Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Netz für HA Server?

Frage Netzwerke

Mitglied: deepc2010

deepc2010 (Level 1) - Jetzt verbinden

01.12.2010 um 20:06 Uhr, 5668 Aufrufe, 5 Kommentare

Ich suche zur Zeit eine Möglichkeit verschiedene Server über mehrere Standorte hinweg Hochverfügbar zu machen.
Dabei stellt sich aber die Frage wie das dazugehörige Netzwerk aussehen muss

Zur Zeit sieht das Netz wie folgt aus:

2 Subnetze (je eins pro Standort) sind über Router verbunden.
An jedem Standort stehen VM Server im entsprechenden Subnetz.
Die beiden Standorte sind über VPN miteinander verbunden.

Ziel:
Um möglichst hohe Verfügbarkeit zu erreichen soll es möglich sein, eine VM aus Standort 1 an Standort 2 zu starten wenn Standort 1 ausfällt.
Dazu wird im Hintergrund durch verschiedene Verfahren, ein konsistender Zustand der VM zu Standort 2 gespiegelt.
Die Ziel VM ist im Suspend Zustand.

Wenn Standort 1 ausfällt wird die VM an Standort 2 automatisch fortgesetzt.
Die Maschine ist an, bekommt also erst einmal keine neue IP (was auch problematisch für die Applikation wäre).
DNS Einträge sind gepflegt und verweißen auf die IP von Standort 1.

Da das Routing aber auf Standort 1 zeigt ist die Maschine die jetzt an Standort 2 läuft nicht erreichbar.

Meine Frage wäre welche Lösungsansätze hier denkbar wären.

  • Würde ein dynamisches Routingprotokoll helfen?
  • Ein spezielles Netzwerk für diese HA System?
  • Was wäre noch denkbar? (Ich bin erst einmal nicht darauf angewiesen die jetzige Struktur zu erhalten.)


Vielen Dank für Ideen und Vorschläge!
Mitglied: 60730
01.12.2010 um 20:58 Uhr
auch dir deine Zeile deines Wunsches ...
(Du bist leider nicht der einzigste - heute scheint der Tag der Grußlosen Horde zu sein)
So ein bisserl nett für echtes hart erschafftes Wissen ist doch nicht zu viel.. - oder doch?.....


Ganz Ehrlich - das würd nix Standortübergreifendes Livebackup, Dienste und Co und nachher klemmt der Router oder einer war mit dem Bagger unterwegs und dein "Konstrukt" hat ein fieses Problem - das du auch hättest, wenn du den ganzen Zores nicht gemacht hättest....

Jeder Standort kriegt eine doppelte Datensicherung, HA und die Server mit 4 h Reaktionszeit - alles andere ist nur teuer und sinnlos.
Klar zu Zeiten wo keiner arbeitet, kann man auch mal Backups Standortübergreifend kopieren - aber sicherlich nicht um die dann im fremd Standort produktiv hochzufahren.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: 2hard4you
01.12.2010 um 21:30 Uhr
Moin (auch Dir grußlos)

bekommt man locker hin - 2 SANs mit ner StorageVirtualisierung, dazu ESX-Hosts mit FaultTolerance VMs ....

such Dir das passende Systemhaus, knack den nächsten LottoJackpot, und schon klappt das

aber sei gewiss, es funktioniert wirklich

Gruß (nicht für Grußlose)

24
Bitte warten ..
Mitglied: uran246
01.12.2010 um 22:13 Uhr
Hallo,

nun ich sitze gerade an einen ähnlichen Problem...

Also, mein Ansatz...

Verteiltes SAN mit Sync, so das du an allen Standorten die gleichen Platten hast.

Dann bei VM-Ware ein paar Kleinwagen an Geld aus geben und an jeden Standort VM-Ware mit VMotion im Link Modus betreiben und deine VM in den Fault-Tolerance Modus setzen.

Oder.....

Es gibt ein zwei sehr "kleine" aber sehr feine Hoster die dir genau das in einen Hochverfügbaren Rechenzentrum anbieten können. Wir machen das so!

Wir haben von jeden Standort eine VPN-Verbindung zu Hoster und dort stehen unsere Maschinen hochverfügbar.

Wenn Du weitere Infos möchtest, frage einfach

LG Uwe
Bitte warten ..
Mitglied: Der-Phil
02.12.2010 um 08:58 Uhr
Hallo,

nur um die Kleinwagentheorie noch zu bekräftigen:

Das Kernproblem ist es, den Datenbestand synchron zu halten. Wenn Du wirklich HA willst, muss jedes Bit sofort ins andere RZ synchronisiert werden.

---> Richtig viel Bandbreite zwischen den RZ
---> Unbedingt extrem kleine Latenzen zwischen den RZ
---> Software, die sie SANs im Sync hält (DRBD unter Linux oder das Produkt eines SAN-Anbieters Deiner Wahl).

Phil
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
02.12.2010 um 16:47 Uhr
  • Würde ein dynamisches Routingprotokoll helfen?
A.: Nein das ist völliger Blödsinn ! Ein dynamische Routing Protokoll ist genau wie ein statische Routing Protokoll lediglich für die Wegefindung in einem IP Netz verantwortlich. Löst aber niemals ein IP Adressproblem was du hier hast...vergiss diesen Unsinn also ganz schnell !

  • Ein spezielles Netzwerk für diese HA System?
A.: Jein, denn es löst dein Adressproblem auch nicht. IP Netze müssen in einem Netzwerk immer einzigartig sein, dürfen also nur einmal vorkommen. Du kannst also niemals deine IP in ein völlig anderes IP Segment mitnehmen.

  • Was wäre noch denkbar? (Ich bin erst einmal nicht darauf angewiesen die jetzige Struktur zu erhalten.)
A.: Wenn dann ein Clustering auf Layer 2. 2 Server im HA sharen eine gemeinsame IP Adresse. In deinem gerouteten Szenario ist das aber nicht möglich, denn dann müsste eine Layer 2 Verbindung zw. beiden Standorten existieren.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
Netzwerke
gelöst Ping zu Windows Server funktioniert im OpenVPN netz nicht (5)

Frage von ketanest112 zum Thema Netzwerke ...

Server
gelöst Server ans Netz bringen (8)

Frage von Marabunta zum Thema Server ...

Datenschutz
Datenspeicher im Netz - CDB Cloud auf ausländischem Server (27)

Frage von DracoLuciusMalfoy zum Thema Datenschutz ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (16)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (33)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...