Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Netzwerk Aufbau kleines Unternehmen

Frage Netzwerke

Mitglied: -bugg-

-bugg- (Level 1) - Jetzt verbinden

05.05.2013 um 13:24 Uhr, 8988 Aufrufe, 22 Kommentare, 2 Danke

Hallo zusammen,

ein Freund von mir hat eine kleine Firma gegründet und ich kümmere mich nun um die Planung und Installation des Netzwerks und möchte hier mal ein paar Fragen klären und Tipps bekommen

Es sind ca. 10 PCs vorgesehen (mit Gigabit LAN), ein Server, und ca. 10 Telefone.
Ich möchte dazu an jedem Tisch Netzwerksteckdosen in einem Kabelkanal an der Wand entlang anbringen.
- Welche Verlegekabel sind hier sinnvoll Cat5, Cat5e, Cat7, ... und wo sind die genauen Unterschiede?
- Können die Kabel zusammen mit Stromkabeln verlegt werden oder kommt es da zu Störungen?
- Gibt es bei den Patch-Paneln große Unterschiede von Preis/Qualität? Ist das bei einem so kleinen Netzwerk überhaupt merkbar?
- Welchen Switch würder Ihr empfehlen? Im Falle der Erweiterung des Netzwerks würde ich gleich einen 24 Port nehmen. Ist der Unterschied zwischen einem 400€+ Gerät im Vergleich zu einem günstigen in dem kleinen Netz merkbar?

Das sind jetzt die Fragen die mich zur Zeit quälen.

Schönen Sonntag noch und viele Grüße

Mitglied: win-dozer
05.05.2013 um 13:40 Uhr
Zitat von -bugg-:
Hallo zusammen,

ein Freund von mir hat eine kleine Firma gegründet und ich kümmere mich nun um die Planung und Installation des
Netzwerks und möchte hier mal ein paar Fragen klären und Tipps bekommen

Freut mich zu hören!

Es sind ca. 10 PCs vorgesehen (mit Gigabit LAN), ein Server, und ca. 10 Telefone.
Ich möchte dazu an jedem Tisch Netzwerksteckdosen in einem Kabelkanal an der Wand entlang anbringen.

Das ist die übliche Vorgehensweise in einem Unternehmen

- Welche Verlegekabel sind hier sinnvoll Cat5, Cat5e, Cat7, ... und wo sind die genauen Unterschiede?

Grob gesagt: umso besser, umso schneller können Daten drüber geschickt werden. Cat5e reicht für Gigabit - die preislichen Unterschiede sind aber marginal, von daher verwendet man heute nur noch Cat6A oder Cat7.

- Können die Kabel zusammen mit Stromkabeln verlegt werden oder kommt es da zu Störungen?

Ja kann, Störungen kann es nur geben wenn es nicht fachgerecht ausgeführt wird.

- Gibt es bei den Patch-Paneln große Unterschiede von Preis/Qualität? Ist das bei einem so kleinen Netzwerk überhaupt merkbar?

Ja. Die merkst du meistens nur beim bestücken (Verarbeitung). Wenn du es dir einfach machen willst, verwende Keystone Module KLICK und ein passendes Panel dazu KLICK
- Welchen Switch würderd Ihr empfehlen? Im Falle der Erweiterung des Netzwerks würde ich gleich einen 24 Port nehmen. Ist
der Unterschied zwischen einem 400€+ Gerät im Vergleich zu einem günstigen in dem kleinen Netz merkbar?

Wenn du VOIP Telefone verwendest wäre PoE interessant. Die Preis vom Switch kommt meist nicht durch die Geschwindigkeit zustande sondern durch die Ausstattung, also Sicherheitsfeatures etc. Les dich mal da ein bisschen ein ;)

KLICK wäre eine gute Wahl, wenn das Budget das hergibt...

Das sind jetzt die Fragen die mich zur Zeit quälen.

Schönen Sonntag noch und viele Grüße

Danke - dir auch!
Bitte warten ..
Mitglied: kontext
05.05.2013, aktualisiert 19.05.2016
Ciao,

sollte der Cisco dir zu teuer sein, kannst du dir auch den Switch anschauen:
http://geizhals.at/de/zyxel-dimension-gs2200-24p-91-010-219004b-a545994 ...

Alles andere wurde eh schon von @win-dozer geklärt ...

