Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Narrensicherer Computer

Frage Sicherheit Tipps & Tricks

Mitglied: Mitchell

Mitchell (Level 2) - Jetzt verbinden

03.08.2005, aktualisiert 08.11.2005, 16435 Aufrufe, 32 Kommentare

Text bitte lesen, auch wenn er lang ist *gg*

Hallo Admins und Hobbybastler ,

ich brauche mal ein paar Tipps von Leuten, die es öfter mal mit Usern ohne PC-Kentnisse zu tun haben *g*. Folgendes:

Meine bekannte hat einen PC, an dem ich bestimmt 1-3 mal im Monat sitze, weil er durch Unwissenheit "ermattet" wurde. Ich denke, die meisten kennen solche User. Sie haben einfach nicht das wissen, um keinen defekt zu verursachen. Ich mache ja auch keine Vorwürfe und helfe ihnen gerne, schließlich kann sich nicht jeder mit Computern auskennen. Es wäre nur einfach schön, nur alle 2 Monate zu meiner bekannten zu fahren, um den PC zu reparieren *lol*.
Der Computer besitzt auch einen Internetanschluss, daher bleiben auch diverse Viren etc. nicht fern. Natürlich habe ich auch ein Antivirenprogramm installiert...es bringt aber nicht viel, da es durch Unwissenheit ignoriert wird. Wenn sich mal ein Virus einschleicht, sollte man normalerweise auf "löschen" klicken. Das Programm hat aber keine Chance was zu tun, da es "weggeklickt" wird. Das selbe mit Fehlermeldungen und Popups. Sie werden weggeklickt und ignoriert. Auch Programme werden auf diesem PC einfach installiert...egal was, egal wie und egal wo. Alles auf der Platte im wirrwarr verteilt bzw. unsinniges Zeug installiert. Da es ihr Computer ist, kann ich ja nicht die Rechte so verteilen, dass sie keine Programme installieren kann. Ich denke, viele wissen, was ich meine. User, die einfach nicht genug Ahnung vom Computer haben, um ihn nicht zum erlahmen zu bringen.
Nun meine Frage:
Wie konfiguriere ich diesen PC so, dass er Narrensicher ist?

Mir ist klar, dass man trotz aller Sicherheiten nie ganz sicher sein kann. Trotzdem sollte man nicht immer den PC neu aufsetzen müssen ("man" bin in diesem fall "ich" *lol)
Hier einige Eckdaten der Einrichtung:

Internet: DSL Flat von T-Online, kein Router, kein Netwerk (PC ist einfach ein Standalone)
Betriebssystem: Win XP Home SP 1
einige Programme: Antivir Home Edition, Nero, T-Online Software 5.0, ICQ, AIM, Office, Ad-aware, Regcleaner
User: 4 User, ein Userkonto (mit Adminrechten zum installieren usw.), kein Kennwort (Adminkonto habe ich Kennwortgeschützt)

Zu den Programmen, wie oben erwähnt....manche sind doppelt und dreifach. Natürlich deinstalliere ich den überflüssigen Quatsch, aber bin ja nicht immer da. Kann man auch nicht verhindern, denke ich (außer gut zureden). Nur kommen dann manchmal Kollegen von ihr, denken sie könnten mehr, als eigentlich und installieren dann 3 Antivirenprogramme oder "säubern" die Registry mit 4 Cleanern und einigen Dateien, die sie selber schreiben und halt in .reg umwandeln. Es gab beispielsweise mal eine Datei, dich ich nicht kannte, mir ansah und erkennen musste, dass diese .reg Datei den Schlüssel für Numlock mit 39 ersetzt (er meinte "0", wollte also Numlock dauerhaft anschalten).
Natürlich gibt es viele Dateien, auf diesem Computer, die ich nicht kenne. Wenn ich Frage, was das ist und wer es war, kommt die Standartantwort: "keine Ahnung/ich hab nichts gemacht/mein Kumpel war da und hat da sowas installiert".

Dies ist ein langer Text, ich weiss

Danke für jeden erdenklichen Tipp

Mit freundlichen Grüßen

Mitchell

PS: Bei meiner Bekannten liegt noch XP Pro rum (wollte sie damals nicht). Ich habe mir schon überlegt, das zu installieren, weil ich dort Rechte besser bzw. überhaupt verteilen kann und auch einige Datein (.reg, .cpl) Sperren könnte. Meint ihr, das bringt was? Ich denke schon...
32 Antworten
Mitglied: BigWumpus
03.08.2005 um 21:45 Uhr
Der soll sich eine Playstation kaufen !!!



