Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

nadeldrucker (lexmark 2580) druckt leerseite und versätzt

Frage Hardware Drucker und Scanner

Mitglied: raVensen2k

raVensen2k (Level 1) - Jetzt verbinden

04.07.2008, aktualisiert 19.09.2008, 12118 Aufrufe, 23 Kommentare

Hallo,
ich schildere hier erstmal kurz die vorhandene infrastruktur und komme danach zu dem eigentlichen problem.
wir haben einen windows 2003 server wo der lexmark 2580 nadeldrucker installiert ist. der nadeldrucker ist direkt übers netzwerk angeschlossen.
da wir ein sehr altes warenwirtschaftssystem haben, läuft das auf einem nt4 server. der drucker ist über den 2003 server auch auf dem nt4 server angeschlossen damit aus der warenwirtschaft aus gedruckt werden kann. natürlich ist deswegen auch der nt4 treiber für den drucker installiert.

nun zum problem.
der drucker druckt zwar, aber nicht so wie gewünscht.
bei druckjobs die mehr als eine seite haben, fängt die erste zeile pro weitere seite 1,8cm weiter unten an. dh. bei der ersten seite fängt die erste zeile bei 7cm an. bei der 2. bei 8,8cm usw.
zudem kommt noch das nach jedem druckjob eine leerseite gedruckt wird.

ich hatte erst angenommen das der drucker die falsche zeilenangabe pro seite hatte. die steht aber auf 72. (wir drucken übrigens auf 8x12 inch endlospapier)

hat jemand eine idee wie ich das problem in den griff kriegen könnte?
falls ich was an details vergessen haben sollte lasst es mich bitte wissen =)

Mit freundlichen Grüßen

maddin
Mitglied: Jochem
04.07.2008 um 13:06 Uhr
Moin,
welche Einstellung habt ihr bei "Skip over perforation" angegeben? Yes ==> der Drucker macht einen Vorschub um x Zoll, damit die Separationslinie nicht bedruckt wird.
No ==> der Drucker benimmt sich so, als ob ihn die Perforationslinie nicht interessiert.

Bei Fall "Yes" stimmen dann natürlich vorgegebene Zeilenzahl und tatsächliche Zeilenzahl nicht überein, so daß auf der "neuen" Seite erst noch die durch den Skip fehlenden Zeilen nachgedruckt werden, wobei Leerzeilen entsprechend ohne sichtbares Ergebnis bleiben.

Gruß J chem
Bitte warten ..
Mitglied: raVensen2k
04.07.2008 um 15:08 Uhr
Die funktion hab ich bis jetzt noch nicht gesehen.
weder im druckertreiber, noch direkt am gerät, noch über den browser hab ich die einstellung gefunden.
wo stellt man das ein?
Bitte warten ..
Mitglied: Jochem
14.07.2008 um 12:36 Uhr
Moin,
sorry für die späte Rückmeldung, war eine Woche kurzfristig "verurlaubt".

Bei diesem Drucker-Typ ist die "Skip over Perforation" in den Funktionen "SET Top of FORM (TOF) und "Abreißkante" versteckt. Bei Vorgehen gemäß Handbuch kommt grundsätzlich beim ersten Mal auf der zweiten Seite eine Druckverschiebug um 2,8 cm zustande. Danach sollte der Vorschub stimmen.

Gruß J chem
Bitte warten ..
Mitglied: raVensen2k
15.07.2008 um 07:19 Uhr
Hallo jochem,
schonmal vielen dank für deine antwort.
Den Seitenanfang sowie die Abreißfunktion hab ich bereits an das Papier angepasst. Auf unsrem Endlospapier haben wir an der oberen rechten Kante ein Logo sodass ich die erste Zeile weiter nach unten setzen muss damit das Logo nicht überschrieben wird. Das bedeutet natürlich auch das der Drucker alles weiter nach unten schiebt.
Ich hab auch mal aus word direkt mehrere seiten gedruckt. Die waren OK und der Drucker hat auch keine Leerseite gedruckt ... allerdings war dann natürlich auch das Logo überschrieben.
Im Prinzip hilft eigentlich nur das ich dann die Formulargröße in der Warenwirtschaft änder oder muss ich dann auch dem Drucker sagen dass das Papier "kürzer" ist durch das Logo?
Damit du dir ein Bild machen kannst könnte ich auch mal ein paar Seiten einscannen und dir schicken falls dir das weiterhilft ^^