Gruß
kontext
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
05.05.2013 um 15:28 Uhr
Zitat von -bugg-:
Hi,
- Welche Verlegekabel sind hier sinnvoll Cat5, Cat5e
CAT5e gibt es seit mehr als 10 Jahren nicht mehr, das Zeugs heisst heute alles CAT5
- Gibt es bei den Patch-Paneln große Unterschiede von Preis/Qualität?
Ich bin bisher mit no-name-paneln immer gut gefahren.
- Welchen Switch würder Ihr empfehlen?
Frage ist tatsächlich, ob Du PoE benötigst. Wenn nicht machst Du mit "smart"-switches von D-Link, HP & Co. auch nichts verkehrt, VLAN und Priorisierung können die auch, kosten aber nur 1/3 von dem Cisco-Teil.

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
05.05.2013 um 15:32 Uhr
Zitat von keine-ahnung:
> Zitat von -bugg-:
> ----
Hi,
> - Welche Verlegekabel sind hier sinnvoll Cat5, Cat5e
CAT5e gibt es seit mehr als 10 Jahren nicht mehr, das Zeugs heisst heute alles CAT5
> - Gibt es bei den Patch-Paneln große Unterschiede von Preis/Qualität?
Ich bin bisher mit no-name-paneln immer gut gefahren.
> - Welchen Switch würder Ihr empfehlen?
Frage ist tatsächlich, ob Du PoE benötigst. Wenn nicht machst Du mit "smart"-switches von D-Link, HP & Co.
auch nichts verkehrt, VLAN und Priorisierung können die auch, kosten aber nur 1/3 von dem Cisco-Teil.

LG, Thomas

...und das Geld steckst du dann lieber in eine Absicherung nach außen hin.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: brammer
05.05.2013 um 16:05 Uhr
Hallo,

neben den Hinweisen die du bereits bekommmen hast, noch eine Anmerkung.

10 PC + 10 Telefone + 1 Server + nicht genannten Anzahl an Druckern. + Router + eventuelle Telefonanlage = Mehr als 24 Ports.

Selbst wenn du Telefon und Rechner hintereinander vernetzt, bei VoIP Telefonen nicht unüblich, soltest du dir Überlegen ob dier 24 Port Patchfled und Switch ausreichen...
Je nachdem was evtl. noch an Spezial Hardware oder sonstigem dort auftaucht, gerätst du schnell an Grenzen...
lieber 5-6 Kabel und Ports mehr als einen zu wenig....

brammer
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
05.05.2013 um 16:16 Uhr
Yep. Hatte ich ganz vergessen ...

Regel Nr. 1: Man plant immer zu knapp.
Regel Nr. 2: Man plant immer zu knapp.
.
.
.

Wenn Deine VOIP-Telefone nur Fast-Ethernet durchschleifen, hast Du an den PC auch nur Fast-Ethernet, dann ist Deine ganze Giga-Kraftmeierei für den Axxxh. Wenn man schon mal in den sauren Apfel beissen muss, dann Kabel, Kabel, Kabel. Dabei gibt es definitiv kein zuwenig. Pro Arbeitsplatz würde ich Minimum zwei, besser drei dedizierte Leitungen legen (PC/Telefon/1 zusätzliche Netzgerät wie "mal ein Notebook andröseln", LAN-Scanner, LAN-Drucker, CARD-reader etc.pp. Irgendwas kommt immer). Die Alternative im Betrieb wäre dann ein wirres Durcheinander von kleinen Billig-switches auf / unter / über oder neben der Arbeitsplätzen und damit schon wieder eine Fehlerquelle mehr im Netz. Verlegekabel kostet nicht die Welt ...

Und glaube mir, ich weiss wovon ich rede . Ich habe beim Netzwerkaufbau pro Arbeitsplatz zwei Leitungen gerechnet. Zu knapp. Ein Server gerechnet. Heute sind es drei. 1 Netzwerkdrucker gerechnet. Heute sind es sieben ... und so weiter, und so fort. Die Kabelkanäle fass ich nicht mehr an, weil überall Möbel stehen.

Resultat: s.o. Nur halt keine Billig-Switches

Mein Rat: Pack die Kanäle von Anfang an so voll wie irgend möglich ...

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
05.05.2013, aktualisiert um 16:33 Uhr
Hallo,

....und ich kümmere mich nun um die Planung und Installation des Netzwerks...
Hoffentlich auch genau in der Reihenfolge!