Im Ernst:
Aktuelle Patches installieren !

Google-Toolbar installieren ! Popup-Blocker aktivieren !

Firewall in XP aktivieren !

Vorher: Antivir, Adaware, CWShredder rüberjagen.

Und keinen zu kleinen Stundensatz verlangen !!!!!!
Bitte warten ..
Mitglied: Mitchell
04.08.2005 um 12:28 Uhr
Im Ernst:
Aktuelle Patches installieren !

hatte ich auch vor

Google-Toolbar installieren ! Popup-Blocker
aktivieren !

Warum die Google-Toolbar? Für Popup's nehm ich "0190-Warner", Problem ist nur, dass man den Popup-Blocker deaktivieren kann. Ist die Toolbar besser?

Firewall in XP aktivieren !

die hab ich immer deaktiviert, da ich noch nicht viel gutes davon gehört hab. Sie soll auch einige Programme "blockieren". Ich habe hier noch eine "Zonealarm", die wollte ich schon installieren. Bei den Firewalls ist halt immer das Problem (denke ich), dass, wenn ein Fenster aufpoppt (Programm ... will den Port benutzen), die User einfach auf "ja" klicken und ich weiss nicht genau, welche Ports ich freigeben muss und welche nicht.

Vorher: Antivir, Adaware, CWShredder
rüberjagen.

sowieso

Mir ist gerade nochwas eingefallen. Ich könnte ihnen ja die Adminrechte entziehen, nur kann man mit Nero nur mit Adminrechten brennen. Obwohl es da ja ein Tool für die Rechtevergabe von Nero gibt....

Mit freundlichen Grüßen

Mitchell
Bitte warten ..
Mitglied: Biber
04.08.2005 um 13:23 Uhr
Tja. Mitchell,
obwohl Du ja eigentlich der Fragesteller bist, eine Gegenfrage von mir ( mehr Ideen bei DAU-innen hätte ich auch nicht außer einer Kindersicherung oder den Tipps, die Entertaste mit Kunstharz auszugießen und bei jedem Neustart ein sauberes Image drüberzuziehen *gg) ...

Kannst Du hierzu [... Ich könnte ihnen ja die Adminrechte entziehen, nur kann man mit Nero nur mit Adminrechten brennen. Obwohl es da ja ein Tool für die Rechtevergabe von Nero gibt.... ] noch mal einen Satz mehr posten bitte? Das kenne ich noch nicht..

Danke
Frank / der Biber aus Bremen
Bitte warten ..
Mitglied: Mitchell
04.08.2005 um 13:49 Uhr
Hi Biber,

mit Nero 6 kannst du nur brennen, wenn du Admin-Rechte hast. Bei einem eingeschränkten Konto gibt er eine Fehlermeldung aus. Etwa wie "sie haben nicht die erfoderlichen Rechte". Hierfür gibts es bei Nero aber ein Tool, womit man die Rechte verteilen kann, sprich auch Usern mit eingeschränkten Rechten das Brennen ermöglichen kann.

Ich könnte natürlich die Tastatur einfach ausstöpseln, dann kann nicht viel falsch gemacht werden am Computer.
Bitte warten ..
Mitglied: Biber
04.08.2005 um 13:59 Uhr
Danke, Mitchell,
werde mal Nero besuchen.. für das Tool hab ich auch DAU-Bedarfe...

P.S. Tastatur ausstöpseln lenkt wieder das Feuer auf Dich.. lass doch lieber bei jedem Internet-Explorer-Start eine Messagebox hochpoppen "Wegen Jahresurlaub bleibt das Internet bis 31. Oktober geschlossen. Soll statt dessen FreeCell gestartet werden?"
und darunter zwei "Ja"-Buttons.
Bitte warten ..
Mitglied: DiggerGerman
05.08.2005 um 09:33 Uhr
Mein 1. Tipp: Nimm dem DAU soviele rechte wie möglich *g*

wobei es sich eh empfiehlt nicht mit einem account ins i-net zu gehen der Adminrechte hat!

UND vergiss sowas wie Zonealarm *rofl* da rufen die an: was muss ichd a jetzt klicken zulassen oder verweigern??
Wichtig benutze nie fachusdrücke au wenn dir blöd vorkommst.. und der DAU hat immer zumindest teilweise recht dann hört er viel mehr zu..

Erstelle bedienungsanleitungen mit viel viel screenshots....



Mit freundlichen Grüßen

Moritz
Bitte warten ..
Mitglied: 8644
05.08.2005 um 09:38 Uhr
Hi,

>Erstelle bedienungsanleitungen mit viel viel screenshots....

ob es da nicht weniger zeitaufwendig ist, alle 2 Wochen hinzufahren und den Rechner in Ordnung zu bringen?