schonmal vielen Dank

Mit freundlichen Grüßen

maddin
Bitte warten ..
Mitglied: Jochem
15.07.2008 um 08:00 Uhr
Moin,
ich weiß, ne blöde Frage, aber.....
Hast Du mal probiert, den TOF unterhalb des Logos zu positionieren? Damit sind physischer und logischer Seitenanfang an unterschiedlichen Positionen und es sollte klappen.
Dem Drucker sagen, daß das Papier kürzer ist bringt nichts, da durch diese Einstellung die physische Seitenlänge definiert wird. Das würde bedeuten, daß der Drucker bereits im unteren Drittel des Blattes mit der neuen Seite beginnt.
Die Krux ist, daß eine vorgegebene Papierlänge vorhanden ist (die Länge eines Blattes des Endlosformulars), auf die eine logische Seite positioniert werden muß.

Ich hab mir für solche Problemfälle mal ein Musterdokument erstellt, mit dem ich dann die tatsächlich möglichen Druckpositionen sichtbar gemacht habe.
Am besten ist ein Editor, bei dem die Ränder der Seite auf Null gesetzt werden können oder halt bei Word die Ränder oben und unten sowie rechts und links auf den minimal gültigen Wert einstellen.
In einer 10er Schriftart mit fester Laufweite (Courier 10) gehen 80 Zeichen auf eine Din A4 Zeile und 66 Zeilen passen auf eine Seite A4 (72 bei einem 12"-Endlosformular) bei einem Zeilenabstand von 1/6 Zoll. Dabei sieht eine Zeile dann so aus:
01--+---10----+---20----+---30----+---40----+---50----+---60----+---70----+---80
Wenn diese Zeile nun mehrfach kopiert wird (die Zeilennummer vorne jeweils anpassen), ergibt sich nach 72 Zeilen ein entsprechendes Format. Schickt man das zum Drucker, sieht man, wo der mit dem Druck beginnt und wieviel Zeilen aufs Blatt passen.

Die Angaben zum Seitenformat im Anwendungsprogramm und die der Druckereinstellungen müssen zusammenpassen, sonst gibts Chaos am Drucker. Daher bringt es auch nichts, mit unterschiedlichen Formaten (kürzer oder länger) zu experimentieren. Versuch biite mal die Einstellung des TOF unterhalb des Logos zu positionieren und die "Abreißkante" an der Perforation zu lassen.

Gruß J chem
Bitte warten ..
Mitglied: raVensen2k
15.07.2008 um 13:07 Uhr
Hallo Jochem,
leider hat meine antwort gestern irgendwie nich funktioniert.
aber nochmal:

TOF war über dem logo positioniert damit der Druck auch direkt unter dem logo anfängt. irgendwie is in der warenwirtschaft da ein versatz eingebaut wo ich noch nich gefunden hab wo man den umstellen kann. Ich hab deinen Test einfach mal gemacht undzwar mit der vorherigen einstellung und der positionierung von TOF unterhalb des Logos.

das ergebnis ist hier zu sehen:
voreinstellung:
http://www.imgimg.de/uploads/DSCN1905f444bac8JPG.jpg

TOF unterhalb des Logos:
http://www.imgimg.de/uploads/DSCN19043945872dJPG.jpg

zu beachten ist das ich den linken rand 1,5cm weiter nach rechts verschoben hab da sonst der drucker die zeilenzahlen abgeschnitten hätte.
Die seite in word hab ich manuell exakt auf die 8x12" eingestellt.

