Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

MySQL unter OpenSuse - mit Workbench auf Datenbank zugreifen nicht möglich

Frage Entwicklung Datenbanken

Mitglied: AndyAh

AndyAh (Level 2) - Jetzt verbinden

18.12.2013 um 15:37 Uhr, 3334 Aufrufe, 11 Kommentare, 1 Danke

Hi NG,

beim Versuch mit MySQL-Workbench auf einen MySQL (Mariadb) Server zuzugreifen erhielt ich folgende Fehlermeldung:

your connection attempt failed for user 'root' from your computer host to server at 'IP-Adresse'
can't connect to mysql Server on 'IP-Adresse'

Der MySQL-Server läuft auf Opensuse 12.3 unter einer virtuellen Maschine mit VirtualBox. Die Netzwerkschnittstelle ist auf Netzwerkbrüche eingestellt. In die My.cnf habe ich den Eintrag 'bind-address = Server IP' eingetragen. Vom Client (Win 8.1 Pro) kann ich den Server anpingen.

Wo ist mein Problem?

Gruß
Andy
Mitglied: Cthluhu
18.12.2013 um 15:57 Uhr
Hi,

Deine Problem kann an vielen Orten liegen. Hier mal ein paar Anregungen:
  • Schau mal mit
    01.
    netstat -tulpen
    auf dem sql-host ob tatsächlich für mariaDB ein Port offen ist.
  • Firewalls?
  • Dein Problem könnten auch bei den Zugriffsrechten liegen. IMHO darf root nicht per default von überall auf die Datenbanken zugreifen, sondern muss für jeden Host extra freigeschaltet werden.

mfg

Cthluhu
Bitte warten ..
Mitglied: AndyAh
19.12.2013 um 10:58 Uhr
Hi,

ich kann auf der lokalen Maschine nicht einmal mit

mysqladmin -u root -p password "WUNSCHPASSWORT"

einen User anlegen.

Beim Veruch bekomme ich die Fehlermeldung:

connect to Server at localhost failed
Access denied for user root@localhost (using password YES)

Der Port ist auf beiden Firewalls geöffnet.

Gruß
Andy
Bitte warten ..
Mitglied: Cthluhu
19.12.2013 um 12:01 Uhr
Zitat von AndyAh:
ich kann auf der lokalen Maschine nicht einmal mit

mysqladmin -u root -p password "WUNSCHPASSWORT"

einen User anlegen.
Damit legt man auch keinen user an. Jetzt mal ein bisschen debuggen: Für mal folgende Befehle am Server als root aus:
01.
netstat -tulpen
zeigt an welche ports von welchen Programm verwenden werden. Da sollte mysql irgendwo in der Liste auftauchen.
01.
mysql -N -B -e "show databases;"
logt sich als root ein (hat default kein passwort) und versucht die eine Liste aller vorhandenen Datenbanken zu erstellen.
01.
ps aux | grep mysql
zeigt an mit welchen Paramtern der sql server gestartet wurde. Da sollten dann infos über verwendete Ports und Sockets drin sen.
01.
cat /var/log/mysql/mysqld.log
zeigt das log des mysql server an.

mfg

Cthluhu
Bitte warten ..
Mitglied: AndyAh
19.12.2013 um 14:42 Uhr
Zitat von Cthluhu:

> Zitat von AndyAh:
> ich kann auf der lokalen Maschine nicht einmal mit
>
> mysqladmin -u root -p password "WUNSCHPASSWORT"
>
> einen User anlegen.
Damit legt man auch keinen user an. Jetzt mal ein bisschen debuggen: Für mal folgende Befehle am Server als root aus:
01.
netstat -tulpen
zeigt an welche ports von welchen Programm verwenden werden. Da sollte mysql irgendwo in
der Liste auftauchen.

tut es

01.
mysql -N -B -e "show databases;"
logt sich als root ein (hat default kein passwort) und
versucht die eine Liste aller vorhandenen Datenbanken zu erstellen.

es werden alle Default-Datenbanken angezeigt.

01.
ps aux | grep mysql
zeigt an mit welchen Paramtern der sql server gestartet wurde. Da sollten dann infos
über verwendete Ports und Sockets drin sen.

Port liegt auf 3306 und Sockets aud /var/run/mysql/mysql.sock

01.
cat /var/log/mysql/mysqld.log
zeigt das log des mysql server an.

es wird eine Warnung angezeigt: Ip-Address '192.168.XX.XX' (Adresse des Win 8 Rechners) could not be resolved: Name or Service not known


mfg

Cthluhu
Bitte warten ..
Mitglied: AndyAh
19.12.2013 um 14:44 Uhr
Hi,

Zitat von AndyAh:

> Zitat von Cthluhu:
>
> > Zitat von AndyAh:
> > ich kann auf der lokalen Maschine nicht einmal mit
> >
> > mysqladmin -u root -p password "WUNSCHPASSWORT"
> >
> > einen User anlegen.
> Damit legt man auch keinen user an. Jetzt mal ein bisschen debuggen: Für mal folgende Befehle am Server als root aus:
>
01.
netstat -tulpen
zeigt an welche ports von welchen Programm verwenden werden. Da sollte mysql
irgendwo in
> der Liste auftauchen.

tut es

>
01.
mysql -N -B -e "show databases;"
logt sich als root ein (hat default kein passwort) und
> versucht die eine Liste aller vorhandenen Datenbanken zu erstellen.

es werden alle Default-Datenbanken angezeigt.