Psycho
Bitte warten ..
Mitglied: DiggerGerman
05.08.2005 um 09:50 Uhr
hm kommt auf die wegstrecke an.. auserdem sind die wiederverwendbar..

also ich habe so paar bedeinungsanleituengen gemaht weil ich schon Beruflich mit DAU's zu tun habe ;) und die gebe ich dann au privat aus weils mih nervt 20km fahren zu müssen wegen nichts

ob man sich die mühe amcht muss jeder selber wissen..

alerdings kann man au leute fragen ob man anleitungen haben kann... gebe die schon raus wenn man frägt
Bitte warten ..
Mitglied: 8644
05.08.2005 um 10:03 Uhr
Hi Mitchell,

ich würde es so machen:

-> 2 Partitionen (System und Daten) erstellen
-> System und "normale" Programme installieren (alles in Systempartition)
-> Alle Updates und Patches drauf
-> Alle Pfade (Eigene Dateien, Office-Speicherorte usw.) auf Datenpartition umbiegen
-> Image von System-Partition erstellen und brennen (gut aufheben!)
-> Eine Anleitung zum Wiederhestellen des Images basteln und ausdrucken,
dann lässt sich sowas unter Umständen per Telefon wieder regulieren

Psycho
Bitte warten ..
Mitglied: Mitchell
05.08.2005 um 13:20 Uhr
@Digger
"Tipp: Nimm dem DAU soviele rechte wie möglich *g*"

sowieso

Ich benutze bei ihr sowieso keine Fachausdrücke, da "Icon" ihr schon fremd ist *G*. Wegen Zonealarm: Genau, die werden dann immer fragen, was sie klicken sollen. Daher werde ich auch weiterhin ohne Firewall fahren, geht auch ohne.

@Dad

-> 2 Partitionen (System und Daten) erstellen

hatte ich auch vor

-> System und "normale" Programme installieren (alles in Systempartition)

ja

-> Alle Updates und Patches drauf

gut

-> Alle Pfade (Eigene Dateien, Office-Speicherorte usw.) auf Datenpartition umbiegen

morts arbeit

-> Image von System-Partition erstellen und brennen (gut aufheben!)

Genau das wollte ich machen, Problem: Mein Programm ist anscheinend nicht so das wahre. Ich kriege nämlich bei einem Backup des Systems immer die Meldung, dass er manche Dateien nicht sichern kann, weil sie Systemdateien sind. Vielleicht gibts aber noch irgendwo eine Funktion oder so, ich muss es probieren *G*

-> Eine Anleitung zum Wiederhestellen des Images basteln und ausdrucken

An die Anleitung hab ich noch gar nicht wirklich gedacht, da ihr beide es aber jetzt sagt.... (^^)


Ich werde auf jedenfall, wenn ich das System konfiguriert habe, einen "Systemwiederherstellungspunkt" setzen. Meiner Erfahrung nach ist so ein Punkt wirklich klasse bei vielen Viren. Sobald ich einen Virus drauf habe, setz ich das (vorher konfig. System) zurück und lasse Antivir/Ad-aware drüber laufen, funktioniert richtig gut und ist weniger zeitaufwendig.

Mit freundlichen Grüßen

Mitchell

PS: Ich halte euch auf dem laufenden
Bitte warten ..
Mitglied: Mitchell
06.08.2005 um 01:58 Uhr
War grade bei meiner bekannten und wollte eigentlich XP neu aufspielen. Hindernis Nr. 1: Aus irgendeinem Grund sagt mir Nero plötzlich (grade installiert, funktionierte vorher), dass er die Daten nicht lesen kann, wenn ich die "eigenen Dateien" sichern will. Natürlich erst nachdem er 100 % "gebrannt" hat. Schade um die Dateien, waren über 2,5 GB an Fotos.

Hindernis Nr. 2: Als ich die XP CD reinlege und neu installieren will (nach neustart, boot vom bios), gibt er mir einen Fehler bezüglich des Formatierens. Gewählt wurde natürlich "NTFS komplett" und es kommt die Fehlermeldung, dass die Festplatte einen Fehler hat, die "Schnellformatierung" funktioniert. Das selbe Problem hatte ich auch bei meiner alten Platte, dort war aber anscheinend wirklich ein Fehler.