was ich daraus schliesse ist:
wenn man TOF ganz nach oben setzen würde, würde er auch nicht versetzt drucken und warscheinlich auch die Leerseite weglassen. dazu müsste ich dann aber den versatz im warenwirtschaftssystem umstellen können.
Allerdings hat der alte drucker wohl tadellos funktioniert und an den einstellungen wurde nichts geändert bis auf den Druckertreiber und dem drucker selbst. der alte drucker war übrigens das vorgängermodell, also n lexmark 2480. Der wurde allerdings an nem printserver betrieben wobei das eigentlich wurst ist.

ach ja noch was:
nachdem ich den test gedruckt hab, hat er zwar den kurzen vorschub zur abreisskante gemacht, allerdings war das dann meilenweit von der perforation entfernt. deswegen sind die blätter auch unten so zerrissen ^^

N"PI§BN§I$&!§$P%
zum mäuse melken!
Bitte warten ..
Mitglied: Jochem
17.07.2008 um 09:15 Uhr
Moin,
tja, der 2480 kennt "Skip over Perforation" noch, der 2580 anscheinend nicht. Technical Reference 2480

In welcher Emulation läuft der 2580 denn?

Sind auf dem Drucker irgendwelche benutzerdefinierten Macros für Formulare hinterlegt?

Hast Du eine Möglichkeit, die Druckausgabe (aus der WaWi an den Drucker 2580) umzuleiten
- in eine Datei (Print to File),
- am Drucker selbst
so daß man einmal die Steuersequenzen sehen kann, die die WaWi an den Drucker schickt respektive was denn am Drucker ankommt.

Gruß J chem
Bitte warten ..
Mitglied: raVensen2k
17.07.2008 um 14:35 Uhr
Hallo Jochem
der Drucker läuft in IBM Emulation ... hatte auch mal epson getestet aber da kam nur mist bei raus.
der drucker läuft momentan auf marko1. das stellt der irgendwie immer um wenn man TOF einstellt.
hatte auch mal alle makros deaktiviert. hat ihn allerdings nicht wirklich interessiert.

ich hab mal auf dem server n neuen drucker installiert, print to file mit dem lexmark 2580 treiber und hab dann aus dem editor "test" ausdrucken lassen. heute is der typ nich da der ständig auf dem drucker aus der wawi druckt und ich hab keine ahnung wie der das macht. (bin erst seit 2 wochen in der firma). unten steht was dabei rausgekommen ist ... vielleicht erkennst du ja was. oder hab ich bei der print to file einstellung was flasch gemacht?

zudem is mir im druckermenü folgende punkte aufgefallen mit denen ich nix anfangen kann. vielleicht kennst du davon ja was. die punkte mit "X" dahinter sind aktiviert. konnte auch im handbuch nirgends was dazu finden.

Code-Aktualisierungen zulassen X
UCF-Konfiguration zulassen X
Deckblatt
JE-Seitenvorschub


 þÅ 6 R €X C
J6
J£dÿ dk ZŸþþþÀ00 þþþ <<$ BBBBBBb22 @px>0 8xp@ €€€€€€€€þþþ€€€€€€€€ <<$ BBBBBBb22 BBfd<8<,&FB @@@@üüþBBBBBBBB þþþ‚‚‚‚‚‚‚‚D|x8 <<$BBBBBBBB$<< <<$ BBBBBBBBBB ||~ ~~~ ~~~ @@~~> @@~~> <<$ BBBBBBb22 ~~~ @@@@@~>> @@@@üüþBBBBBBBB  @@@@üüþBBBBBBBB BBfd<8<,&FB @@@@üüþBBBBBBBB
Jdÿ dk Z˜üüüÀÀ00 üüü 8|tTPPpp4 @`x< pp8  <x`@ üüü 8|tTPPpp4 DDlh80088,LD øüü üüü „„Ìxx0 88|DD DD|88 88|lDD D x||  ||| ||| @@@||| @@@||| 8|tTPPpp4 ||| @@ @||< øüü  øüü DDlh80088,LD øüü
JZÎ @@@@üüþBBBBBBBB <<$ BBBBBBb22 "2rRRRRBJJLL @@@@üüþBBBBBBBB
JZÇ øüü 8|tTPPpp4 $d`P  øüü
JÿJÿJÿJÿJÿJÿJÿJúdÿ d· Zl ~~~@Ppp &"
*>> >"" " ??? >:*
((88 @@@ ~þþ
Jdÿ d· Zr þþþ€€€€€€p  NJJBBBB@@|>> <<&BBBBB@ ~ <<$ BBBBBBb22 ‚‚‚‚þþþ
Jdÿ d· Z3 € €€€
Jdÿ d· Z1 €€€€€€€€€€  Å
Bitte warten ..
Mitglied: Jochem
17.07.2008 um 15:21 Uhr
Moin,
tja, selber Schuld, hätte ich doch mal "genauer" geschrieben, was ich vorhatte: So bringt der Ausdruck nix, denn da hat schon der Editor dran "rumgeschraubt". Was ich mir eigentlich vorgestellt hatte, war eine Datei im Hex-Modus. Ok, macht aber nix, ich kämpfe mich gerade durch das englische Handbuch für den 2580 Download Manual
Auf Seite 63 steht beschrieben, wie man den Drucker in HEX-Mode versetzt. Also mal bitte einen Ausdruck mit der Einstellung erzeugen, einscannen und als Bild hier einfügen.

