Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Netzwerk schulungs kurs aufgabe

Frage Linux Linux Netzwerk

Mitglied: mkdark

mkdark (Level 1) - Jetzt verbinden

22.10.2010 um 09:06 Uhr, 5602 Aufrufe, 9 Kommentare

61 rechner 1 netzwerk 1 internetanschluss vorschläge zur verbesserung. Ich wollte mal wissen was ihr von meinen ideen haltet solch ein netzwerk stabil zu bekommen.

halllo leute

ich mache einen kleinen kurs in netzwerk aufbau der dozent hat mir eine aufgabe gegeben die ich versuche zu lösen.

Ich schreibe euch hier mal ein paar ideen von mir auf um days netzwerk zu verbessern.

Aufgabe:
Also es ist ein fiktives netzwerk eine mittelgrosse firma ohne mehrere fillalen oder standorte. es gibt eine internet leitung wo ein alice router dran hängt :P der steigt wohl jede std aus und man muss ihn neustarten dazu kommt das er heiss läuft.

In dem netzwerk sind 61 rechner vorhanden die nicht subnettiert sind. alle sind über mehrere switche an den geilen alice router angeschlossen . telefon ist nur eines vorhanden.

Mein finanzieller beitrag sind maximal 18.000 €.

Meine lösungen:

1. Eine feste verkablung (CAT5) aufbauen die auf patchfelder raufgehen. Drei 24 port switche von allnet einbauen und alles anschliessen. Einen router von funkwerk anschliessen und den alice router verschrotten.
Das netzwerk in drei subnetze aufteilen und ein gateway(funkwerk router) konfigurieren.

kostenpunkt ca 12.000 €

2. Verkabelung so belassen geräte austauschen.d.h. switche austauschen und router austauschen netzwerk konfigurieren eine standleitung synchron bestellen.

kostenpunkt ca. 2000 € , und 210 € für die standleitung im monat.

Telefon:

eine tk-anlage mit 2 multiplexern. 2 ISDN leitungen dazu bestellen.



ok das waren jetzt so meine ideen ich hoffe sie sind nicht zu blödsinnig^^.
ich freue mich auf eure antworten, kritiken und vielleicht auch vorschläge zur verbesserung.


Mit freundlichen Grüßen
mkdark
Mitglied: tikayevent
22.10.2010 um 09:28 Uhr
Fangen wir mal beim Blödsinn an:

1. Cat5 ist arg überholt. Wenn man heute was legt, nimmt man Cat7-Kabel mit Cat6a-Anschlussmaterial. Kostet nur unwesentlich mehr, hält aber glatt mal 20 Jahre länger, da die Cat7-Leitungen, wenn die Werte stimmen, bis 40GBit funktionieren. Müsste man nur mal so nach 15 Jahren das Cat6a-Anschlussmaterial gegen Cat7-Anschlussmaterial tauschen. Cat5-Installationen kannste teilweise heute schon in die Tonne kloppen, da diese durch die Nachzertifizierung nur noch bis maximal 50m Gigabit übertragen.
Switches von Allnet? Dann kannste direkt alles so lassen. Wenns billig sein soll, dann HP, ansonsten Cisco, Brocade oder sowas. Normal sage ich Nortel, eigentlich sollten die noch Switches herstellen, da muss ich aber nochmal nachforschen.
Über den Router von Funkwerk kann man reden, ebenso gut wäre LANCOM oder ne Hardwareappliance von Astaro. Letztere ist flexibler.

2. Kommt auf die Verkabelung an. Da müsste man einfach mal mitm Fluke durchrennen, bei mehr als 10% Fail-Quote die komplette Installation in den Wind schießen. Der Preis für den symmetrischen Anschluss ist aber hoch. Normal bekommt man sowas für ~100€ im Monat.

Telefon: Neue Telefonanlage ja, am besten Siemens, hat das beste Bedienkonzept und die Telefone sind gegenüber anderen Anbietern nicht so klobig. Aber warum bitte schön zwei Primärmultiplexanschlüsse (im folgenden S2M genannt)? Das sind 60 (in Worten sechzig!) Anschlussleitungen nach draußen. Ich habe hier über 80 Mitarbeiter, fast genau soviele Telefone und komme mit fünf S0-Anschlüssen aus, dass sind 10 (in Worten zehn) Leitungen. Es kommt höchstens einmal in der Woche dazu, dass sämtliche Leitungen belegt sind, dann wartet man zwei Minuten und dann hat man eine freie Amtsleitung.

Desweiteren: besagten Alice-Router kenne ich, dieser ist eigentlich nur ein Modem, wo mit etwas Bindfaden eine Routerfunktion angebaut wurde. In Fachkreisen heißt dieses Modem Toaster, da das Gerät ständig dazu neigt, zu überhitzen. Wenn es abstürzt ist es defekt. Kauf dir einfach nen neuen Router und ein neues Modem (T-Home Speedport 200) und das Netz läuft wieder top.
Bitte warten ..
Mitglied: Crusher79
22.10.2010 um 09:32 Uhr
Hi,

wie kommst du auf Cat.5? Ist das die Vorgabe? Heute min. Cat.5e. NIE ohne "e". Das ist Gigabit fähig und zunkunftssicher. Bzw. Stand der Dinge. Cat.5e auch nur bei Rangierkabeln oder Verbindung Dose-PC/ Telefon...

