Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Netzwerk mit Fritzbox 7240 WLAN aufbauen und gleichzeitig richtig absichern

Frage Netzwerke LAN, WAN, Wireless

Mitglied: imebro

imebro (Level 2) - Jetzt verbinden

16.03.2010, aktualisiert 18.10.2012, 13913 Aufrufe, 14 Kommentare

Zwar wurden hier schon einige Threads zu Netzwerken, WLAN und/oder Fritzbox geschrieben, aber ich habe leider nichts gefunden, was mir bei meinem Problem hilft.

Ich nutze eine Fritzbox WLAN 7240.
Daran hängt ein Desktop-PC, der über WLAN-Stick mit der Fritzbox verbunden ist. An diesem PC ist auch eine externe Festplatte angeschlossen.
Weiterhin hängen 2 Netbooks an der Fritzbox, die über ihr integriertes WLAN-Modul zugreifen.

Erstens möchte ich nun aus diesen 3 PCs ein kleines Netzwerk zusammenstellen, worüber Daten ausgetauscht werden können.
Auch sollen die beiden Netbooks auf die externe Festplatte zugreifen können, die am Desktop-PC angeschlossen ist.... vielleicht wäre es ja sogar möglich, eine komplette Musiksammlung auf der externen FP zu speichern, die dann alle 3 nutzen können.

Wie kann ich diese Wünsche realisieren?

Zweitens soll das WLAN der Fritzbox 7240 besser abgesichert werden.
Offensichtlich hat - wie auch immer - schon jemand auf unsere Kosten mitgesurft.... obwohl ich mir das kaum vorstellen kann. Immerhin nutze ich eine WPA2-Verschlüsselung und den von 1&1 vorgegebenen Netzwerkschlüssel (bzw. den, der auf der Fritzbox hinten drauf steht).

Bisher hatte ich den Namen unseres WLAN noch nicht geändert, was ich wohl tun sollte......?
Wie könnte es sonst passiert sein, dass offensichtlich jemand sich über unser WLAN erfolgreich angemeldet hatte (nehme ich jedenfalls an...).

Für Tipps bzw. eine Erklärung für die beiden Fragen wäre ich sehr dankbar.

Gruss
imebro
Mitglied: LotPings
16.03.2010 um 16:07 Uhr
Hallo imebro,

wenn die Web-Oberfläche der Fritz!Box/oder die PCs nicht per Passwort gesichert sind reicht ein physischer Zugang aus, um sich in den Besitz der WLan-Verschlüsselung zu bringen.
Es gibt auch Tools zum Übertragen von WLan-Einstellungen.
Ich würde ja auch ein anderes Passwort verwenden, wenn Besucher einen Blick auf die Box werfen könnten.
Der SSID-Name an sich ist kein Problem (auch verstecken ist kontraprduktiv) ich würde aber einen sprechenden Namen zur Abgrenzung bei Problemen verwenden.

Gruß
LotPings
Bitte warten ..
Mitglied: mrtux
16.03.2010 um 16:16 Uhr
Hi !

Zitat von imebro:
Zwar wurden hier schon einige Threads zu Netzwerken, WLAN und/oder Fritzbox geschrieben, aber ich habe leider nichts gefunden, was
mir bei meinem Problem hilft.

Das halte ich aber für ein Gerücht.... :-P

Erstens möchte ich nun aus diesen 3 PCs ein kleines Netzwerk zusammenstellen, worüber Daten ausgetauscht werden
können.

Zuerst solltest Du noch ein Betriebssystem auf den Geräten installieren oder ich einfach mal von Windows ausgehen, ansonsten hast Du doch schon "vernetzt", Du weisst es nur noch nicht: Freigaben einrichten, Freigaberechte vergeben.. Netzlaufwerke verbinden...fertig...

Auch sollen die beiden Netbooks auf die externe Festplatte zugreifen können, die am Desktop-PC angeschlossen ist....

Entweder die Platte am PC über (Windows-) Freigaben einrichten oder direkt an die Fritzbox hängen...

vielleicht wäre es ja sogar möglich, eine komplette Musiksammlung auf der externen FP zu speichern, die dann alle 3
nutzen können.