Unter "Code-Aktualisierung" kann ich mir so richtig auch nichts vorstellen, könnte vielleicht was mit den Macros zu tun haben.
Die "UCF-Konfiguration" hat wohl was mit der Ansteuerung der Schnittstelle zu tun.

Beide Punkte würde ich mal deaktivieren.

Hast Du den Drucker mal direkt über die Centronics-Schnittstelle an einen PC gehängt, um auszuschließen, das die Netzwerk-Anbindung da was kaputtmacht?


Die aktuelle Treiberversion Lexmark 2580 für NT 4 hast Du installiert, oder werkelt der Server noch mit den Einstellungen vom 2480?

Ansonsten würde ich mal einen Ausdruck aller Druckereinstellungen machen und die Kiste auf Werkseinstellung für den EU-Markt zurücksetzen. Wer weiß, was da alles schon in welche Richtung eingestellt worden ist.

Gruß J chem
Bitte warten ..
Mitglied: raVensen2k
18.07.2008 um 08:27 Uhr
Hallo

also ich weiss ja nich ob du weisst auf was du dich mit der hex geschichte eingelassen hast, aber da kam ziemlich viel raus ... 24 seiten ... ich werds gleich mal einscannen.
die aktuellen treiber sind natürlich drauf. über die centronics hatte ich den noch nicht angeschlossen. hätte auch nicht gewusst warum da auch der alte drucker über die verbindung keine probleme hatte und der neue über word oder sonst was ja auch druckt.
auf werkseinstellung zurücksetzen werd ich heute auch nochma versuchen.
also ich geh ma scannen ^^

ich hab dir die urls für die dateien per pm geschrieben, wegen firmenlogo usw ...
die einseitige datei war ein test ausm editor wo ich einfach nur "test" gedruckt hab.
die andere datei ist ein normaler Lieferscheindruck wie er tagtäglich raus kommt.

schonmal vielen dank für deine mühe!
Bitte warten ..
Mitglied: Jochem
18.07.2008 um 12:05 Uhr
Moin,
oh Mann, jetzt weiß ich auch warum da 24 Seiten im Hexdump rauskommen: Der Drucker gibt alles im Grafik-Modus aus. Gibt es dafür irgendeinen Grund? Sollten doch eigentlich nur Rechnungsdaten sein, also "plain text".

Ich hab mir gerade mal die "test"-Datei näher besehen. Da findet sich kein einziger Buchstabe wieder.

Die Seitenlänge wird korrekt zu Beginn auf 12" gesetzt, ebenso wird der Zeichensatz auf "2" eingestellt. Die Druckqualität steht auf NLQ, der linke Rand wird auf Position 3 gesetzt.
Dann erfolgt ein Papiervorschub von 54/216 Zoll, relativ zur aktuellen Position des Druckkopfes. Dann nochmal um 19/216 Zoll.
Daraufhin wird der Druckkopf zunächst um 255/120 Zoll nach rechts bewegt, dann nochmals um 96/120 Zoll.
Und nun beginnt der Grafikdruck im hochauflösenden Modus.