Die Festplatte von meiner bekannten habe ich kurzerhand ausgebaut und mitgenommen. Mal sehen, woran es liegt

Mit freundlichen Grüßen

Mitchell
Bitte warten ..
Mitglied: Biber
06.08.2005 um 03:22 Uhr
Tja, Mitchell, wenn Du noch dieses Jahr zu Deiner Bekannten ziehst, wird es sicherlich stressärmer... und ihr werdet bis zur Silberhochzeit garantiert mindestens EIN gemeinsames Hobby haben .... und nie Langeweile
Biber
Bitte warten ..
Mitglied: Mitchell
06.08.2005 um 12:58 Uhr
Ich werde diese Möglichkeit in Erwägung ziehen und deinen Tipp beachten
Bitte warten ..
Mitglied: Mitchell
08.08.2005 um 20:35 Uhr
Ein erschöpfter Mitchell spricht *gg*

Ich habe jetzt 2 Tage versucht, dieses Problem zu beheben. Die Festplatte hat irgend einen Knax. Erst das bei der Formatierung, jetzt gibt es Aussetzer, wenn ich Windows konfiguriere bzw. Programme starte.
Der Thread ist irgendwie nicht mehr das (durch mich), was er mal war/werden sollte ^^
Bitte warten ..
Mitglied: Guenni
21.08.2005 um 22:37 Uhr
@Mitchell,

Hi,

im Extremfall sollte man vielleicht mal auf diese Variante zugreifen:
http://www.administrator.de/links/call_link_frame.php?nr=ae1f32bffa42d9 ...

Wenn nachträglich Programme inst. werden sollen, kannst du hingehen, den Hardwareschutz deaktivieren, das Programm install. und den Hardwareschutz wieder aktivieren.

Kostet zwar ein paar Euro´s, die machen sich aber bezahlt.

Gruß
Günni
Bitte warten ..
Mitglied: Mitchell
22.08.2005 um 13:25 Uhr
Danke für den Link @ günni

ich werde das Programm vielleicht irgendwann ausprobieren, momentan will ich aber ehrlich gesagt kein Geld "nur" für einen Privat-PC zum Spielen und für die Internetnutzung ausgeben.

Ich habe jetzt eine neue Festplatte gekauft und XP Home installiert. Anschließend zwei Konten (eins mit Adminrechten, eins mit eingeschränkten). Muss jetzt aber neu installieren, da ich bei der Rechtevergabe irgendwas falsch gemacht habe. Ich habe diversen .exe und .cpl Dateien Rechte entzogen, sodass das Konto mit den Adminrechten nicht darauf zugreifen kann (z.B. "cmd.exe). Nur habe ich anscheinend irgendeine Datei gesperrt, die für das Konto bzw. alle Konten notwendig sind. Als ich neu gestartet habe, war nämlich korriuser Weise das Konto mit den eingeschränkten Rechten nicht mehr wirklich da. Ich konnte zwar in das Konto und mich anmelden, aber es wurde nicht gestaret, nur ein blauer Bildschirm. Keine Taskleiste, nichts. Den Taskmanager konnte ich auch nicht aufrufen...Fehlermeldung, ich konnte mich nur abmelden. Zuerst dachte ich an die "explorer.exe", nur konnte ich diese ohne Taskmanager nicht starten. Auch die Verschiebung in den Autostart brachte nichts. Forum habe ich durchforstet, doch nichts gefunden.

Werde jetzt neu installieren, die 2 Konten einrichten und direkt ein Backup machen. Dann die Rechte neu vergeben und schauen, bei welcher Datei das 2. Konto nicht mehr geht

Mit freundlichen Grüßen

Mitchell

PS: Irgendwie finde ich den Thread interessant *lol*
Bitte warten ..
Mitglied: Metzger-MCP
24.08.2005 um 12:27 Uhr
Entziehe dem 2ten User nicht alle Rechte ! lesen braucht er Teilweise !

Konifguriere doch einfach 3 Systeme auf dem Rechner !!!!!
Jedes System in einer eigenen Partition...


a Admin User

Für den "Dau" zum rumexperimentieren, soll er doch alles zerschiessen, Image rein und schon geht die Luzie wieder los.

b Arbeit

Hier kann der User mit Userrechten arbeiten und so ( installiere nach Bedarf nach)

c Gast - Inet

Ein Gast im Internet, ist das nicht Nett Ist doch eine schöne Wortglauberrei



Wenn das wirklich so ein Dau ist wie du schreibst, wird er auf die "" Arbeitsdaten "" als ADMIN
kein Käse machen können, wenn du da mit NTFS rumspielst . Notfalls kannst du den Platten
ja die Laufwerksbuchstaben entziehen, und dem Dau sagen, das muß so sein und geht nicht anders
weil ... sei creative erzähl Ihm was, Dau mögens und wird er mal zum User, nun ja dann er die
NOTSCHUMMELEI hoffentlich verstehen.