Es sind ca. 10 PCs vorgesehen (mit Gigabit LAN), ein Server, und ca. 10 Telefone.
1 x Cisco SG300-26 für die PCs und den Server
1 x Cisco SG300-26P für die IP Telefone
1 x Cisco RV220W für die WAN Anbindung
Alternativ zu dem Cisco RV220W würde auch ein MikroTik RB1200 (ohne VPN) oder ein MikroTik RB110AHx2 (mit VPN) in Frage kommen
Ist alles für "Small Business" ausgelegt und sollte für 10 - 20 Leute dicke reichen!

- Welche Verlegekabel sind hier sinnvoll Cat5, Cat5e, Cat7, ... und wo sind die genauen Unterschiede?
CAT.7 Verlegekabel in den Kabelkanal in der Wand
CAT.6a Netzwerkdoesen
CAT.6a Patchpanel (voll geschirmt)
CAT.6a Patchkabel
Wie meine Vorredner es schon angesprochen haben, die Preislichen Unterschiede sind marginal und zu
vernachlässigen, aber eben zukunftsfähig und ausbaufähig


- Können die Kabel zusammen mit Stromkabeln verlegt werden oder kommt es da zu Störungen?
In der Wand bitte jedes in einen eigenen Kanal wenn es geht, in einem extra Kabelkanal der Steckdosen
und Netzwerkdosen führt und beherbergt muss immer beides in einen Kanal, aber diese Kabel sind ja auch gut
geschirmt und dabei sollte auch nichts falsch laufen, Strom- unten und Datenkabel oben langlaufen lassen
und dann immer nur an die Dose direkt abzweigen.

- Gibt es bei den Patch-Paneln große Unterschiede von Preis/Qualität? Ist das bei einem so kleinen Netzwerk überhaupt merkbar?
Wenn alles gut läuft nicht, aber wenn es Probleme gibt kann man diese eben aber auch nicht so leicht aufspüren und es verzögert sich eben auch alles und das bleibt eben alles an Dir hängen!
Ein voll geschirmtes CAT.6a Patchfeld kostet so um die 100 € und ist somit auch nicht sehr viel teurer
aber man kann sich darauf verlassen das es als Fehlerquelle eben auszuschließen ist und das spart Zeit
und die ist ja auch Geld! Oder kurz um, mach es gleich, ganz und richtig!

- Welchen Switch würdet Ihr empfehlen? Im Falle der Erweiterung des Netzwerks würde ich gleich einen 24 Port nehmen.
Steht weiter oben, sind auch alles Switche mit 24 GB LAN Ports und 2 SFP Ports!

Ist der Unterschied zwischen einem 400€+ Gerät im Vergleich zu einem günstigen in dem kleinen Netz merkbar?
Ja mit unter sogar sehr! Denn dann geht es ja auch um Layer2 und/oder Layer3 Switche und ob diese blockierend sind bzw. arbeiten oder eben nicht!
Und entweder man ist so richtig gut mit clever QoS Regeln oder besorgt einfach einen Layer3 Switch
für die IP Telefone gleich mit! Somit kann jeder Switch in ein eigenes VLAN und gut ist es, es sei
denn Du hast uns noch verschwiegen dass es noch ein WLAN Netzwerk geben soll! Was damit aber auch
schnell abgedeckt ist! Ansonsten kann man auch alles über einen Switch abwickeln, oder eben nur die Firewall oder den Router alles routen lassen, aber davon würde ich persönlich aber immer von Abstand halten wollen. Das macht aber auch jeder verschieden.

Fang lieber gleich an alles in VLANs zu packen und dann kannst Du später schnell erweitern und behältst
auch den Überblick;
VLAN1 = Management VLAN
VLAN10 = Server
VLAN20 = PCs
VLAN30 = Telefone

Das sind jetzt die Fragen die mich zur Zeit quälen.
So wie Thomas es schon angesprochen hat, man kann auch Glück haben und mit dem billigsten "Kram" auf dem
Markt glücklich werden ohne nie ein Problem zu bekommen, nur kauft man doppelt und das ist immer teurer
wenn es Probleme gibt! Also das mit den quälenden Fragen geht erst so richtig los wenn man nur spart.
Ist zumindest meine Meinung!

