Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Frage Microsoft Windows Server

Netzwerk mit Windows Server 2003 R2 und Windows Xp einrichten- Benutzerrichtlinien, Benutzerkonten,... Fragen dazu!

Mitglied: kuhnikuehnast

kuhnikuehnast (Level 1) - Jetzt verbinden

05.10.2009 um 01:53 Uhr, 4128 Aufrufe, 2 Kommentare

Hallo,
ich hoffe, dass es hier in der Community einige User gibt, die mir helfen können. Ich habe Probleme bei der Einrichtung von Nutzerkonten die Zentral auf einem Server gespeichert werden sollen bzw. auch bei der Einschränkung der Nutzerrichtlinien. Ich würde mich freuen, wenn mir jemand helfen könnte!

Hallo,
ich habe ein kleines Problem, mit dem ich mich seit einigen Wochen herumschlage:
Es geht darum, dass ich für unsere Fachschaft ein Serversystem installieren soll. Folgendes Setup:

- 2 identische Arbeitsplatzrechner. Benutzerkonten sollen zentral über den Server verwaltet werden, wobei Standardeinstellungen wie Hintergrund etc. bei Neuanlegen eines Benutzers schon vordefiniert sein sollen. Auch ist es wichtig, dass die Nutzerkonten eingeschränkt sind, also das z.B. keine Programme installiert oder gelöscht werden können. OS: Windows Xp Professional

- 1 älterer Rechner, der primär dazu dienen soll, dass Studenten, die in die Fachschaft kommen um etwas auszudrucken, kurz im Internet zu surfen etc. an diesem Rechner das machen können, also mit eingeschränkten Funktionen. OS: Windows Xp Professional

- 1 Server. Er enthält eine Systemplatte sowie 2 Platten im RAID 1 gespiegelt. Wöchentlich wird eine andere Platte eingeschoben um ein Backup zu fahren. Serversystem ist Windows 2003 Server R2

Da wir in der Fachschaft auch Strom sparen müssen (und der Server aus normaler "Non-Server-Hardware" aufgebaut wurde habe ich bislang folgendes realisiert: Ein Minilinux (Slax) ist dem eigentlichen Systemstart von Xp vorgeschaltet und sendet einen WOL-Ping an den Server. So wird der Server automatisch mit einem anderen eingeschalteten Rechner hochgefahren.
Installiert sind jetzt auch alle Rechner und der Server.

Jetzt das Problem: Wie mache ich das mit den Benutzerrichtlinien? Bzw. wie realisiere ich, dass die Benutzerkonten auf die RAID- Platte des Servers geschrieben werden? Ich habe schon im Internet nach Anleitungen gesucht, bin aber nicht so richtig fündig geworden.

Angebunden sind wir von der Fachschaft aus dann noch an ein Netzwerk, über das wir ins Internet kommen. Ich habe aber mit dem Leiter des Netzwerks schon Rücksprache gehalten und es gibt von deren Seite aus keine Probleme, das ich sowas da noch einbaue.

Ich hoffe, ihr könnt mir helfen, bzw. mir erklären, wie ich am besten vorgehe, da ich doch ziemlich ratlos bin... Installiert ist ja schon alles, es fehlen eben noch die Nutzerkonten etc...

lg Kuhni
Mitglied: St-Andreas
05.10.2009 um 11:54 Uhr
Zitat von kuhnikuehnast:
Hallo,
Hallo
ich habe ein kleines Problem, mit dem ich mich seit einigen Wochen
herumschlage:
na denn wollen wir mal schauen ob wir das kurzfristiger gelöst bekommen
Es geht darum, dass ich für unsere Fachschaft ein Serversystem
installieren soll. Folgendes Setup:
Gut.