Warum auch nicht? Aber eine Datensicherung auf einer anderen Platte nicht vergessen, ansonsten musst Du selber singen wenn die Platte abraucht...

Wie könnte es sonst passiert sein, dass offensichtlich jemand sich über unser WLAN erfolgreich angemeldet hatte (nehme
ich jedenfalls an...).

Wie es zu sowas kommen kann? In dem einer den WPA2-Key von der Fritzbox abgeschrieben hat....ansonsten fällt mir dazu nix ein...dazu müsste ich die näheren Umstände kennen...z.B. Wohngemeinschaft (da macht ein WPA-Key auch schonmal die Runde in die Nachbarwohnung) usw.

Ansonsten einfach den Key samt dem Konfig-PW der FB ändern, fertig! Wie Du das machst, wurde ja oben schon beschrieben, ansonsten hilft ein Blick ins Handbuch, mit dem man das eigentlich hinbekommen sollte...

mrtux
Bitte warten ..
Mitglied: arndttob
16.03.2010 um 16:22 Uhr
Hi Imebro,

Fritzbox absichern:

als erstes die Experten-Ansicht aktivieren (falls nicht schon geschehen) unter
Einstellungen - System - Ansicht

Ein Passwort für die Fritzbox vergeben
Einstellungen - System - Fritz!Box-Kennwort

WLAN Verschlüsselung Einstellen (WPA2)
Einstellungen - WLAN - Sicherheit (nicht unbedingt den Key von der Rückseite der FB verwenden)

Wenn du willst kannst du noch den MAC-Adress-Filter aktivieren (bringt zwar nicht viel aber wenigstens etwas)
Einstellungen - WLAN - Funknetz - WLAN-Zugang auf die bekannten WLAN-Geräte beschränken - WLAN Gerät hinzufügen und dort die MAC-Adressen der WLAN-Geräte eintragen.

Da jemand schon in deinem Netzwerk gewesen sein soll, denke ich, dass das wichtigste ist alle Paar Tage auf die Fritzbox zu schauen und die verbundenen Geräte zu kontrollieren. Mach ich bei mir auch ab und an, man weiss ja nie.

Gruß
Tobi
Bitte warten ..
Mitglied: Henschki
16.03.2010 um 16:53 Uhr
Hallo,

also wie meine vorredner schon sagen, lege erst mal ein Fritzboxpasswort fest. Dann änderst du den Wlan Key... mit Zahlen, buchstaben, Sonderzeichen....

Zum Datenaustausch... Du könntest alle 3 PC´s in ein Heimnetz heben und dann eine Win-Freigabe machen... Aber die Fritzbox hat auch ein USB anschluss, ich weiß aber nicht genau wieviel GB die erkennt. Sonnst könnest du das als Datenaustauschordner nehmen...

LG
Bitte warten ..
Mitglied: mrtux
16.03.2010 um 17:50 Uhr
Hi !

Zitat von Henschki:
also wie meine vorredner schon sagen, lege erst mal ein Fritzboxpasswort fest. Dann änderst du den Wlan Key... mit Zahlen,
buchstaben, Sonderzeichen....

Vorsicht mit manchen Sonderzeichen in der SSID und im WPA-Key!

mrtux
Bitte warten ..
Mitglied: arndttob
16.03.2010 um 18:13 Uhr
ich habe eine 600GB Platte an der Fritzbox und klappt ohne Probleme (sofern NTFS Formatiert)
Bitte warten ..
Mitglied: imebro
16.03.2010 um 19:07 Uhr
Danke für die Antwort.

Mit Freigaben einrichten, Rechte vergeben und Netzlaufwerk verbinden klappt nicht...
Ich kann auch gar nicht die Namen der beiden Netbooks finden, um sie in den Sicherheitseinstellungen einzutragen.
Wie stelle ich denn das Netzwerk direkt über die Fritzbox her.... und wenn das nicht geht, was muss ich in den Netzwerkeinstellungen ändern?

Wenn ich das freigegebene Laufwerk über einen Laufwerksbuchstaben verbinden will, erscheint eine Meldung, dass zuwenig Serverspeicher verfügbar ist.....???