Desweiteren solltest du dir in den Hardware Profilen der einzelnen Systeme passend die Modems
Netzwerkkarten und Co ausblenden... ohne Funktion und deaktiviere sie. ( Hoffe hat kein USBmodem )

Viren Firewall und Co brauchst du dann nur noch in dem INET System. Da kannst du ja passend
alles einmal kurz konfigurieren. Virus -> alles in Qarantäne oder löschen, Popup -> lass popen,
störte ja bis jetzt auch nicht und klicki bunti kann er ja gut nach deinen Erzählungen.
Tempordner und Cache als RAMdrive oder mit einer "DEL batch" im Autostart
( Da User Gast ist , keine Install Möglichkeit und Problembeseitigung beim abmelden.

Ps Verkaufe Ihm den Bootmanager als neues " Was möchte ich machen Menü " wie bei Nero Express,
dann sollte ja eigentlich nicht wirklich mehr viel schief gehen können, so das du nur alle 2 Monate dahin mußt.

Verbanne dann alles als Selbstzurückschreibendes Image auf CD DVD ... und singe Aloahe ich Brauch ein Tee ...
denke an Hawai und freu dich

Mit freundlichen Grüßen Metzger
Bitte warten ..
Mitglied: Mitchell
25.08.2005 um 13:24 Uhr
Entziehe dem 2ten User nicht alle Rechte !
lesen braucht er Teilweise !

Konifguriere doch einfach 3 Systeme auf dem
Rechner !!!!!
Jedes System in einer eigenen Partition...

3 Systeme...hmm...viel Arbeit für mich ^^.

Das mit dem a) b) c) klingt ja nicht schlecht, ich wollte auch die Konten eigentlich so einrichten. Problem ist, der User will mit ICQ arbeiten, dafür brauch er Internet und Admin Rechte. Außerdem zockt der User auch Spiele im Internet, manchmal muss er dafür was installieren (hilft meist ein Freund dabei) und brauch wieder Admin-Rechte. Gastkonto ist also nicht beim Internet.
Nachinstallieren ist auch nicht immer gegeben, da ich sonst jeden Tag hinfahren müsste. Meine Bekannte spielt viel am Computer, dann kommt mal ein Freund und bringt ein neues Spiel mit. Oder sie findet mal wieder eins in ihrer "spiel-kiste".

Wenn das wirklich so ein Dau ist wie du
schreibst, wird er auf die ""
Arbeitsdaten "" als ADMIN
kein Käse machen können, wenn du
da mit NTFS rumspielst . Notfalls kannst
du den Platten
ja die Laufwerksbuchstaben entziehen, und
dem Dau sagen, das muß so sein und
geht nicht anders
weil ... sei creative erzähl Ihm was,
Dau mögens und wird er mal zum User,
nun ja dann er die
NOTSCHUMMELEI hoffentlich verstehen.

Dem User ist egal, ob es Laufwerk-Buchstaben gibt oder nicht . Wie gesagt, ein richtiger "Dau", weiss auch nicht, wofür die Buchstaben sind. Ihm ist egal, was ich mache, hauptsache er kann alles machen und es bleibt sicher (was nicht so einfach ist).

Desweiteren solltest du dir in den Hardware
Profilen der einzelnen Systeme passend die
Modems
Netzwerkkarten und Co ausblenden... ohne
Funktion und deaktiviere sie. ( Hoffe hat
kein USBmodem )

Hat kein USB-Modem. Ich weiss zwar nicht, wie man das Zeug ausblendet (hab die Funktion nie gebraucht), aber ich suche.

Viren Firewall und Co brauchst du dann nur
noch in dem INET System. Da kannst du ja
passend
alles einmal kurz konfigurieren. Virus ->
alles in Qarantäne oder löschen,
Popup -> lass popen,

sowieso

Tempordner und Cache als RAMdrive oder mit
einer "DEL batch" im Autostart

das musst du mir jetzt mal erklären *g*


und Problembeseitigung beim
abmelden.

das auch *lol*


Verbanne dann alles als
Selbstzurückschreibendes Image auf CD
DVD ...

schon getan, dazu schreib ich nochwas im 2. Beitrag
Bitte warten ..
Mitglied: Mitchell
25.08.2005 um 13:37 Uhr
Wie versprochen, hier mein 2. Beitrag (sozusagen der aktuelle Status)

In der letzten Folge sahen sie (was ich gemacht habe ):

XP Home + SP 1 wurde aufgespielt. Patches wurden installiert. Ich habe alles ein bisschen konfiguriert (meist mit "TuneUp) und habe diesmal die Dateien in Ruhe gelassen. 2 Konten eingerichtet, eins mit Admin-Rechten, das andere eingeschränkt (fürs Internet). Nun habe ich mit "Paragon Drive Backup" ein Backup gezogen und habe die Festplatte ausgebaut.

