Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Netzlaufwerke per GPO auch offline vorhalten

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: blue0711

blue0711 (Level 2) - Jetzt verbinden

29.01.2013 um 00:20 Uhr, 5566 Aufrufe, 5 Kommentare

Hallo,

ich habe in einer W2K8R2-Domäne mehrerem W7-Laptops, denen per GPO Laufwerke zugewiesen werden.
Klappt soweit.

Nur hätte ich gerne, dass die Laufwerksverbindungen bestehen bleiben, auch, wenn die Laptops offline gehen.
(Die frühere persitant-Option)
Das klappt nur, wenn sich der User im Netz anmeldet und dann offline geht, aber leider nicht, wenn er sich offline anmeldet.
Die Laufwerke verbinden auch nicht, wenn die Netzwerkverbindung wiederhergestellt wird (zB. auch über VPN).

Die Laufwerke sind mit festen Laufwerksbuchstaben, "Verbindung wiederherstellen", "Aktualisieren" und "Benutzerrichtlinienoption" in der GPO definiert.

Wie kann ich die Laufwerke dauerhaft vorgeben?

Gruß
kai
Mitglied: Pjordorf
29.01.2013 um 16:30 Uhr
Hallo,

Zitat von blue0711:
Nur hätte ich gerne, dass die Laufwerksverbindungen bestehen bleiben, auch, wenn die Laptops offline gehen.
Lokal definieren.

aber leider nicht, wenn er sich offline anmeldet.
Korrekt. Werden da GPO's von deinem nicht erreichbaren DC geladen?

Die Laufwerke verbinden auch nicht, wenn die Netzwerkverbindung wiederhergestellt wird
Korrekt. Wann greifen deine GPO's? beim Anmelden an der Domäne, oder?

"Benutzerrichtlinienoption" in der GPO definiert.
Interesiert nicht wenn die GPO nicht greifen kann mangels Verbindung.

Wie kann ich die Laufwerke dauerhaft vorgeben?
Lokal definieren? Aber was bringt es dir? Ein Laufwerksbuchstaben mit einem Roten X drin und trotzdem kein Zugriff auf die Daten, oder?

Mal über Offline Dateien und deren sinnvolle einsetzung nachgedacht?

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: blue0711
29.01.2013, aktualisiert um 17:52 Uhr
Logisch, das muss aber auch User-kompatibel sein.
Mit UNC-Pfad kann ich denen nicht kommen.
Das rote Kreuzchen ist für den User sogar ne Information: Da hab ich nix Offline dabei.

Also: User hat ein persönliches Laufwerk (muss sein, die Bibliothek Dokumente interessiert einen Teil schlicht nicht, zudem es noch ältere Tools gibt, die damit nicht umgehen können und ein Laufwerk verlangen), das ist vorgegeben offline verfügbar.

Weitere Dateien auf anderen Laufwerken sind nach Wahl offline verfügbar.
Selbstverständlich ausschließlich innerhalb der gewohnten Ablagestruktur.

Verbindet sich der User per VPN, will er selbstverständlich dieselben Laufwerke vorfinden.
Mangels Anmeldung am Server passiert das natürlich nicht.

Lokal definieren ist schön und gut, muss aber zentral für alle gleich vorgegeben sein.
Die alte Login-Skript-Geschichte per net use funktioniert aber nicht korrekt. Wird bei Useranmeldung nicht ausgeführt, bzw. nur NACH Anmeldung manuell angestoßen.
DAS empfinde ich aber als Krücke.

Eine persistente Definition von Laufwerken, aber zentral vorgegeben wäre halt genau passend.

Gruß
kai
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
29.01.2013 um 18:58 Uhr
Hallo,

Zitat von blue0711:
Logisch, das muss aber auch User-kompatibel sein.
?!?

Mit UNC-Pfad kann ich denen nicht kommen.
Hab ich nichts von gesagt.

