Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Netzwerkdrucker Treiberaktuallisierung: Verstehen und Deaktivieren

Frage Microsoft Windows 7

Mitglied: uLmi

uLmi (Level 2) - Jetzt verbinden

24.07.2014 um 01:06 Uhr, 4476 Aufrufe, 16 Kommentare

Hallo Zusammen,

ich hab mal wieder ein Thema wo ich eine zweite oder weitere Meinung(en) brauche.

Szenario:
- einige Windows 7 Pro Client teil einer AD-Domäne.
- Die User haben KEINE Admin-Rechte.
- Diverse bis alle wichtigen Einstellung und Programme werden per GPO oder Anmelde-Skripte geregelt.
Bisher bin ich sehr zufrieden mit der Umgebung und kann das ganze auch sehr gut zentral Verwalten.

Heute ist mir jedoch eine Sache negativ aufgefallen, und zwar haben wir auf unserem Win2012R2 Server einige Netzwerkdrucker freigegeben.
Diese Drucker haben bei der Einrichtung (Anfang des Jahres) alle frische Treiber bekommen und via GPO wurden alle Drucker auf allen PCs automatisch "gepusht" (Computerrichtlinien)

Das funktioniert wunderbar.

Jetzt war ich heute an meinem Test-Rechner und wollte aus einem Access-Formular was ausdrucken und ich bekam die Meldung (Windows hat zur Zeit keinen Installierten Drucker)

Das konnte nicht sein, alle 5 Netzwerk Drucker sind Standardmäßig über die GPO auf allen PCs ausgerollt. (Ich bin übrigens auch mit einem Test User Angemeldet der keine Admin-Rrechte hat )
Ich gehe in die Drucker und Geräte Übersicht:
Dort sind alle Drucker vorhanden und ich frag mich schon was geht hier ab. Dann hat sich aber rausgestellt, dass 2 der Drucker (Canons) beim Rechter klick eine Treiber-Aktualisierung forderten.
Und einer der Canons war der Standard Drucker. Ich änderte den Standarddrucker und konnte aus meiner Anwendung Drucken aber ich muss dann die beiden Canons entfernen, den PC neu starten und warten bis sie wieder durch die Computerrichtlinien installiert wurden. Danach waren sie wieder fein und konnten benutzt werden...

Trotzdem packt mich die Angst, was ist mit den anderen PCs und ich muss der Sache nachgehen.
Ich hatte auf dem Server natürlich keine Treiber aktualisiert ( weil läuft ja seit Anfang des Jahres )
Ich vermutete sofort das Windows Update neue Treiber gefunden hat und habe via GPO folgendes Einstellungen vorgenommen:

System:
- Suchreihenfolge für Quellspeicherorte für Gerätetreiber festlegen: Windows Update nicht durchsuchen

Internetkommunikationsverwaltung:
- Suche nach Gerätetreibern auf Windows Update deaktivieren: Aktiviert

Ich hab keinen WSUS und lasse die Clients die Updates direkt von MS ziehen. Leider blicke ich auch nicht durch was optional und empfohlen ist und wie ich am besten Einstellen soll.

Jedenfalls bin ich noch nicht fertig mit dem Thema weil ich denke, dass diese neuen Einstellungen (Per GPO) nur unterbinden, dass eine neu angeschlosses Gerät bzw. allgemein bei der ersten Treiber Installation halt nicht mehr im Windows Update gesucht wird aber mir geht es ja hier ganz explizit um vorhandene Treiber und deren Aktualisierung und ich kann mir vorstellen, dass diese Einstellungen das verhindern...
Es gab ja auch von MS keine Updates für meine Canon Drucker auf den Anderen PCs

Ich habe mir dann mal die Installierten Updates angesehen und fand auch wirklich keine Treiber Installation ABER ich fand auf dem besagten Rechner einige Updates (die auch im Laufe des Tages Installiert wurden) die so heißen:

- User-Mode Driver Framework Version 1.11 update für Windows Vista, Windows Server 2008, Windows 7 und Windows Server 2008 R2
http://support.microsoft.com/kb/2685813

