Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Netzwerk und Backuplösung

Frage Hardware SAN, NAS, DAS

Mitglied: expirion

expirion (Level 1) - Jetzt verbinden

06.07.2009, aktualisiert 13:01 Uhr, 4737 Aufrufe, 17 Kommentare

Hallo!
Ich bin neu hier im Forum und habe gleich eine sehr umfangreiche Frage. Ich hoffe, dass ich diese Frage im richtigen Bereich gestellt habe - Ich war mir nicht ganz sicher.

Ich möchte ein vorhandenes Netzwerk erneuern. Derzeit ist ein alter IBM Server mit Windows Server 2000 vorhanden welcher an einem 100er Switch hängt. Das Netzwerk umfasst 10 PCs und 4 Drucker welche derzeit über den Server laufen, in Zukunft möchte ich die Drucker lokal mit TCP/IP ansteuern.

Nun die eigentliche Problemstellung:

Ich benötige eine Backuplösung welche 1 mal pro Tag ein Backup via Internet an einen Externen Standort schickt, ich möchte also in einem anderen Gebäude eine Backuplösung laufen haben falls mal etwas passiert (Einbruch, Brand, ect.). Momental läuft es so, dass jeden Freitag jemand eine Externe Festplatte mit nach hause nimmt, also wenn unter der Woche was passiert ....... Den Server und den Switch möchte ich auf jeden Fall erneuern.

Wie würdet Ihr vorgehen? - Die Lösung sollte kostengünstig aber trozdem ausreichend und gut sein, also nicht "billig"!

Danke schon einmal und Liebe Grüße
Mitglied: hajowe
06.07.2009 um 13:14 Uhr
Zitat von expirion:

Nun die eigentliche Problemstellung:

Ich benötige eine Backuplösung welche 1 mal pro Tag ein
Backup via Internet an einen Externen Standort schickt, ich
möchte also in einem anderen Gebäude eine Backuplösung
laufen haben falls mal etwas passiert (Einbruch, Brand, ect.).

Hallo

hier mal ein paar Anmerkungen zu Deiner Frage.

Das ist ein wichtiges Kriterium.
Die Frage ist hier als erstes Mal nach dem Volumen des Backups.
Welche Internetleitung wird benutzt. Dort denke ich wird der Flaschenhals liegen.
In Punkto Sicherheit: Wie sind die Standorte miteinander verbunden VPN?

Also ich denke bevor Jemand einen vernüftigen Vorschlag machen kann, sind diese Fragen bzw. Punkte erstmal zu klären.

Darausresultierend kommt man eventuell zum ÜPunkt ob es nicht vernüftiger und kostengünstiger wäre eine Inhousesicherung mit täglicher Auslagerung aufzusetzen.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: expirion
06.07.2009 um 13:21 Uhr
Entschuldigt meine ungenauen Angaben.

Die Standorte sind bislang noch gar nicht miteinander verbunden wir haben hier xDSL und der Standort an den ich eine tägliche Rücksicherung übertragen möchte hat ADSL.

Danke für die schnelle Antwort

beste Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: expirion
06.07.2009 um 13:23 Uhr
Das Volum der gesamten Daten beläuft sich auf ca. 0,5 TB, aber müßten nicht nur die täglichen Änderungen übertragen werden?
Bitte warten ..
Mitglied: hajowe
06.07.2009 um 13:27 Uhr
Kommt darauf an wie du Deine Sicherung aufbaust. Du kannst ja Full oder inkrementell machen.
Aber auf jedenfall ist zuraten in bestimmten Abständen auch wieder ein Fullbackup zu fahren.

Aber diese Daten sind halt schon wichtig um festzustellen ob es über Internet sinn macht.
Bitte warten ..
Mitglied: expirion
06.07.2009 um 13:52 Uhr
Inkrementell - hab vergessen wie das heißt ja so würde ich es machen wollen. In bestimmten Abständen ein Fullbackup - wie öft wäre ratsam? Das könnte man dann ja lokal machen und das Fullbackup mitnehmen (externe Festplatte) oder?

Welche Hard- und Software ist empfehlenswert (für beide Standorte)?
Bitte warten ..
Mitglied: 45877
06.07.2009 um 14:01 Uhr
Wie weit ist der Standort weg? Wenn du nämlich mal was von der Sicherung brauchst, und du musst die Datein über den Upload der adsl leitung zurück holen, dann gute nacht.

