Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Netgear DB834GB mit Fritzbox 7050 verbinden

Frage Netzwerke Router & Routing

Mitglied: Wiesel82

Wiesel82 (Level 1) - Jetzt verbinden

01.03.2006, aktualisiert 27.07.2008, 22328 Aufrufe, 14 Kommentare

DSL Anschluss über Fritzbox, mehrere Rechner über externe Antenne von Netgear Router verbinden.

Ich möchte meine Fritzbox als normalen DSL Router verwenden. (IP:192.168.0.1, DHCP aktiv)
So funktioniert alles ganz gut, jetzt möchte ich aber den alten Netgear DG834GB Router (ip: noch 192.168.2.1, dhcp deaktiviert) an die Fritzbox anschließen, da ich an die Fritzbox nicht die externe Antenne anschließen kann und die anderen Rechner ohne die Antenne keine Verbindung zum Router bekommen und somit nicht im I-net surfen können.
Da es das erste mal ist das ich 2 Router versuche zusammen zu schließen wäre es hilfreich, wenn die Beschreibung detailiert folgen würde.
--> Welche IP müssen beide haben, welche Subnetzmaske, DNS-Server, Gateway, statische Routen?!, Grundeinstellungen?
Der Netgear Router ist über den DSL-Port mit dem Lan von der Fritzbox verbunden.
Firmware ist auf beiden Router aktuell.

Denke ich hab jetzt alles nötige aufgeschrieben was benötigt und vielleicht die sache hier zum laufen zu bekommen.
Mitglied: IceBeer
01.03.2006 um 21:05 Uhr
Hallo,

ist eigentlich recht simpel...
Nur nochmal zur Sicherheit:
- Die Fritzbox hängt amInternet?
- Die Fritzbox ist mit Netgear verbunden?

Annahme Fritzbox hat die intern IP 192.168.1.1
Annahme Netgear hat die intern IP 192.168.2.1

DHCP an Fritzbox brauchst nicht.

Du verbindest Port A oder Port B der Fritzbox mit dem WAN Port von Netgear.
Im Netgear konfigurierst du den WAN Port auf "Statische IP" gibst ihm die
IP 192.168.1.2
SUB 255.255.255.0
DNS 192.168.1.1

Somit sollte der Netgear mit der Fritzbox reden.

Deinen Netgear konfigurierst wie gehabt mit DHCP oder was auch immer du willst.

ACHTUNG:
Schalte an der Fritzbox das PPPoE Passthrough oder so aus, sonst könnte doppelt Kosten auflaufen (Mehrfacheinwahl)

Hoffe du kannst damit was anfangen, ansonsten frag ruhig nach.

Mit freundlichen Grüßen IceBeer
Bitte warten ..
Mitglied: Wiesel82
02.03.2006 um 13:40 Uhr
Kosten entstehen keine extra --> DSL-Flat
Fritzbox hängt im I-Net (Verbindung zum Splitter) !
Ich hatte dem Netgear, inzwischen eine Ip im gleichen Bereich wie die der Fritzbox gegeben und habe als statische Route die IP des Routers mit Sub und Gateway verpasst. Was muss ich jetzt bei der Konfigkuration der DSL einstellungen einstellen, da ich ja nicht mehr über den Netgear im Netz bin?
Bitte warten ..
Mitglied: IceBeer
02.03.2006 um 14:11 Uhr
Hallo,

extra Kosten könnten entstehen, wenn du im Netgear oder auf nemm Rechner noch die Verbindungsdaten hättest und die Fritzbox das PPPoE Passthrough erlaubt.
Dann wärst doppelt mit einer Kennung drin, soviel dazu...

Wenn die Einstellung des Netgear vorher so war, dass er die VB zum Internet hatte und die Clients über den Netgear gingen, so brauchst du an deren Konfig nichts ändern.

Der Netgear stellt statt per Einwahl einfach per statischer IP die Verbindung zum Internet her, statische Routen waren bei mir nicht nötig.
Hab diese Konfig mit der 7050 und nemm SMC gemacht.

Lediglich die Firewall im SMC hab ich aus, da ich zu faul war alle Ports die ich brauche explizit zu öffnen und die Fritzbox ja auch ne Firewall hat.

