Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Netzwerke über WLAN verbinden

Frage Netzwerke LAN, WAN, Wireless

Mitglied: hekmek11

hekmek11 (Level 1) - Jetzt verbinden

04.11.2007, aktualisiert 25.11.2007, 4732 Aufrufe, 4 Kommentare

Habe ein Problem beim Verbinden zweier Netze über WLAN.

Da es bei uns fast unmöglich ist eine DSL-Verbindung zu bekommen, müssen wir andere wege gehen.

Habe Zuhause einen DSL-Anschluss, den ich mein Schwager in seiner Firma zur Verfügung stellen möchte, die Entfernung von ca.60m wollen wir über WLAN überbrücken.

Mein Netz ist 192.168.2.x den Internetzugang realisiere ich über einen Speedport W701V.

Sein Firmennetz ist 192.168.16.x und er nützt noch ISDN über einen ISDN-Router. Er hat einen Small Business Server 2003 laufen und eine Domäne eingerichtet.

Zur Verfügung habe ich zwei WLAN-Router:

Belkin WLAN G Router Modell F5D7230 A und einen Siemens SE 505.

Zudem habe ich eine Yagi-Antenne und eine externe Netzwerkkarte an die eine externe Antenne angeschlossen ist.

Mein Router steht unten im Wohnzimmer, ein Kabel führt auf dem Speicher.

Oben wollte ich eigentlich einen WLAN-Router anschliessen und wenn möglich die externe Netzwerkkarte mit der Yagi Antenne im Büro bin ich mir nicht sicher.

Hat jemand einen Tip wie man es am besten einrichtet, mit konfiguration.

Habe was die konfiguration mit mehreren WLAN-Router angeht keine Erfahrung (Gateways, in welcher Modus sollen die Router laufen)

mfg Hekmek11
Mitglied: xenophon
05.11.2007 um 08:03 Uhr
Hallo Hekmek11,

lies dir mal das hier durch:
http://www.administrator.de/Kopplung_von_2_Routern_am_DSL_Port.html

Das müsste dich weiter bringen.

LG, xenophon
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
05.11.2007 um 17:19 Uhr
Wie das geht kannst du hier nachlesen. Sind zwar andere Geräte, aber die Vorgehensweise ist exakt die gleiche:

http://www.dd-wrt.com/dd-wrtv2/downloads/Documentation/German_WLAN_HowT ...

Wichtig ist das beide WLAN AP/Router die WLAN Bridge Funktion unterstützen. Technisch besser wäre es gewesen das Firmen WLAN mit einem AP auszustatten der auch WLAN-technisch im Bridge Modus mit NAT auf ein anderes WLAN Netz zugreifen kann.
Der Airlive-5200 z.B kann sowas z.b. problemlos. Der hat auch einen externe Antennenanschluss der den Anschluss von Außenantennen wie z.B. diese HIER supportet. Wichtig ist das man das Netzkabel und den AP in unmittelbare Nähe der Antenne bringt um die Dämpfungsverluste auf 2,4 Ghz (WLAN Frequenz) zu minimieren.
Das sowas problemlos funktioniert kannst du an diesen Beispielen sehen. Deine Entfernung ist also keine große Herausforderung und sollte immer eine sichere Verbindung bringen ! Wichtig ist die richtige Hardware dafür !! Dein Netzwerk sollte dann so aussehen:

d51054430410132ce675d6ce52ac9f55-rifu-link - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Wichtig ist das das private Haus WLAN mindestes 5 Funkkanäle Abstand zum Verbindungs WLAN hat, damit die sich hochfrequenztechnisch nicht stören !!
Bitte warten ..
Mitglied: hekmek11
20.11.2007 um 20:01 Uhr
Die Verbindung der Netzwerke funktioniert.

Das einzige was nicht geht, ist der Internetzugang von der Firma aus.

Muss ich den Router (Privat) in der Domäne Integrieren oder autorisieren (DNS).

Beide Netze sind zu einem zusammengefügt 192.168.16.x

Eine Frage:Da auf dem Speedport bereits NAT ausgeführt wird, kann ich ja auf dem AP der Firma kein NAT ausführen.

Wie konfiguriere ich die PC`s in der Firma damit der Internetzug geht.

Gebe ich auf den Rechnern den AP als Gateway an oder den Speedport???

Da beide Standorte in einem Netz sind, kann ich von seiner Wohnung per Remote 192.168.16.3 mich an den Server einloggen, über die 2 AP`s.

Aber wie gesagt, von der Firma kann ich das Internet nicht nutzen.

mfg Hekmek11
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
25.11.2007 um 14:46 Uhr
Wenn der WLAN Link als transparente Bridge funktioniert wie du es ja beschreibst und alles in einem IP Netz (192.168.16.0) ist ist es ja klar das alle PC inkl. Server in der Firma den Speedport bzw. dess IP als default Gateway eingetragen haben müssen !!! Ebenso der DNS Server sofern diese die IP nicht auch per DHCP vom Speedport bekommen.

