Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Netzwerkaufbau über Switche im Gebäude

Frage Netzwerke LAN, WAN, Wireless

Mitglied: scout71

scout71 (Level 1) - Jetzt verbinden

19.08.2011 um 12:11 Uhr, 5642 Aufrufe, 11 Kommentare

Hallo,

ich mache mir gerade Gedanken für einen Netzwerkverbessung wobei die Verkabelung nicht ausgetauscht werden kann.

Ausgangslage:
Ein zentraler Stackswitch wo alle Geräte (Server, Router, Drucker, PC ....) angeschlossen sind.
5 Switche mit je 46 Port 10/100 MBit und 2 Port 1 GBit für die Server.
Es gibt durch die Anzahl der Anwendungen teilweise Geschwindigkeits / Antwortprobleme

Idee:
Den Switchstack auflösen in einzel Switche und einen Backboneswitch mit 1 GBit Ports beschaffen.
Die Server, Router auf dem Backboneswitch anschliessen und jeweils eine 1 GBit Uplink zu den anderen 10/100 MBit Switchen.
Auf 4 Switche die PC Etagenweise aufteilen und auf den 5. Switch die Drucker.

Gibt es andere Ideen ???
Mitglied: Stelli
19.08.2011 um 14:02 Uhr
Hi,

Die aktuelle Netzwerkkonfiguration ist wenn ich es richtig verstanden habe so, dass die Server an dem Stackswitch mit 100Mbit/s angeschlossen sind oder? Dann hast du nämlich genau hier den Flaschenhals. Da alle 100Mbit/s computer auf den Server zugreifen müssen der aber nur ein 100Mbit/s Anschluss hat.

das beste wäre natürlich, auf allen Etagen einen Gigabit Switch einzusetzen, Da ich aber denke dass die Kosten bei der ganzen Geschichte gering wie möglich gehalten werden sollen, würde ich es so machen wie du beschrieben hast. Im Serverraum (ich gehe davon aus dass hier der Hauptswitch steht) einen Gigabit Switch an den Server, router und auch die Etagenswitche angeschlossen werden.

Besteht aus jeder Etage ein separates Kabel zum Serverraum oder muss z.B. der 2. Stock noch an den Uplink des 1. Stocks angeschlossen werden? Wenn jeder Etagenswitch eine einzelne Leitung zu dem zukünftigen Gigabit Switch hat, sollte schon eine Verbesserung eintreten.

Zum Abschluss noch eine Frage. Die Kabel die von dem zukünftigen Gigabitswitch zu den einzelnen Etagenverteilern gehen, sind auch schon Gigabit fähig?? Nicht dass hier nur 100Mbit/s leitungen verlegt sind?

Gruß
Stelli
Bitte warten ..
Mitglied: victorbw
19.08.2011 um 17:07 Uhr
also wenn du die entsprechenden switches hast (bspw. cisco catalyst 2960 oder 3650), dann kannst du auch link-aggregation vornehmen. dafuer brauchste aber auch genuegend NICs am server um somit wenigstens etwas mehr schub zu kriegen als bei 100MBits.

ausserdem kannst auch etwas den netzwerktraffic mit entsprechenden einstellungen praeparieren, so dass die belastung tiefer ausfaellt (bspw. netbios auf allen rechner ausschalten wenn nicht notwendig, und AD-replikation nachts laufen lassen etc.)

noch besser ist, wie stelli schon erwaehnt hat, 1gbit switches zu verwenden, da diese mittlerweile wirklich nicht mehr allzuviel kosten, lohnt sich diese investition allemal, sofern deine kabel entsprechend nicht allzu lang sind, und mindestens CAT 5E sind (die richtigen kabel sind enorm wichtig!).
Bitte warten ..
Mitglied: laster
19.08.2011 um 17:17 Uhr
Hallo,

einen SwitchVerbund/Stack durch Einzelswitche ersetzen ist nicht optimal, da die interne Geschwindigkeit im Stack deutlich höher ist als einzelne Verbindungen.
Warum nicht 5 neue Swiche mit je 84x1000 (z.B. DGS-3100-48)?
Alle Server an einen Switch und dann mit einem Gb-Kabel an den nächsten Switch mit den Clients macht nur dann Sinn, wenn die Server viele Daten untereinander austauschen. Du baust Dir mit einzelnen Switchen Flaschenhälse, oder verbindest diese mit 10Gb...
Für weitere Vorschläge wäre ein Layout der aktuellen Situation hilfreich.