Und ich vermute dass dieses Update, dafür sorgt das der Client meint seine Treiber wäre nicht mehr gültig…

Fragen:
- Sind diese Updates Optional oder Empfohlen?
- Wie kann ich Drucker Treiber Aktualisierung Verhindern (da ich bereits auf den Maschinen und am Server gute Treiber habe und wenn gerne selbst verwalten würde)
- Die Einstellungen die ich gemacht habe, sind die okay? also verhindern die das schon?
- Kann ich diese User-Mode Driver Framework Updates blocken oder sind die elementar?
- Wie habt ihr eure Online Updates eingestellt (also die von euch die auch über die Online Server von MS arbeiten und vorzugsweise auch Admin-User haben)

Danke und Viele Grüße
uLmi

Mitglied: 16568
24.07.2014 um 06:11 Uhr
Hallo uLmi,

nachdem Du ja schon eine Weile mit an Bord, und nicht durch Unfug aufgefallen bist:

Nimm den WSUS

Nicht umsonst gibbet den.
Und man hat den Vorteil dank Domäne pfuscht da kein Client mehr an Updates und Co. rum.


Lonesome Walker
Bitte warten ..
Mitglied: Forseti2003
24.07.2014 um 12:00 Uhr
Ich fürchte der WSUS dürfte ihm dabei nicht viel helfen. Er spricht ja über Druckertreiber und die Meldung das eine Treiberaktualisierung notwendig ist, beruht darauf, das am Client ein TReiber mit einer Version installiert ist, die nicht mit dem Druckserver korrespondiert. Daher "meckert" der Client solange, bis das nachgebessert wird.

Mit einem Standarduser hast Du da wiederum keine Chance, da die Installation der Drucktreiber Admin-Rechte erfordert. Was aber hilft ist, sich als Admin an den betroffenen Server anmelden und dort kurz alle Drucker einfügen und danach wieder (wenn nicht gewünscht) entfernen. Dann sind alle Drucktreiber installiert, wie auf dem Druckserver und nach einem Refresh oder 5 Minuten warten, sollte die Clientmeldung bei den Usern nicht mehr vorhanden sein.

Wird der Treiber mit niederen Rechten installiert, kommt ständig die Meldung, da der Treiber in Wirklichkeit nicht aktualisiert wurde.
Worauf Du auch achten solltest, das auf dem Druckserver die passende 32/64-bit Version installiert ist, sonst kann Dein Client-OS den Drucker auch nicht mehr einbinden.
Bitte warten ..
Mitglied: uLmi
24.07.2014 um 12:08 Uhr
Hallo,

Die Treiber kommen doch vom Server und sind ja kompabtibel und natürlich hab ich die passenden 32/64 bit Treiber am Server.

Wie kommt der Client (ohne das sich am Server was ändert) darauf, dass er den Treiber bei sich (da nicht bei den Anderen PCs) aktuallisieren muss ?

das muss doch was mit dem Client und diesem Update: User-Mode Driver Framework Version zutun haben.

Ich werde wahrscheinlich empfohlene Updates nicht mit reinlaufen lassen...

für einen WSUS hab ich keine Ressourcen und möchte ich auch gar nicht betreuen für dieses kleine Netzwerk.

Danke für eure Unterstützung so weit.

Viele Grüße
uLmi
Bitte warten ..
Mitglied: Forseti2003
24.07.2014 um 13:00 Uhr
Also eine Frage kann ich Dir dazu beantworten:

Wie kommt der Client darauf, dass er den Treiber aktualisieren muss?

- Weil er beim Aufruf vom Druckserver einen abweichenden Versionsstand gemeldet bekommt.


Du kannst zwar das besagte Update deinstallieren, ob das aber den gewünschten Erfolg mit sich bringt ist nicht ganz sicher.

Grüße
Forseti
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
24.07.2014 um 14:00 Uhr
Hi Leute,

normale User ohne Adminrechte können auch auf Windows 7 PCs Druckertreiber installieren bzw. aktualisieren.
Diese müssen dafür auf einem Druckserver in der Domäne installiert und freigegeben sein und die Point-and-Print-Einschränkungen müssen per GPO ausgeschaltet werden.
Hier ist das schön beschrieben.