Also von den Daten bisher sieht das eigentlich ganz gut aus. Die Zeilenvorschübe im Grafikmodus sind ok, also sollte der Drucker mit den Voreinstellungen eigentlich zurechtkommen.

Was mich wundert, ist der Grafikdruck. Da gibt es eigentlich (aus meiner Sicht) keinen Grund für. Außer dem Firmenlogo und der technischen Leiste am unteren Rand gibt es auf dem Papier keine vorgegebenen Positionen, in die ein Text oder so eingedruckt werden müßte.

Wird in der Rechnung seitens der WaWi was gedruckt, was eine Grafikauflösung benötigt?

Gruß J chem
Bitte warten ..
Mitglied: raVensen2k
18.07.2008 um 15:39 Uhr
das hat mich auch ziemlich gewundert dass da so viel rauskommt ... allerdings hab ich da nich an nen grafikdruck gedacht ...

ehm, das logo und die untere zeile sind schon auf dem papier, das macht nich der drucker ... vondaher muss der drucker da nur n paar zeichen hinklatschen. soweit ich weiss druckt der noch nichtmal nen barcode oder ähnliches.
ich werd mir das am montag bei den kollegen mal nachfragen ob die da irgendwas anderes als zeichen drucken ... kann ich mir aber nicht vorstellen.

is das dann ne treiber einstellung oder muss ich das dann am drucker umstellen???
Bitte warten ..
Mitglied: Jochem
21.07.2008 um 11:54 Uhr
Moin,
tja, das was auf dem Ausdruck zu sehen ist, ist ja eigentlich der Datenstrom, der zum Drucker geschickt wird. Wenn am Drucker selbst nicht eine Einstellung den Grafikmodus schon voreinstellt, dann kommt diese Einstellung vom Druckertreiber.

Auch bei dem Maximum-Druck steht nicht großartig was anderes drin, als beim "test". Nachdem die Grundeinstellungen durch sind, kommt der Befehl "ab jetzt Grafik" und dann rappelt es Bitmuster.

Was mich wundert (nach dem Durchforsten des Ausdrucks aber eigentlich nicht), ist, daß keine Sequenz für einen Zeichensatz oder eine Schriftweite auftaucht. Aufgrund des Grafikdrucks aber nachvollziehbar, warum da nix kommt.

Wie weit stehts mit den Kollegen aus der WaWi, was drucken die genau? Gab es mal die Notwendigkeit, ein Formular zu bedrucken, bei dem die einzelnen Formularzeilen nicht mit dem Zeilenvorschub des Drucker harmonierten, so daß deswegen der Grafikdruck gewählt wurde?

Ansonsten gehen mir so langsam die Ideen aus:
- Drucker und Druckertreiber auf IBM-Modus
- Papierlänge auf 12" und Endlosformular
- TOF nach dem Logo setzen
- Abreißkante auf Perforation setzen

Gruß J chem
Bitte warten ..
Mitglied: raVensen2k
21.07.2008 um 15:24 Uhr
moin moin =)
also ich hab mit dem wawi futzi gesprochen:
wir drucken 0,nix an grafiken ... warum das jetzt über grafikdruck gemacht wird ... keine ahnung.
ich hab heute auch mal ein muster von nem druck über 3 seiten bekommen. da kannste super den versatz der verschiedenen seiten sehen.
ich schick dir den link über pm. vielleicht fällt dir ja dann noch was ein.
am druckertreiber hab ich bis jetzt keine einstellung gefunden den grafikdruck auszustellen. aber ich such gleich nochmal.
irgendwie hoff ich ja das dir noch die passende idee zu dem problem einfällt ... mir will se nich einfallen =)


maddin
Bitte warten ..
Mitglied: Jochem
21.07.2008 um 16:39 Uhr
Moin,
also nach den drei Seiten sieht das für mich so aus, als ob die physische Seitenlänge und die logische Seitenlänge nicht übereinstimmen. Der Wechsel von Seite 1 zu Seite 2 und auch der von Seite 2 zu Seite 3 macht den Eindruck, als ob der Drucker ohne Rücksicht auf das physische Seitenende weiterdruckt, dann die Perforation erkennt und vorschiebt, worauf mit einem Versatz dann weitergedruckt wird. Also Druckertreiber und Drucker sich nicht über die Seitenlänge einig sind.

