Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Mutwillig zerkratzte Rohlinge wiederherstellen - Firma dafür?

Frage Sicherheit Backup

Mitglied: chrizl

chrizl (Level 1) - Jetzt verbinden

22.06.2012, aktualisiert 11:37 Uhr, 4095 Aufrufe, 12 Kommentare

Wir haben hier einige Sicherungsrohlinge, welche nun umgehend gebraucht werden.
Leider wurden diese mutwillig zerkratzt.
Um an diese Daten wieder ran zu kommen, brauchen wir ein Unternehmen oder eine effektive Methode um diese wieder herzustellen.

Moin Leute.

Ich brauche dringen, wie oben schon beschrieben Hilfe.

Und zwar wurden wichtige Sicherungsdatenträger (CDs) mutwillig zerkratzt.
Nun brauchen wir allerdings Daten davon. Koste es, was es wolle.

Kennt jemand von euch Unternehmen, die diese Rohlinge wieder herstellen kann?
Hauptsache schnell und vor allem ordentlich.


Vielen Dank schon einmal für Antworten.


Grüße,

chrizl
Mitglied: Ravers
22.06.2012 um 11:29 Uhr
Hi,

würde bei OnTrack mal anfragen. Aber billig wird das nicht! ;)

greetz
ravers
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
22.06.2012 um 11:32 Uhr
Hallo,

Zitat von chrizl:
Kennt jemand von euch Unternehmen, die diese Rohlinge wieder herstellen kann?
http://www.disc-doc.de/

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: NetWolf
22.06.2012 um 12:28 Uhr
Moin Moin,

je nach Tiefe der Kratzer könntet ihr auch selbst eine Reparatur durchführen.

Für Handy-Displays gibt es ein Paste, die Krater beseitigen hilft. Kollegen haben auch schon mit Zahnpasta Kratzer beseitigt.

Wichtig ist dabei ein weiches Tuch und eine gerade Putzbewegung. Also nie im Kreis polieren.

Sollten die Kratzer allerdings bis auf die Datenschicht gehen, sehe ich schwarz für die Rettung.

Grüße aus Rostock
Wolfgang
(Netwolf)
Bitte warten ..
Mitglied: ColdZero89
22.06.2012 um 13:32 Uhr
Moin,

einige Elektrofachläden bieten sowas an und auch günstig.

Bei nem Freund von mir gibt es nen Laden der legt die CD in ne Maschiene und die kommt kratzfrei weider raus. 2,50€ pro CD. Würd mich mal in der Umgebung bei dir umgucken und rumtelefonieren ob Elektrofachegschäfte sowas anbieten.

Ansonsten wie Wolf sagte, gehen die bis zur Datenschicht ist ende.

Gruß Zero
Bitte warten ..
Mitglied: chrizl
22.06.2012 um 13:58 Uhr
Hey,

ich selbst habe die CDs bisher nicht gesehen und kann leider auch nicht viel dazu sagen.
Mir wurde das gerade nur so übermittelt.


Ich bekomme die Datenträger auf jeden Fall am Montag von unserer Aussenstelle und dann schaue ich mir das mal an.
Der Disc-Doctor klingt ja schon einmal nicht schlecht.
Ansonsten wäre die Option mit der Wiederaufbereitung durch diese "Politur" auch nicht verkehrt.

Was ich mal ausprobiert hatte war, die CDs mit Edelstahlreiniger polieren und dann leicht in heißem Wasser ankochen.
Anschließend konnte ich meine alte Windows XP-CD wieder nutzen.

Nur will ich das Risiko nicht mit diesen wichtigen CDs eingehen.

Vielen Dank trotzdem für die Tipps.
Bitte warten ..
Mitglied: nxclass
22.06.2012 um 14:04 Uhr
diese mutwillig zerkratzt.
Hauptsache schnell und vor allem ordentlich.
... Backup Datenträger einer Firma sollte man nicht Kindern in die Hand geben.

Normaler weise Zerkratzt man ja die Metallbeschichtung, da direkt darunter die Daten gespeichert sind. Dann wird eine "ordentlich"e Wiederherstellung nichts.

... versucht es doch mal mit einem Gips Abdruck. Oder findet einen anderen Ort für die X mal 700 MB.
Bitte warten ..
Mitglied: ColdZero89
22.06.2012 um 14:22 Uhr
Eine Möglichkeit ist eventuell noch Bänder zur sicherung! Kostet eventuell für die Umstellung was, die lassen sich aber so leicht nicht Zerkratzen ^^

Ansonsten eventuell über ne Externe HDD nachdenken, bzw mehrere die "klein" sind und dann verstaut werden. Weiß ja nicht wie lange die gelagert werden müssen, aber so kann man dann eventuell einen Zyklus einbauen ;)

=> Im Endeffekt günstiger da keine Rohlinge benötigt werden.

