Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Netzwerkfestplatte für LAN?

Frage Netzwerke LAN, WAN, Wireless

Mitglied: it-snake

it-snake (Level 1) - Jetzt verbinden

05.01.2006, aktualisiert 11.01.2006, 10994 Aufrufe, 13 Kommentare

Hat jemand Erfahrung damit - kann mir jemand ein Produkt empfehlen?

Hallo,
kann mir bitte jemand eine Netzwerkfestplatte oder NAS-Gerät empfehlen? Ich benötige nämlich den zentralen Speicher für ein kleines LAN, auf dem alle Dateien der User gespeichert werden. Zusätzlich sollen Bilder und Musik den Benutzer bereitgestellt werden.
Deshalb möchte ich euch fragen, ob jemand von euch Erfahrung mit Netzwerkfestplatten hat und mir ein Produkt empfehlen kann, mit dem ihr zufrieden seid.
Im Idealfall sollte sie:
- nicht zu teuer sein
- im RAID 1 laufen (Spiegelung der Daten)
- Kapazität von 100 GB bis 160 GB ist ausreichend
- Geeignet für mindestens 10 Stunden pro Tag
- Zugriffsberechtigungen für jeden Benutzer individuell konfigurierbar (lesen, schreiben, ausführen?)
- Soll in WinXP Home/Prof und Win2k funktionieren, wenn möglich auch Linux

WICHTIG: Gleichzeitiges zugreifen auf der selben Dateien soll möglich sein, im durchschnitt werden ca. 5 user mit der platte verbunden sein und es sollt immer noch ein akzeptabler Datentransfer stattfinden (z.B. Musik-files)
Ich habe mich im Internet ein wenig umgeschaut und bin auf folgende Geräte gestoßen, habe allerdings keine klaren Userwertungen oder Tests gefunden. Kann mir jemand bitte ein Gerät empfehlen.

Danke für euere Hilfe,
Mit freundlichen Grüßen,
it-snake
Mitglied: meinereiner
05.01.2006 um 18:47 Uhr
In der aktuellen CT ist ein Test zu kleinen NAS drin. Lohnt sich sicher wenn du eins kaufen willst.
Bitte warten ..
Mitglied: 14078
05.01.2006 um 18:59 Uhr
http://www.heise.de/ct/06/01/118/

kleiner bericht, vieleicht hilfts
Bitte warten ..
Mitglied: JT
05.01.2006 um 19:39 Uhr
Netzfestplatten ist das geilste was es gibt. Lohnen sich meistens dann wenn der Server niucht genug speicher hat oder eine WLAN verbindung zu lange dauert wie bei mir.
Ideal für schnelle zugriffe.


MfG
JT
Bitte warten ..
Mitglied: NaCkHaYeD
05.01.2006 um 23:50 Uhr
Sorry, wenn ich negativ eingestellt bin, aber diese Netzwerkfestplatten sind einfach teuer ohne Ende.

Ein ausgedienter PC mit einer Raid Karte und 4 indenten Platten ist doch bitte billiger und von der Performance allemal besser.

Soweit ich weiss haben die alle Linux drauf, also viel Spaß mit Samba und den Dateirechten von Linux, denn so einfach ist das für einen Anfänger nicht.

mfg
Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: JT
05.01.2006 um 23:53 Uhr
Haste Recht. Aber der Rechner zieht mehr Strom. Weißt ja auch nicht wo er in diesem Fall im Netzwerk hinkommt. Wenn der im Schlafzimmer liegt dann ist auch schei... mit dem Krach.

Aber ansich stimmts. Braucht ja nur 300Mhz zu haben und einen Raidkontroller. je nach Platten kostet der spaß dann was an die 200? was er haben will?!?!
Aber kann immer noch aufgeschossen werden!!!!