Dann musst du allerdings sehr genau darauf achten das diese IP Adressen in der Firma sofern diese statisch vergeben werden niemals mit denen des DHCP Servers des Speedprts überschneiden.
Das musst du sorgfältig prüfen !!!
Vergibst du alle IP Adressen statisch hast du das Problem natürlich nicht ! Wichtig sit nur das du unbedingt dann den DHCP Server auf dem Speedport ausschaltest !!!

Natürlich könnest du das Firmennetz auch per NAT trennen. Du steckst einfach eine 2te Netzwerkkarte in den Server, schliesst hier die AP WLAN Bridge an und machst Internet Connection Sharing auf dem Server mit Windows. Dann setzt dieser Server das Firmennetz auf das Privat Netz um und trennt es gleichzeitig mit einer NAT Firewall.
Das kannst du auch von einem AP erledigen lassen, der sowas von sich aus kann, wie z.B. der oben zitierte Airlive 5200 !
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
LAN, WAN, Wireless
Netzwerk über WLAN verbinden und Zugriff vom Internet
gelöst Frage von hoengerLAN, WAN, Wireless6 Kommentare

Hallo, Stundenlang habe ich probiert und komme auf keinen grünen Zweig. Meine Problemstellung: Netzwerk einer benachbarten Firma mit WLAN. ...

Router & Routing
Zwei unterschiedliche IP Netzwerke über WLAN verbinden
gelöst Frage von Oggy01Router & Routing26 Kommentare

Hallo, ich komme einfach nicht weiter, ich versuche zwei Netzwerke (Wohnungen) über WLAN zu verbinden, DHCP des jeweiligen Netzwerk ...

Netzwerkgrundlagen
Netzwerk verbinden
gelöst Frage von sebastian2608Netzwerkgrundlagen14 Kommentare

N´ Abend Leute, vorerst kurz zur Erklärung des Netzwerkes: DSL -> Modem -> FritzBox -> Switch Als Switch wird ...

LAN, WAN, Wireless
Handy kann sich nicht mit WLAN-Router verbinden
gelöst Frage von MobilfunkPapstLAN, WAN, Wireless25 Kommentare

Mein Handy kann sich nicht mit unserem WLAN-Router verbinden. Es handelt sich hierbei um eine Vodafone Easybox 802. Das ...

Neue Wissensbeiträge
Windows 10

Autsch: Microsoft bündelt Windows 10 mit unsicherer Passwort-Manager-App

Tipp von kgborn vor 17 StundenWindows 102 Kommentare

Unter Microsofts Windows 10 haben Endbenutzer keine Kontrolle mehr, was Microsoft an Apps auf dem Betriebssystem installiert (die Windows ...

Sicherheits-Tools

Achtung: Sicherheitslücke im FortiClient VPN-Client

Tipp von kgborn vor 19 StundenSicherheits-Tools

Ich weiß nicht, wie häufig die NextGeneration Endpoint Protection-Lösung von Fortinet in deutschen Unternehmen eingesetzt wird. An dieser Stelle ...

Internet

USA: Die FCC schaff die Netzneutralität ab

Information von Frank vor 1 TagInternet3 Kommentare

Jetzt beschädigt US-Präsident Donald Trump auch noch das Internet. Der neu eingesetzte FCC-Chef Ajit Pai ist bekannter Gegner einer ...

DSL, VDSL

ALL-BM200VDSL2V - Neues VDSL-Modem mit Vectoring von Allnet

Information von Lochkartenstanzer vor 1 TagDSL, VDSL2 Kommentare

Moin, Falls jemand eine Alternative zu dem draytek sucht: Gruß lks

Heiß diskutierte Inhalte
TK-Netze & Geräte
VPN-fähige IP-Telefone
Frage von the-buccaneerTK-Netze & Geräte16 Kommentare

Hi! Weiss noch jemand ein VPN-fähiges IP-Telefon mit dem man z.B. einen Heimarbeitsplatz gesichert anbinden könnte? Habe nur einen ...

Windows Server
GPO nur für bestimmte Computer
Frage von Leo-leWindows Server13 Kommentare

Hallo Forum, gern würde ich ein Robocopy script per Bat an eine GPO hängen. Wichtig wäre aber dort der ...

Windows Server
KMS Facts for Client configuration
Frage von winlinWindows Server13 Kommentare

Hey Leute, wir haben in unserem Netz nun einen neuen KMS Server. Haben Bestands-VMs die noch nicht aktiviert sind. ...

Windows Tools
Software-Tool zum Entfernen von bösartigem Windows
Frage von emeriksWindows Tools11 Kommentare

Hi, siehe Betreff hat das jemals irgendjemand schonmal sinnvoll eingesetzt? (MRT) E.