Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Netz mit Clients und zusätzlichem Subnet

Frage Internet

Mitglied: Vansen

Vansen (Level 1) - Jetzt verbinden

24.02.2008, aktualisiert 26.02.2008, 3913 Aufrufe, 12 Kommentare

Hallo ich habe mein Netz Netz mit 255.255.255.0 / 192.168.0.x
Wie muss das aussehen wenn ich nun in das Netz direkt 10 Rechner hängen will und ein zusätzliches Subnet mit 10 Rechnern?

Danke für euer Antworten.
Mitglied: kingkong
24.02.2008 um 14:19 Uhr
Grundsätzlich heißt die Maske 255.255.255.0, dass du die letzten 8 Bit (also die Zahl nach dem 3. Punkt) ändern kannst. Alle Rechner, die eine IP-Adresse mit 192.168.0.x haben, hängen im selben Subnetz. Wenn du ein neues aufmachen willst, so muss (mit der selben Netzwerkmaske) dieses nach dem 2. Punkt eine andere Zahl haben (bspw. 192.168.1.y).

Wenn du dann die Rechner per statischer IP einbinden willst gibst du einfach den ersten 10 Rechnern die IP-Adressen 192.168.0.2-192.168.2.11 (ich gehe davon aus, dass die .1 dein Gateway ist), und den anderen 10 Rechnern einfach das selbe, nur dass du eben die 0 durch eine 1 oder 2 oder was auch immer du möchtest, ersetzt (möglich bis .254, soweit ich weiß).

Zu den 2 Subnetzen muss man allerdings sagen, dass die meisten einfachen Router keine 2 Subnetze unterstützen. Entweder wird dann halt die Zuordnung per Arbeitsgruppe gelöst, oder du brauchst einen Router bzw. ein Switch, das mehrere Netze unterstützt.


Ich hoffe, das hilft erstmal weiter.

Gruß, kingkong
Bitte warten ..
Mitglied: Vansen
24.02.2008 um 14:28 Uhr
Ist es nicht möglich zu sagen das 192.168.0.1 - 192.168.0.11 die ersten PCs sind und 192.168.0.12 das Subnet mit weiteren 10 PCs?
Bitte warten ..
Mitglied: kingkong
24.02.2008 um 14:41 Uhr
Man könnte sowas unter Umständen mit VLAN-Netzen realisieren. Allerdings kenne ich mich hierbei auch nur sehr begrenzt aus. Subnetze jedenfalls sind nicht so möglich, wie du das möchtest. Ein Subnetz ist nämlich genau so definiert. Du hast den festen Teil (hier also 192.168.0.x) und deine Subnetzmaske (hier eben 255.255.255.0).

Schau auch mal hier nach: http://de.wikipedia.org/wiki/Subnetz ... das erklärt das für den Anfang ganz gut finde ich.


Gruß, kingkong
Bitte warten ..
Mitglied: kingkong
24.02.2008 um 14:42 Uhr
doppelter Post --------
Bitte warten ..
Mitglied: Vansen
24.02.2008 um 15:08 Uhr
Ah ok also hab ich das nun richtig verstanden:

Habe mein Gateway und an diesen muss ich dann 2 Router anschließen um 2 Subnets zu erhalten.

Also ist es nicht möglich An das Gateway direkt Rechner anzuschließen und zusätzlich noch einen Router für ein Subnet?

mfg
Bitte warten ..
Mitglied: kingkong
24.02.2008 um 17:24 Uhr
Doch, das ginge natürlich. Du könntest zum Beispiel einen zusätzlichen Accesspoint an den ersten Router hängen (der ja dein Gateway ist, oder? ). Der Accesspoint kann ein anderes Subnetz haben. Ansonsten kann man natürlich auch ein Switch mit entsprechender Adressübersetzung anhängen (ich glaube aber, dass solche Switches etwas teurer sind, da sie sich managen lassen müssten - bitte korrigieren, wenn das falsch sein sollte).

Ob es auch geht, wenn man einen normalen, handelsüblichen Router an den ersten Router hängt, weiß ich leider nicht - ich kanns mir aber nicht vorstellen. Ich denke, der wird dann eher als normaler Hub/Switch fungieren, ohne neues Subnetz.

Was natürlich die eleganteste Lösung wäre: sich zum Beispiel eine WRAP-Box kaufen (1e-2 zum Beispiel) oder eine Soekris- Kiste, dort dann IP-Cop drauf, und schon hat man die Möglichkeit, mehrere Netze zu definieren. Natürlich kann man auch nen alten PC dazu nehmen - er muss nicht stark sein, 233 MHz und 64 MiB Arbeitsspeicher reichen gut.

kingkong
Bitte warten ..
Mitglied: Vansen
24.02.2008 um 17:37 Uhr
Hm ok danke wollt emir eigentlich nicht son act geben . Wollte einfach zu Haues an meinen Router nen Switch hängen wo ein Teil der Rechner hängt und dann mit nem zusätzlichen Router an den ersten gehen und neues Subnet aufziehen. Aber weild as ja nicht geht werde ich wohl doch alles in einem Netz lassen.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
25.02.2008 um 00:03 Uhr
Du kannst das auch mit 2 Netzwerkkarten erledigen ! Als Beispiel kannst du dich hieran orientieren:

http://www.administrator.de/Routing_mit_2_Netzwerkkarten_unter_Windows_ ...