PS: Um herauszubekommen, ob auf dem Client der selbe Treiber wie auf dem Server installiert ist, empfiehlt es sich, die Druckerverwaltung als Admin auf dem Client zu starten und den Druckserver hinzuzufügen. Jetzt kann man die installierten Treiber schön vergleichen.
Bitte warten ..
Mitglied: beidermachtvongreyscull
24.07.2014 um 15:08 Uhr
Hhhmm,
eigentlich war es immer so:

Du setzt einen Drucker auf einem Server auf und gibst ihn frei.
Du legst alle benötigten Treiberpakete dazu.

Jetzt greift das, was goscho schreibt...
Bei erstmaliger Installation, muss vorher diese Point-to-Print-Einschränkung geändert sein, sonst kann der Treiber im Nutzerkontext nicht zur Verfügung gestellt werden.

Wenn Du nun den Druckertreiber aktualisieren willst, müsste das immer noch so gehen:
Du updatest den Treiber über die Druckservereigenschaften des Servers, dabei fliegt der alte runter.
Die Änderung im Versionsstand kriegen die Clients mit und updaten diesen dann automatisch.

So läufts bei mir. gab nie Huddel.
Bitte warten ..
Mitglied: 16568
24.07.2014 um 15:10 Uhr
Zitat von Forseti2003:

Ich fürchte der WSUS dürfte ihm dabei nicht viel helfen.

Erst denken, dann posten.

User-Mode Driver Framework Updates

Und den Käse kannste sehr wohl einfach auf nicht akzeptabel im WSUS setzen...


Lonesome Walker
Bitte warten ..
Mitglied: Forseti2003
24.07.2014 um 18:53 Uhr
Zitat von 16568:

> Zitat von Forseti2003:
>
> Ich fürchte der WSUS dürfte ihm dabei nicht viel helfen.

Erst denken, dann posten.
Hab ich, sonst hätte ich das so nicht geschrieben. Aber da der Client den Treiber eines Netzwerkdruckers anmahnt, scheint es eher so zu sein, das der Abgleich zwischen Client und Druckserver nicht reibungslos läuft - evtl. wg. einem Benutzerrecht.

> User-Mode Driver Framework Updates

Und den Käse kannste sehr wohl einfach auf nicht akzeptabel im WSUS setzen...

Und hier gilt, zitieren lernen - das Zitat stammt nicht von mir insofern fühl ich mich da nicht wirklich angesprochen.

Lonesome Walker
Bitte warten ..
Mitglied: 16568
24.07.2014 um 21:35 Uhr
Zitat von Forseti2003:
Und hier gilt, zitieren lernen - das Zitat stammt nicht von mir insofern fühl ich mich da nicht wirklich angesprochen.

Häääh, hast Du Alzheimer? Das hast DU geschrieben:

Ich fürchte der WSUS dürfte ihm dabei nicht viel helfen.

scroll mal bissel nach oben...


Lonesome Walker
Bitte warten ..
Mitglied: Forseti2003
24.07.2014 um 21:45 Uhr
Zitat von 16568:

> Zitat von Forseti2003:
> Und hier gilt, zitieren lernen - das Zitat stammt nicht von mir insofern fühl ich mich da nicht wirklich angesprochen.

Häääh, hast Du Alzheimer? Das hast DU geschrieben:

> Ich fürchte der WSUS dürfte ihm dabei nicht viel helfen.

scroll mal bissel nach oben...


Lonesome Walker

In einem Forum, wo man anderen Personen helfen sollte, ist Dein Tonfall mehr als fragwürdig und nein ICH hab kein Alzheimer - aber Du eventuell eine ausgeprägte Leseschwäche. Das erste Zitat das kommt noch aus meinem Beitrag, das zweite Zitat aus Deinem Beitrag stammt aber nicht mehr aus meinen Beiträgen.