Danke und Gruss
imebro
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
16.03.2010 um 20:06 Uhr
Erstmal vorweg zur Sicherheit: Vorgegebene Einstellungen zu verwenden ist ziemlich naiv und leichtsinning. Du solltest also schon eine individuelle SSID (WLAN Kennung) und ein Passwort dazu mit WPA Verschlüsselung verwenden wie es oben ja schon empfohlen wurde !

Was das Netzwerk anbetrifft unterscheided sich eine Vernetzung über WLAN in keinster Weise von der einer auf dem Kabel ! Um WLAN Problematiken aus dem Wege zu gehen solltest du alle zu vernetzenden PCs also erstmal per Kabel anschliessen an die FB.
Ein gegenseitiges Pingen der IP Adressen der Rechner sollte dabei unbedingt möglich sein. Die einzelnen IP Adressen der Rechner auf dem LAN Interface siehst du mit dem Kommando ipconfig in der Eingabeaufforderung !
Ist dem so, dann ist alles zur IP Connectivity schon getan. (Ist übrigens die gleiche Vorgehensweise wie im WLAN !) und damit hast du dann "dein Netzwerk hergestellt" !!
Dann kommen die folgenden Dinge:
  • Gleiche Arbeitsgruppe bzw. gleicher Arbeitsgruppenname einstellen
  • Identischen Benutzer Account auf allen Rechnern anlegen.

Ist das alles erledigt kannst du nun mit einem Rechtsklick und einer einfachen Freigabe deine Laufwerke freigeben.
Dafür solltest du darauf achten, das in den LAN Einstellungen der MS Client und das Datei und Druckersharing aktiv ist !!
Nach einiger Wartezeit (kann laut MS Knowledgebase bis zu 45 Minuten dauen) tauchen dann alle Rechner in der Netzumgebung auf.
Besser ist du erzwingst eine Verbindung !
Das geht ganz einfach mit Start --> Ausführen --> \\<ip_adresse_zielrechner>

Viel Gedanken muss man sich über soclche Banalfunktionalität nicht machen denn eigentlich rennt sowas schon per Default...wie so vieles bei Windows !
Bitte warten ..
Mitglied: imebro
17.03.2010 um 12:14 Uhr
Hallo,

danke nochmal...

Gleiche Arbeitsgruppe verstehe ich ja noch... werde ich heute so einrichten!!
Aber identischen Benutzer Account auf allen Rechnern??

Im Moment gehen die beiden Netbooks mit einem normalen Benutzer-Account online - aber das ist KEIN Administrator-Account!
Müssen hier ggf. jeweils bestimmte Einstellungen vorgenommen werden?

Wäre für ein paar detaillierte Beschreibungen dankbar

Gruss
imebro
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
19.03.2010, aktualisiert 18.10.2012
Ohne identischen Benutzeraccount kann sich doch keiner gegenseitig beim anderen authentifizieren ! Oder du musst bei allen Rechnern eine Gast Account aktivieren ! Das ist allerdings mit Vorsicht zu geniessen, denn damit bekommt JEDER ohne jegliche Authentifizierung Zugriff.
Befindest du dich mit den PCs mal in einem anderen netzwerk oder hast Besucher (gebetene oder ungebetene) auf deinem Netz kann das fatal enden !
Vielleicht helfen dir diese Threads noch weiter:
http://www.administrator.de/forum/xp-home-mit-2-kabelgebundenen-und-wla ...
http://www.administrator.de/forum/win-xp-netzwerk-pc-wird-nicht-erkannt ...
Bitte warten ..
Mitglied: imebro
24.03.2010 um 09:25 Uhr
Hallo,

das mit dem Absichern kann ich jetzt soweit lösen.

Allerdings klappt das noch nicht mit dem kleinen Heimnetzwerk.
Nachdem ich bei mir und am Netbook meines Sohnes den Netzwerk-Installations-Assistent ausgeführt habe mit Angabe der gleichen Arbeitsgruppe, sehe ich ihn zwar in der Netzwerkumgebung... kann aber z.B. auf seine "Gemeinsamen Dokumente" etc. nicht zugreifen.
Auch kann ich merkwürdiger Weise bei mir keinen Ordner freigeben... dabei erhalte ich eine Fehlermeldung.

