Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

NAS bzw SAN eine Testfrage in einem schriftlichen Test zum Vorstellungsgespräch

Frage Hardware SAN, NAS, DAS

Mitglied: Gateway12

Gateway12 (Level 1) - Jetzt verbinden

27.01.2015 um 18:49 Uhr, 1847 Aufrufe, 18 Kommentare, 2 Danke

Bitte kreuzen Sie an, bei welcher der beiden Speicherlösungen benötigen Sie kein Passwort bzw User Kennung.

NAS oder SAN

Was würdet ihr ankreuzen ??

Mitglied: niklasschaefer
27.01.2015 um 18:51 Uhr
Nas wenn es ohne AD Anbindung und UserAccounts läuft
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
27.01.2015 um 19:06 Uhr
Gegenfrage:

wieso Paßwort?

An die Daten kommt man auf beiden Geräten ohne Paßwort dran. Aufschrauben, Platten auslesen.

Aber in ernst. Überleg mal ganz genau, wie auf die Geräte Zugegriffen wird, bzw wo sie angeschlossen werden. Dann ist die Antwort trivial.

Und wenn du an so einer frage scheiterst, soltlest Du Dir das mit dem Job nochmal überlegen.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: Dilbert-MD
27.01.2015 um 19:07 Uhr
N'abend,
SAN, denn wenn ich schon am Server arbeite (also am Server angemeldet bin) brauche ich keine separate Kennung um auf das Speichersubsystem zuzugreifen - außer es sind bestimmte Bereiche nur per Authentifizierung erreichbar.
Gruß
Holger
Bitte warten ..
Mitglied: BernhardMeierrose
27.01.2015 um 19:31 Uhr
Moin

auf Fibre-Channel SAN-Speichern wird das Berechtigungsmanagement über die WWN der Geräte abgebildet. Man pflegt als auf dem Storage eine Liste mit Geräte-IDs , die auf die jeweilige LUN zugreifen dürfen. Daher braucht man kein Usernamen/Passwort mehr.

Gruß
Bernhard
Bitte warten ..
Mitglied: emeriks
27.01.2015, aktualisiert um 19:37 Uhr
Hi,
SAN ist Block Level.
NAS ist File Level.
Und nun nachdenken, wo Du schon mal mit Berechtigungen in Berührung gekommen bist.
Und dann weißt Du, wo überhaupt Benutzer, die sich authentifizieren müssen, um Ihre Berechtigungen in Anspruch nehmen zu können, von Belang sind.

E.
Bitte warten ..
Mitglied: Gateway12
27.01.2015 um 20:22 Uhr
Genau so habe ich es auch beantwortet natürlich NAS
Aber ist schon krass ich bin seit 18 Jahren dabei als MCSE/MCSA/MCITP und OCP Oracle 8i bis 11g. lustig war auch die Frage was ein Host A Eintrag beim DNS ist und bedeutet. Ihr wist schon SRV-Eintrag. Auch Subnetting Fragen, Fragen zu VMware Viritualiesierungen ESXi / Vsphere und Matrix 42 Empirum....so wie SQL ich fand es gut.

Mal sehen ob es klappt..

Danke für eure Antworten
Bitte warten ..
Mitglied: Valexus
28.01.2015 um 09:35 Uhr
Genau so habe ich es auch beantwortet natürlich NAS

Hä? Und genau das ist natürlich falsch! Bei NAS gibt es egal ob NFS oder CIFS Benutzer und Passwörter.

auf Fibre-Channel SAN-Speichern wird das Berechtigungsmanagement über die WWN der Geräte > abgebildet. Man pflegt als auf dem Storage eine Liste mit Geräte-IDs , die auf die jeweilige LUN zugreifen dürfen. Daher braucht man kein Usernamen/Passwort mehr.

Genau so sollte es sein. Und das ist bei iSCSI wie bei FC so.

VG
Valexus
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
28.01.2015 um 09:44 Uhr
Zitat von Valexus:

> Genau so habe ich es auch beantwortet natürlich NAS

Hä? Und genau das ist natürlich falsch! Bei NAS gibt es egal ob NFS oder CIFS Benutzer und Passwörter.

Jetzt fehlt eigentlich nur ein Kommentator, der sagt, er habe bei seinem NAS noch nie einen Usernamen oder Paßwort eingeben müssen.

lks

PS: Ja ich kenne solche User/"Administratoren".
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
28.01.2015 um 09:48 Uhr
Zitat von Lochkartenstanzer:

> Zitat von Valexus:
>
> > Genau so habe ich es auch beantwortet natürlich NAS
>
> Hä? Und genau das ist natürlich falsch! Bei NAS gibt es egal ob NFS oder CIFS Benutzer und Passwörter.

Jetzt fehlt eigentlich nur ein Kommentator, der sagt, er habe bei seinem NAS noch nie einen Usernamen oder Paßwort eingeben
müssen.

lks

PS: Ja ich kenne solche User/"Administratoren".

