Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

MySQL Cursor durchlaufen schlägt fehl

Frage Entwicklung Datenbanken

Mitglied: tob1

tob1 (Level 1) - Jetzt verbinden

15.03.2010 um 20:38 Uhr, 3710 Aufrufe, 3 Kommentare

Hallo zusammen,

ich bin gerade dabei eine Access Datebank zu migrieren, auf ein MySQL 5.1.41 System. Die Daten in der alten Datenbank sind quasi nicht normalisiert, meine Idee nun die alte Tabelle in einen Cursor laden und den in einer Prozedur zu durchlaufen.

Die Access Datenbank habe ich mittels ODBC schon im MySQL-System drin, das neue Schema steht auch.

Jedoch wird anscheinend nur der 1. Eintrag in der Schleife verarbeitet, ich habe anstatt LOOP, schon REPEAT oder WHILE ausprobiert, habe auch schonmal einen Zähler eingebaut, aber nix hilft.

Hier meine Prozedur, vllt. kann jemand helfen.

01.
CREATE PROCEDURE migKunden() 
02.
BEGIN 
03.
     DECLARE no_more_rows BOOLEAN DEFAULT FALSE; 
04.
     DECLARE tmpFirma INT DEFAULT 0; 
05.
      
06.
     DECLARE m_Kundennummer INT;      
07.
     DECLARE m_Name VARCHAR(45);      
08.
     DECLARE m_Vorname VARCHAR(45);      
09.
     DECLARE m_Adresse VARCHAR(45);      
10.
     DECLARE m_Plz INT(5);      
11.
     DECLARE m_Ort VARCHAR(45);      
12.
     DECLARE m_Telefon VARCHAR(45);      
13.
     DECLARE m_Mobil VARCHAR(45);      
14.
     DECLARE m_Telefon2 VARCHAR(45);      
15.
     DECLARE m_Telefax VARCHAR(45);      
16.
     DECLARE m_Email VARCHAR(45);      
17.
     DECLARE m_Firma VARCHAR(45);      
18.
     DECLARE m_Abteilung VARCHAR(45);      
19.
     DECLARE m_Werk VARCHAR(45);      
20.
     DECLARE m_Bemerkung TEXT;      
21.
     DECLARE m_Info TEXT;           
22.
 
23.
     DECLARE m_Cursor CURSOR FOR  
24.
     SELECT * FROM access.kundendaten ORDER BY Kundennummer;   
25.
      
26.
      
27.
     DECLARE CONTINUE HANDLER FOR NOT FOUND SET  no_more_rows := TRUE; 
28.
      
29.
 
30.
         
31.
     DELETE FROM test.Kunde; 
32.
     DELETE FROM test.Firma;      
33.
     DELETE FROM test.tbl_Firma_Kunde;      
34.
     DELETE FROM test.Kommunikation; 
35.
 
36.
 
37.
 
38.
     OPEN m_Cursor;      
39.
 
40.
         SCHLEIFE: LOOP 
41.
           
42.
 
43.
             FETCH m_Cursor INTO m_Kundennummer, m_Name, m_Vorname, m_Adresse, m_Plz, m_Ort, m_Telefon, m_Mobil, m_Telefon2, m_Telefax, m_Email, m_Firma, m_Abteilung, m_Werk, m_Bemerkung, m_Info;               
44.
 
45.
                           
46.
             /* Kundeneinträge migrieren */ 
47.
             INSERT INTO test.Kunde  
48.
                (Kunde_ID, Kunde_Name, Kunde_Vorname, Kunde_Adresse, Kunde_Plz, Kunde_Ort, Kunde_Bemerkung)                     
49.
             VALUES                  
50.
                (m_Kundennummer, m_Name, m_Vorname, m_Adresse, m_Plz, m_Ort, m_Bemerkung);                     
51.
 
52.
 
53.
             /* Kommunikationseinträge migrieren */ 
54.
             IF m_Telefon IS NOT NULL THEN                  
55.
                INSERT INTO test.Kommunikation (Kunde_ID, Kommunikation_Art, Kommunikation_Wert) VALUES (m_Kundennummer, 'Telefon', m_Telefon);                         
56.
             END IF;                  
57.
 
58.
             IF m_Telefon2 IS NOT NULL THEN                  
59.
                INSERT INTO test.Kommunikation (Kunde_ID, Kommunikation_Art, Kommunikation_Wert) VALUES (m_Kundennummer, 'Telefon', m_Telefon2);                         
60.
             END IF;    
61.
 
62.
             IF m_Mobil IS NOT NULL THEN                  
63.
                INSERT INTO test.Kommunikation (Kunde_ID, Kommunikation_Art, Kommunikation_Wert) VALUES (m_Kundennummer, 'Mobil', m_Mobil);                         
64.
             END IF;                  
65.
 