vG
LS
Bitte warten ..
Mitglied: victorbw
19.08.2011 um 17:22 Uhr
Zitat von laster:
Hallo,

einen SwitchVerbund/Stack durch Einzelswitche ersetzen ist nicht optimal, da die interne Geschwindigkeit im Stack deutlich
höher ist als einzelne Verbindungen.
Warum nicht 5 neue Swiche mit je 84x1000 (z.B. DGS-3100-48)?
Alle Server an einen Switch und dann mit einem Gb-Kabel an den nächsten Switch mit den Clients macht nur dann Sinn, wenn die
Server viele Daten untereinander austauschen. Du baust Dir mit einzelnen Switchen Flaschenhälse, oder verbindest diese mit
10Gb...
Für weitere Vorschläge wäre ein Layout der aktuellen Situation hilfreich.

vG
LS

INKL. hardware-spezifikation der server plz, und anzahl mitarbeitenden, und services, etc etc... da is soviel voneinander abhaengig, uiuiui

PS: nicht das hier jemand das als witz oder so versteht. habe den post ernst gemeint und unterstreiche damit lediglich die meinung des vorherigen posters.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
20.08.2011 um 01:05 Uhr
Als Orientierung hilft dir vielleicht ein Standard Netzwerk Design für ein redundantes und ausfallsicheres Datennetz:

e2b75ce5cbdc8294c56f44c74324ad0d-switchnetz - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Das sollte dann so aussehen wie das Layout oben. So sollte man sowas realisieren. Abstriche daran bedeuten auch Abstriche an die Ausfallsicherheit und Performance.
Bitte warten ..
Mitglied: clSchak
20.08.2011 um 09:39 Uhr
Guten morgen

als alternative zum Stack kannst du auch modulare Switche nehmen (z.B. Brocade SX Serie, HP 420x usw.) - wobei ich tendenziell zum Stack gehen würde weil dort die Ausfallsicherheit höher ist - allerdings die Energiekosten auch und für den Serverbackbone kann ich dir klar Brocade empfehlen (die sind nach Liste zwar recht teuer aber gewissen großen Anbietern die Ihre PC Sparte gerade nicht abstoßen wollen, bekommst die zu eine akzeptablen Preis) - ansonsten natürlich Cisco (Extrasys, Utopia usw. werden wohl den Preisrahmen sprengen).

Vom Layout her ist das was Aqui (als Signaturbild?! ) gepostet hat genau das wie man es im idealfall aufbauen sollte - und bei der Portanzahl würde ich nicht mehr auf Netgear oder ähnlichen Kram zurückgreifen und direkt auf 1Gb gehen und die Server dann mit 2+ Gb Anschlüssen an dem Backbone hängen (10Gb wirst evtl nur für den Uplink vom Backbone zu den Access-Bereich benötigen - wenn du das einbauen willst, achte auf Short-Range (Multimode Fibre) und Long Range (SingleMode Fibre) - da war letztens bei uns ein _kleines_ Problem und in dem Fall, dass Ihr das einsetzen wollte - dann wird fast jedes HP System teurer wie Cisco/Brocade - die nehmen richtig viel Geld für 10Gb Technik
Bitte warten ..
Mitglied: scout71
22.08.2011 um 11:13 Uhr
Hallo,

vielen Dank für die tollen Antworten. Leider sind viele Dinge nicht umsetzbar. Unser Netzwerkverteiler sieht wie folgt aus, Leitungsnetz max. 100 MBit:

5x Switch 44 Port 10 / 100 MBit und 2 Port 1 GBit als Stack
Die Server sind an den 1 GBit Ports angeschlossen (max. 1 Netzwerkkarte möglich)

Ist da meine Idee mit einem zentralen 1 GBit (alle Server und die anderen Switche - ohne Stack) zur Verkleinerung der Broadcast Domäne geeignet ?
Oder gibt es andere Möglichkeiten ???
Bitte warten ..
Mitglied: victorbw
22.08.2011 um 12:11 Uhr
wie schauts mit link-aggregation aus? schon mal darueber nachgedacht so zeuchs zu buendeln?
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
22.08.2011 um 16:04 Uhr
@scout71
.. ."Leitungsnetz max. 100 MBit:" ...mmmhh was soll das heissen ?? Du hast nur eine 4 Draht Verkabelung im Access oder was sollen wir uns unter dieser Aussage denken ?? Wenn du eine 8 Draht Verkabelung hast funktioniert in der Regel auch 1 GiG mit diesem Kabel. Oder war das jetzt auf die mögliche Geschwindigkeit der Switchports bezogen ??
.. ."meine Idee mit einem zentralen 1 GBit" schon wieder so ein WischiWaschi was man nicht versteht Was meinst du damit genau ?? 1 GiG Backbone.. ??

Eine Verkleinerung der Broadcast Domains bekommst du einzig und allein NUR über die Segmentierung mit VLANs hin !
NICHT mit einer irgendwie gearteten Verschaltung in einem simplen, flachen und dummen Layer 2 Netzwerk wo jeder mit jedem kann !! Vergiss das ganz schnell !
Bitte warten ..
Mitglied: scout71
22.08.2011 um 16:19 Uhr
@aqui
- Ja, leider besteht eine alte AMP Verkabelung 4-Draht.

- Stimmt ich möchte mit meiner Idee einen 1 GBit Backbone Switch installieren für die Switche + Server

Gibt dann noch alternativen ???
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
22.08.2011 um 16:49 Uhr
Nein, viel mehr Alternativen hast du nicht. Das würde auch so Sinn machen. Was ist mit dem Stackswitch ?? Hat der irgendwelche GiG Ports ??
Wenn ja kannst du von einem 2ten Gig Switch zur Znetraliesierung dort einen Link Aggregation Trunk aufbauen auf die unterschiedlichen Stack Member (Redundanz !)
Dein ganzes Konzept scheitert aber daran das du die 5 Access Switsches nicht mit 1 GiG anbinden kannst, da deine Verkabelung das nicht hergibt.
Oder stehen alle deine Switches zusammen auf einen Haufen und du hast gar keine verteilste Struktur ??
Wenn das der Fall sein sollte könnte ein sinnvolles Design so aussehen:

be78674a5029278e50c66732829b84b0 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Oder sofern der Stack Switch keinerlei Gigabit hat ersetzt du den mit dem Gigabit Switch und bindest den dann mit einem 100 Mbit 4er Trunk an z.B.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Netzwerkmanagement
gelöst Mehrere Switche per Trunk verbinden - korrekte VLAN-Config (8)

Frage von Stadtaffe84 zum Thema Netzwerkmanagement ...

Netzwerkmanagement
gelöst Cisco Switche im LAN aufspüren (31)

Frage von M.Marz zum Thema Netzwerkmanagement ...

LAN, WAN, Wireless
gelöst WLAN für größeres Gebäude ca. 500m2 Halle mit 4 Büros (7)

Frage von itsk-robert zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Switche und Hubs
gelöst 3com 5500G-EI 48P Switche und VLAN (12)

Frage von Ascen77 zum Thema Switche und Hubs ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
DHCP Server switchen (25)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

SAN, NAS, DAS
gelöst HP-Proliant Microserver Betriebssystem (14)

Frage von Yannosch zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Windows 7
Verteillösung für IT-Raum benötigt (12)

Frage von TheM-Man zum Thema Windows 7 ...