Mit freundlichen Grüßen IceBeer
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
03.03.2006 um 22:20 Uhr
Oben wars eigentlich schon richtig erklärt vom EisBier. Schlüsselpunkt ist hier die ursprüngliche DSL Einstellung des NetGears. Die darf NICHT mehr auf PPPoE stehen sondern wie richtig beschrieben auf "Static IP". Andernfalls würde der Netgear hier auf eine dynamisch zugeteilte IP vom ISP per PPPoE warten, die er nicht bekommt von der Fritzbox über ein normales LAN und ohne IP timed PPP dann aus.
Hier gibts du jetzt eine freie IP Adresse aus deinem LAN an der Fritz Box ein.
Achtung: die muss AUSSERHALB deiner DHCP Range sein sonst kann es Überschneidungen geben !
Welches LAN du jetzt am NetGear dahinter konfigurierst ist egal, da im NetGear ein NAT Prozess (Network Adress Translation) rennt und alles was dahinter ist auf deine eben statisch eingegebene Adresse umgesetzt wird. Du kannst also gewissermaßen ein LAN hinter dem NetGear "verstecken".
Bitte warten ..
Mitglied: Wiesel82
05.03.2006 um 03:35 Uhr
der netgear hat jetzt bei statische ip
kontoname und domainname test da er irgendwie die unteren 3 einstellungen sonst net annimmt stehen,
IP 192.168.2.2
SUB 255.255.255.0
DNS 192.168.2.1
NAT aktiv
Stadard MAC Adresse

LanIP 182.168.0.1
Welche IP muss ich bei den Rechnern hinter der netgear-router als dns-server und gateway eintragen?

Fritzbox
ip 192.168.2.1

Kabel Netgear --> WAN-Port
Fritzbox --> Lan A
Habs noch net gesachafft das der Netgear mit der Fritzbox kommuniziert
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
05.03.2006 um 10:46 Uhr
Kommunizieren soll der Netgear mit der Fritzbox auch nicht aktiv aber Pingen bzw. eine Verbindung haben, müsste gehen. Der Netgear ist ja jetzt ein passiver Router im Netzwerk wenn du so willst und bringt ein 2tes Netzwerk Segment mit NAT an dein Netzwerk wo die FritzBox dranhängt.
OK, der Reihe nach... Wenn der WAN Port vom Netgear nun an einem der LAN Ports von der Fritzbox hängt auf dem das 192.168.2.0er Netz mit einer 255.255.255.0er Maske rennt und dein WAN Port die .2.2 hat dann hat deine Fritzbox die .2.1 und ist zugleich auch DNS Cache (bzw. DNS Server Proxy)...soweit ok.
Dein LAN hinter dem Netgear hat die 192.168.0.0 als Netzwerk bzw. die .0.1 als Adresse. Alle PCs in diesem LAN müssen natürlich eine IP Adresse aus diesem Segment sei es statisch oder per DHCP haben. Achtung wenn dein DHCP Server hier noch läuft darauf achten das du IP Adressen ausserhalb der DHCP Range verteilst sofern du statisch arbeitest ansonsten kann es zu Überschneidungen durch Doppelvergabe kommen !!!
Dein Default Gateway Eintrag auf diesen Maschinen ist die 192.168.0.1 die IP deines Netgear LAN Interfaces und als DNS Server gibst du die Adresse der Fritzbox an also die 192.168..2.1
Dein Netzwerk sollte dann so aussehen:

(Internet)---(Fritzbox)---LAN_A---(NetgearWAN,NetgearLAN)--LAN_B---(PC)

Da du mit NAT auf dem Netgear arbeitest bzw. immer per default on ist, werden alle IP Adressen aus dem 192.168.0.0er Netz auf die WAN Adresse des Netgears übersetzt also die 192.168.2.2.
Eine statische Route in der Fritz Box ist somit nicht erforderlich, da die Fritzbox durchs NAT denkt alle Maschinen kommen aus dem gleichen Netzwerk. Es sei denn du hast auch PCs im LAN_A und die sollen aufs LAN_B. Dafür müsst du dann auf der Fritzbox die Route eintragen. Schaden kanns eh nicht. Dafür hat die Fritzbox sicher eine Eingabemaske auf der Weboberfläche. Da muss dann sowas stehen wie Zielnetz 192.169.0.0 Maske 255.255.255.0 next Hop Gateway 192.168.2.2. !
Allerdings ist das nur die halbe Miete denn revers durchs NAT wird keine Verbindung aufgebaut, du musst auf alle Fälle ein Port Forwarding aktivieren. Wie gesagt dies gilt NUR wenn Maschinen auf dem LAN_A Maschinen auf dem LAN_B erreichen müssen !!! Sollen nur PCS im LAN_B ins Internet musst du nichts machen !
Ein Ping aus dem 192.168.0.0er Netz (LAN_B) auf die IP des Netgears als auch auf die IP der Fritzbox als auch ins Internet sollte jetzt eigentlich klappen.
Bitte warten ..
Mitglied: Wiesel82
08.03.2006 um 05:30 Uhr
wenn ich jetzt nicht was überlesen habe habe ich eigentlich nichts mehr an den einstellungen zu verändern.