Sollte DIR DIESER Zusammenhang entgangen sein, solltest wohl eher Du Dich selbst ob Deiner geistigen Fähgikeiten sorgen und nicht Anderen irgendwelche dümmlichen Phrasen um die Ohren werfen.

So und auf weitere Beleidigungen deinerseits werde ich hier eh nicht weiter eingehen - sind nämlich absolut unnütz und tragen zu diesem Thread auch rein gar nichts bei, sofern Du das noch nicht erkannt haben solltest.
Bitte warten ..
Mitglied: uLmi
25.07.2014 um 00:07 Uhr
Leute bitte nicht Streiten, ist ja schon schlimm genug wenn man sich als Ersteller schon sorgen macht "angeflamet" zu werden und dann streiten sich stattdessen die Teilnehmer!

Das ist nicht hilfreich, menschlich doof und bläht den lese Stoff unnötig auf.

Ich fasse für mich zusammen:

WSUS: PRO könnte diese Updates blocken ABER ich habe keine Lust/Möglichkeit/Interesse Geld für einen WSUS für 10 Clients zu verbraten.

Außerdem finde ich, dass dieses Problem am Client selbst behoben werden sollte

Das User-Driver-Definition Update von MS Windows Online Updates hat den Client dazu veranlasst den Treiber nicht mehr als Gültig anzusehen.

Ich will dafür sorgen, dass dieser Mechanismus ausgestellt wird und dem Client beibringen, dass sein Treiber für ihn immer legitim ist, egal was der Server für eine Version hat oder was ein User-Driver-Definition Update dem Client weiß machen will,
Oder diese speziellen Updates blocken ? oder den Client seine Treiber immer wieder rein zu Prügeln!


Ich Verstehe das so:

Der Hersteller bringt einen neuen Treiber für seinen Netzwerkdrucker für Windows raus.
Mein Client Lädt sich das Update wo drin steht was grade ganz aktuell sein müsste und plötzlich ist der lokale Treiber nicht mehr gültig und MUSS aktualisiert, bevor weiteres Drucken möglich ist....

Das ist doch lächerlich, für eine privat Person mit Admin-rechten in einem Multimedia Umfeld sicherlich ok aber ich bin hier einem stark vom Drucken abhängigen Unternehmen und das eine ganz fiese Angelegen.

Erklär mal deinem Chef, wie er Drucker zu löschen hat und dann soll er auch neu starten, man manchmal regt mich Windows echt richtig auf.

Gute Nacht
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
25.07.2014 um 00:34 Uhr
Moin,

ich habe 10 clients, einen WSUS, der mich noch keinen Pfennig gekostet hat, 8 Drucker, die über den Windows-Printserver an die Büchsen verteilt werden (sind allerdings richtige Drucker, keine Canon ) und. noch nie hat sich auch nur eine Büchse getraut, sich irgendwelche Treiber selber ziehen zu wolle.

Fazit: WSUS ist so oder so Dein Freund, statt endlose GPO zu klöppeln hättest Du das Teil schon lange am Laufen ...

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: uLmi
25.07.2014, aktualisiert um 00:58 Uhr
Also Thomas schön das du bei dir im Netzwerk so viel wert auf WSUS gelegt hast.

Ich habe mit Gruppenrichtlinien und Scripts über 100 Settings und 15 unterschiedliche Anwendungen an den Clients vollständig verwaltet...

WSUS ist dein Freund aber es deckt halt nur die MS Updates ab, meine GPO und Scripts machen die meiste Arbeit.

Zudem frage ich mich was so viele gegen GPO haben ? wahrscheinlich Angst oder keine Lust sich damit zu beschäftigen.
Oder schlechte Erfahrungen gemacht vielleicht...sogar gescheitert?

Auf unserem Exchange Server werde ich WSUS ganz bestimmt nicht installieren dafür ist mir der Server zu heilig.

Auf dem DC / File-Server kann ich WSUS nicht wegen der AD-Rolle nicht installieren (das ging früher mal aber bei 2012 nicht mehr)

Können wir endlich auf hören über WSUS zu reden und vielleicht mal einen anderen Weg suchen / gehen ?

