Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Netzwerke über WLAN verbinden

Frage Netzwerke LAN, WAN, Wireless

Mitglied: hekmek11

hekmek11 (Level 1) - Jetzt verbinden

04.11.2007, aktualisiert 25.11.2007, 4692 Aufrufe, 4 Kommentare

Habe ein Problem beim Verbinden zweier Netze über WLAN.

Da es bei uns fast unmöglich ist eine DSL-Verbindung zu bekommen, müssen wir andere wege gehen.

Habe Zuhause einen DSL-Anschluss, den ich mein Schwager in seiner Firma zur Verfügung stellen möchte, die Entfernung von ca.60m wollen wir über WLAN überbrücken.

Mein Netz ist 192.168.2.x den Internetzugang realisiere ich über einen Speedport W701V.

Sein Firmennetz ist 192.168.16.x und er nützt noch ISDN über einen ISDN-Router. Er hat einen Small Business Server 2003 laufen und eine Domäne eingerichtet.

Zur Verfügung habe ich zwei WLAN-Router:

Belkin WLAN G Router Modell F5D7230 A und einen Siemens SE 505.

Zudem habe ich eine Yagi-Antenne und eine externe Netzwerkkarte an die eine externe Antenne angeschlossen ist.

Mein Router steht unten im Wohnzimmer, ein Kabel führt auf dem Speicher.

Oben wollte ich eigentlich einen WLAN-Router anschliessen und wenn möglich die externe Netzwerkkarte mit der Yagi Antenne im Büro bin ich mir nicht sicher.

Hat jemand einen Tip wie man es am besten einrichtet, mit konfiguration.

Habe was die konfiguration mit mehreren WLAN-Router angeht keine Erfahrung (Gateways, in welcher Modus sollen die Router laufen)

Mit freundlichen Grüßen Hekmek11
Mitglied: xenophon
05.11.2007 um 08:03 Uhr
Hallo Hekmek11,

lies dir mal das hier durch:
http://www.administrator.de/Kopplung_von_2_Routern_am_DSL_Port.html

Das müsste dich weiter bringen.

LG, xenophon
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
05.11.2007 um 17:19 Uhr
Wie das geht kannst du hier nachlesen. Sind zwar andere Geräte, aber die Vorgehensweise ist exakt die gleiche:

http://www.dd-wrt.com/dd-wrtv2/downloads/Documentation/German_WLAN_HowT ...

Wichtig ist das beide WLAN AP/Router die WLAN Bridge Funktion unterstützen. Technisch besser wäre es gewesen das Firmen WLAN mit einem AP auszustatten der auch WLAN-technisch im Bridge Modus mit NAT auf ein anderes WLAN Netz zugreifen kann.
Der Airlive-5200 z.B kann sowas z.b. problemlos. Der hat auch einen externe Antennenanschluss der den Anschluss von Außenantennen wie z.B. diese HIER supportet. Wichtig ist das man das Netzkabel und den AP in unmittelbare Nähe der Antenne bringt um die Dämpfungsverluste auf 2,4 Ghz (WLAN Frequenz) zu minimieren.
Das sowas problemlos funktioniert kannst du an diesen Beispielen sehen. Deine Entfernung ist also keine große Herausforderung und sollte immer eine sichere Verbindung bringen ! Wichtig ist die richtige Hardware dafür !! Dein Netzwerk sollte dann so aussehen:

d51054430410132ce675d6ce52ac9f55-rifu-link - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Wichtig ist das das private Haus WLAN mindestes 5 Funkkanäle Abstand zum Verbindungs WLAN hat, damit die sich hochfrequenztechnisch nicht stören !!
Bitte warten ..
Mitglied: hekmek11
20.11.2007 um 20:01 Uhr
Die Verbindung der Netzwerke funktioniert.

Das einzige was nicht geht, ist der Internetzugang von der Firma aus.

Muss ich den Router (Privat) in der Domäne Integrieren oder autorisieren (DNS).

Beide Netze sind zu einem zusammengefügt 192.168.16.x

Eine Frage:Da auf dem Speedport bereits NAT ausgeführt wird, kann ich ja auf dem AP der Firma kein NAT ausführen.

Wie konfiguriere ich die PC`s in der Firma damit der Internetzug geht.

Gebe ich auf den Rechnern den AP als Gateway an oder den Speedport???

Da beide Standorte in einem Netz sind, kann ich von seiner Wohnung per Remote 192.168.16.3 mich an den Server einloggen, über die 2 AP`s.

Aber wie gesagt, von der Firma kann ich das Internet nicht nutzen.

Mit freundlichen Grüßen Hekmek11
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
25.11.2007 um 14:46 Uhr
Wenn der WLAN Link als transparente Bridge funktioniert wie du es ja beschreibst und alles in einem IP Netz (192.168.16.0) ist ist es ja klar das alle PC inkl. Server in der Firma den Speedport bzw. dess IP als default Gateway eingetragen haben müssen !!! Ebenso der DNS Server sofern diese die IP nicht auch per DHCP vom Speedport bekommen.

Dann musst du allerdings sehr genau darauf achten das diese IP Adressen in der Firma sofern diese statisch vergeben werden niemals mit denen des DHCP Servers des Speedprts überschneiden.
Das musst du sorgfältig prüfen !!!
Vergibst du alle IP Adressen statisch hast du das Problem natürlich nicht ! Wichtig sit nur das du unbedingt dann den DHCP Server auf dem Speedport ausschaltest !!!

Natürlich könnest du das Firmennetz auch per NAT trennen. Du steckst einfach eine 2te Netzwerkkarte in den Server, schliesst hier die AP WLAN Bridge an und machst Internet Connection Sharing auf dem Server mit Windows. Dann setzt dieser Server das Firmennetz auf das Privat Netz um und trennt es gleichzeitig mit einer NAT Firewall.
Das kannst du auch von einem AP erledigen lassen, der sowas von sich aus kann, wie z.B. der oben zitierte Airlive 5200 !
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Ähnliche Inhalte
Router & Routing
gelöst Zwei unterschiedliche IP Netzwerke über WLAN verbinden (26)

Frage von Oggy01 zum Thema Router & Routing ...

LAN, WAN, Wireless
Macbook mit verstecktem WLAN verbinden (7)

Frage von Meterpeter zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

LAN, WAN, Wireless
Zwei private Netzwerke (LAN und WLAN) mit SXT Lite5 verbinden (9)

Frage von MWelslau zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Router & Routing
gelöst Zwei Netzwerke in einem Haus verbinden, Hardwarevorschlag (10)

Frage von KotyrbaSe zum Thema Router & Routing ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
DHCP Server switchen (25)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Router & Routing
gelöst Empfehlung günstiges ADSL2+ nur Modem (10)

Frage von TimMayer zum Thema Router & Routing ...

Server-Hardware
Lenovo Server System X 3650 M5 Festplatten (9)

Frage von Hendrik2586 zum Thema Server-Hardware ...