Gruß Zero
Bitte warten ..
Mitglied: chrizl
22.06.2012 um 15:41 Uhr
Aktuell haben wir im Haus ein professionelles Backupsystem mit mehreren TB, somit also nicht das Problem.
Dieses wird mehrfach gespiegelt und ist doppelt als Backupsystem vorhanden.
Parallel dazu für kleine Sachen haben wir natürlich einzelne NAS-Lösungen usw.


Die Sicherungen, die allerdings per CD erstellt wurden, sind Sicherungen, welche der vorherige EDV-Leiter gemacht hat.
Somit haben/hatten wir keinen Einfluss darauf, wo und wie die Daten gespeichert werden/wurden.

Naja, für die Zukunft sollte eben dies genau so laufen, dass die Daten auf ein NAS kommen und siehe da, zu spät.
Bitte warten ..
Mitglied: NetWolf
22.06.2012 um 15:51 Uhr
Moin Moin,

/OT

ich möchte hier jetzt keine Diskussion über die richtige Sicherungsstrategie starten, aber ...

Eine Möglichkeit ist eventuell noch Bänder zur sicherung! Kostet eventuell für die Umstellung was, die lassen sich aber so leicht nicht Zerkratzen ^^
das ist relativ richtig, ein DVD-Brenner kostet so um die 50 € ein Streamer um die 1000 € und die Bänder sind auch nicht billig
Hast du ein Band mal mit einem Magneten in Verbindung gebracht? Weißt du wie häufig die Bänder reißen? Versuche mal ein 10 Jahre altes Band heutzutage einzulesen, wenn du die passende Hardware dazu noch findest....

Ansonsten eventuell über ne Externe HDD nachdenken, bzw mehrere die "klein" sind und dann verstaut werden.
Weiß ja nicht wie lange die gelagert werden müssen, aber so kann man dann eventuell einen Zyklus einbauen ;)
für die Tages-/Wochensicherung sinnvoll, für die Langzeitarchivierung garantiert nicht geeignet.

=> Im Endeffekt günstiger da keine Rohlinge benötigt werden.
nö, dem kann ich nicht zustimmen

Es gibt DVD Rohlinge die sind bei richtiger Lagerung bis zu 30 Jahre zertifiziert und werden vorrangig im medizinischen Bereich eingesetzt. (alles relativ, denn das konnte noch keiner real testen, denn so lange gibt es noch keine CD/DVD Rohlinge)

ym2c

/OT

Grüße aus Rostock
Wolfgang
(Netwolf)
Bitte warten ..
Mitglied: ColdZero89
22.06.2012 um 16:06 Uhr
/OT

Netwolf! x)
Wir haben in meiner alten Firma auch auf Bänder in einem Zyklus gesichert.
Bei dem Vorschlag mit Externen HDDs kam mir auch nur die Wochen-/Tagessicherung in den Sinn, denn die brauch man 100% nicht über 5 Jahre.
Ich habe allgemein nicht an eine Langzeitsicherung gedacht, sondern das sich die Daten von Volumen XY ständig ändern und neu gesichert werden.

/OT

An sich ist aber zu sagen: Wichtige Datein NIEMALS auf nur EINEM Datenträger sichern und wenn 2 Medien verwendet werden, an verschiedenen Orten!

Grüße aus Hamburg
Coldzero
Bitte warten ..
Mitglied: chrizl
26.06.2012 um 08:24 Uhr
Erst einmal vielen Dank für eure Informationen.

Ich habe die DVDs gestern erhalten und bin doch sehr zufrieden, dass es Menschen gibt, die zum Glück nicht wissen, wie man eine DVD/CD richtig "zerstört".
Es wurde nur die Unterseite zerkratzt. Und das auch nur "leicht", man merkt zwar die Riefen, aber der Doc würde es hinbekommen.


Zum Thema doppelt sichern usw.
Die DVDs sind, wie ich jetzt, nachdem alles da ist gesehen habe doppelt gesichert.
Es gibt die DVDs in doppelter Ausführung, wovon der "Übeltäter" anscheinend nichts wusste.


Da die Antworten, die gebraucht wurden nun aber gefallen sind, ist dieses Thema gelöst.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Internet

Unbemerkt - Telekom Netzumschaltung! - BNG - Broadband Network Gateway

(3)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema Internet ...

Ähnliche Inhalte
Exchange Server
gelöst Exchange 2010 Berechtigungen wiederherstellen (21)

Frage von semperf1delis zum Thema Exchange Server ...

Off Topic
gelöst Kostenloser Support - Firma gesucht! (69)

Frage von runasservice zum Thema Off Topic ...

Windows Server
Active Directory sinnvoll für kleine Firma (15)

Frage von WolfPeano zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (17)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (14)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...