Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Netzlaufwerk über VPN mit DNS Auflösung

Frage Microsoft Windows Netzwerk

Mitglied: kleinemeise

kleinemeise (Level 1) - Jetzt verbinden

23.09.2008, aktualisiert 13:02 Uhr, 7058 Aufrufe, 3 Kommentare

Hallo Leute,

folgendes Problem:

In unseren Netzwerk gibt es ein Pfad \\mueller\daten der als Netzlaufwerk eingebunden ist.

Wählt sich nun ein Mitarbeiter zu Hause per VPN ein, kann er "mueller" nicht auflösen. Obwohl in der ipconfig /all unser DNS server steht (unter der IP des VPN).

Wie komme ich da weiter?

Danke
Mitglied: Ascap07
23.09.2008 um 11:09 Uhr
Hallo!

Die Verbindung bekommst du, wenn keine Einstellung einer Firewall oder so dagegensteht, durch Eingeben des vollständigen Servernamens. Außerdem brauchtman ja dann zur Auflösung nicht den Pfad, sondern den Freigabenamen.

Also..

die Verbindung zur Freigabe geht über den Server, über VPN von einem Rechner, der nicht in die Firmendomäne eingebunden ist.. (Nehm´ich mal an).

Den kann man ja erst mal suchen:

\\servername.Domänenname.local

(local bezieht sich z. B. hier auf einen Server, der in einer Domäne ist, die nicht öffentlich im DNS vermerkt ist. Da ich selbst mich "nur" was das angeht, in der Windowswelt auskenne, bezieht sich dies hier auf windows 2003 - Architektur, steht ein Windows 2000 - Server dahinter, kann anstatt "local" auch "localhost" notwendig sein. Dies wird bei der Einrichtung des AD festgelegt und kann auf dem Server überprüft werden.)

Hat man hier den server gefunden, sieht man ja dann die Freigaben. Ich meine, wenn ich dich richtig verstanden habe, sollte eine Freigabe "Mueller" dann zu sehen sein, wen man diese öffnet, sieht man den Ordner "Daten".

So, hoffe, ich hab´s getroffen.

Viel Glück
Bitte warten ..
Mitglied: kleinemeise
23.09.2008 um 11:46 Uhr
Danke Ascap07.

Das funktioniert nun erstmal soweit.

Nun habe ich nur noch ein Problem:

Jeder Benutzer bekommt die Netzlaufwerke per Gruppenrichtlinie (Anmeldeskript). Geht wunderbar, solange der Benutzer bei der Anmeldung eine Verbindung zu DC hat.

Viele Mitarbeiter haben aber Notebooks und arbeiten von zu Hause. Sie melden sich an und bauen dann eine VPN Verbindung auf.

Wie erreiche ich es, dass alle Laufwerke da trotzdem verfügbar sind (Funktionieren tun sie dann natürlich erst, wenn die VPN Verbindung aufgebaut ist)
Bitte warten ..
Mitglied: Ascap07
23.09.2008 um 13:01 Uhr
Hallo!

Die Laptops, die in die Domäne eingebunden sind, müssen nur bei der Benutzeranmeldung den Haken "DFÜ-Verbindung" setzen und die aus den entsprechenden Vorschlägen den richtigen nehmen. Ist man hinter einem Router, nimmt man eine VPN - Verbindung, die nicht extra eine PPOE aufmacht, ist der Rechner an einem Modem, erstellt man eine VPN - Verbindung, die zusmmen mit einer DFÜ - Verbindung startet. Dann werden die Gruppenrichtlinien auch gestartet und die Laufwerke entsprechend gemappt.

Bei UMTS oder so muß man zuerst ohne das ganze Gedöns starten, dann die UMTS - Verbindung starten (wegen der Passwortabfrage der Karte), und dann abmelden / mit DFÜ - Verbindung anmelden.
Hier muß die entsprechende VPN - Verbindung dann zuerst die UMTS - Verbindung aufbauen.

Ach so, oder du rufst über die Kommandozeile "gpupdate /force" auf, anstatt bei dem UMTS - Rechner eine Neuanmeldung zu machen.

So müßte es gehen.

Gruß,

Andreas
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
DNS
Fritz VPN keine interne DNS Auflösung (13)

Frage von krodon zum Thema DNS ...

Windows Netzwerk
OpenVPN- DNS Auflösung klappt teilweise nicht (6)

Frage von mario87 zum Thema Windows Netzwerk ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (27)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (20)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Netzwerk
Windows 10 RDP geht nicht (18)

Frage von Fiasko zum Thema Windows Netzwerk ...