Bei meiner bekannten angekommen wurde die Platte in deren Computer "integriert" (sprich eingebaut
). Nun kam der Hammer:

Rechner hochgefahren und Fehlermeldung:

"Disk boot Failure"

Festplatte wird erkannt, also wollte ich mal versuchen, ob es mit dem Backup klappt. Da ich eigentlich noch nicht mit Backup's zu tun hatte, habe ich es aus dem Dos-Modus probiert. Die Dateien des Backups werden auch angezeigt, nur funktioniert es anscheinend nicht im Dos Modus. Ok, also in die Reparaturkonsole von XP. Im Windows angemeldet und mit "bootcfg /add" das Windows hinzugefügt. Neu gestartet, immernoch Fehlermeldung siehe oben. Nochmal in die Reparaturkonsole und mit "fixmbr" den MBR neu geschrieben. Auch "fixboot" ausgeführt, man weiss ja nie. Neu gestartet>Fehlermeldung siehe oben.

Dieser Computer ist für mich ein mysterium. Ich habe jetzt den Computer bei mir stehen und will neu installieren. Zuvor prüfe ich jetzt aber mal die Kabel...vielleicht sitzt ja eins nicht richtig. Ich habe zwar alles bei meiner bekannten überprüft...aber nachher ist man ja immer schlauer.

Ich verzweifle an dem Ding und würde diesen Computer am liebsten auf den Müll packen.

Mit freundlichen Grüßen

Mitchell
Bitte warten ..
Mitglied: Metzger-MCP
25.08.2005 um 14:22 Uhr
@ Müll

Dann hast du es geschafft und brauchst nicht mehr hin -> must ein neuen kaufen und darfst dann nicht mehr dran

-> nicht gut aber effektive

@ Ram drive

Es gibt die Möglichkeit unter Windows ein Ram Laufwerk zu installieren. Ich denke du wirst wissen das es sowas gibt, auf jeden Fall glaube ich das du schon damit gearbeitet hast !
-> Installation Windows 98 oder 4 MB Disk " A " für Imagetools bei CD Boot sind komische Größen

So es gibt bei Microsoft passende Treiber dafür ( 2000 und xp ). Daraufhin bildest du ein Laufwerk mit Buchstaben mit max 31 MB das im Arbeitspeicher liegt.

Darauf die Tempdatein die ... und schon hast du ein sauberes Temp LW beim Starten.

@ Ausblenden von Hardware

Windowsfähnchen + Pausetaste drücken,
Hardware, Gerätemanager, DAS Gerät, rechte maustaste -> moment hier fehlt was, es gab hier ein punkt " nicht in dem Hardwareprofile verwenden oder so " werde mich danach mal auf die Suche mache

@ Laufwerk-Buchstaben

Was sie nicht sieht ( Ohne Buchstaben sieht sie die Platte nicht ) will Sie auch nicht dran.

@ Problembeseitigung

Denke dabei an Viren, Trojaner und co im Ramdrive, -> neustart Problem Beseitigt.




@ Fehlermeldung

"Disk boot Failure"

Ich nehme an das deine BOOT.INI auf falsche Partitionen und Platten zugreifen, oder es Kein Bootbereich auf der Platte gibt, ( ntdetect, boot.ini, ntldr ... )


Mit freundlichen Grüßen Metzger
Bitte warten ..
Mitglied: Guenni
25.08.2005 um 18:34 Uhr
@Mitchell

Hi,

deinem letzten Statusbericht entnehme ich:
- die Festplatte wurde bei dir installiert
- die Festplatte wurde ausgebaut
- bei deiner Bekannten eingebaut
- nichts geht

Geht auch nicht, habe ich selber einige Male probiert.

Es sei denn, ihr habt die gleichen Mainboards.

Falls nicht, hilft dir vielleicht folg. Artikel weiter http://www.wnuk.info/umzug.html

Bezieht sich zwar auf W2K, aber event. gibt´s ähnliches für XP oder kann
sogar auf XP angewendet werden.

Klicke in o.g. Webseite dazu auf D314082.