Wenn es mal brennt kommt es imho nicht so sehr auf den einen oder anderen Tag ausfall an, und wenn eingebrochen wird nimmt meist wohl niemand nen server mit.
Bitte warten ..
Mitglied: expirion
06.07.2009 um 14:02 Uhr
Der andere Standort ist ca 15 Minuten mit dem Auto entfernt.
Bitte warten ..
Mitglied: moesch123
06.07.2009 um 14:55 Uhr
Hallo zusammen,

scheint eine sehr interessante Diskussion zugeben hier.

@45877: Wenn jemand ins RZ einbrechen sollte, was soll er denn sonst mitnehmen, wenn nicht die Server? Wenn es um Datenklau geht, setze ich mich einfach irgendwo ins Unternehmen und hole mir die Daten auf meinen Laptop.

Nun aber zum eigentlich Thema:
Es gibt insgesamt 3 Möglichkeiten zu sichern.
Full und Inkrementell wurden hier schon genannt. Die dritte Möglichkeite wäre differenziell.
Inkrementell sicherlich die beste Möglichkeit, wenn ich alle Daten übers Netz schaufeln muss.

Ich würde es so aufbauen:
Vollsicherung: Jedes Wochenende, wenn keine Mitarbeiter im Unternehmen sind.
Inkrementelle Sicherung: Täglich in der Nacht.

Das Problem ist, das sobald Daten verloren gehen, immer alle Sicherungen, seit dem letzten Vollbackup benötigt werden. Deshalb würde ich jedes Wochenende eine Vollsicherung fahren, damit ich im ernstfall nur 5 Inkrementelle Sicherungen habe.

Des weiteren würde ich nicht nur externe Sicherungen laufen lassen, sondern parallel auch eine die im Unternehmen verbleibt. Denn wie schon gesagt wurde, dauert es schön lange, sobald ich Daten zurücksichern muss. Dies passiert jedoch, zumindest in dem Unternehmen in dem ich gearbeitet habe, heufiger.

Evt. sicherst du erst auf eine extra Festplatte und überträgst die Daten dann zum zweiten Standort.
Bitte warten ..
Mitglied: expirion
06.07.2009 um 15:39 Uhr
Zitat von moesch123:

Evt. sicherst du erst auf eine extra Festplatte und
überträgst die Daten dann zum zweiten Standort.


Genau so hab ich mir das auch vorgestellt! Tägliche Datensicherung auf eine externe Raid Festpalatte die am Server hängt mit anschließender Datenübertragung zum externen Standort an dem ein kleiner Rechner steht der auch eine externe Raid Festplatte hat oder eine interne Raid.
Bitte warten ..
Mitglied: moesch123
06.07.2009 um 15:56 Uhr
Wenn du am anderen Standort auch eine externe Festplatte nimmst, brauchst könntest du die Daten im Notfall auch mit dem Auto holen, ohne das es Probleme gibt.

Aber warum meinst du das du nochmal ein externes RAID haben musst um die Daten zu übertragen. Ich halte eine normale externe Festplatte als völlig ausreichend.

Über das RAID am Zielserver lässt sich streiten.
Bitte warten ..
Mitglied: expirion
06.07.2009 um 18:36 Uhr
Ja da hast du recht, ein externes RAID ist übertrieben und unnötig.

Kurze Zusammenfassung:

Der Server welcher die Netzlaufwerke enthält bekommt eine externe Festplatte auf die täglich das inkrementelle Backup gespielt wird. Am externen Standort steht ein kleiner Rechner an welchen eine externe RAID Festplatte angeschlossen ist auf welche das tägliche inkrementelle Backup übertragen wird.

Welche Programme würdet ihr mir vorschlagen die das ermöglichen?
Bitte warten ..
Mitglied: moesch123
06.07.2009 um 19:26 Uhr
Das kommt jetzt drauf an, wie du das wirklich realisieren willst.
Am einfachsten und sichersten wäre es wenn du zwischen beiden Standorten ein VPN Tunnel aufbaust. So kannst du die Netzwerke der Standorte miteinander verbinden.
Allerdings ist Voraussetzung hierfür das deine Router VPN Tunnel unterstützen.

Wenn die Verbindung steht, gibt es diverse Software mit der du ersten die Daten sichern kannst. Und zum anderen übertragen kannst.