66.
             IF m_Telefax IS NOT NULL THEN                  
67.
                INSERT INTO test.Kommunikation (Kunde_ID, Kommunikation_Art, Kommunikation_Wert) VALUES (m_Kundennummer, 'Telefax', m_Telefax);                         
68.
             END IF; 
69.
                               
70.
             IF m_Email IS NOT NULL THEN                  
71.
                INSERT INTO test.Kommunikation (Kunde_ID, Kommunikation_Art, Kommunikation_Wert) VALUES (m_Kundennummer, 'E-Mail', m_Email);                         
72.
             END IF;    
73.
 
74.
             /* Firma_ID raussuchen, falls Firmenname bereits vorhanden */ 
75.
             SELECT Firma_ID INTO tmpFirma FROM test.Firma WHERE Firma_Name = m_Firma LIMIT 1; 
76.
 
77.
             IF tmpFirma = 0 THEN  
78.
                IF m_Firma IS NOT NULL THEN                 
79.
                   INSERT INTO test.Firma (Firma_Name) VALUES (m_Firma);                     
80.
                   INSERT INTO test.tbl_Firma_Kunde (Firma_ID, Kunde_ID, Werk, Abteilung) VALUES (LAST_INSERT_ID(), m_Kundenummer, m_Werk, m_Abteilung);                                            
81.
                END IF; 
82.
             ELSE                  
83.
                INSERT INTO test.tbl_Firma_Kunde (Firma_ID, Kunde_ID, Werk, Abteilung) VALUES (tmpFirma, m_Kundenummer, m_Werk, m_Abteilung);                                         
84.
             END IF; 
85.
 
86.
 
87.
            IF no_more_rows THEN 
88.
               CLOSE m_Cursor; 
89.
               LEAVE SCHLEIFE; 
90.
            END IF;         
91.
          
92.
         END LOOP SCHLEIFE;  
93.
 
94.
END;
Vielen Dank.
Gruß Tobias
Mitglied: 76109
15.03.2010 um 22:01 Uhr
Hallo tob1!

Vielleicht hilft Dir das weiter: http://www.sql-und-xml.de/sql-praxis/sql-als-mengen-orientierte-sprache ...

Gruß Dieter
Bitte warten ..
Mitglied: Biber
16.03.2010 um 10:08 Uhr
Moin Tobias,

der Effekt wird verursacht durch den (gut gemeinten) CONTINUE-Handler.
DECLARE CONTINUE HANDLER FOR NOT FOUND SET no_more_rows := TRUE;

Der greift natürlich auch bei einem NOT-FOUND in dem SELECT in Zeile 75 bei der Suche in test.firma.

Mach doch da statt
..SELECT Firma_ID INTO tmpFirma FROM test.Firma WHERE Firma_Name = m_Firma....
...besser ein...
..SELECT Count(Firma_ID) INTO tmpFirma FROM test.Firma WHERE Firma_Name = m_Firma....
---> dann kommt nie ein NOT FOUND zurück, sondern 0 bei "nicht vorhanden".

Die jetzige Logik in den Zeilen 76ff scheint aber ohnehin etwas schräg zu sein, oder sieht das nur so aus?

Grüße
Biber
Bitte warten ..
Mitglied: tob1
16.03.2010 um 10:26 Uhr
Danke für die Kommentare,

@Dieter: Der Link hilft leider nicht weiter, trotzdem danke.

@Biber: Das wusste ich nicht, das der NOT FOUND-Handler auch bei einem Select innerhalb des Blocks greift, ich werde das gleich mal ausprobieren.

Die gesamte alte Datenbank ist schräg (bspw. Attribute Telefon1-4, Mobil1-2, Kunden ohne Vornamen und Nachnamen, etc.), das Problem ist, das in der Tabelle Kundendaten, ca. 30.000 Einträge sind. Darin sind versch. Firmen und deren Ansprechpartner aufgeführt, daher kommt es vor, das die Firma bereits in der Tabelle Firma vorhanden ist und ich lediglich einen neuen Ansprechpartner anlegen muss und einen Eintrag in der Zuordnungstabelle anlegen muss.

Ich melde mich gleich mal, ob es hingehauen hat, vielen Dank schon einmal für die Anmerkungen.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Windows Installation
Windows Upgrade schlägt fehl (11)

Frage von ratzekahlx zum Thema Windows Installation ...

Exchange Server
Migration Exchange 2007 zu 2013 schlägt fehl (1)

Frage von zimlars zum Thema Exchange Server ...

Windows 10
Win 10 Build 1607 OEM Key Aktivierung schlägt fehl (7)

Frage von STITDK zum Thema Windows 10 ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
DHCP Server switchen (25)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

SAN, NAS, DAS
gelöst HP-Proliant Microserver Betriebssystem (14)

Frage von Yannosch zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Windows 7
Verteillösung für IT-Raum benötigt (12)

Frage von TheM-Man zum Thema Windows 7 ...