Nochmal ne blöde Frage: Die Papierlänge ist auch wirklich 12 Zoll? Nicht daß da ein kürzeres Format eingespannt ist, so A4 Länge mit 11,6 Zoll? Überprüf doch mal bitte die Einstellungen am Drucker, was da an Papierlänge eingestellt ist, nicht daß da noch Einzelblatt A4 ausgewählt ist (Stichwort: Papierauswahlhebel).

Oder ist beim letzmaligen Papierwechsel versehentlich die Traktorführung von Schub- auf Zugtransport umgestellt worden (Einlegen des Papiers von der falschen Seite, auf der falschen Führung)?

Viel Möglichkeiten bleiben nicht mehr. Vielleicht noch einmal über den Druckertreiber eine Seitenlänge von 11,6 Zoll (A4) vorgeben und drucken lassen.

Gruß J chem
Bitte warten ..
Mitglied: raVensen2k
24.07.2008 um 07:16 Uhr
Moin Jochem,
sorry das ich jetzt erst schreibe aber ich wurde von meinem Knie n bischen aufgehalten. morgen werd ich operiert ... =(

wie dem auch sei, ich hab nochmal in dem druckertreiber rumgestöbert und mir is da was aufgefallen:
unter device settings war die aktuelle druckereinstellung auf A4 gestellt.
habs jetzt auf 8x12in eingestellt und hoffe dass es das jetzt auch war.

vorsichtshalber hab ich ein blatt auch nochmal ausgemessen:
- 21cm breit (ohne die Lochstreifen) = 8,26 inch
- 30,5cm hoch = 12,0078 inch

sollte eigentilch passen.
Sobald der wawi futzi da is soll der gleich mal was drucken, ich bin gespannt =)

und weil du oben sagtest das ich TOF nach dem logo setzen soll:
momentan is TOF ja über dem Logo damit er unter dem logo anfängt zu drucken ...
aber mal abwarten was nachher bei rauskommt. =)
ich meld mich
bis denn ^^
Bitte warten ..
Mitglied: Jochem
24.07.2008 um 09:25 Uhr
Moin,
na dann viel Erfolg bei der Knieoperation. *toi, toi, toi*.

Grmmphh, ich habs geahnt, nach den Testdrucken konnte nur eine unterschiedliche Ansteuerung bei der Papiergröße der Fall sein. Wenns dann läuft, Glückwunsch.

Gruß J chem
Bitte warten ..
Mitglied: raVensen2k
28.07.2008 um 06:55 Uhr
moin,
hab die op gut überstanden =)
aber leider leider war es nicht des rätzels lösung! =(((((
nach wie vor is der versatz drin.
hast du noch ne idee?
kann man denn überprüfen welche einstellungen hinter der 8x12 und 8x12in überhaupt stecken?

maddin
Bitte warten ..
Mitglied: raVensen2k
30.07.2008 um 11:11 Uhr
und es wird immer besser ...
hatte mal versuchshalber die einstellungen auf 8x12 anstelle von 8x12inch gestellt. danach hat er nach jeder position auf der seite nen seitenumbruch gemacht der natürlich auch wieder sowas von versetzt war ...
das witzige dabei is das ich dann mal in die einstellungen der vorlagen geguckt hab:
unter 8x12: breite: 21,59cm
höhe: 30,47cm

unter 8x12in: breite: 21,59cm
höhe: 30,48cm

wieso sollte er denn bei 1mm unterschied so krasse layoutänderungen machen?!
Bitte warten ..
Mitglied: Jochem
30.07.2008 um 12:19 Uhr
Moin,
alsoo... laut Hexdump kommen am Drucker ja wohl die Infos für Seitenlänge 12" an. Damit sollte der Druckertreiber schon mal außen vor sein. Es kann aber auch sein, daß die Einstellungen am Drucker selbst da reinfunken und die Einstellungen, die über den Treiber kommen, überschreiben.

