Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Netzwerkdrucker ist Datenschleuder?

Frage Netzwerke Netzwerkgrundlagen

Mitglied: edvmaedchenfueralles

edvmaedchenfueralles (Level 1) - Jetzt verbinden

16.04.2012, aktualisiert 17:55 Uhr, 5327 Aufrufe, 8 Kommentare

Hallo zusammen!
Ich habe gehört, dass Netzwerkdrucker sehr viel Datenverkehr verursachen.
Zur Konstellation:
Unser Domönencontroller ist zugleich unser Druckerserver, auf dem alle Netzwerkdrucker installiert und freigegeben sind.

Da ich gerade dabei bin, unser LAN in mehrere VLANs zu unterteilen, stellt sich mir die Frage, wohin mit den Netzwerkdruckern.
Ich habe einen eigenen IP-Kreis vorgesehen, in dem sich alle Server, Drucker und Switch befinden (auf dieses LAN-Segment müssen dann natürlich auch alle User zugriff haben).
Sollte ich das so belassen, oder die Drucker in das "User-LAN" geben (da sie dort auch verwendet werden), oder ist das wiederum egal, da die Drucker ja auf dem Domänencontroller installiert sind und ohnehin auf das "Server-LAN" zugreifen müssen.

Spielt sich der Datenverkehr hauptsächlich zwischen PC und Netzwerkdrucker ab, oder greift der Drucker dann wiederum auf den Druckerserver (=Domänencontroller) zu?
Bei den installierten Druckern auf dem Server ist die Option "Bidirektionale Unterstützung aktivieren" aktiviert und "Druckerpool aktivieren" deaktiviert.

Wie macht man das am besten (perfomantesten)?



Danke im Voraus!
Mitglied: edvmaedchenfueralles
17.04.2012 um 07:52 Uhr
Hallo!
Ich hief meinen Eintrag nochmal nach oben.

Hat jemand einen Tipp für mich?

Danke!
Bitte warten ..
Mitglied: mak-xxl
17.04.2012 um 08:13 Uhr
Moin edvmaedchenfueralles,

wenn der DC gleichzeitig auch als PS fungiert, liegen die Spooler-VZ auch auf diesem. Solltest Du also für eine Planung genauere Zahlen brauchen, kannst Du eine zeitlang dieses VZ überwachen, schlimmstenfalls zyklisch per Cron so:

dir %windir%\system32\spool\*.* /s | findstr /i "bytes" >> X:\spoolsize.dat
.
Ebenso kannst Du im LAN ein paar Traffic-Zahlen erheben, etwa hiermit.
Mit einer Zahlengrundlage treffen sich strukturelle Entscheidungen leichter ...

Freundliche Grüße von der Insel - Mario
Bitte warten ..
Mitglied: edvmaedchenfueralles
17.04.2012 um 08:34 Uhr
Danke für deinen Tipp!
Was genau sehe ich in der Ausgabe des DOS-Befehls? Sind das die Druckaufträge?
Bitte warten ..
Mitglied: mak-xxl
17.04.2012 um 08:55 Uhr
Moin edvmaedchenfueralles,

diese eine Zeile liefert eine Datei <spoolsize.dat>, in der die Größenangaben der einzelnen Verzeichnisse unter '\spool' stehen. Wenn also dieser Befehl i.e. jede Minute während der Stammarbeitszeit ausgeführt wird, enthält die Datei ca. 500 Messwerte je Unterverzeichnis (= je Drucker, abzgl. Treiber-VZ) - diese können beispielsweise in Excel übernommen, statisch gefiltert und ausgewertet werden (im Sinne der Höhe des Datenaufkommens der Druckjobs).

