Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Netzwerkdrucker Terminalserver Umgebung langsam

Frage Microsoft Windows Netzwerk

Mitglied: hanswurst12

hanswurst12 (Level 1) - Jetzt verbinden

10.11.2011 um 07:53 Uhr, 8564 Aufrufe, 4 Kommentare

Der Druck über einen im Terminalserver eingebundenen Netzwerkdrucker ist sehr langsam, sobald er jedoch vom lokalen Rechner weitergeleitet wird ist er gewohnt schnell.

Hallo,

ich habe ein kleines Problem mit unserem Terminalserver. Standort A ist über S-DSL mit einem anderen Standort B verbunden. Auf Standort A wird eine Anwendung ausgeführt, aus dieser die User von Standort B drucken müssen.

Natürlich möchten die User von Standort B auf die gewohnten Drucker zugreifen, also binde ich im Terminalserver den Drucker erneut ein. Allerdings ist der Druck unheimlich langsam. Leite ich allerdings die Drucker über die RDP Verbindung weiter, geht alles gewohnt schnell.

Hat jemand eine Idee woran das liegen kann? Die Umgebung ist Windows Server 2003 auf den Servern und XP auf den Clients.

Laut dem vorherigen Admin lief das ganze jedoch schon einmal über eine Einbindung der Drucker auf dem Terminalserver.

Die Druckaufträge haben nur eine geringe Größe.

Gruß
hanswurst
Mitglied: StefanKittel
10.11.2011 um 08:03 Uhr
Moin,

Zitat von hanswurst12:
Die Druckaufträge haben nur eine geringe Größe.
Ist ja eher die Frage was der Druckertreiber daraus macht. Wenn der Drucker z.B. keine Rastereinheit hat, erstellt der Druckertreiber eine recht große Bitmap.
Das fällt im lokalen Netzwerk nicht auf, im WAN aber schon.

Die Einbindung durch RDP vereinheitlicht und verschlankt diesen Vorgang. Nicht immer zum besseren.

Was spricht also bei Dir dagegen drucken durch RDP zu nutzen?

Alternativ könntest Du andere Druckertreiber oder Druckereinstellungen probieren.

Stefan
Bitte warten ..
Mitglied: hanswurst12
10.11.2011 um 08:45 Uhr
Die User brauchen nicht alle lokalen Drucker auf dem Terminalserver. Zudem müsste ich das auf allen Rechnern manuell umstellen. Außerdem interessiert mich natürlich die Ursache des Problems, aber klar, sofern die Ursache nicht herauszufinden ist, werde ich das so machen.

Noch etwas das mir aufgefallen ist:
Selbst die Druckeinstellungen eines großen Xerox Druckers brauchen, sofern man das Ding über den Terminalserver einbindet, deutlich zu lange um aufzupoppen.

Einen anderen Druckertreiber werde ich heute im laufe des Tages ausprobieren, wobei ich denke, dass das Problem weiterhin bestehen wird, da auch die Xeroxdruckeinstellungen lange brauchen um aufzugehen.

Danke

Gruß
Hans
Bitte warten ..
Mitglied: hm7user
14.11.2011 um 07:34 Uhr
Ich würde es auch für wahrscheinlich halten, daß der auf dem Terminalserver (nicht über RDP) eingerichtete Druckertreiber Roh-Daten, also Bitmaps an den Drucker schickt. Ich glaube, das ist nicht unüblich.

Der per RDP eingebundene Drucker wird dann wohl erst auf dem Remodedesktop rastern (obwohl er ja für die Sitzung auf dem Terminalserver ebenso als Druckertreiber auf dem Terminalserver installiert wird). (Genau weiß ich's nicht.)


Alternativ könnte es noch ein Netzwerk-Problem sein mit dem "Anschluß"/"Anschluß-Typ": Vielleicht bekommt der Terminalserver nur schlecht Kontakt über den manuell von Dir am Terminalserver eingerichteten "Anschluß" in's Netzwerk-B (IP-Adresse/Freigabe), also Namensauflösung. Während der RDP-Druckerdreiber ja quasi vom Terminalserver aus durch den RDP-Tunnel den Remote-PC ohne Eingriffe zuverlässig erreichen/auflösen kann, und dann über Remote-PCs direkte/zuverlässige LAN-Verbindung zum Drucker geht.


Du könntest auch mal am Terminalserver mit "type Textdatei.txt > \\<Drucker-IP-Standort-B>\" experimentieren.


Gruß,
Harald
Bitte warten ..
Mitglied: Softprogger
19.11.2011 um 13:58 Uhr
Hallo Hans,

ich gebe dem Vorredner völlig recht, es ist mmer eine Frage was der Druckertreiber an Output erzeugt.
Ich glaube dein Problem kann aber z.B. mit Slimprinter gelöst werden. Da können beliebige Clientdrucker ausgewählt werden!
Auch der Datentransfer wird flotter gehen, da nicht der Output des Druckertreibers sondern nur die GDI-Befehle in komprimierter Form übertragen werden.
Die Anzeige der Druckerdialoge sind ebenfalls sehr schnell, da keine RPC-Aufrufe erfolgen.
Last but not least spielt die Architektur 32/64bit keine Rolle.

Als für 3 Netzwerke mit TS verantwortlicher Admin und weltweit verstreuten Remoteclients benutze ich Slimprinter seit mehreren Jahren mit großer Zufriedenheit.

Gruß Softprogger
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Windows Server
Terminalserver für Kleinst Umgebung (16)

Frage von takvorian zum Thema Windows Server ...

Windows Server
Signieren von Dokumenten über Terminalserver ist langsam (2)

Frage von Badger zum Thema Windows Server ...

Windows Server
Tastatureingaben auf TerminalServer 2012R2 sehr langsam (2)

Frage von Bjoern.V zum Thema Windows Server ...

Windows Server
gelöst Netzwerkdrucker offline (4)

Frage von Robi01010101 zum Thema Windows Server ...

Neue Wissensbeiträge
Windows Update

Novemberpatches und Nadeldrucker bereiten Kopfschmerzen

(15)

Tipp von MettGurke zum Thema Windows Update ...

Windows 10

Abhilfe für Abstürze von CDPUsersvc auf Win10 1607 und 2016 1607

(7)

Tipp von DerWoWusste zum Thema Windows 10 ...

RedHat, CentOS, Fedora

Fedora 27 ist verfügbar

Information von Frank zum Thema RedHat, CentOS, Fedora ...

Heiß diskutierte Inhalte
Router & Routing
Freigabe aus anderem Netz nicht erreichbar (21)

Frage von McLion zum Thema Router & Routing ...

Windows Server
Kennwort vergessen bei Hyper vserver 2012r (20)

Frage von jensgebken zum Thema Windows Server ...

Batch & Shell
Batch Programm verhalten bei shoutdown -p (19)

Frage von Michael-ITler zum Thema Batch & Shell ...

Festplatten, SSD, Raid
Raidcontroller funktioniert nur, wenn unter Legacy-Boot gestartet wird (13)

Frage von DerWoWusste zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...