Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Ein NAS als Novelldevice einbinden

Frage Sonstige Systeme Novell Netware

Mitglied: w-digger

w-digger (Level 1) - Jetzt verbinden

27.11.2006, aktualisiert 19.02.2008, 4682 Aufrufe, 8 Kommentare

Hallo alle zusammen,

da unser Fileserver aus allen Nähten platzt brauchen wir neuen Platz. Jetzt dachte ich mir, daß wir ein kleines NAS oder einfach eine externe Festplatte mit LAN-Anschluß ins Netz einbinden.

Und jetzt die Frage von einen Novell-Newbie : Kann ich diese als Novelldevice einfach einbinden?

Schöne Grüße
w_digger
Mitglied: MOK24
07.12.2006 um 13:50 Uhr
Und jetzt die Frage von einen Novell-Newbie
: Kann ich diese als Novelldevice einfach
einbinden?

Einfach wäre es, wenn das NAS iSCSI "sprechen" könnte. Dann geht das völlig problemlos. Sowas nutze ich hier als Backup-Device ...

Gruß
Martin
Bitte warten ..
Mitglied: DidiDD
18.02.2008 um 07:27 Uhr
Einfach wäre es, wenn das NAS iSCSI
"sprechen" könnte. Dann geht
das völlig problemlos. Sowas nutze ich
hier als Backup-Device ...

dazu würde ich gerne Deine Erfahrung abschöpfen.
Was machst Du da wie?

Gruß,
DidiDD
Bitte warten ..
Mitglied: MOK24
18.02.2008 um 11:50 Uhr
dazu würde ich gerne Deine Erfahrung
abschöpfen.
Was machst Du da wie?

Ui, ist schon was her, die Maschinen, die ich ansprach, gibts schon gar nicht mehr.
Aber es war so, daß wir ein externes Plattenarray per iSCSI an mehrere Netware 6.0 Server angebunden hatten. Lief sehr gut und performant. Für den Netwareserver sahen die angebundenen Filesysteme aus, als wären sie lokal eingebaut.

Gruß
Martin

PS : Overland REO hießen die Dinger. Fand ich richtig gut!
Bitte warten ..
Mitglied: DidiDD
18.02.2008 um 12:15 Uhr
> dazu würde ich gerne Deine
Erfahrung
> abschöpfen.
> Was machst Du da wie?

Ui, ist schon was her, die Maschinen, die
ich ansprach, gibts schon gar nicht mehr.


schade, ich hatte gehofft, es wäre noch in Betrieb
naja, man kann nicht alles haben

Aber es war so, daß wir ein externes
Plattenarray per iSCSI an mehrere Netware 6.0
Server angebunden hatten. Lief sehr gut und
performant. Für den Netwareserver sahen
die angebundenen Filesysteme aus, als
wären sie lokal eingebaut.

Soweit habe ich iSCSI an sich verstanden.
Du hattest aber in dem Betrag, auf den ich mich bezog, davon geschrieben,
dass Du das als Backup-Device nutzt.
War das richtig im Sinne eines Backup gemeint, oder war mit Backup "nur" das Device gemeint?
Und wenn es richtig im Sinne eines Backup gemeint war: wie ging das von statten?

Sorry, dass ich vorher zu ungenau gefragt hatte.

PS : Overland REO hießen die Dinger.
Fand ich richtig gut!

Danke auch für den Hinweis.

Gruß,
DidiDD
Bitte warten ..
Mitglied: MOK24
18.02.2008 um 13:37 Uhr
Soweit habe ich iSCSI an sich verstanden.
Du hattest aber in dem Betrag, auf den ich
mich bezog, davon geschrieben,
dass Du das als Backup-Device nutzt.
War das richtig im Sinne eines Backup
gemeint, oder war mit Backup "nur"
das Device gemeint?
Und wenn es richtig im Sinne eines Backup
gemeint war: wie ging das von statten?

Backup heisst, daß ich ganz einfach per copy-Befehl Nachts die Daten des Servers (war ein reiner Fileserver) auf das iSCSI-Device kopiert habe.
Ohne Backupsoftware, einfach so als Batch.
Restore war daher rasend schnell (die Daten waren ja ständig im Zugriff), die Verzeichnisstruktur sah gleich aus, und alle Daten waren vorhanden.

Gruß
Martin
Bitte warten ..
Mitglied: DidiDD
18.02.2008 um 14:08 Uhr
Backup heisst, daß ich ganz einfach
per copy-Befehl Nachts die Daten des Servers
(war ein reiner Fileserver) auf das
iSCSI-Device kopiert habe.

Nun, nicht ganz das, was ich erhofft hatte, aber durchaus eine Herangehensweise.

Ich Danke Dir, dass Du Dir die Zeit für mich genommen hast.

Eine schöne Woche noch,

Gruß,
DidiDD
Bitte warten ..
Mitglied: MOK24
18.02.2008 um 15:54 Uhr

Nun, nicht ganz das, was ich erhofft hatte,
aber durchaus eine Herangehensweise.


Was hattest Du denn erhofft?
Unter Windows können die REOs virtuelle tape devices zur Verfügung stellen, auf die man dann auch mit gängiger Backupsoftware sichern kann (es wird ein HP LTO emuliert).
Das funktioniert aber unter Netware nicht (und wird es IMHO auch nie).

Gruß
Martin
Bitte warten ..
Mitglied: DidiDD
19.02.2008 um 07:22 Uhr
>
> Nun, nicht ganz das, was ich erhofft
hatte,
> aber durchaus eine Herangehensweise.
>

Was hattest Du denn erhofft?
Unter Windows können die REOs virtuelle
tape devices zur Verfügung stellen, auf
die man dann auch mit gängiger
Backupsoftware sichern kann (es wird ein HP
LTO emuliert).

das wäre geradezu ideal gewesen

Das funktioniert aber unter Netware nicht
(und wird es IMHO auch nie).

nun, wie schon gesagt: wäre gewesen

Nochmals Danke.

Gruß,
DidiDD
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Router & Routing
OpenVpn Verbindung Synology NAS hinter Zywall USG 40 (2)

Frage von Tirgel zum Thema Router & Routing ...

SAN, NAS, DAS
gelöst NAS RAID5 - RAID0 und Backup (7)

Frage von easy4breezy zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Windows Netzwerk
USB-Gerät ins Netzwerk (Domäne) einbinden (4)

Frage von griss0r zum Thema Windows Netzwerk ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (20)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Outlook & Mail
gelöst Outlook 2010 findet ost datei nicht (19)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Festplatten, SSD, Raid
M.2 SSD wird nicht erkannt (14)

Frage von uridium69 zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...