Zusätzlich macht sich auch immer folgendes gut:
- Ein 19" Rack von Rittal Serie 7000 mit 24 HE für ca. ~650 € für die 2 Patchfelder, 2 Switche, den Server,....
- Einen extra Raum (Serverraum) ohne Fenster mit einer Klimaanlage die den Raum auf +10 C herunter kühlen kann!
- Eine USV von APC mit 1500 VA um die Switche und den Server ruhig abschalten und herunter fahren zu können!
- eventuell noch ein Kentix Multi Sensor der alles abdeckt.

Gruß
Dobby
Bitte warten ..
Mitglied: -bugg-
05.05.2013 um 16:28 Uhr
Vielen Dank für die ganzen Antworten. Hat mir echt geholfen.
Jetzt muss ich erstmal alles nachlesen und recherchieren.
Bitte warten ..
Mitglied: transocean
05.05.2013 um 17:05 Uhr
Moin,

und wenn Du statt neuer auch geprüfte und gebrauchte Cisco Komponenten verwenden möchtest,
findest Du die zusammen mit netter und sehr kompetenter Beratung hier:

http://www.idsgmbh.com/


Gruß

Uwe
Bitte warten ..
Mitglied: win-dozer
05.05.2013, aktualisiert um 18:36 Uhr
Zitat von Dobby:
- Ein 19" Rack von Rittal Serie 7000 mit 24 HE für ca. ~650 € für die 2 Patchfelder, 2 Switche, den
Server,....
- Einen extra Raum (Serverraum) ohne Fenster mit einer Klimaanlage die den Raum auf +10 C herunter kühlen kann!
- eventuell noch ein Kentix Multi Sensor der alles abdeckt.

IMHO totaler Overkill. Bei 1-2 Servern würde ich Tower kaufen, evtl. darauf achten das man mal Rack Schienen anbauen kann, mehr aber auch nicht.
Für Switche, Router, Patchfelder und vor mir aus noch eine Telefonanlage reicht ein Wandschrank - von mir aus auch mit Lüftern im Deckel.
Zur Temperatur im Serverraum: 20°C reichen aus, von mir aus auch 18°C. Aber 10°C machen keinen Sinn, das ist Energieverschwendung!

VLANs und QoS sind Pflicht wenn du VoIP machst - da du für die Basics hier Hilfe brauchst, rate ich dir zu einem Fachmann (solltest du VoIP machen...)
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
05.05.2013 um 21:20 Uhr
IMHO totaler Overkill.
Kann ich nicht nachvollziehen, klar reicht auch ein Tisch wo alles drauf und drunter steht und gut ist
es eben bei einem "Start Up Unternehmen" aber wenn man das einmal anpackt oder von mir aus auch
nach und nach installiert sollte man so etwas schon mit einbeziehen.

Für Switche, Router, Patchfelder und vor mir aus noch eine Telefonanlage reicht ein Wandschrank - von mir aus auch mit Lüftern im Deckel.
Und wenn die Firma entweder wächst oder aber der Bedarf an Gerätschaften steigt hat man dann was?
4 oder 5 Wandschränke und den Rest unter dem Tisch?

2 Patchfelder = 2 HE
2 Switche = 2 HE
1 Router nebst Modem oder anderen Router im bridged Modus = 2 HE
Unten im Rack die USV rein 4 - 5 HE
Der Server im Kombigehäuse (hochkant = Stand oder liegend = Rack) 4 HE

Sind bei mir ca. 19 - 20 HE, kommt später noch einmal ein NAS dazu ist doch alles perfekt, oder?


Zur Temperatur im Serverraum: 20°C reichen aus, von mir aus auch 18°C. Aber 10°C machen keinen Sinn, das ist Energieverschwendung!
Im Rack würde ich Dir recht geben, aber nicht im Raum;
Bei 10 - 15 Grad C im Raum sind im Rack 20 - 25 Grad C und etwas höher in den Servern und Geräten selber, aber das sollte jeder für sich überdenken und sprengt eventuell auch den Beitrag.

