwendungen auf Basis von PHP

ca. 300 Anwender

Meine vorgestellte Hardware:
CPU: mind. 8 Kerne
Hauptspeicher: 12-16 GB
Hard Drives: >= 1 TB
Festplattenspeicher als 'RAID 5'.
Hausmarke ist bei uns Dell, als Betriebssystem wird 64-Bit Windows Server 2008 Release 2 installiert werden.

Worauf ist zu achten? Ist die Rechenleistung wirklich so entscheident? Oder besser gute Netzwerkkarten?
Welchen Prozessortyp / -Geschindigkeit würdet ihr emfpehlen? Arbeitsspeichergröße?

Was meint ihr?


Vielen Dank und Grüße,
Jacka
Mitglied: win-dozer
26.06.2012 um 13:27 Uhr
pfff...

Also bei 300 Anwendern würde ich mir einen anderen Dienstleister suchen.. bei 10 Leuten mag man sowas ja mal eben planen aber 300 Anwendern kommen so viele Sachen zusammen - den Schuh würd ich mir nicht ohne weiteres anziehen!

Wenn der Dienstleister nicht in der Lage ist das ganze zu planen - weg damit!

Aber so was kann man auch nicht "mal eben" planen, abschätzen wie viel Last in deinem speziellen Fall anfällt ist schwer.

Denn:
- Wie viele, große Dateien und Dokumente werden in welchem Zeitraum bewegt
- Wie groß sind die einzelnen Datenbanken
- Wie viel Last erzeugt der Web Server
- Wie Ausfall sicher muss das ganze sein
- Wie schauts mit Backups / Fail Over aus?

Aber wie gesagt: Ich würde den Dienstleister wechseln...
Bitte warten ..
Mitglied: Ravers
26.06.2012 um 14:50 Uhr
Hi,

also ich denke auch das ein anderes Systemhaus DIR mehr Sicherheit bringt. Sicherlich kannst du "irgendeine" Kiste (wie oben konfiguriert) nehmen und schaun wie weit man kommt.
Aber 300 Anwender ist nun nicht ganz trivial. Da wäre eine gute Planung schon wichtig.
Wieviel Last erzeugt die DB, Java etc.. Wie siehts aus mit Ausfallsicherheit? Wenn der eine Server ausfällt stehen 300 Anwender vor dem "nix" ?

Prozessor ist idR. heute nicht der Flaschenhals. Aber eine DB, die stark genutzt wird, liegt auf ein Raid5 nicht wirklich performant.

Tip: Suche dir ein größeres Systemhaus für das Projekt.
Kleine Systemhäuser achten zu sehr an`s Geld (wollen den Auftrag - und meist, so glauben Sie, liegt der Zuschlag am Preis; was ab und an auch so ist).
Größere Systemhäuser schlagen etwas sicheres vor, zum Teil etwas Oversized, bei dem auch denen nix bzw. wenig passieren kann.
Vorteil des Oversizing ist auch, das der Server evtl. etwas länger aushält als geplant. In der Planung wird nämlich schnell gesagt: nach 4 Jahren kommt eh ein neuer Server, und wenn`s soweit ist dauerts meist auch noch ein-zwei Jahre bis es wirklich passiert. Aber das von Unternehmen zu Unternehmen anders.

greetz
ravers
Bitte warten ..
Mitglied: JackaZ
26.06.2012 um 15:39 Uhr
Hallo ihr beiden!

Danke für eure Rückmeldung!

Den Dienstleister wechseln.. glaubt mir, nichts lieber als das. Leider sind wir noch ein paar Jahre an ihn gebunden. ;o)
Ich will ja keine Namen nennen, aber unser Dienstleister ist einer der größten weltweit. Was leider nicht immer was heißt..

Es handelt sich um 300 potenzielle Benutzer, wovon am Ende vielleicht 20 gleichzeitig auf den Server zugreifen.
Da es sich mehr um eine Ablage handelt (nach 4 Jahren ca. 100 GB), ist auch die Arbeitslast verhältnismäßig klein. Überwiegend Word- und Excel-Dateien, die auf den Server gespeichert und weniger bearbeitet werden.

Die Backups werden durch den Dienstleister durchgeführt. Datenbanken werden von uns zusätzlich auf ein Backup-System gesichert. Da gab es bisher keine Probleme, abgesehen von der Response-Zeit des Dienstleisters, aber das ist ein anderes Thema. Es ist auch keine Hochverfügbarkeit notwendig, die User kämen durchaus 1 Tage ohne aus.

Wo liegt denn der Flaschenhals, abgesehen vom Netzwerk? RAM?