Im Netgear-Router gibt es eine schöne diagnose option, wo ich unternaderem den anderen router versuchen kann anzupingen, oder die routing tabelle mir anzeigen lassen kann.

Aber weder die Fritzbox hat den Router in der Liste der angeschlossenen Geräte, noch kann der Netgear-Router die Fritzbox anpingen. Die gesendetet Packete komm net mehr zurück.

Kann es vielleicht am Kabel liegen oder ist das Kabel was beim Netgear dabei ist für sowas geeignet?
Bitte warten ..
Mitglied: IceBeer
08.03.2006 um 12:14 Uhr
Hallo,

Wenn ich richtig verstanden hab und wenn du die Beschreibungen richtig verstanden hast müsste dein Aufbau so aussehen:

Internet
|
|
Fritzbox WAN - mit PPPoE/DSL Einstellungen
Fritzbox LAN - IP 192.168.2.1 - Subnet 255.255.255.0/ IP gilt für Port A, Port B und WLAN
|
|
Netgear WAN - Statische IP wo vorher deine DSL Daten also PPPoE war
IP 192.168.2.2 - Subnet 255.255.255.0 - DNS 192.168.2.1
Netgear LAN - IP 192.168.0.1 - Subnet 255.255.255.0 am besten mit aktivem DHCP
|
deine Rechner

Deine Rechner "kennen" nur den Netgear.

Erstmal, stimmt meine Zusammenfassung??

Das Kabel zum verbinden muss ein normales LAN-Kabel sein. Schau mal, nicht dass du das DSL-Kabel (hat nur 2 Adern verschalten) erwischt hast.

Das die Fritzbox den Netgear nicht anzeigt ist unschön, aber normal, da die Fritzbox nur Geräte anzeigt, welche per DHCP dran hängen was hier ja nicht zutrifft.

Um sicher zu gehen, dass du dich nicht selbst blockst, deaktivere mal sämtliche Sicherheitssachen an Fritzbox und Netgear (MAC-Filter, etc........) Um dir nichts einzufangen kannst an der Fritzbox ja einfach das DSL-Kabel abziehen.

Was passiert, wenn du dich mit einem Rechner mit fester IP (IP 192.168.2.3 - Subnet 255.255.255.0) direkt an die Fritzbox hängst.
Kannst du dann die 192.168.2.2 bzw. 192.168.2.1 anpingen??

Mit freundlichen Grüßen IceBeer
Bitte warten ..
Mitglied: Wiesel82
08.03.2006 um 14:47 Uhr
Die Zusammenstellung stimmt außer das mein Rechner an der Fritzbox hängt. An der Netgear soll später das wlan gehen da ich an der Fritzbox keine externe Antenne anschließen kann, die aber benötigt wird da mein Nachbar den Router sonst net erreicht.

Das mit dem Kabel glaub ich erweist sich als Problem da ja an dem Netgear keinnormales Lankabel dran passt. Der WAN-Port ist einiges schmaler als der normale Lan-Port.

Meine Fritzbox zeigt meinen Rechner an der angeschlossen ist über lan und zeigt die Rechner an die angeschlossen sind bzw. wahren über lan und wlan, aber nicht den netgear router.

Vom Rechner kann ich normal de Fritzbox anpingen mitm Laptop was am Netgear zum einstellen hängt ganz normal den Netgearrouter anpingen, aber den anderen Router findet einer von beiden, an dem sie nicht direkt hängen.

Das ich ma alle Firewalls etc. auschalte wäre ma ne mögflichkeit.

Nen Kummpel meine ob die Router nicht eh als switches auch arbeiten, sodass man sie beide an lan-port hängen könnte.
Bitte warten ..
Mitglied: IceBeer
08.03.2006 um 16:15 Uhr
Hi,

also ich/wir sind doof.

Die Konstellation die wir dir erklärt haben würde unter der Vorraussetzung gehen, wenn dein Netgear kein integriertes DSL-Modem hätte!!!!
---> Das was wir wollten geht nicht, nicht mit dieser Hardware.