Gruß
Günni
Bitte warten ..
Mitglied: Mitchell
25.08.2005 um 22:21 Uhr
- die Festplatte wurde bei dir installiert
- die Festplatte wurde ausgebaut
- bei deiner Bekannten eingebaut
- nichts geht

du hast sowas von Recht *gg*

Geht auch nicht, habe ich selber einige Male
probiert.

Hätte ich das vorher gewusst...

Es sei denn, ihr habt die gleichen
Mainboards.

Falls nicht, hilft dir vielleicht folg.
Artikel weiter
http://www.wnuk.info/umzug.html

danke für den Link...nur helfen, naja . Ich denke, es ist einfach leichter, nochmal neu zu installieren.


Ich finds nur komisch, dass das nicht geht. Windows müsste sich doch auch der Hardware anpassen oder nicht? Wie machen das denn Testlabore oder Verkäufer...haben die da wirklich 50 Rechner stehen, die sie alle neu konfigurieren, wenn sie z. B. ein Betriebssystem in einem anderen Computer testen bzw. die Platte vom einen PC in den andren stecken?

Mit freundlichen Grüßen

Mitchell

PS: Ich halte euch auf dem laufenden *g*
Bitte warten ..
Mitglied: Metzger-MCP
26.08.2005 um 09:23 Uhr
2000 und xp Machen das auch Standartmässig, es sei denn sie haben von Haus aus nicht die richtigen Treiber . Das kommt häufig vor bei neuer Hardware, SCSI SATA ...

Wenn die Inst auf IDE ATA , und es geht nicht , dann wundert es mich !
Bitte warten ..
Mitglied: Mitchell
26.08.2005 um 12:27 Uhr
Ist IDE ATA, sogar ganze 80 GB
Bitte warten ..
Mitglied: Mitchell
29.08.2005 um 21:37 Uhr
Logbuch des Typen heute:

Rechner habe ich wieder neu installiert, 2 Konten eingerichtet, 2 Partitionen und SP 2 drübergebügelt. Also auf den ersten Blick sieht SP 2 gar nicht so schlimm aus, wie viele sagen. Mal sehen, wie es meiner bekannten gefällt

Nun hätte ich noch ein paar Fragen :

- Wie regeln die Personen das, die mit mehreren Kunden zu tun haben? Ihr könnt ja nicht alle paar Wochen zu jedem Kunden fahren, der keine Ahnung von Computern hat.

- Welches Backupprogramm zieht ein Backup, auch wenn Windows grade betrieben wird bzw. welches könnt ihr mir da empfehlen? (wenn möglich, Freeware)

- Welche Rechte sollte ich dem User bei welcher Datei entziehen, sollte ich das überhaupt?

Ich bedanke mich schonmal für die Postings und natürlich auch für die vorran gegangenen.

Mit freundlichen Grüßen

Mitchell

PS: Ein Dau als Versuchskaninchen für SP 2, schön fies :-P
Bitte warten ..
Mitglied: Metzger-MCP
30.08.2005 um 08:37 Uhr
Backup -> Kostengünstig -> eingebautes !

Mit freundlichen Grüßen Metzger
Bitte warten ..
Mitglied: Mitchell
31.08.2005 um 16:05 Uhr
*liest*, *trinkt seinen Kaffee*, *liest nochmal*, *zündet sich eine Zigarette an*

Wie bitte?
Bitte warten ..
Mitglied: Metzger-MCP
31.08.2005 um 16:35 Uhr
*liest*, *trinkt seinen Kaffee*, *liest
nochmal*, *zündet sich eine Zigarette
an*

Wie bitte?

Eine Antwort die etwas länger ist 3 sind Wörter zu kurz gut .

>>>Welches Backupprogramm zieht ein Backup, auch wenn Windows grade betrieben wird >>>bzw. welches könnt ihr mir da empfehlen? (wenn möglich, Freeware)

Thema -> Backup <-

Du brauchst ein -> Kostengünstig <- Programm um Daten zu sichern ? Dann nehme doch das " -> eingebautes ! <- " MS Backup. Da kannst du auf Bänder, in Files ( *.bkf ) Laufwerke (a:\) sichern. Möglicherweise auch CD,DVD, ... auch , aber noch nie getestet.