Gruß
Dobby
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
05.05.2013 um 21:46 Uhr
Zitat von Dobby:
Mensch Dobby,

hast Du schon mal eine Firma aufgebaut? Mit 10 Mitarbeitern??
Und wenn die Firma entweder wächst oder aber der Bedarf an Gerätschaften steigt hat man dann was?
Dann kauft man nach. Nachdem man umgezogen ist ....
2 Switche = 2 HE
OK.
1 Router nebst Modem oder anderen Router im bridged Modus = 2 HE
Da reicht ein kleiner Lancom/Bintec mit wall-Mount dicke hin = - 2 HE (letztlich wird es doch zuerst die obligatorische Fritzbox )
Unten im Rack die USV rein 4 - 5 HE
Neben den oder unter den einen Towerserver eine smart-UPS = - 4 -5 H
Der Server im Kombigehäuse (hochkant = Stand oder liegend = Rack) 4 HE
Towerserver im Raum = - 4 HE
Sind bei mir ca. 19 - 20 HE, kommt später noch einmal ein NAS dazu ist doch alles perfekt, oder?
Sind bei mir 5 HE (2x patch panel. 2x switch. 1xStromversorgung. Klassischer Fall für einen kleinen Zwischenschrank.
Im Rack würde ich Dir recht geben, aber nicht im Raum;
Towerserver steht in einem Raum, ein guter Server hält auch mal 30°C Raumtemperatur locker aus, dann wird's halt ein wenig lauter ...

Jetzt habe ich gerade so ca. 10.000 Ocken gespart - davon gehe ich jetzt Abendbrot essen

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
05.05.2013 um 21:53 Uhr
Jetzt habe ich gerade so ca. 10.000 Ocken gespart - davon gehe ich jetzt Abendbrot essen
Hm, also ok ich weiß ja das Ihr Ärzte alle ab und an was aus Eurem verbotenem Schrank nascht
Aber wenn das Rack doch nur ~650 € kostet, in Worten sechs hundert und fünfzig Euro, wie kann man
da 10K € sparen. Na klar am Versand! Ahhh, Du hast ja auch Ocken gespart, ok ich nehme es zurück.

Gruß
Dobby
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
05.05.2013 um 22:04 Uhr
Zitat von Dobby:
Hm, also ok ich weiß ja das Ihr Ärzte alle ab und an was aus Eurem verbotenem Schrank nascht
WOHER WEISST DU??
Aber wenn das Rack doch nur ~650 € kostet, in Worten sechs hundert und fünfzig Euro
Rechne mal den Preis einer 5HE grossen USV + die Jahresmiete für den Extra-Serverraum + die Kosten für die IMHO nicht notwendige Klimanlage ... lecker Essen

Im Ernst: gerade am Anfang eines "Unternehmens", welches letztlich nur durch Eigenkapital und Kredite gestützt wird und die Erfolgsaussichten evtl. nebulös sind würde ich auch zunächst auf Kante investieren. Das kann man durchaus in vernünftigen Bahnen und ohne Einsatz von billigem Elektroschrott hinbekommen, wenn man genau über die notwendige Leistung und den Einsatzzweck der Komponenten nachdenkt.

Oder wie ich immer sage: teuer kann Jeder

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: Alex-123
06.05.2013 um 07:25 Uhr
Moin Moin -bugg-,

zu deiner Kabelfrage.

Ich möchte dazu an jedem Tisch Netzwerksteckdosen in einem Kabelkanal an der Wand entlang anbringen.
- Welche Verlegekabel sind hier sinnvoll Cat5, Cat5e, Cat7, ... und wo sind die genauen Unterschiede?
- Können die Kabel zusammen mit Stromkabeln verlegt werden oder kommt es da zu Störungen?

Also bei Gigabit-Ethernet sollte man mindestens den Verlegekabeltyp Cat5e benutzen!
Stromkabel und Netzwerkkabel können problemlos in einen Kanal gelegt werden.
Die Wahl mit dem 24 Port Switch kann ich dir nicht abnehmen, würde mich aber trotzdem an dieser Größenordnung orientieren. Falls du nämlich später noch Platz auf deinem Switch brauchst (Netzwerkdrucker etc.) hast du schonmal vorgesorgt.

Mit freundlichen Grüßen

Alex
Bitte warten ..
Mitglied: -bugg-
06.05.2013 um 08:22 Uhr
Guten Morgen

habe mich jetzt weiter eingelesen in die ganze Geschichte und bin auf div Foreneinträge gestoßen in denen geschrieben wird das ein Cat7 Kabel nicht mehr RJ45 kompatibel ist. Stimmt das?
Aber von einer RJ45 Dose zum Patch-Panel sollte mich (falls es stimmt) das ganze nicht stören, da ich ja keine RJ45 Stecker verwende oder sehe ich das falsch?