>
01.
ps aux | grep mysql
zeigt an mit welchen Paramtern der sql server gestartet wurde. Da sollten dann
infos
> über verwendete Ports und Sockets drin sen.

Port liegt auf 3306 und Sockets auf /var/run/mysql/mysql.sock

>
01.
cat /var/log/mysql/mysqld.log
zeigt das log des mysql server an.

es wird eine Warnung angezeigt: Ip-Address '192.168.XX.XX' (Adresse des Win 8 Rechners) could not be resolved: Name or Service not known

>
> mfg
>
> Cthluhu

Gruß
Andy
Bitte warten ..
Mitglied: Cthluhu
19.12.2013, aktualisiert um 15:20 Uhr
Hi,

Ok auf dem ersten Blick sieht das gut aus. Jetzt können wir uns mal die Berechtigungen anschauen:
01.
mysql -B -N $@ -e "SELECT DISTINCT CONCAT('SHOW GRANTS FOR \'', user, '\'@\'', host, '\';') AS query FROM mysql.user" | \ 
02.
mysql $@ | sed 's/\(GRANT .*\)/\1;/;s/^\(Grants for .*\)/## \1 ##/;/##/{x;p;x;}'
Quelle: http://serverfault.com/questions/8860/how-can-i-export-the-privileges-f ...

Dabei sollte eine Zeile auftauchen ala
GRANT ALL PRIVILEGES ON *.* 'user'@'host' IDENTIFIED BY PASSWORD '*XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX'
wobei 'user' der Benutzername ist mit dem sich Mysql Workbench verbindet, und 'host' dein Windows Client mit dem du dich verbinden willst.

mfg

Cthluhu
Bitte warten ..
Mitglied: AndyAh
20.12.2013, aktualisiert um 10:07 Uhr
Hi,

ich habe den Befehl so eingegeben:

Ausgabe:
## Grants for root@127.0.0.1 ##
GRANT ALL PRIVILEGES ON *.* TO 'root'@'127.0.0.1' WITH GRANT OPTION;

## Grants for root@::1 ##
GRANT ALL PRIVILEGES ON *.* TO 'root'@'::1' WITH GRANT OPTION;

## Grants for @server01.site ##
GRANT USAGE ON *.* TO ''@'server01.site';

## Grants for root@server01.site ##
GRANT ALL PRIVILEGES ON *.* TO 'root'@'server01.site' WITH GRANT OPTION;

## Grants for @6649 ##
GRANT USAGE ON *.* TO ''@'localhost';

## Grants for root@localhost ##
GRANT ALL PRIVILEGES ON *.* TO 'root'@'localhost' WITH GRANT OPTION;
GRANT PROXY ON ''@'' TO 'root'@'localhost' WITH GRANT OPTION;

über die Loopback-Adresse funktioniert eine Connection, mit der ich aber nichts anfangen kann.Mit der eigentlichen Server-IP nicht.

Gruß
Andy
Bitte warten ..
Mitglied: Cthluhu
20.12.2013, aktualisiert um 10:20 Uhr
Zitat von AndyAh:
über die Loopback-Adresse funktioniert eine Connection, mit der ich aber nichts anfangen kann.Mit der eigentlichen Server-IP
nicht.
Ok, das sagt uns, dass der Server grundsätzlich nix hat, aber dir die Rechte fehlen um vom Client aus zuzugreifen. Grundsätzlich werden (wie obige Ausgabe schon zeigt) die Rechte immer für User@Host vergeben. D.h. root von localhost kann andere Berechtigungen/Passwort haben als root vom client.
D.h. du musst jetzt nur einen benutzer@client anlegen und dem die passenden Rechte geben. Anleitung gibts dafür viele im Netz. Z.B. hier: http://dev.mysql.com/doc/refman/5.1/de/adding-users.html

mfg

Cthluhu
Bitte warten ..
Mitglied: Cthluhu
28.12.2013 um 01:34 Uhr
Hi Andy,

Du hast den Beitrag als gelöst markiert. Sehr gut! Könntest du auch bitte noch die tatsächliche Lösung posten?
Falls mal jemand ein ähnliches Problem hat wird derjenige sich sicher drüber freuen.

mfg

Cthluhu
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
28.12.2013 um 01:42 Uhr
Wo ist mein Problem?
So wie @Cthluhu es schon gesagt hat schreib mal lieber Deine Lösung!

Gruß
Dobby
Bitte warten ..
Mitglied: AndyAh
28.12.2013 um 09:56 Uhr
Hi,

Die Lösung:

1. OpenSuse den Abschiedskuss geben!
2. auf Ubuntu Server umsteigen!

Dann klappt es auch mit MySQL (MartiaDB).

Gruß
Andy
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Heiß diskutierte Inhalte
Windows Installation
Eine etwas (wirklich) speziellere Frage: Windows 10-Installation über (16)

Frage von DerFurrer zum Thema Windows Installation ...

Verschlüsselung & Zertifikate
gelöst Festplattenverschlüsselung im Ausland (13)

Frage von Nicolaas zum Thema Verschlüsselung & Zertifikate ...

Multimedia & Zubehör
gelöst Iphone 6 prob (12)

Frage von jensgebken zum Thema Multimedia & Zubehör ...

Festplatten, SSD, Raid
gelöst Fehlerhafte Blöcke im RAID 10 (12)

Frage von Kojak-LE zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...