Den Unterschied zwischen 8x12Inch und 8x12 kann ich mir so nicht erklären, wahrscheinlich "Meßtoleranzen"

Aber wenn der Drucker nun nach jedem Posten auf eine neue Seite vorschiebt, stimmt was mit der Seitenlänge nicht.

Was macht eigentlich der Netzwerk-Printserver? Stehen da noch irgendwelche Informationen drin, die den Drucker veranlassen könnten, die Seitenformatierung mal zu ignorieren und mal nicht?

Kannst Du den Drucker mal ohne den Netzwerk-Printserver direkt über den parallel-Port an den rechner hängen und die Test wiederholen? Evtl. die Druckausgabe aus der WaWi mal in eine Datei umleiten (Print to File), um so immer mit denselben daten testen zu können?

Gruß J chem
Bitte warten ..
Mitglied: raVensen2k
04.08.2008 um 06:49 Uhr
moin jochem,
hatte leider in den letzten tagen n bischen viel zu tun und konnte deswegen nicht gleich antworten.
das mit dem seitenvorschub nach jedem posten hab ich in griff gekriegt.
der drucker hängt nicht an einem netzwerkprintserver. der hat schon nen lan anschluss integriert.
und den drucker kann ich auch nicht über den lpt port anschliessen weil ich nicht wüsste wie man der WaWi sagt das er bei dem drucker über den parallel-port druckt. aber vielleicht find ich ja dazu noch was.
ich könnte aber nochmal testen was passiert wenn ich den drucker an dem alten printserver von dem 2480 an den parallelport hänge.
vielleicht bringt das ja was. ich werds heute mal testen.

=)
maddin
Bitte warten ..
Mitglied: raVensen2k
19.09.2008 um 13:19 Uhr
hey jochem!
endlich endlich endlich hat es geklappt! es funktioniert alles wie gewollt!

ich hab einfach mal n word dokument genommen, da was reingetippert und gedruckt, es war wie immer n versatz drin, hab das ganze dann nochmal als datei gedruckt und das zu lexmark geschickt. die haben rausgefunden das dem drucker 14inch länge übermittelt worden sind obwohl die druckereinstellungen komplett alle richtig waren.
wir haben jetzt im treiber einfach die form auf "German std Fanfold" gestellt und das wars.
witzig dabei ist nur das German std Fanfold von den seiteneinstellungen auch einfach nur 8x12inch sind. warums damit funktioniert und mit den normalen 8x12in einstellungen nicht konnte mir auch lexmark nicht erklären.

Trotzdem wollte ich dir nur nochmal für deine tatkräftige und gute hilfe bedanken!!!!!!!!!
Bitte warten ..
Mitglied: marian11
28.09.2015, aktualisiert um 16:57 Uhr
ein Link zum Bedienungsanleitungen funktioniert nicht
neu hier http://www.user-manual.info/de/device/883671/printer/lexmark/lexmark-pr ...
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Microsoft

Lizenzwiederverkauf und seine Tücken

(5)

Erfahrungsbericht von DerWoWusste zum Thema Microsoft ...

Ähnliche Inhalte
Windows 7
(Netzwerk)Drucker druckt nur eine Seite und bleibt dann stehen (5)

Frage von harald.schmidt zum Thema Windows 7 ...

Drucker und Scanner
gelöst Drucker druckt Pünktchen (7)

Frage von honeybee zum Thema Drucker und Scanner ...

Windows Server
gelöst RDP Drucker druckt nicht lokal aus (5)

Frage von bene09 zum Thema Windows Server ...

Windows Server
Drucker druckt alte Aufträge (7)

Frage von erhardm zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...

Microsoft Office
Keine Updates für Office 2016 (13)

Frage von Motte990 zum Thema Microsoft Office ...

Grafikkarten & Monitore
Tonprobleme bei Fernseher mit angeschlossenem Laptop über HDMI (11)

Frage von Y3shix zum Thema Grafikkarten & Monitore ...