Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Namensauflösung interner Namen nicht erfolgreich

Frage Netzwerke

Mitglied: goodbytes

goodbytes (Level 2) - Jetzt verbinden

21.11.2006, aktualisiert 23.11.2006, 3940 Aufrufe, 6 Kommentare

Leider hat unsere Domain eine Bezeichnung wie: Domain.com. Es wäre sicherlich besser gewesen erstmal eine Domain mit .local zu erstellen und dann eventuell erst Domain.com.local.
Naja. Nun schlagen bei bestimmten Anwendungen, die über Browser laufen, einige Dinge fehl. Solange mit IP`s gearbeitet wird ist Alles klar. Sobald man aber den Namen des internen Servers benutzt wird versucht den Namen im Internet aufzulösen, was natürlich fehlschlägt.
DNS hab ich ansonsten sauber konfiguriert (DC ist ein Server 2003).
Bei der TCP-Konfig der Clients hab ich ihn als bevorzugten DNS auch eingetragen.
Die Internetotionen der Clients verweisen natürlich nicht auf ihn, sondern auf den Internet-Proxy.
Ich hab auch bereits unsere Server als Ausnahmen eingetrage, aber es nützt nichts.
Vielleicht hat in diesem Fall Jemand eine gute Idee? Domain umbenennen iss ja nich so dolle ...
Mitglied: SlainteMhath
21.11.2006 um 16:34 Uhr
Hast Du's schonmal mit dem Haken "Proxy-Server für lokale Adressen umgehen" versucht?
Bitte warten ..
Mitglied: goodbytes
22.11.2006 um 08:40 Uhr
Selbstverständlich ist das Häkchen drin, das hab ich nicht extra erwähnt.
Bitte warten ..
Mitglied: Maik87
22.11.2006 um 17:57 Uhr
Du hast geschrieben "DC ist ein Server 2003". Ist das schon der Fehler, oder hast du dich nur verschrieen? Du musst dafür einen DNS Server haben

Würd es dir was bringen mit der hosts datei zu arbeiten? In kleineren Netzen ist das schonmal einfacher!
Bitte warten ..
Mitglied: goodbytes
23.11.2006 um 07:34 Uhr
Nein, verschrieben habe ich mich nicht. In diesem Fall ist der Domänencontroller auch einer der zwei DNS-Server. Active Directory ist ja nun mal ohnehin auf DNS angewiesen.

Ich glaube ich werde, da ich nun keine andere Lösung finde, einfach mir ein Konfigurationsscript für die Internetoptionen machen und das per Gruppenrichtlinie den entsprechenden OU`s zuweisen.
Bitte warten ..
Mitglied: Maik87
23.11.2006 um 08:19 Uhr
Aber der Server läuft auch auf dem Dingen? Also ein DC ist nicht sofort ein DNS, er muss schon für die interne Adressauflösung konfiguriert sein!
Bitte warten ..
Mitglied: goodbytes
23.11.2006 um 11:15 Uhr
Ja, natürlich ist DNS auf dem Server auch sauber eingerichtet (Forward- und ReverseZonen, Weiterleitungen usw.) und läuft auch ordentlich.

Da es offenbar ja nur die Browser-basierten Anwendungen betrifft hab ich`s nun so gemacht wie heute früh erwähnt. Per Gruppenrichtlinie die Internet-Verbindungseinstellungen auf automatisch beziehen zugewiesen und ein Script (pac-datei) im Netlogon-Ordner hinterlegt und zugewiesen.
(Die automatischen Einstellungen überlagern ja eh die Manuellen.)
Damit werden alle Anfragen, die sich auf unseren IP-Adressbereich oder Domain-Namen beziehen direkt intern aufgelöst, Alles andere geht über den Proxy raus.

Nur zur Info, so sieht`s Script aus:

function FindProxyForURL(url, host)
{ if (isInNet(host, "IPBereich", "255.255.255.0")) return "DIRECT";
else if (shExpMatch(host, "*.MeinDomainName.com")) return "DIRECT";
else return "PROXY ProxyIP:8080";
}

(IPBereich, MeinDomainName und ProxyIP muss natürlich durch die richtigen Werte ersetzt werden.)
255.255.255.0 ist hier übrigens nicht die Subnetmask, sondern sagt nur aus, dass nur die ersten 3 Teile genau übereinstimmen müsse und der letzte egal ist.

Vielen Dank trotzdem !!!

Torsten
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (14)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...

DSL, VDSL
Problem mit variernder Internetgeschwindigkeit (12)

Frage von schaurian zum Thema DSL, VDSL ...