Freundliche Grüße von der Insel - Mario
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
17.04.2012 um 18:09 Uhr
Wenn der Druckerserver ein Spooling Server ist schickt der PC seinen Druckdaten erst zu diesem Server, der packt sie dann in die Druckerqueue und schickt sie dann zum Drucker. Mit einem Spoolserver wandern die Druckdaten also immer 2 mal durchs Netz. Hat der PC den Netzdrucker direkt eingetragen gehts natürlich direkt vom PC zum Drucker...klar !
Es ist also einen Designfrage die man über ein Forum schlecht benatworten kann, da sie immer von den individuellen Gegebenheiten eines Netzwerkes abhängt.
Grob kann man aber sagen:
Hast du sehr vile Drucker und arbeites du mit Spooling Servern, dann macht es Sinn die Drucker zu segmentieren in ein eigenes VLAN.
Bei wenigen Drucker soielt es eigentlich keine Rolle ob die mit im Client Segment residieren oder nicht. In einen geswitchten VLAN "sieht" der absendende PC und die anderen Clients diesen Traffic ja nicht mehr. Es geht immer dadrum den Broadcast- und Multicast Traffic zu verringern.
Generell gilt das LAN Board an Druckern recht empfindlich auf große Broad- und Multicast Lasten reagieren, da das meist nur kleine SoC sind die das steuern (System on a Chip) Jedes einzelne Broad- und Multicast Paket triggert dort einen Interrupt denn der Controller muss das Paket ansehen.
Solche Boards sind dann sehr schnell überfordert in großen flachen und dummen L2 Netzen.
Deshalb gilt eigentlich immer die Client Segmente moderat zu halten und die Server abzutrennen mit einem VLAN. Technisch ist es daher immer besser die Drucker zu separieren. Wie gesagt ist etwas von der Anzahl und den Druckvolumina abhängig.
Bitte warten ..
Mitglied: edvmaedchenfueralles
18.04.2012 um 08:54 Uhr
Hallo aqui,
danke für deinen Beitrag!
Wir haben 19 Netzwerkdrucker im Einsatz; Der Druckerserver wird nicht zum Spooling verwendet.
In diesem Fall wäre es also sinnvoller, die Drucker in ein eigenes VLAN zu geben, oder?

Meine Denkrichtung war, dass ich die Drucker in das jeweilige Client-VLAN gebe, da (weil der Druckerserver nicht zum Spooling verwendet wird) der Netzwerkverkehr beim Drucken dann innerhalb eines VLAN liegt und der Layer 3 Switch beim Drucken nicht routen muss!
Ist das zu vernachlässigen und eher zu schauen, dass die Netzwerkdrucker keiner zu großen Broadcast-Domäne ausgesetzt sind?

Mit freundlichen Grüßen
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
19.04.2012 um 09:09 Uhr
Ja, das kannst du so machen. Kommt darauf an wieviel Client VLANs es gibt bzw. wie hoch dort das jeweilige Druckaufkommen ist.
So, ohne Druckerspooler ist es sicher besser die mit in die jeweiligen Client Segmente mit zu verlegen.
Bitte warten ..
Mitglied: Petabyte
23.04.2012 um 09:50 Uhr
Was Du auch machen solltest ist die passenden Drucker / Treiber nutzen.

Vor einigen Jahren habe ich mal mit einem größeren Word-Dokument (ca. 600 Seiten mit Bildern) getestet und die Druckjobs variierten zwischen 60 MB (damaliger HP 4Si Treiber) und 20 GB (ja - GB nicht MB!) die ein Kyocera 9500DN mit seinem damaligen Treiber benötigte
Rate mal welche Drucker kaum in den von mir betreuten Netzen zu finden sind - auch wenn die Druckkosten zumindest laut Werbung niedriger sind ;)

Wäre mal nett zu hören ob sich jemand mit aktuellen Druckern und Treibern damit beschäftigt(e).
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Internet

Unbemerkt - Telekom Netzumschaltung! - BNG - Broadband Network Gateway

(3)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema Internet ...

Ähnliche Inhalte
Netzwerke
gelöst Netzwerkdrucker stört NAS (10)

Frage von guschtl zum Thema Netzwerke ...

Windows Server
FQDN bei freigegebenen Netzwerkdrucker ausblenden (2)

Frage von fensterbauer zum Thema Windows Server ...

Windows 10
Drucker braucht ewig. Win 10 und Netzwerkdrucker (7)

Frage von killtec zum Thema Windows 10 ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...

Microsoft Office
Keine Updates für Office 2016 (12)

Frage von Motte990 zum Thema Microsoft Office ...

Grafikkarten & Monitore
Tonprobleme bei Fernseher mit angeschlossenem Laptop über HDMI (11)

Frage von Y3shix zum Thema Grafikkarten & Monitore ...