Wenn du nun noch etwas die Subnetzmaske deines verwendeten Netzes anpasst und ein Bit hinzufuegst hast du alle Rechner im .0er Netz aber sauber getrennt in Subnetzen !
Du nimmst einfach 25 Bits. Deine Maske lautet dann 255.255.255.128 und die Netze teilen sich dann wie folgt auf:

Netzwerk 192.168.0.0
Endgeraeteadressen: 192.168.0.1 bis 192.168.0.126 (Broadcastadresse 192.168.0.127)

Netzwerk 192.168.0.128
Endgeraeteadressen: 192.168.0.129 bis 192.168.0.254 (Broadcastadresse 192.168.0.255)

Et voila...fertig ist deine Aufteilung. Mit VLANs hat das rein gar nichts zu tun, es sei denn du willst diese beiden Netze zusammen auf einem Switch betreiben.
Bedenke aber das du natuerlich einen Router brauchst damit diese Netze kommunizieren koennen. Dieser Router kann wie gesagt ein PC mit 2 Netzwerkkarten sein wie im o.a. Tutorial beschrieben !
Bitte warten ..
Mitglied: kingkong
25.02.2008 um 08:05 Uhr
Deswegen bin ich ja auch auf die Wrap- Box bzw. Soekris-Lösung gekommen. Dass die VLans nicht direkt etwas mit dem Subnetz zu tun haben weiß ich auch.

Und klar. Die Netzwerkmaske kann man natürlich verwenden - ist auch gar keine so schlechte Idee (wär ich selbst wohl nicht so einfach drauf gekommen). Die Aussage in dem Tutorial, dass das zwei unterschiedliche IP-Netze sein müssen, wird dann durch die Maske erfüllt, oder?

Aber das Problem ist, dass er ja gesagt hat, einen Extra-PC möchte er nicht verwenden, und sich auch nichts dazu kaufen. Und um ehrlich zu sein weiß ich nicht einmal, ob Consumerrouter überhaupt mit solchen IP-Adressen können.

Zwei Dinge noch: Wenn man schon zwei Netze hat wie in dem Tutorial, dann lässt man den Rechner doch gleich Router spielen, der die beiden Netze verbindet. Oder meinst du nicht? Gut, für den Fall, dass man LAN1 immer braucht, LAN2 nur temporär, dann kann das sinnvoll sein, den Rechner als eine Art Brücke laufen zu lassen. Aber ansonsten sehe ich da keinerlei Vorteile.

Und das zweite: Was passiert eigentlich, wenn ich im Router die .128 - Maske eintrage, dann dem einen Client-Rechner beispielsweise 192.168.0.1 und dem anderen Client 192.168.0.129 gebe? Den Router bzw. das Gateway können nur die im ersten Abschnitt nutzen, oder? Und kann der Router dann für den zweiten Teil wenigstens Switch spielen? Oder bekommt ein Consumer- Router sowas auch nicht hin ? Den klar, ein Rechner mit 3 Karten (DSL + die beiden Netze) schafft sowas ja spielend.


Gruß, kingkong
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
26.02.2008 um 00:28 Uhr
Lies dir dieses Tutorial durch:

http://www.administrator.de/Routing_mit_2_Netzwerkkarten_unter_Windows_ ...

Dort werden alle deine Fragen beantwortet. Das hast du bis jetzt noch nicht gemacht, oder ???

Du hast doch in jedem VLAN/Subnetz eine Gateway Adresse !!! Diese Adresse ist auch die jeweilige Gateway Adresse der Clients die in diesem Netz sind, das ist doch logisch. So kommen die Clients wieder zueinander.
In dem o.a. Tutorial kannst du auch nachlesen wie du explizit das Routing auf so einem Server aktivierst !!!

Wenn du keine 2 Netzwerkkarten im Server betreiben willst geht es auch mit einer Karte die 802.1q Tagging supportet wie z.B. alle einfachen Intelkarten.
Wie das dann geht kannst du hier nachlesen:

http://www.administrator.de/VLAN_Routing_%C3%BCber_802.1q_Trunk_auf_MS_ ...

Mit den IP Adressen und Subnetzmasken sollte heutzutage eigentlich keine Router mehr Schwierigkeiten haben.
Ausnahem sind Speedport Router die nur 192.168er Class C Adressen verkraften, was aber ein Problem, Faulheit oder Bug der Firmware ist. Mit einem vorhandenen Server gehst du da aber auf Nummer sicher, denn der kann das problemlos !
Bitte warten ..
Mitglied: kingkong
26.02.2008 um 06:30 Uhr
Das ist doch absolut das selbe Tutorial, das du oben schon angegeben hast. Und das habe ich natürlich gelesen! Wollte nur nochmal sicher gehen, dass ich das richtig verstanden habe.

Aber wenn dir das missfallen sein sollte - beantworte doch meine Fragen einfach nicht...Irgendein anderer hätte mir schon weitergeholfen.

Und ich weiß, wie ich den Krempel auf einem Server aktiviere - hier gings primär um Router.


Hochachtungsvoll.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
26.02.2008 um 10:46 Uhr
Sorry, dann war das ein Missverständnis, das sollte keine Kritik sein.
Natürlich kannst du auch einen dedizierten Router einsetzen oder noch besser ein Switch mit Layer 3 (Routing) Funktion !
Du musst aber aufpassen das dieser (wenn es denn ein Router ist) ein abschaltbares NAT auf dem WAN/DSL Interface hat, denn sonst kannst du nicht sauber routen.
Natürlich muss das auch ein Router sein der KEIN integriertes Modem hat, also 2 Ethernet Interfaces ! Ein WRT54 von Linksys mit dd-wrt Software kann sowas z.B.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Microsoft
12 Windows Clients zentral administrieren (10)

Frage von kaufmann zum Thema Microsoft ...

DSL, VDSL
Telekom blockiert immer noch den Port 7547 in ihrem Netz (8)

Erfahrungsbericht von joachim57 zum Thema DSL, VDSL ...

Windows Netzwerk
IIS - anderes Netz zulassen (3)

Frage von survial555 zum Thema Windows Netzwerk ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (17)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...