Mhh...hab ich auch noch nie SSO? *scnr*
Bitte warten ..
Mitglied: Valexus
28.01.2015, aktualisiert um 11:40 Uhr
Kam doch schon fast so

Nas wenn es ohne AD Anbindung und UserAccounts läuft
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
28.01.2015 um 11:35 Uhr
Der TO hat vergessen die 3te Ankreuzoption "Keins von beiden" anzugeben.
Die wäre richtig, denn weder bei Fiberchannel Storage (SAN) noch bei einem NAS auf das man per iSCSI oder NFS zugreift braucht man Usernamen Password.

Die Frage ist eher ein peinliches Indiz für die technische Inkompetenz des Fragestellers oder....sie ist vermutlich eine Fangfrage, denn der Fragensteller geht davon aus das man nur auf ein NAS mit einem SMB/CIFS Share zugreifen kann und da brauchts dann wieder User/Pass.
Obwohl man jetzt spitzfindig sein könnte und sagen könnte mit einem Gastaccount der alle drauflässt entfällt es auch da
Bitte warten ..
Mitglied: emeriks
28.01.2015 um 11:59 Uhr
Die wäre richtig, denn weder bei Fiberchannel Storage (SAN) noch bei einem NAS auf das man per iSCSI oder NFS zugreift braucht man Usernamen Password.
1. läuft iSCSI auch unter SAN und nicht etwa unter NAS !
2. Bei NFS gibt es definitiv Berechtigungen! Diese müssen beim Erstellen der Exports angegeben werden. Quasi wie die Freigabe-Berechtigungen bei CIFS.

Die Frage ist eher ein peinliches Indiz für die technische Inkompetenz des Fragestellers oder....sie ist vermutlich eine Fangfrage, denn der Fragensteller geht davon aus das man nur auf ein NAS mit einem SMB/CIFS Share zugreifen kann und da brauchts dann wieder User/Pass.
Bumerang?

E.
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
28.01.2015, aktualisiert um 12:16 Uhr
Zitat von emeriks:

> Die wäre richtig, denn weder bei Fiberchannel Storage (SAN) noch bei einem NAS auf das man per iSCSI oder NFS zugreift
braucht man Usernamen Password.
1. läuft iSCSI auch unter SAN und nicht etwa unter NAS !

Wenn schon dann ist dasn ein SANonNAS oder NASprovidedSAN.

Aber ich stimme aqui zu: Die Frage läßt eher den beschränkten Background des Fragestelelrs erkennen.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
28.01.2015 um 12:27 Uhr
läuft iSCSI auch unter SAN und nicht etwa unter NAS
Na ja...da sind die Übergänge der Definition ja fliessend. Man kann es drehen und wenden wie man es will...
Vielleicht können wir uns auf die Formulierung einigen das die Fragestellung halt unpräzise und unglücklich ist ?!
Bitte warten ..
Mitglied: BernhardMeierrose
28.01.2015 um 13:30 Uhr
Zitat von Lochkartenstanzer:

Aber ich stimme aqui zu: Die Frage läßt eher den beschränkten Background des Fragestelelrs erkennen.

Womit ja eigentlich der potentiell zukünftig Arbeitgeber vom TE gemeint ist

Gruß
Bernhard
btw: anonymous login stellt dann die Fragestellung komplett aufm Kopf
Bitte warten ..
Mitglied: Gateway12
28.01.2015 um 15:04 Uhr
Hallo und guten Tag, es war ein Ministerium und die Fragen wurden von ihrer IT-Abteilung schriftlich gestellt.

Ich glaube ich habe da so wie es Valexus schon geschrieben hat wirklich falsch gelegen.

Valeuxs schrieb:

auf Fibre-Channel SAN-Speichern wird das Berechtigungsmanagement über die WWN der Geräte > abgebildet. Man pflegt als auf dem Storage eine Liste mit Geräte-IDs , die auf die jeweilige LUN zugreifen dürfen. Daher braucht man kein Usernamen/Passwort mehr.

Ich bin einfach davon ausgegangen das die Client sich ja über einen Server identifizieren müssen um auf die verteilten Ressourcen eines SAN zugreifen zu können.
Jetzt ärgert mich diese Frage ohne Ende, oder besser meine Antwort. Tja so kann es passieren.....

Mit freundlichen Grüßen
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
28.01.2015, aktualisiert um 17:39 Uhr
es war ein Ministerium und die Fragen wurden von ihrer IT-Abteilung schriftlich gestellt.
Na ja wenn man Beamte auf sowas loslässt muss man ja nachsichtig sein... IT Technik kommt bei denen mit 5 jähriger Verzögerung an wie allgemein bekannt ist

Wenns das denn nun war bitte dann auch
http://www.administrator.de/faq/32
nicht vergessen.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Ähnliche Inhalte
SAN, NAS, DAS
NAS RAID5 - RAID0 und Backup (7)

Frage von easy4breezy zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Datenschutz
NAS aufräumen (1)

Frage von Kizuko zum Thema Datenschutz ...

Erkennung und -Abwehr
Hackers are holding San Francisco s light-rail system for ransom

Link von Lochkartenstanzer zum Thema Erkennung und -Abwehr ...

Heiß diskutierte Inhalte
Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Windows Server
Mailserver auf Windows Server 2012 (8)

Frage von StefanT81 zum Thema Windows Server ...

Backup
Clients als Server missbrauchen? (8)

Frage von 1410640014 zum Thema Backup ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (8)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...