Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Netzwerkkabel Abschirmung auflegen im Endgerät?

Frage Netzwerke LAN, WAN, Wireless

Mitglied: traller

traller (Level 1) - Jetzt verbinden

20.06.2013 um 12:29 Uhr, 11621 Aufrufe, 11 Kommentare

Hallo,
muss die Abschirmung eines Cat5e LAN-Kabels im Endgerät aufgelegt sein, damit sie ihre Arbeit verrichten kann? Muss 20m LAN-Kabel verlegen und die Netzwerkendgeräte (W-LAN Router) haben an ihren Netzwerkanschlüssen nur Plastik und damit keine Aufnahme für die Abschirmung. Bringt die Abschirmung dann überhaupt was oder andere Geräte kaufen?
Mitglied: Hitman4021
20.06.2013 um 12:31 Uhr
Hallo,

die Schirmung wird am RJ45 Stecker aufgelegt und nicht direkt am Endgerät.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: traller
20.06.2013, aktualisiert um 12:40 Uhr
das ist klar, das die durch den Stecker muss. Wenn in der Buchse aber keine Aufnahmemöglichkeit ist, dann hilft es doch nichts, wenn diese nur am Stecker aufgelegt ist oder? Oder ist das irrelevant?

ich meine solche Plastikbuchsen: http://img1.bildupload.com/489e57a2cc70c8da54a76f9ef7070c67.jpg
Bitte warten ..
Mitglied: Hakketas
20.06.2013 um 12:49 Uhr
Die Abschirmung wird einfach über das Kabel gewickelt, nicht am Endgerät befestigt (bei einem männlichen Stecker)
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
20.06.2013 um 13:03 Uhr
Moin,

Du verwechselst Abschirmung mit Erdung.

Das Auflegen an Dndgeräten kann, wenn die verkabelung nicht korrekt gemacht wurde zu Masseschleifen führen, die dann wieder zu Störungen bis hin zum Defekt des Derätes führen können.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
20.06.2013 um 13:35 Uhr
Die Abschirmung und Erdung hat nur im Gebäudeberich einen gemeinsamen Nenner. Für die Übertragung selbst ist die Abschirmung von vollkommen untergeordneter Bedeutung. Die Aderpärchen können auch mit ungeschirmten Kabeln hervorragend umgehen. Und das geht im Bereich der Patchkabel locker bis 10 Gbit/s. So kann also 10Mbit/s, 100Mbit/s, 1.000Mbit/s und 10.000Mbit/s über ungeschirmte Patchkabel abgewicklet werden.
Im Endgerät gibt es außerdem keine physikalische Verbindung zwischen Ethernet-Schirm und Gehäuse, bzw. Geräteerde.

Gruß
Netman
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
20.06.2013, aktualisiert um 15:00 Uhr
Hallo,

Zitat von traller:
muss die Abschirmung eines Cat5e LAN-Kabels im Endgerät aufgelegt sein
Wie willst du das hinbekommen? Einen CAT Stecker auf ein Kabel (Kabel werden Installiert / Verlegt) quetschen? das ist ein NoGo. Kabel enden in Patchpanel oder entsprechende Dosen. Dort wird und muss die Abschirmung schon aufgelegt werden.

LAN-Kabel verlegen
Bedeutet auch das du 2 Patchkabel nutzen musst. Diese können geschirmt oder ungeschirmt sein. Du kannst die Patchkabel auch selbst Crimpen.

und die Netzwerkendgeräte (W-LAN Router) haben an ihren Netzwerkanschlüssen nur Plastik
Und mal überlegt warum dort eine LAN Buchse verwendet wird wo eben kein Metallschirm dran ist? Das dient der Sicherheit, vor allem die des menschen. Diese geräte haben auch keine Erdung, sind komplett in Plastik gepackt und auch das netzteil ist entsprechend ausgelegt, nämlich ein Steckernetzteil wo auch keine Erdung zum gerät geführt wird. Dort darf dann auch die LAN Buchse eben keinen metallschirm haben.

keine Aufnahme für die Abschirmung
Ein Verlegekabel wird niemals mit Crimpstecker ans Endgerät gebracht. Aber wenn du es zwingend so machen willst - in einer Firma / Industrie ein No Go.

Bringt die Abschirmung dann überhaupt was
Natürlich bringt diese Abschirmung was. Die ist nicht nur da um Geld zu verbraten. Das kannst du aber im Internet deiner Wahl in ruhe mal nachlesen.Und dann wirst du auch auf Begriffe wie Erdung, Masseschleife, Abschirmung, VDE Vorschriften (EN ---), Potentialausgleich, Massepunkt, Gebäudeerdung, Blitzschutz usw. stossen. und ja, deine Abschirmung hat evtl. auch damit damit zu tun. Machst du es falsch, können menschen zu schaden kommen.

oder andere Geräte kaufen?
Warum? Der Hersteller hat sich doch nur an gültige Sicherheitsvorschriften gehalten.