Generell geb ich deinem Kumpel recht, wenn du die "einfach" per Kabel verbindest, vermutlich mit nemm Crossover-Kabel, so sollte das im LAN gehen, aber ob dann das WLAN vom Netgear auch auf die Fritzbox kommt ist die nächste Frage.

Generell müsstest du auf jeden Fall mal am Netgear alles ausschalten was irgendwie mit Routing zu tun hat.
Genaue Einstellungen kann ich dir wegen Unkenntnis des Gerätes und weil ich mir nicht sicher bin wie genau es sein müsste sagen.
Viellleicht bietet dir der Netgear sowas wie ne Accesspointfunktion in den Einstellungen.

Gruß IceBeer
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
08.03.2006 um 19:49 Uhr
Das sollte so klappen wie IceBeer es vorschlägt. Der WAN Anschluss (Netgear) and den Fritzbox LAN Anschluss zu bringen ist in der Tat unmöglich, da integriertes DSL Modem im Netgear !!! Aber....
Wenn der Netgear WLAN hat, solltest du ihn eigentlich als normalen Accesspoint laufen lassen können. Du musst in dieser Konstellation einfach den LAN Anschluss des Netgears auf die Fritzbox verbinden und diesem natürlich eine IP Adresse aus dem Fritzbox LAN geben also sowas wie 192.168.2.10 (Achtung diese Adresse darf nicht per DHCP vergeben werden sonst droht Doppelbenutzung) Was du auf dem WAN Port des Netgear einstellst spielt keine Rolle...sollte wenigstens ! Beide Ports sollten eigentlich Midi-X haben so das es egal ist ob du Cross oder non Crosskabel verwendest. (Auf die Link Status LEDs achten !)
Nun müsste ein Ping Fritzbox <-> Netgear und vice versa funktionieren.
Du musst dich nur entscheiden wer im Netz DHCP Server spielen soll, die Fritzbox oder der Netgear. Falls der Netgear keine DHCP Requests deiner WLAN Clients durchreichen sollte auf die Fritzbox, kannst du auch beide als DHCP Server laufen lassen. Allerdings musst du dann zwingend darauf achten das sich die DHCP Range der beiden NICHT überschneidet ! Beim DHCP Protokoll gilt immer "first come first serve" deshalb funktionieren 2 Server unter der Voraussetzung der unterschiedlichen Ranges...
Bitte warten ..
Mitglied: IceBeer
08.03.2006 um 23:51 Uhr
Hi,

das mit dem DHCP kann ein Prob werden, da bei der Fritzbox kein Range angegeben werden kan (((

Mit freundlichen Grüßen IceBeer
Bitte warten ..
Mitglied: Wiesel82
09.03.2006 um 00:26 Uhr
super thx 4 help au wenn erst von was falsches ausgegangen war.
Hab Beide Router in ein Netzwerk gepackt, über Lan angeschlossen, bei bei Fritzbox DHCP abgestellt, die clients bei dns bzw. gateway die fritzbox ip eingetragen und dann gings wunderbar.
War ja doch einfach als gedacht.
Bitte warten ..
Mitglied: maedermi
27.07.2008 um 12:22 Uhr
Hallo,

es wäre auch für mich nicht unwichtig zu erfahren ob es überhaupt möglich ist diese zwei Komponenten wie Fritzbox 7050 und Netgear DG834GB per WLAN zu verbinden.
Meine Vorstellung ist wie folgt:
1. Fritzbox an PC1-Lananschluss (mit allen angeschlossenen Geräten wie Telefon etc. und Interneteinwahl)
2. Netgear an PC2-Lanschluss, sollte per WLAN den Internetzugang über die Fritzbox erhalten.

Ist das technisch mit diesen Geräten überhaupt möglich.

Mit freundlichen Grüßen maedermi
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
Windows Server
gelöst Windows Server 2012 mit Fritzbox per VPN verbinden (13)

Frage von StefanT81 zum Thema Windows Server ...

Netzwerkmanagement
Heimnetzwerk über Fritzbox per VPN mit vServer verbinden (6)

Frage von StefanT81 zum Thema Netzwerkmanagement ...

Netzwerke
gelöst Android VPN verbinden mit Fritzbox (21)

Frage von garack zum Thema Netzwerke ...

Firewall
gelöst ZyWALL USG 20 mit FritzBOX WLAN 7360 via IPSecVPN verbinden (4)

Frage von iceget zum Thema Firewall ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (33)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...

Windows Netzwerk
Windows 10 RDP geht nicht (18)

Frage von Fiasko zum Thema Windows Netzwerk ...