MfG
JT
Bitte warten ..
Mitglied: 14078
06.01.2006 um 01:41 Uhr
Ein ausgedienter PC mit einer Raid Karte und
4 indenten Platten ist doch bitte billiger
und von der Performance allemal besser.

ein nas braucht so gut wie keine wartung, das ding schliesst du ans netz, vergibst vorher via terminal eine ip und das wars. fuer die aktion mit dem rechner brauchst du ein OS das 20 mal mehr fehlerquellen bietet als das abgespeckte linux, was meist auf den nas zu finden ist.
ausserdem gibts leute die auf lizenzen schauen muessen etc etc etc. ein nas ist nicht NUR schlecht.

Soweit ich weiss haben die alle Linux drauf,
also viel Spaß mit Samba und den
Dateirechten von Linux, denn so einfach ist
das für einen Anfänger nicht.

ach klar, kein nas welches ich in den letzten jahren erworben habe, kam ohne super gutes klickedie bunti webinterface daher. user/rechte vergabe sind da kein problem mehr.
Bitte warten ..
Mitglied: JT
07.01.2006 um 19:40 Uhr
@14078
Ja aber Server wäre natürlich auch wieder was. Ist aber bei MS auch ne schöne Lösung.
Wir können ja auch gleich Speicherplat im INet mieten. Dann hat der USer auch sehr viel davon.

Ich würde bei der Lösung mit dem Rechner Bleiben. Wenn er noch Datensicherheit haben will ist das echt easy.

Aber muss er entscheiden.


MfG
JT
Bitte warten ..
Mitglied: 14078
07.01.2006 um 19:48 Uhr
Wir können ja auch gleich Speicherplat
im INet mieten. Dann hat der USer auch sehr
viel davon.

naemlich ?
Bitte warten ..
Mitglied: JT
07.01.2006 um 19:56 Uhr
Hat nichts davon. Siehe deinen Link von Ironi.

Sollen wir nicht mal ein Konzept für ihn erarbeiten?

Also ich bin für den Rechner. Weil immer gut erweiterbar und gut möglichkeit von Backup und Datensicherheit.


Und du?

MfG
JT
Bitte warten ..
Mitglied: it-snake
07.01.2006 um 21:38 Uhr
vielen dank für euere antworten!
ihr habt mir wirklich sehr bei der kaufentscheidung geholfen

mfg
it-snake
Bitte warten ..
Mitglied: NaCkHaYeD
08.01.2006 um 12:15 Uhr
Jetzt muss ich mal dumm fragen, was passiert beim NAS wenn eine Platte, sagen wir in der Raid 5 konfig kaputt geht. Tausche ich dann nur die Platte oder muss ich mich mit Linuxkenntnissen rumärgern, d.h. mit den rdtools, um das Array wieder zu erstellen. Hier ist ein Newbie wohl gnadenlos ausgeliefert.

Im übrigen ist die Performance bei den NAS denke ich nicht optimal, da es ein Software Raid ist, und kein Hardwareraid, davon rate ich sowieso ab.

Was die Lizenskosten betrifft. Warum muss es das neueste sein. Theoretische tut es bei einem Hardware Raid auf Windows 98, dann gibt es halt kein NTFS. Die Wahrscheinlichkeit das man dieses daheim rumflacken hat, ist sehr groß.

Ich halte halt, ein Einfachkeit an, d.h. mit Windows kenne ich mich in allen Fällen aus, mit Linux übersteigt es trotz guter Kenntnisse mal meinen Kenntnisstand, und gerade bei wichtigen Daten, können einen die Tränen in die Augen schiessen, wenn absolut nichts mehr geht.

mfg
Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: JT
10.01.2006 um 20:38 Uhr
Jetzt muss ich mal dumm fragen, was passiert
beim NAS wenn eine Platte, sagen wir in der
Raid 5 konfig kaputt geht. Tausche ich dann
nur die Platte oder muss ich mich mit
Linuxkenntnissen rumärgern, d.h. mit
den rdtools, um das Array wieder zu
erstellen. Hier ist ein Newbie wohl
gnadenlos ausgeliefert.
Ja bist du... Du must die Platte ja wieder einpflegen