Das mit dem Raid5 und den Datenbanken ist interessant! So ist es zur Zeit auf dem alten Rechner konfiguriert, was vom Dienstleister vorgeschlagen und implementiert wurde..

Ich will nur die größtmögliche Performance für die User raus schlagen. Als Budget denke ich an > 3000 - < 5000 €.
Bitte warten ..
Mitglied: Der-Phil
26.06.2012 um 16:03 Uhr
Hallo!

Bei 200 potentiellen Usern würde ich auf jeden Fall eine Hochverfügbarkeitslösung wollen. Kannst Du mit Ausfällen von einem Werktag leben?

Das finde ich ehrlich gesagt viel kritischer, als die Rechenleistung.

Phil
Bitte warten ..
Mitglied: JackaZ
26.06.2012 um 16:13 Uhr
Hi Phil,

es handelt sich überwiegend um Anwendungen zum Nachschlagen, also Suche in Daten.
Hier sehe ich nicht das so das Problem.

Gut, wenn die PM Software ausfällt wäre das für das PMO unschön, aber für 1-2 Tage durchaus auszuhalten.
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Batch & Shell
Auf der Suche nach Tipps
gelöst Frage von heissi123Batch & Shell3 Kommentare

Hallo Könntet ihr mir Webseiten oder Tutorials zeigen bei denen ich das schreiben von Patch Files und Scripts lernen ...

Windows Server
Printservermigration Tipps
gelöst Frage von Rod160Windows Server3 Kommentare

Hallo liebe Administratoren, ich bin relativ neu in der Firma und auch relativ neu im Berufsleben. Ich habe die ...

Weiterbildung
Tipps für Bewerbungen
Frage von Stefan007Weiterbildung10 Kommentare

Guten Abend, ich wollte mal fragen ob mir hier jemand inhaltliche Tipps für Bewerbungen geben kann? Mir geht es ...

Windows Server
Tipps zum Active Directory Hardening
Frage von winlinWindows Server

Ich härte gerade mein Active Directory nach dem Dokument "CIS W2K12R2 Benchmark v2.1.0", ca 700 Seiten :-( Ich gehe ...

Neue Wissensbeiträge
Linux

Meltdown und Spectre: Linux Update

Information von Frank vor 1 TagLinux

Meltdown (Variante 3 des Prozessorfehlers) Der Kernel 4.14.13 mit den Page-Table-Isolation-Code (PTI) ist nun für Fedora freigegeben worden. Er ...

Tipps & Tricks

Solutio Charly Updater Fehlermeldung: Das Abgleichen der Dateien in -Pfad- mit dem Datenobject ist fehlgeschlagen

Tipp von StefanKittel vor 2 TagenTipps & Tricks

Hallo, hier einmal als Tipp für alle unter Euch die mit der Zahnarztabrechnungssoftware Charly von Solutio zu tun haben. ...

Sicherheit

Meltdown und Spectre: Wir brauchen eine "Abwrackprämie", die die CPU-Hersteller bezahlen

Information von Frank vor 2 TagenSicherheit12 Kommentare

Zum aktuellen Thema Meltdown und Spectre: Ich wünsche mir von den CPU-Herstellern wie Intel, AMD oder ARM eine Art ...

Sicherheit

Meltdown und Spectre: Realitätscheck

Information von Frank vor 2 TagenSicherheit10 Kommentare

Die unangenehme Realität Der Prozessorfehler mit seinen Varianten Meltdown und Spectre ist seit Juni 2017 bekannt. Trotzdem sind immer ...

Heiß diskutierte Inhalte
Batch & Shell
Meltdown Microsoft Prüf Script - .zip Datei leider leer
gelöst Frage von MasterBlaster88Batch & Shell13 Kommentare

Hallo zusammen, ich patche gerade unsere Windows Server bzgl. der Meltdown Lücke. Patch vorhanden, Reg Keys gesetzt Um das ...

Batch & Shell
Shell-Skript - Syntax error: Unterminated quoted string
Frage von newit1Batch & Shell13 Kommentare

Hallo Ich schreibe ein Skript das eine CSV-Datei in eine mySQL Datenbank schieben soll. Bekomme nach start des Skrips ...

E-Mail
Erfahrungen mit hMailServer gesucht
Frage von it-fraggleE-Mail10 Kommentare

Hallo, meine neue Stelle möchte einen eigenen Mailserver. Ich als Linuxkind war direkt geistig mit Postfix dabei. Leider wollen ...

Windows Server
DNS Forwarding an andere Domäne
Frage von detox91Windows Server9 Kommentare

Hallo, für Testzwecke haben wir bei uns eine zweite Windows Domäne (B.local) aufgebaut, welche komplett unabhängig und isoliert der ...