Ggf. ist also neue Verkabelung notwendig. Also Kabelmaterial + Elektriker mit einbeziehen! Es sei denn du machst Ausbildung zum IT-SE Dann solltest du selber bissel was verkablen können. ;)

Subnetting ist zum Trennen nur bedingt geeignet. Besser ist VLAN! HP Pro Curve Switche können das z.B. Allnet ist aucht nicht grad der Überflieger.

Für 63 Telefone würde sich eine VOIP Telefonanlage rechnen. Z.B. Cisco UC500er Serie. Telefone sollten PoE fähig sein. Ebenso natürlich deien Switche. Hast dann kein Netzteil. Brauchst pro Telefon/ PC nur eine Dose. Da "PC-LAN" über das VoIP Telefon durchgeschliffen wird. Telefon und PCs und kommen in separate VLANS. Da reicht ein Kabel.

Multiplex ist auch nicht unbedingt nötig. Du brauchst halt mehrere Uk0. Anbieter wie z.B. NetCologne bieten beim SDSL Business Anschluss z.B. 3x Uk0. Die werden direkt mit der VoIP Anlage verbunden. Meine die UC Serie hat dazu bis zu 4x Ports.

Kommt immter auf den Anbieter an. Trivial gesagt hast du z.B. bei NetCologne Art von 3x TAE dosen. 2x werden an SDSL Buchse über Y Kabel geführt, 1x ist für andere Anlage, die ISDN splittet und die 3x Uk0 ruasführt. Heissen bei den One xxx schlag mcih tot. 100, 200 oder so. Bekommst nich mehr so zusammen.

Bintec ist nicht übel. Würde mir aber auch mla Fortinet ansehen! Mit Update Abo, Antiviren, etc. etc. kostet das glaub ich so 1.600 Euro. Normal liegen die bei 600. Mit Forticare Vertrag ist es teurer. Müsste man sich beim Distributor schlau mahcen!

Zwischen Hw DSL Anbieter und der Fortinet kommt ein Transfernetz. Da du die Kisten vom Provider meist nie konfigurieren darfst. Haut dir max. DHCP raus und das wars. Über die Fortinet hast du alles unter Kontrolle.

So das wars erstmal so grob. Sorry bin grad beim Frühstück und muss meine Kinder versorgen. darum die blöde Gliederung hier ;)

Mit freundlichen Grüßen Crusher

PS: Mist, wieder wer schneller gewesen.

Ja ja ja. Bittet nagelt mich oben net wegen Cat.5e und zukunftssicher fest... Ihr wisst schon was ich mein
Bitte warten ..
Mitglied: mkdark
22.10.2010 um 09:48 Uhr
ja leider ist cat 5 vorgabe ist schon etwas älter die aufgabe. logisch würde ich heut zu tage kein cat 5 mehr legen minimum cat5e oder höher also gleich cat7. ich danke euch für eure antworten. da werd ich mir mal was überlegen ich denke mal das die neu anschaffung von modem und router das beste wäre also das günstigste einmal mit fluke durchgerannt schauen ob alles geht und fein ist das muss ich mir nur noch ein paar fluke netzwerk protokolle runtwerladen und mit dran hängen^^. Soll ja schon richtig gemacht aussehen.

nur so als anmerkung das ich auch nichts von den alice routern halte kann man glaube ich auch in meiner beschreibung ersehen.

Mit freundlichen Grüßen mkdark
Bitte warten ..
Mitglied: Crusher79
22.10.2010 um 09:50 Uhr
Ui gleich mit Protokollen?

Ist das alles nur Übung oder bastelst du an der finalen Projektarbeit? Frag nur so *pfeiff*

Fluke kann man sich auch ausleihen., Wäre eig. schöner, wenn dein Dozent zum rum spielen mal eins mit bringen würde. Hätte alle in deinen Kurs mehr davon. Aber du kannst dann auch die Protokolle erklären oder? Sieht immer alles schön technisch aus, nur solltest du auch wissen was da auf dem Papier steht.....
Bitte warten ..
Mitglied: mkdark
22.10.2010 um 10:03 Uhr
ich werde den doz mal fragen ob er ein fluke mitbringen kann gearbeitet damit habe ich schonmal und für die protokolle zur erklärung gibt es google wenn ich mal nicht weiter weiss. Nein es ist keine finale arbeit doch versuche ich immer naje an die 100% ran zukommen.