Im übrigen ist die Performance bei den
NAS denke ich nicht optimal, da es ein
Software Raid ist, und kein Hardwareraid,
davon rate ich sowieso ab.
Kannst ja auch unter Windows XP ein Sofware Raid machen... Aber ist genau so mies... Weil System ausfall= tschau Daten


Was die Lizenskosten betrifft. Warum muss es
das neueste sein. Theoretische tut es bei
einem Hardware Raid auf Windows 98, dann
gibt es halt kein NTFS. Die
Wahrscheinlichkeit das man dieses daheim
rumflacken hat, ist sehr groß.
Aber wie willst du gute Rechtevergabe mit 98 Durchsetzen? Da kommt NTFS schon besser.

Ich halte halt, ein Einfachkeit an, d.h. mit
Windows kenne ich mich in allen Fällen
aus, mit Linux übersteigt es trotz
guter Kenntnisse mal meinen Kenntnisstand,
und gerade bei wichtigen Daten, können
einen die Tränen in die Augen
schiessen, wenn absolut nichts mehr geht.
Geb ich dir Recht. Linux ist nicht jedermans Fall. Nur jeder muss selber wisen wo er seine Daten lieber verwaltet....

MfG
JT
Bitte warten ..
Mitglied: 14078
11.01.2006 um 01:53 Uhr
Jetzt muss ich mal dumm fragen, was passiert
beim NAS wenn eine Platte, sagen wir in der
Raid 5 konfig kaputt geht. Tausche ich dann
nur die Platte oder muss ich mich mit
Linuxkenntnissen rumärgern, d.h. mit
den rdtools, um das Array wieder zu
erstellen. Hier ist ein Newbie wohl
gnadenlos ausgeliefert.


bei aktuellen NAS must du gar nichts machen. eine platte ist standartmaessig als hotspare deklariert. sobald eine platte den geist aufgibt springt diese ein, bzw die daten werden darauf zurueck geschrieben. in der zeit oder wenn der schreibvorgang fertig ist kannst du schon die defekte platte rausziehen und die neue an dessen position stecken, diese wird als neue hotspare automatisch definiert und springt ihrerseits wieder ein, sollte eine andere kaputt gehen.

nix mit linux rumaergern, von linux siehst du nichts. du siehst maximal ein web interface



Im übrigen ist die Performance bei den
NAS denke ich nicht optimal, da es ein
Software Raid ist, und kein Hardwareraid,
davon rate ich sowieso ab.

totaler bloedsinn, wo steht das NAS grundsaetzlich software raids sind ?!


Was die Lizenskosten betrifft. Warum muss es
das neueste sein. Theoretische tut es bei
einem Hardware Raid auf Windows 98, dann
gibt es halt kein NTFS. Die
Wahrscheinlichkeit das man dieses daheim
rumflacken hat, ist sehr groß.

logo, gibt auch soviele win98 systeme die gut mit 500GB Platten auskommen.
niemals absolut niemals wuerd ich solch einen win98 eimer einem NAS vorziehen.


Ich halte halt, ein Einfachkeit an, d.h. mit
Windows kenne ich mich in allen Fällen
aus, mit Linux übersteigt es trotz
guter Kenntnisse mal meinen Kenntnisstand,
und gerade bei wichtigen Daten, können
einen die Tränen in die Augen
schiessen, wenn absolut nichts mehr geht.

du hast noch nie ein nas gesehen oder ? das ist eine kiste, klein, scsi controller drinn, x-festplatten und ein kleines bischen linux, welches ueber eine GUI windows like gesteuert wird. MEHR performance kannst du nicht haben, da absolut kein ueberfluessiger windows muell dein system versaut.
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
SAN, NAS, DAS
Suche aktuelle Netzwerkfestplatte, die mit Wechselfestplatten arbeitet
Frage von bobbygehtheimSAN, NAS, DAS5 Kommentare

Guten Morgen, ich habe das Problem mit der Server-Sicherung und dem Chaos durch mehrere USB-Platten. Ich möchte das durch ...