Das rote Kreuzchen ist für den User sogar ne Information: Da hab ich nix Offline dabei.
Dann barucht er es auch nicht bzw. die Daten werden dann nicht benötigt. Dann braucht es auch kein Laufwerk mit einem Roten X drin. Kein Laufwerk ist auch eine Information an den Anwender.

das ist vorgegeben offline verfügbar.
Um die es hier aber doch nicht geht, oder? Lasss die mal also schön weg.

Verbindet sich der User per VPN, will er selbstverständlich dieselben Laufwerke vorfinden.
Wo ist da dein Problem?

Mangels Anmeldung am Server passiert das natürlich nicht.
Dann stell ein Standort - Standort VPN bereit und lass den Benutzer sich direkt an der Domäne Anmelden. Oder sorge dafür das dein Client sich direkt per VPN vor der Benutzeranmeldung am VPN anmeldet und dein Benutzer bekommt auch die GPOs. (Sofern die Leitung das alles hergibt)

Lokal definieren ist schön und gut, muss aber zentral für alle gleich vorgegeben sein.
Auch das sollte doch wohl bei euch gehen. Das kannst du doch Zentral steuern (per GPO erzeugte Lokale Logon- Startup Skripte)

Die alte Login-Skript-Geschichte per net use funktioniert aber nicht korrekt.
Wieso nicht?

Wird bei Useranmeldung nicht ausgeführt, bzw. nur NACH Anmeldung manuell angestoßen.
Problem für den Anwender da auf ein Icon zu klicken?

DAS empfinde ich aber als Krücke.
Dann schaffe die von richtige Umgebung (VPN per Router oder VPN Einwahl vor Benutzeranmeldung) und du hast keine Krücken mehr (nötig).

Eine persistente Definition von Laufwerken, aber zentral vorgegeben wäre halt genau passend.
Wenn aber keine Zentrale erreichbar ist....

Wo ist das Problem in deinem OS (Windows 7) zu Prüfen ob eine bestimmte VPN Verbindung existiert und dann Laufwerke zu mappen ohne das der Anwender da etwas tun muss?

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: blue0711
29.01.2013 um 21:28 Uhr
Das W7 öfters keine normalen Logonskripte mit net-use ausführt, geht nicht nur mir so. Den Grund hat bisher anscheinend noch keiner gefunden. Wird ohne jeden Fehler an manchen Maschinen einfach ignoriert. Im selben Skript gesetzte Variablen und anderes funktioniert. Das ist an mehreren Standorten unterschiedlichen Aufbaus so.

Dazu kannst Du Dich ja HIER auslasssen:
http://www.administrator.de/forum/windows-7-rc-f%c3%bchrt-startskript-a ...
Freut bestimmt noch andere. Ist auch bei W2K8R2 als Server teilweise so unzuverlässig.

Die Zuweisung über GPO in W2K8 ist dagegen zuverlässig, deswegen hab ich das auch darauf umgestellt.
Ist aber sicher nicht der einzige Grund GPO (oder besser GPP) zu verwenden. Von den vielen unübersichtlichen Scripts komme ich gerne weg, wenns irgend geht.

Letztlich liegt es aber daran (GPP statt GPO), dass die Vorgaben offline nicht wirksam werden.
Ist aber IMHO nicht ganz logisch stringent, wenn man es mit anderen Einstellungen vergleicht.

VPN vor Benutzereinwahl fällt schon deswegen flach, weil die User sich selten abmelden und oft zwischen offline und VPN-Verbindung sowie Netzanschluß wechseln. Der Aufbau der VPN-Verbindung wie auch das Wiederverbindung der Netzlaufwerke muss daher zwingend innerhalb einer bestehenden Session funktionieren.
Persistente Laufwerke wären da das einfachste. Netz da, Inhalt da.
Bitte warten ..
Mitglied: blue0711
30.01.2013 um 11:27 Uhr
So, nochmal alle Optionen durchprobiert.

Ich hab die Laufwerke jetzt folgendermaßen zugeordnet:
- Erstellen
- Verbindung wiederherstellen
Das entspricht der Einstellung -persistant:yes in net use

Das Erstellen ist der entscheidene Punkt. Aktualisieren/Ersetzen entspricht persistant:no

Geht also genau wie gewünscht.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (33)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...