Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Netzinterner Fernwartungsserver

Frage Netzwerke Netzwerkmanagement

Mitglied: BlueMC

BlueMC (Level 1) - Jetzt verbinden

06.02.2009, aktualisiert 08:10 Uhr, 6743 Aufrufe, 16 Kommentare

Hallo zusammen,

wir möchen in unserer Domöne einen netzinternen Fernwartungsserver aufbauen und dabei auf die Windows eigenen Bordmittel verzeichten.

In unserem Netzwerk sind etwa 80% XP, 10% 2000, 5% Vista und was sonst noch auf Microsoft ebene rumschwirrt.

Das Funktionsprinzip sollte ähnlich Teamviewer sein. Sprich ein Kundenmodul und ein Servermodul. Das Kundenmodul möchten wir im Intranet veröffentlichen sodass der User nur die Exe runterladen muss die Pin durchgibt und los gehts.

Wir möchten bewusst ein Produkt verwenden welches die Fernwartung nicht über einen externen Server schickt.

Fällt da jemand was brauchbares ein mit dem man sich mal Einarbeiten könnte?

danke im Voraus für eure Bemühungen.
Mitglied: an-wei
06.02.2009 um 08:24 Uhr
teamviewer kann man auch im lokalen netz verwenden. da in diesem fall eine direkte verbindung hergestellt wird, werden die teamviewer-server, so denke ich aussen vor gelasen.
aber da kannst du ja noch mal beim vertreiber von teamviewer noch mal nachfragen.
Bitte warten ..
Mitglied: CarstenKoepp
06.02.2009 um 09:08 Uhr
Guten Morgen,
das ist richtig, nur dann per IP statt ID....

lg casi
Bitte warten ..
Mitglied: n.o.b.o.d.y
06.02.2009 um 09:24 Uhr
Hallo,

was spricht denn im LAN gegen VNC und Co.?
Bitte warten ..
Mitglied: Driver401
06.02.2009 um 10:16 Uhr
Was genau willst Du mit dem "Fernwartungsserver" bezwecken? Oder anders ausgedrückt - wozu einen Server? Was soll der machen?
Andere Frage - wozu soll der User damit belastet werden, ein Tool selbst runterzuladen und zu installieren und auszuführen? Dürfen die das denn?

Ich würde Dir empfehlen, zunächst ein Tool wie beispielsweise DameWare NT Utilities zu verwenden. Damit kann man schon sehr viel remote im Netzwerk machen und man hat darüber zusätzlich noch eine Funktion zur RemoteControl (was allgemein als Fernwartung bezeichnet wird, die Sache aber eigentlich nicht wirklich trifft...).

Eine andere Möglichkeit wäre noch, die Rechner alle mit einem Tool wie VNC auszustatten (kann natürlich auch was anderes sein) und bei Bedarf remote zu starten oder vom User starten zu lassen.
Bitte warten ..
Mitglied: ANGER77
06.02.2009 um 10:21 Uhr
Also ich bin auch für den TeamViewer, der kostet zwar etwas ist aber echt nicht schlecht. Bin im privaten Bereich immer sehr zufrieden mit TeamViewer. VNC ist auch eine Möglichkeit aber ich finde da sind doch die Möglichkeiten ein wenig beschränkter.
Bitte warten ..
Mitglied: BlueMC
06.02.2009 um 13:08 Uhr
Erstmal herzlichen Dank für die zahlreichen Antworten.

Zu euren Fragen:

- wozu einen Server?
Nein, es muss nicht zwingend ein Server sein der das ganze bewerkstelligt, darf auch gerne eine Direktverbindung sein.

- Was soll der machen?
Das ganze soll - wie auch immer mit oder ohne Server - dem unwissenden Enduser auf eine sehr einfach weise die Möglichkeit bieten dass er die Fernwartung starten kann.

- Andere Frage - wozu soll der User damit belastet werden, ein Tool selbst runterzuladen und zu installieren und auszuführen? Dürfen die das denn?
Ich denke nicht dass es eine allzu große Belastung für einen Enduser darstellt aus dem INTRANET nicht INTERNET eine EXE zu runterzuladen und zu installieren. Natürlich kann diese EXE auch lokal liegen, auch ne Möglichkeit. Die Idee mit dem Intranet habe ich nur da darauf jeder im Netz zugreifen kann.

- Eine andere Möglichkeit wäre noch, die Rechner alle mit einem Tool wie VNC auszustatten
Ist eine Möglichkeit, gefällt uns aber auch nicht, da der User dann seine IP oder seinen Rechnernamen wissen muss bzw nachschauen muss, was bei unseren Usern oft schon etwas schwierig ist. Da können wir gleich mit Remote Desktop weitermachen wie wirs jetzt machen.

-was spricht denn im LAN gegen VNC und Co.?
Garnichts, sollte nur so einfach wie möglich zu nutzen sein. Und das Konzept von TeamViewer mit PIN und Passwort ist sehr einfach, das bekommt jeder hin.

- Das man TeamViewer auch Lokal ohne Internetanbindung nutzen kann is mir neu gewesen, in die Richtung werd ich mal nachforschen, aber dann gehts wie ich hier lese wieder mit der IP los.

Um diese PIN / Kennwort Funktionalität nutzen zu können habe ich eben an eine Art Server gedacht.

Andere Vorschläge? Vielleicht Gibt es ja auch Ableger von VNC mit denen das möglich ist die ich nicht kenne.

grüße
Bitte warten ..
Mitglied: Chiacomo
06.02.2009 um 13:29 Uhr
Hi,

erst einmal denke ich, u denkst zu kompliziert. Ich nutze Ultra VNC und das klappt sehr gut. Ich denke hat, dass 80% der User böse gesagt im Bereich Computer, dümmer sind als der Stuhl auf dem sie sitzen. Deshalb finde ich es schlecht, wenn die dann ein Programm downloaden, installieren oder auch nur starten müssen.