- 2 identische Arbeitsplatzrechner. Benutzerkonten sollen zentral
über den Server verwaltet werden, wobei Standardeinstellungen wie
Also solltest Du mit einem Active Directory arbeiten
Hintergrund etc. bei Neuanlegen eines Benutzers schon vordefiniert
sein sollen. Auch ist es wichtig, dass die Nutzerkonten
eingeschränkt sind, also das z.B. keine Programme installiert
oder gelöscht werden können. OS: Windows Xp Professional
Das machst Du zum einen über die Rechtevergabe der Benutzer (keine Adminrechte). Die Voreinstellungen der Benutzer kannst Du über zwei verschiedene Wege machen. Zum einen über Gruppenrichtlinien und zum anderen über den "Default User". In der Praxis wird es wahrscheinlich auf eine Mischung herauslaufen. Als Stichworte/Links dazu mal
GPO und Basisprofil

- 1 älterer Rechner, der primär dazu dienen soll, dass
Studenten, die in die Fachschaft kommen um etwas auszudrucken, kurz im
Internet zu surfen etc. an diesem Rechner das machen können, also
mit eingeschränkten Funktionen. OS: Windows Xp Professional
Kein Problem denke ich.


- 1 Server. Er enthält eine Systemplatte sowie 2 Platten im RAID
1 gespiegelt. Wöchentlich wird eine andere Platte eingeschoben um
ein Backup zu fahren. Serversystem ist Windows 2003 Server R2
Also das mit dem "Backup" klingt abenteuerlich! Ich würde davon abraten und lieber einen NTBackupjob oder ähnliches auf eine 3. Platte machen. Ausserdem, warum sollte das System auf einer Standaloneplatte sein? Was ist wenn das System kaputt geht? Besser Systemplatte und beide RAID1-Platten in einem RAID5 zusammenfassen und komplettes Backup (von mir aus wöchentlich) auf eine 4. Platte



Da wir in der Fachschaft auch Strom sparen müssen (und der
Server aus normaler "Non-Server-Hardware" aufgebaut wurde
habe ich bislang folgendes realisiert: Ein Minilinux (Slax) ist dem
eigentlichen Systemstart von Xp vorgeschaltet und sendet einen
WOL-Ping an den Server. So wird der Server automatisch mit einem
anderen eingeschalteten Rechner hochgefahren.
Installiert sind jetzt auch alle Rechner und der Server.
Nu ja, wenns funktioniert

Jetzt das Problem: Wie mache ich das mit den Benutzerrichtlinien?
Bzw. wie realisiere ich, dass die Benutzerkonten auf die RAID- Platte
des Servers geschrieben werden? Ich habe schon im Internet nach
Anleitungen gesucht, bin aber nicht so richtig fündig geworden.
Hier als Stichworte für Deine Suche: Ordnerumleitungen bzw. Servergespeicherte Profile


Angebunden sind wir von der Fachschaft aus dann noch an ein Netzwerk,
über das wir ins Internet kommen. Ich habe aber mit dem Leiter
des Netzwerks schon Rücksprache gehalten und es gibt von deren
Seite aus keine Probleme, das ich sowas da noch einbaue.

Ich hoffe, ihr könnt mir helfen, bzw. mir erklären, wie ich
am besten vorgehe, da ich doch ziemlich ratlos bin... Installiert ist
ja schon alles, es fehlen eben noch die Nutzerkonten etc...

lg Kuhni

Vermutlich solltest Du damit starten das Du Deinem Fachschaftsserver erstmal ein Active Directory verpasst.
Das würde ich dann aber auch nochmal mit dem Leiter Netzwerk absprechen.

Viel Glück
Bitte warten ..
Mitglied: kuhnikuehnast
05.10.2009 um 16:46 Uhr
Zitat von St-Andreas:
Vermutlich solltest Du damit starten das Du Deinem Fachschaftsserver
erstmal ein [http://support.microsoft.com/kb/324753/de Active
Directory] verpasst.
Das würde ich dann aber auch nochmal mit dem Leiter Netzwerk
absprechen.

Viel Glück

Hi!
Also das mit dem Active Directory is so ne Sache... Ich bin gestern Abend auch auf den Artikel gestoßen und habe mir gedacht, ich könnte das ja mal kurz ausprobieren... Jetzt ist es so, dass der Server seit 19.00Uhr gestern Abend bei der DNS Installation ist... ist jetzt irgendwie bei 67000 oder so... Ist das normal? (Da ich ja keine explizite Serverhardware verwende... Sind 4GB RAM sowie n AMD mit 2x2,9GHZ verbaut...)

Ich würde ja gern weitermachen und die anderen Sachen probieren, aber irgendwie lässt er mich nicht!