Gruß
uLmi
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
25.07.2014 um 11:30 Uhr
Moin,

ulmi, wenn du soviel mit GPOs machst, dann stell doch Point-and-Print ein. Damit können auch nichtadmins Treiber installieren.

Bei einem Kunden hatte ich mal ein ähnliches Problem.
Über Windowsupdate sind Treiber für einen HP-Officejet aktualisiert worden. Anschließend ging das Drucken gar nicht mehr.
Auch dort läuft auf dem SBS mit Exchange jetzt ein WSUS, auf welchen ich mich aufschalte und die Updates genehmige.
Das ist eine Umgebung mit 6 Clients.

Hast du wirklich keinen Server für den lumpigen WSUS?
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
25.07.2014, aktualisiert um 11:53 Uhr
Können wir endlich auf hören über WSUS zu reden
OK, nennen wir ihn ab jetzt JESUS . Problem in Deiner Konstellation ist, das Windows-update auf den Clients halt Treiber aktualisiert - soll es ja auch. Die Treiberversionen sind dann halt nicht mehr identisch mit denen des Printservers ... nicht schick ... man kann auch nicht mehr drucken ... aber auch nicht tödlich. Notfalls kann man ja auch mit der Hand schreiben .
Dieses Problem umgehst Du, wenn innerhalb der Domäne der WSUS JESUS genutzt wird - da bekommen die Clients halt nur die updates, die Du zentral zulässt. Einfach - genial -sorgenfrei.
WSUS ist dein Freund aber es deckt halt nur die MS Updates ab
Das ist nur die halbe Wahrheit!
meine GPO und Scripts machen die meiste Arbeit.
Jupp. Und zwar Dir !
Auf unserem Exchange Server werde ich WSUS ganz bestimmt nicht installieren dafür ist mir der Server zu heilig.
Du kannst auch einen heiligen Schrein für den MX installieren, aber warum Du auf der Büchse nicht den WSUS JESUS mit abfackelst, bleibt dann Dein sahniges Geheimnis . Notfalls kann man sich ja ein zusätzliches Server-OS für den WSUS JESUS ja auch mal virtualisieren.

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: Nr60730
25.07.2014 um 13:14 Uhr
Zitat von keine-ahnung:

> Können wir endlich auf hören über WSUS zu reden
OK, nennen wir ihn ab jetzt JESUS . Problem in Deiner Konstellation ist, das Windows-update auf den Clients halt Treiber
aktualisiert - soll es ja auch. Die Treiberversionen sind dann halt nicht mehr identisch mit denen des Printservers ... nicht
schick ... man kann auch nicht mehr drucken ... aber auch nicht tödlich. Notfalls kann man ja auch mit der Hand schreiben
.
Dieses Problem umgehst Du, wenn ...

Wenn du sicherstellst das es wieder einen Einklang zwischen den Treibern der Clientsseitie und des Printservers gibt?

Einfach mal Plöd den Netzwerkdrucker lokal (ohne Print Servierer) direkt anbinden - testseite ausdrückeln und mit einer Testseite vom Printservierer abgleichen - sinds denn wirklich andere Versionen?

Wenn ja weißt du was zu tun ist.
Wenn nein - Tatsachen auf den Tisch.

Amen
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Microsoft

Lizenzwiederverkauf und seine Tücken

(5)

Erfahrungsbericht von DerWoWusste zum Thema Microsoft ...

Ähnliche Inhalte
Linux Desktop
gelöst Linux Mint automatische Anmeldung deaktivieren (4)

Frage von laster zum Thema Linux Desktop ...

Netzwerke
gelöst Netzwerkdrucker stört NAS (10)

Frage von guschtl zum Thema Netzwerke ...

Windows Server
FQDN bei freigegebenen Netzwerkdrucker ausblenden (2)

Frage von fensterbauer zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (17)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Netzwerk
Windows 10 RDP geht nicht (16)

Frage von Fiasko zum Thema Windows Netzwerk ...

Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...