Folgender Vorschlag:
- Installier VNC auf den Rechnern
- Gib den Rechnern eindeutige Namen (bei mir PC001 bs atm PC063) für die User
- Erstelle ein Klebeetikett (da tuts ein ganz kleines) mit der Rechnerbezeichnung (z.B. PC057)
- Den VNC kannste auch so einstellen, dass der User eine Feedback bekommt, wenn du dich mit seinem PC
verbindest, d. h. er kann entscheiden ob ja oder neine
- Und dann machste dir noch ne kleine Webseite im Intranet auf der du die PC's aufführst und mit nem Link
versiehst auf den VNC Client mit den entsprechenden Parametern

Schubdiwub haste eine relativ komfortable Plattform für Remote-Unterstützung und z. B. auf Datentransfer übr VNC

lg
Chiacomo
Bitte warten ..
Mitglied: ANGER77
06.02.2009 um 13:35 Uhr
Das ist doch schon eine geniale Lösung!!! Was ich nun nur noch Vorschlagen würde ist zu vergleichen was der Preisunterschied zwischen VNC Ultra und TeamViewer ist.
Denn in der Art kann du es natürlich auch mit dem TeamViewer realisieren. Nur anhand der IP und nicht des PC-Namens. Und du hast bei Teamviewer auch noch die Möglichkeit, dass du einstellen kannst, dass der Benutzer Dir mit seiner Maus auch was zeigen kann. Außerdem eine Dateiübertragung ist auch noch dabei!

Gruß Rico
Bitte warten ..
Mitglied: n.o.b.o.d.y
06.02.2009 um 14:01 Uhr
Hallo,

damit der User weiß welche IP er hat oder an welcher Kiste er sitzt gibt es BGInfo oder auch in Intranet nutzbare "MyIP-Dienste".
Bitte warten ..
Mitglied: Driver401
06.02.2009 um 14:04 Uhr
--> Chiacomo
Das kann ich so unterschreiben.

Normalerweise muss der User nur seinen Rechnernamen kennen. Und wenn die User nicht ständig den Rechner wechseln, dann hat man in einem LAN normalerweise auch eine Liste mit allen Rechnern und den zugehörigen Usern oder man hat vielleicht auch den Usernamen im Rechner-Kommentar stehen - und dann müssen sie nichtmal das wissen.

Ich mach hier das meiste mit DameWare. Da hab ich schonmal Remote-Zugriff auf die wichtigsten Funktionen. Und wenn der User tatsächlich direkte Hilfe per "Fernwartung" braucht, weil er in seiner Software nicht weiterweiss, schalt ich mich halt mit der RemoteControl drauf. Einfacher gehts nun wirklich nicht.

Die Server administrieren wir hier remote per VNC.
Bitte warten ..
Mitglied: BlueMC
06.02.2009 um 14:54 Uhr
Ich denk ich geh dann mal in Richtung Ultra VNC, das sollte eher das richtige sein für uns.

Naja Aufkleber bei knapp 1200 pcs is mir zu viel arbeit. Teamviewer wär hald das non plus ultra, aber wahrscheinlich zu teuer, ich werds mal anfragen.

danke für eure Hilfe
Bitte warten ..
Mitglied: ANGER77
06.02.2009 um 15:00 Uhr
Wenn das Thema für soweit gelöst ist, diesen Beitrag Bitte noch als gelöst markieren!

Wünsche ein schönes Wochenende!

Gruß Rico
Bitte warten ..
Mitglied: Driver401
06.02.2009 um 15:04 Uhr
Nebenbei... Teamviewer ist nur ein Produkt von vielen. Da gibts noch mehr am Markt.
Bitte warten ..
Mitglied: BlueMC
06.02.2009 um 15:08 Uhr
Ja stimmt, da gibts viele. Easy-pc-gate find ich auch toll, da kannste dir den Server auch kaufen, is aber n ziemlich matter hund, deswegen will ich den auch nicht.

Hätt ja sein können dass einer noch ne zündende Idee hat, ansonsten gehts ab in Richtung Ultra VNC.
Bitte warten ..
Mitglied: Chiacomo
06.02.2009 um 18:41 Uhr
nochmal zum Thema:

soweit ich weiss ist der Ultra VNC für lau und über IP-Adressen solltest du dir keinen Kopf machen, denn wenn du bei 1200 Rechnern keine AD mit DHCP und DNS hast, dann ist von Grund auf was falsch gelaufen.

Du kannst die Installation von UltraVNC auch Remote machen lassen. Stichwort: MSI

Kann dir da gerne weiterhelfen wenn du dazu noch Fragen hast.

lg
Chiacomo
Bitte warten ..
Mitglied: BlueMC
07.02.2009 um 13:44 Uhr
Türlich haben wir n AD mit DNS und DHCP. Ich kann mir die IPs auch über unser Helpdesk ziehen, das is soweit kein Thema.

Die Remote Install von Ultra macht mir auch keine Sorgen.
Teamviewer ähnlichen Produkten sehr gut gefallen. Meine Frage zielte im Prinzip drauf hin obs da vielleicht was passendes gibt was zu meinen Vorstellungen passt.

Danke für Eure hilfe, das Thema kann geschlossen werden.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
DSL, VDSL

Telekom blockiert immer noch den Port 7547 in ihrem Netz

(3)

Erfahrungsbericht von joachim57 zum Thema DSL, VDSL ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (34)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...