Router & Routing
Routingfrage LAN LAN Verbindung
Frage von IrexesRouter & Routing2 Kommentare

Hallo, Folgendes Problem: Ich habe die Aufgabe eine 100%ig identische "Kopie" unserer Produktivumgebung zu bauen damit wir unsere Backup ...

Netzwerkmanagement
LAN zu HDMI und LAN zu DVI
gelöst Frage von Blaster31Netzwerkmanagement4 Kommentare

Hallo, Ich habe ein Problem im Bereich Netzwerk. Ausgangslage: Ich möchte gerne von meinem Rechner (hat HDMI-Ausgang) ein in ...

Voice over IP
LAN zu Lan Verbindung VOIP
Frage von Gunnar2100Voice over IP4 Kommentare

Hallo Zusammen, ich habe da mal eine Frage ich habe über 2 Fritzboxen eine LAN zu Lan Verbindung realisiert. ...

Neue Wissensbeiträge
Linux

Limux-Ende in München: Wie ein Linux Projekt unter Ausschluss der Öffentlichkeit zerstört wurde

Information von Frank vor 5 StundenLinux12 Kommentare

Mein persönlicher Kommentar zum Thema "Limux-Ende". Die SPD-Politikerin Anne Hübner hat die Richtung von München ganz klar definiert: "Wir ...

Batch & Shell

Open Object Rexx: Eine mittlerweile fast vergessene Skriptsprache aus dem Mainframebereich

Information von Penny.Cilin vor 1 TagBatch & Shell9 Kommentare

Ich kann mich noch sehr gut an diese Skriptsprache erinnern und nutze diese auch heute ab und an noch. ...

Humor (lol)

"gimme gimme gimme": Automatischer Test stolpert über Easter Egg im man-Tool

Information von Penny.Cilin vor 1 TagHumor (lol)6 Kommentare

Interessant, was man so alles als Easter Egg implementiert. Ist schon wieder Ostern? "gimme gimme gimme": Automatischer Test stolpert ...

MikroTik RouterOS

Mikrotik - Lets Encrypt Zertifikate mit MetaROUTER Instanz auf dem Router erzeugen

Anleitung von colinardo vor 2 TagenMikroTik RouterOS8 Kommentare

Einleitung Folgende Anleitung ist aus der Lage heraus entstanden das ein Kunde auf seinem Mikrotik sein Hotspot Captive Portal ...

Heiß diskutierte Inhalte
Router & Routing
Zwei Netzwerke erstellen
Frage von bunteblumeRouter & Routing14 Kommentare

Hallo Zusammen, Ich möchte gerne ein backup von einem bestimmten Folder welcher auf dem Server regelmässig synchronisiert wird auf ...

Off Topic
Fachkräftemangel in Deutschland? - Talentschmiede schreibt alle 2 Tage die gleichen Stellen aus
Frage von Penny.CilinOff Topic12 Kommentare

Hallo, haben wir in Deutschland Fachkräftemangel? Die Talentschmiede schreibt gefühlt alle zwei Tage dieselben Stellen aus. Und das schon ...

Linux
Limux-Ende in München: Wie ein Linux Projekt unter Ausschluss der Öffentlichkeit zerstört wurde
Information von FrankLinux12 Kommentare

Mein persönlicher Kommentar zum Thema "Limux-Ende". Die SPD-Politikerin Anne Hübner hat die Richtung von München ganz klar definiert: "Wir ...

Windows 10
Alle Programme mit bestimmtem Namen automatisch (per GPO) deinstallieren
gelöst Frage von lordofremixesWindows 1012 Kommentare

Hallo zusammen, gibt es eine Möglichkeit, alle Programme beginnend mit z.B. "Dell" im Namen per Script und somit per ...