Mit freundlichen Grüßen Metzger

P.s Rechtschreibe Fehler " eingebautes " bewusst genommen. 0
Bitte warten ..
Mitglied: Mitchell
31.08.2005 um 23:23 Uhr
Mitchell -> verstanden -> ausprobieren
Bitte warten ..
Mitglied: BoeserWest
20.09.2005 um 13:15 Uhr
warum erkundigst du dich nicht einfach nach einem Datenairbag, der Automatisch beim Systemstart den Ursprung wiederherstellt?
Klar kostet so etwas auch ein bisschen, aber es kommt ja immer darauf an wie du es dem DAU verkaufst. Zeig ihm eine Beispielrechnung, was es kostet wenn du eintrudeln musst, und was es kostet einmalig eine solche software anzuschaffen.

desweiteren bin ich der meinung, dass du hier nicht so pi x daumen fragen kannst wie du das ding sicher bekommst. Ich denke mir fallen allein im Schlaf 100 Windows einstellungsmöglichkeiten um das Sys DAU-Fest zu machen.

ich würde mich an deiner stelle mit der gpo´s außereinandersetzen, so könntest du dem User vollen Admin geben und dennoch einiges an "Einschränkungen" im IE konfigurieren. Warum überhaupt IE? Seit wann ist der sicher? oO

Oder evtl. doch keine Admin rechte und einfach nur den Befehl runas erklären? ....

wie du siehst könnt ich mich hier jetzt noch studenlang darüber auslassen... mach ich aber nicht weil ich @ work bin :P
Bitte warten ..
Mitglied: Mitchell
22.09.2005 um 16:24 Uhr
Ich KANN schon fragen, wie man den Computer DAU Sicher macht bzw. wie es andere machen

An GPO habe ich natürlich auch schon gedacht (war meine Idee vor nem halben Jahr ), allerdings ist dann (da nur ein Standalone) auch der Administrator betroffen ist. Und ich habe nicht wirklich Lust, alle Änderungen vorrübergehen zu deaktivieren, wenn ich mal wieder an den Rechner muss.
Auch die Anleitung hier im Forum hilft mir nicht weiter....also die, in der steht, wie man den Admin bei einem Standalone vor den Gruppenrichtlinien ausschließt, das hat bei mir irgendwie nie funktioniert.

Eine Software zum Rückspielen des Systems macht aus kostengründen natürlich Sinn, da hast du Recht. Aber weder ich noch meine bekannte will dafür Geld ausgeben...auch wenn sie mir Benzingeld gibt .

Ich danke dir jedenfalls für deine Tipps, recht hast du da schon. Aber nun gut...es hat ja auch für mich manchmal nutzen...ich komm mal aus dem Haus


Mit freundlichen Grüßen

Mitchell
Bitte warten ..
Mitglied: Midivirus
08.11.2005 um 13:12 Uhr
Es ist immer wieder verblüffend, dass solche Leutz sich überhaupt einen PC kaufen!

Man sollte denen Fragen: Haben sie noch die Originalrechnung?
yop.
Dan gehe bitte zu dem Laden zurück und sage: "Entschuldigen Sie, ich bin einfach zu blöd für Computer".

Also bei meinen DAUs klappt das auch wunderbar ...
Was du mit den Pfaden meinst, mit "viel Arbeit" geht mit manchen Tools, die Admins benutzen in ein paar klicks, weil es dafür eine GUI gibt.

Ich habe bisher das immer so gelassen, dass ich 2 Admin Accounts habe! Einen für mich und einen für den User selbst und meist noch einen Gast für Internet!

Denen stört das auch nicht, da ich mich ja auch nur bei denen zuhause einloggen kann, wenn sie dabei sitzen!

Der beste DAU ist nicht mal in der Lage, von der Digitalkamera Bilder auf lokale Festplatte zu kopieren! Lösung: hab ein Programm geschrieben, dass dies macht!

Sonst bin ich in den Dingen knall hart, sage auch, wie ich das finde und entziehe mir dann die Verantwortung von dem System => Wenn der DAU das so unbedingt haben will, soll er dafür unterschreiben. Klappt auch wunderbar!

Firewall:
Muss ich viele Ports auf machen!
Ein Admin macht sowieso erstmal alles zu! Öffnet dann bei Bedarf wieder alles!
Ich benutze privat die Firewall von Norton, im Betrieb haben wir eine Hardwarewall!

<Midivirus>
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

(1)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Ähnliche Inhalte
Hyper-V
Wieso werden Computer aus der Domäne "geworfen" ? (5)

Frage von Tastuser zum Thema Hyper-V ...

LAN, WAN, Wireless
Computer mit 2 Netzwerkkarten und routing von Red Pitaya ins Internet (9)

Frage von DH1KLM zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows 7
Computer OU auslesen bzw. abfragen (2)

Frage von mexx991 zum Thema Windows 7 ...

Heiß diskutierte Inhalte
Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (14)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (13)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...

Windows Server
Mailserver auf Windows Server 2012 (9)

Frage von StefanT81 zum Thema Windows Server ...