In jedem Fall mache ich das über den Arbeitspatz (rechte Maustaste), Netzlaufwerk verbinden, gebe ein Laufwerk an (hier P) und suche dann den Ordner aus (hier POOL).
Dieser Ordner POOL ist über "Freigabe und Sicherheit" entsprechend eingerichtet.
Wenn ich jetzt bei "Netzlaufwerk verbinden" auf "Fertig stellen" klicke, erhalte ich die folgende Fehlermeldung:

Das Netzlaufwerk konnte nicht verbunden werden, da der folgende Fehler aufgetreten ist:
Für diesen Befehl ist nicht genügend Serverspeicher verfügbar.

Hier der Screenshot dazu:

f35c1c953e49a2210166fd4a54d0ffc4 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Außerdem kann ich in den Berechtigungen das Netbook meines Sohnes bzw. dessen PC-Namen nicht eintragen... dieser wird nicht gefunden - obwohl ich ihn ja in der Netzwerkumgebung sehe???

Hat jemand einen Tipp für mich?

Danke und Gruss
imebro
Bitte warten ..
Mitglied: arndttob
24.03.2010 um 18:19 Uhr
Hi Imbero,

schaut ja alles schonmal sehr gut aus.
Zur Fehlermeldung
manchmal hilft es sehr gut die Fehlermeldung in Google einzugeben. Das ist meist der schnellste Weg für eine Lösung.

Hier eine Anleitung:

Einstellung auf dem Client auf dem du dich verbinden willst.

gehe unter Start auf Ausführen und gebe dort "regedit" ein.
Nun folge diesem Pfad:
HKEY_LOCAL_MACHINE\ System\ CurrentControlSet \Services \LanmanServer \Parameters
Öffne nun den Eintrag:
IRPStackSize

In diesem Eintrag ist warscheinlich eine 11 eingetragen. Ersetze die 11 mit 50.
Starte den Client neu und nun versuch nochmals das Netzlaufwerk zu verbinden.

Viel Erfolg!
Bitte warten ..
Mitglied: imebro
25.03.2010 um 09:03 Uhr
Dank Dir "arndttob"...

Werde das mal testen heute Abend und dann berichten.

Schönen Gruß
imebro
Bitte warten ..
Mitglied: imebro
26.03.2010 um 08:55 Uhr
Hallo an Alle!

Hat jetzt funktioniert.
Es lag wohl tatsächlich an den Einstellungen in der Registry bei "IRPStackSize".
Diesen Schlüssel habe ich erst anlegen müssen und dann mit Dezimal 18 (nicht 11) gespeichert.
Jetzt klappt es auch mit der Freigabe...

Bezüglich des Tipps von manchen von Euch "identischen Benutzer Account auf allen Rechnern"... kann ich nur sagen, dass meine Intuition in der Beziehung schon richtig war. Es ist nämlich NICHT nötig, auf beiden Rechnern einen identischen Benutzer-Account anzulegen... hätte mich auch sehr gewundert.

Habe jetzt ein Verzeichnis freigegeben und als gemeinsames Laufwerk angelegt und alle können darauf zugreifen. Klappt alles prima - auch mit unterschiedlichen Anmeldungen (Accounts) auf den einzelnen Rechnern.

Dennoch vielen Dank für Eure Mühe.

Gruss
imebro
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(2)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst Fritzbox 7490 - WLAN Geräte zugriff auf LAN Kamera hinter SONICWALL (25)

Frage von GoriBoy zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Router & Routing
Problem - Router cisco 2821 hinter Fritzbox mit WLAN (23)

Frage von Cyberurmel zum Thema Router & Routing ...

Router & Routing
gelöst LANCOM 1781AW per WLAN an Fritzbox anmelden (17)

Frage von chrizl zum Thema Router & Routing ...

Router & Routing
gelöst WLAN AP einrichten aber ohne zweites Netzwerk (7)

Frage von NetNewbie zum Thema Router & Routing ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...

Outlook & Mail
Outlook 2010 findet ost datei nicht (18)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...