Mit freundlichen Grüßen
mkdark
Bitte warten ..
Mitglied: tikayevent
22.10.2010 um 10:27 Uhr
Zitat von Crusher79:
Hi,

wie kommst du auf Cat.5? Ist das die Vorgabe? Heute min. Cat.5e. NIE ohne "e". Das ist Gigabit fähig und
zunkunftssicher. Bzw. Stand der Dinge. Cat.5e auch nur bei Rangierkabeln oder Verbindung Dose-PC/ Telefon...
Falsch, Cat5e gibts nicht mehr, das wurde vor kurzem unter Cat5 zusammengefasst. Das was früher Cat5e hieß, heißt heute Cat5 und ist nur für bis 50m für Gigabit zugelassen.
Bitte warten ..
Mitglied: mkdark
22.10.2010 um 10:55 Uhr
aso ok das ist mir neu aber gut zu wissen danke der info also gleich 6a oder 7^^
Bitte warten ..
Mitglied: maretz
22.10.2010 um 11:11 Uhr
Moin,

also von vorn:

1) Verkabelung: Zumindest Cat5e. Denn ob sich in 5 Jahren die Arbeit so ändert weiss keiner -> und heute brauchen nur wenig Bürorechner wirklich nen GBit-Anschluss (weil die Office-Files zu klein sind). Selbst ne Remote-Verbindung (Citrix, RDP) läuft über 100 mbit mehr als schnell genug. Gleichzeitig darf man nicht vergessen: Es bringt nichts wenn alle Stationen GBit haben - aber der Server auch nur mit GBit senden kann. Dann könnte eine Station nen DVD-Image runterladen und die Netzwerkkarte wäre komplett ausgelastet -> eher schlecht für die anderen...

Selbstverständlich alles schön auf Patchfeldern. Allerdings: Bei den Kosten sollte man nicht vergessen das auch noch nen 19"-Schrank dazu kommt (die patch-panels kannst ja schlecht auf den Boden legen...)

Bei den Switches würd ich auf nen vernünftigen gehen - es bringt dir nichts wenn du billige Switches nimmst die dir dann alle 5 Minuten um die Ohren fliegen...

Beim Router müsstest du klären ob du überhaupt nen anderen nehmen kannst -> im Business-Bereich sind die oft vom Provider vorgegeben weil die den auch verwalten...

2) Zusätzlich würde ich noch einen proxy und ne Firewall vorschalten. Denn durch den Proxy sparst du schon einiges an Traffic - und die Firewall sorgt dafür das die User nich zuviel Blödsinn machen ;)
Bitte warten ..
Mitglied: D.T.Soko
27.10.2010 um 11:38 Uhr
Tach,

dann geb ich auch noch meinen Senf dazu

Ich habe bei mir eine ähnliche Konstellation - also alte TokenRing Kabel die nicht mehr wie 10mbit machen, gleiche Userzahl und eine nicht veränderbare Bauliche substanz.

Zu telefonanlage würd ich Panasonic sagen. Die kannste für den selben Preis kaufen wie du Siemens jährlich mieten must. 4 mal Anlagenanschluss mit je 2 Leitungen.

Switch von HP ist völlig ausreichend.

Ich habe für 50 User einen 16kbit DSL Anschluss! Das reicht. Sogar für die Serverupdates tagsüber. - Die sollen gefälligst arbeiten und nicht Youtube schauen!!! -

Proxy Squid auf nem Gammelrechner - läuft jetzt seit ca. 1,5 Jahren ohne ausfall.
Firewall IBM Proventia: Kostenpunkt 2000€ alles drin.

Subnet: Warum? bei nur 61 Rechnern. Die werden ja dadurch nicht schneller. Oder hat einer von euch schon mal den Unterschied gemessen?

Ach ja; Kabe verlegen.
Lass dir drei Angebote machen, sag allen nacheinander Ihr seit teurer wie A, B oder C und lass es dann von ner ausländischen Firma machen ^^ - Spass bei Seite.
Das Problem im Netz ist der Router den du mit der IBM Proventia abdeckst. Wenn du die kleinen Switche durch halbwegs anständige Geräte ersetzt (stichwort MAC-Adress Speicher) und einen HP vor den Router machst sollte das Problem erledigt sein und du brauchst nicht mal mehr neue Leitungen.

Mit freundlichen Grüßen
d.t.soko
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Internet

Unbemerkt - Telekom Netzumschaltung! - BNG - Broadband Network Gateway

(3)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema Internet ...

Ähnliche Inhalte
LAN, WAN, Wireless
Neuplanung Netzwerk mit VLAN, VOIP, Gästenetz (2)

Frage von GKKKAT zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Netzwerk
Windows Server 2003 SBS Netzwerk durch neuen Server Ersetzen (9)

Frage von MultiStorm zum Thema Windows Netzwerk ...

Windows Netzwerk
USB-Gerät ins Netzwerk (Domäne) einbinden (4)

Frage von griss0r zum Thema Windows Netzwerk ...

Monitoring
Netzwerk-Qualität Monitoring Toolempfehlung (9)

Frage von michmeie zum Thema Monitoring ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...

Grafikkarten & Monitore
Tonprobleme bei Fernseher mit angeschlossenem Laptop über HDMI (11)

Frage von Y3shix zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Microsoft Office
Keine Updates für Office 2016 (11)

Frage von Motte990 zum Thema Microsoft Office ...