Wie hast du vor, die Verbindung zwischen den beiden Standorten aufzubauen?

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: expirion
06.07.2009 um 20:10 Uhr
Ich hab gerade überprüft ob beide Modems VPN-fähig sind, und das sind sie.

Welche Leistungsmerkmale sollte der externe PC haben?
Bitte warten ..
Mitglied: expirion
08.07.2009 um 08:18 Uhr
Hallo?

Ich bin mir noch uneinig über die Hardware für den VPN-Tunnen Client am externen Standort.

Welche Software sollte ich am besten verwenden, gibt es eine gute Freewarelösung oder würdet Ihr mir etwas anderes empfehlen?
Bitte warten ..
Mitglied: moesch123
08.07.2009 um 08:38 Uhr
Guten Morgen,

ich würde mir an deiner Stelle eine kleine Batchfile schreiben in dem ich die Daten mit robocopy verschiebe.
Für den Zielrechner würde ich nichts besonderes verwenden. Einfach nen normalen Rechner mit nem RAID1.
Das sollte voll ausreichen.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: expirion
08.07.2009 um 10:32 Uhr
Eine Batchfile habe ich noch nie erstellt, ist das sehr komplex oder gibt es dazu eventuell ein Tutorial?

So erstelle ich dann also das Tägliche inkrementelle Backup (Der externe Rechner wird durch den VPN Tunnel wie ein Rechner im hausinternen Netzwerk behandelt oder?).

Was mir auch noch nicht klar ist, ist wie ich das wöchentliche Fullbackup erstelle. Ich kann mir vorstellen das ich die Externe Festplatte am Server anschließe und ein Fullbackup an diese sende, aber wie spiele ich die Daten dann in den VPN Client ein? Gibt es in Robocopy soetwas wie Fullbackup von Laufwerk ... übernehmen?

Da ich noch nicht mit Robocopy gearbeitet habe wollte ich auch noch wissen ob Robocopy GUI vielleicht eine Erleichterung darstellen könnte?

Danke für die tolle Hilfe!!
Bitte warten ..
Mitglied: moesch123
08.07.2009 um 11:10 Uhr
Wenn du den VPN Tunnel richtig einrichtest, können beide Netze miteinander kommunizieren.

Es gibt verschiedene Programme bzw. Tools mit denen du Sicherungen machen kannst.
Bei dir ist es glaube ich noch nicht notwendig ein Programm wie Backup Exec oder DataProtector zu kaufen.
Diese Programme sind extra dafür da um Sicherungen zu machen. Allerdings sind sie auch nicht gerade günstig.

Bei Robocopy hast du allerdings auch das Problem das Freigaben nicht mit kopiert werden, sondern das du die reinen Daten
eine Rolle spielen.

Ich würde in den Geplanten Tasks ein Batchfile ablegen, welches am WE aufgerufen wird, und einfach alle Dateien vom Server sichert. Einfach alles kopiert. (Fullbackup)

Für die Restlichen Tage der Woche würde ich eine Batchfile schreiben, die mir nur die geänderten Daten kopiert. (inkrementell)

Die verschiedenen Parameter und die Syntax des Befehls findest du in der Hilfe von robocopy.

Kopier dir die robocopy.exe in das Verzeichnis c:\windows\system32. Dadurch kannst du sie immer aufrufen, egal in welchem Verzeichnis du dich in der cmd befindest.

Öffne nun die cmd

Mit dem Befehl: robocopy.exe /? kannst du dir die Syntax und die Parameter angucken.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

(1)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Ähnliche Inhalte
Windows Netzwerk
Windows Server 2003 SBS Netzwerk durch neuen Server Ersetzen (9)

Frage von MultiStorm zum Thema Windows Netzwerk ...

Windows Netzwerk
USB-Gerät ins Netzwerk (Domäne) einbinden (3)

Frage von griss0r zum Thema Windows Netzwerk ...

Monitoring
Netzwerk-Qualität Monitoring Toolempfehlung (8)

Frage von michmeie zum Thema Monitoring ...

Windows 10
Plötzlich kein Netzwerk mehr (13)

Frage von ZeroCool23 zum Thema Windows 10 ...

Heiß diskutierte Inhalte
Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (13)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...

Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (9)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

Windows Server
Mailserver auf Windows Server 2012 (9)

Frage von StefanT81 zum Thema Windows Server ...