Grüße und einen ruhigen Start in die Woche
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
06.05.2013, aktualisiert um 14:41 Uhr
Hallo,

...das ein Cat7 Kabel nicht mehr RJ45 kompatibel ist. Stimmt das?
Ja, aber Du brauchst darauf nicht achten da das CAT.7 Kabel ja in der Wand liegt und nur am Patchpanel und den Netzwerkdosen anliegt. Da Du aber auch Stromkabel mit im Kabelkanal hast, sollten die
Netzwerkkabel in der Wand eben so gut es geht abgeschirmt sein und das ist bei CAT. 7 eben locker
gegeben.

Aber von einer RJ45 Dose zum Patch-Panel sollte mich (falls es stimmt) das ganze nicht stören, da ich ja keine RJ45 Stecker verwende oder sehe ich das falsch?
So sieht es aus, es sollte Dich nicht weiter stören.

Cat6a Patchfeld mit 24 Anschlüssen vollgeschirmt 1HE ~65 € + Versand (Ist kein Markengerät aber eben vollgeschirmt)
Netzwerkdoppeldose Unterputz mit Rahmen ~13 € + Versand
CAT.7 Verlegekabel ~70 € für 100 Meter

Ist nicht alles die Top Markenware, aber für unter 200 € alles drin, drum und dran was Du brauchst.
Eventuell ein Lanmeter (LAN Tester) und ein LSA Anlegewerkzeug dazu dann kann es losgehen!
Das gibt es oft auch als kleines Set für ~20 € zu kaufen und gut ist es.


Gruß
Dobby
Bitte warten ..
Mitglied: Mitchell
06.05.2013 um 14:10 Uhr
Bitte ein bisschen weniger Schleichwerbung, danke.

Mit freundlichen Grüßen
Mitchell
Bitte warten ..
Mitglied: win-dozer
06.05.2013 um 14:28 Uhr
Wie gesagt: Ich finde es durchaus einfacher und flexibler mit Keystone Modulen zu arbeiten:

Patchpanel Beispiel: Roline 26.11.0357
Keystone Beispiel: Roline 26.11.0358

Der Vorteil bei einem kleinen aber wachsendem Unternehmen ist hier, das du einfach eine neue Leitung in den Kabelkanal ziehst, das Keystone Modul drauf klemmst und dann in das Patchpanel einhakst.

Bei einem klassischen Patchpanel musst du dieses erst herausnehmen, öffnen, Kabel auflegen, verschließen und wieder rein.

Bei einem Schrank mit abnehmbaren Seitenteilen kannst du das sogar ohne Ausbau vom Panel einsetzen...
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
06.05.2013 um 14:43 Uhr
Bitte ein bisschen weniger Schleichwerbung, danke.
Ist erledigt, war mein Fehler habe ich nicht drauf geachtet, bin extra zu Amazon.de
weil dort eigentlich immer mehrere Anbieter zu finden sind, ist mir ja selber peinlich.

Gruß
Dobby
Bitte warten ..
Mitglied: Mitchell
07.05.2013 um 01:03 Uhr
schon ok, wollts nur sagen. Jeder verlinkt hier mal ein Produkt, was ja völlig OK ist, wenns der Sache dient. Machte halt nur bei einem Anbieter den Eindruck...naja, ne? :-P

Mit freundlichen Grüßen
Mitchell
Bitte warten ..
Mitglied: cjanik
26.06.2014 um 14:41 Uhr
Hallo,

danke euch für die wertvollen Beiträge!
Habe es mir durchgelesen und einige wertvolle Tips entnommen!

Ich wollte außedem mal in die Runde fragen zu welchem VoIP System es jetzt geworden ist?
Wie zufriedenstellend ist es?
und gibt es mittlerweile bessere Lösungen für Kleinunternehmen?
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Ähnliche Inhalte
Server-Hardware
gelöst Recoverylösung für kleines Unternehmen (8)

Frage von Jonnyblue zum Thema Server-Hardware ...

Backup
Backup-Lösung für kleines Unternehmen (4)

Frage von Fritzle24 zum Thema Backup ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
DHCP Server switchen (25)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Router & Routing
gelöst Empfehlung günstiges ADSL2+ nur Modem (10)

Frage von TimMayer zum Thema Router & Routing ...

Server-Hardware
Lenovo Server System X 3650 M5 Festplatten (9)

Frage von Hendrik2586 zum Thema Server-Hardware ...