Zu der einzelnen Systemplatte: Wenn das System mal läuft, wird es über Acronis auf die RAID Platten gesichert. Ich habe auch mit der Idee eines RAID 5 gespielt, aber da ich nur auf die RAID Controller Onboard zurückgreifen kann sind die wohl ziemlich langsam wie mir mehrfach bestätigt wurde...

Ich danke trotzdem schonmal für die schnelle Hilfe und hoffe, dass ich das echt noch hinbekomme... Die wollen zum Semesterstart am 12.10 endlich mit den neuen Pcs arbeiten... *angst*

lg Kuhni
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Windows Server
Windows XP embedded thin Client einrichten mit Windows server 2012 r2
Frage von katete25Windows Server1 Kommentar

Hallo ich habe einen Windows XP Embedded Thin Client. Als Server nutze ich einen Windows server 2012 r2. Jetzt ...

Netzwerke
Windows Netzwerk einrichten
Frage von Enel85Netzwerke7 Kommentare

Hallo, ich möchte für mich ein kleines Test-Firmennetzwerk auf Basis eines WS2012R2 und 3-5 Clients persönlich einrichten. Ich würde ...

Windows Netzwerk
Client-Server-Netzwerk einrichten
Frage von ElduderinoWindows Netzwerk5 Kommentare

Hallo, kennt jemand ein paar gute Seiten bzw. hat jemand Tipps für die Einrichtung einer Client-Server-Umgebung für ca. 20 ...

Windows Server
2 Fragen zu Windows Server 2012 R2
gelöst Frage von dobsmanWindows Server8 Kommentare

Hallo Administratorgemeinde ! Ich hab zwei kleine Problemchen bzw fragen: Umgebung sieht so aus 1 Server (Windows Server 2012 ...

Neue Wissensbeiträge
Linux

Meltdown und Spectre: Linux Update

Information von Frank vor 6 StundenLinux1 Kommentar

Meltdown (Variante 3 des Prozessorfehlers) Der Kernel 4.14.13 mit den Page-Table-Isolation-Code (PTI) ist nun für Fedora freigegeben worden. Er ...

Tipps & Tricks

Solutio Charly Updater Fehlermeldung: Das Abgleichen der Dateien in -Pfad- mit dem Datenobject ist fehlgeschlagen

Tipp von StefanKittel vor 1 TagTipps & Tricks

Hallo, hier einmal als Tipp für alle unter Euch die mit der Zahnarztabrechnungssoftware Charly von Solutio zu tun haben. ...

Sicherheit

Meltdown und Spectre: Wir brauchen eine "Abwrackprämie", die die CPU-Hersteller bezahlen

Information von Frank vor 1 TagSicherheit12 Kommentare

Zum aktuellen Thema Meltdown und Spectre: Ich wünsche mir von den CPU-Herstellern wie Intel, AMD oder ARM eine Art ...

Sicherheit

Meltdown und Spectre: Realitätscheck

Information von Frank vor 1 TagSicherheit9 Kommentare

Die unangenehme Realität Der Prozessorfehler mit seinen Varianten Meltdown und Spectre ist seit Juni 2017 bekannt. Trotzdem sind immer ...

Heiß diskutierte Inhalte
Sicherheit
Meltdown und Spectre: Die machen uns alle was vor
Information von FrankSicherheit23 Kommentare

Aktuell sieht es in den Medien so aus, als hätten die Hersteller wie Intel, Microsoft und Co den aktuellen ...

Netzwerkgrundlagen
Welches Modem für VDSL 50000 der T-Com
gelöst Frage von Windows10GegnerNetzwerkgrundlagen22 Kommentare

Hallo, ein Kollege von mir will sich VDSL50000 von der T-Com holen, um daran einen Server zu betreiben. Ich ...

Netzwerke
Packet loss bei "InternetLeitungsvollauslastung"
gelöst Frage von Freak-On-SiliconNetzwerke17 Kommentare

Servus; Ja der Titel klingt komisch, is aber so. Wenn die Internetleitung voll ausgelastet ist, hab ich extreme packet ...

Ubuntu
Ubuntu - Starter für nicht vertrauenswürdige Anwendungen
Frage von adm2015Ubuntu17 Kommentare

Hallo zusammen, Ich verwende derzeit die Ubuntu Versionen 17.10 bzw. im Test 18.04. Ich habe mehrere .desktop Dateien in ...