Switch - Patchkabel - Patchpanel - Verlegekabel - Patchkabel - Endgerät (WLAN AP)
- Verlegekabel = Starr = keine Stecker anzucrimpen, werden stattdessen aufgelegt mit LSA+ oder auch Werkzeugfrei wie bei Keystone Jack oder Panduit usw.
- Patchkabel = Flexibel Stecker werden aufgecrimpt - kein auflegen in Patchfelder oder Dosen. Die Litzen machen da Mechanisch nicht mit.
Endgeräte ohne Metallrahmen am Jack = Hier DARF keine Verbindung zur Abschirmung hersgetllt werden.
Endgeräte mit Metallrahmen am Jack = Hier darf eine Verbindung zur Abschirmung hergestellt werden, es ist aber kein muss.

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: traller
20.06.2013 um 15:45 Uhr
ich meinte keine Verlegung mittels Verlegekabel ... das ist mir schon klar, dass man die nicht Crimpen kann ...

Bei 20m geschirmten Patchkabel muss die Schirmung also bei den Endgeräten nicht aufliegen und es können Geräte ohne Metallanschlüsse verwendet werden?



Bei Dosen wird doch die Schirmung des Verlegekabels auch an diese angelegt. Mehr ist doch hier nicht nötig, soweit ich weiß ...
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
20.06.2013 um 15:50 Uhr
Hallo,

Zitat von traller:
Bei 20m geschirmten Patchkabel muss die Schirmung also bei den Endgeräten nicht aufliegen und es können Geräte ohne Metallanschlüsse verwendet werden?
Möchtest du wirklich darauf eine Antwort haben? Papp es rein und gut ist.

Bei Dosen wird doch die Schirmung des Verlegekabels auch an diese angelegt. Mehr ist doch hier nicht nötig
Du hast aber doch gerade selbst geasgt das du kein Verlegekabel hast, sondern ein Patchkabel verwendest. Warum dann diese unnütze Frage. Wenn es dir um VDE und Strom und Sicherheit und Gerätespezifikation je nach Einsatzzweck geht, dann lies dich da ein.

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: traller
20.06.2013, aktualisiert um 20:13 Uhr
Zitat von Pjordorf:

> Bei Dosen wird doch die Schirmung des Verlegekabels auch an diese angelegt. Mehr ist doch hier nicht nötig
Du hast aber doch gerade selbst geasgt das du kein Verlegekabel hast, sondern ein Patchkabel verwendest. Warum dann diese
unnütze Frage. Wenn es dir um VDE und Strom und Sicherheit und Gerätespezifikation je nach Einsatzzweck geht, dann lies
dich da ein.

hab mich gerade mal eingelesen ... heißt also Abschirmung muss nicht geerdet sein, Kabel sollten (auch müssen??) aber im gesamten Netzwerk abgeschirmt sein.
reicht wohl, dass Patchkabel>Dose>Verlegekabel>Dose>Patchkabel mit einander geschirmt sind. Die Geräte selbst müssen keine Aufnahme haben. Prinzip der Abschirmung basiert auf dem faradayschen Käfigs. Das ist ja nix geerdet. Ist das so korrekt?

Auch das korrekt?? --> Und wenn man noch wollte, könnte man die Abschirmung verbessern, indem man diese erdet. Problem dabei ist der Potentialausgleich, so das man immer einen gemeinsamen Erdungspunkt nehmen sollte. Was hier praktisch aber ausscheidet, da über ein anderes Netzwerkkabel ein weiteres Gebäude mit eigenem Erdungspunkt angeschlossen ist. Und dieses muss man auch nicht unbedingt machen ... http://forum.wieistmeineip.de/anleitungen-erklaerende-texte/wichtige-sa ...

Ich bitte noch einmal um eine Kommentierung von jemanden mit Fachkenntnis, danke.
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
21.06.2013 um 08:24 Uhr
Hast tierische Fortschritte gemacht.
So haben die Kommentare geholfen.

hab mich gerade mal eingelesen ... heißt also Abschirmung muss nicht geerdet sein, Kabel sollten (auch müssen??) aber im gesamten Netzwerk abgeschirmt sein.
Schirmung für Netzwerkkabel bis 10Bit/s Cat6a ist nicht zwingend. Das Design ist so, dass es auch ohne Schirm funktioniert. Ausnahmen gibt es in komplexen Umgebungen.
Erdung, Schirmung, Potentialausgleich - ein komplexes Thema und sie gehören zusammen. Allerdings muss man oft mit Fehlern in einem der Punkte leben.

lg Netman
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
21.06.2013, aktualisiert um 14:03 Uhr
Hallo,

Zitat von traller:
hab mich gerade mal eingelesen ...
So schnell? Das Theme Erdung, Abschirmung, EN/VDE Vorschriften, Vorschriften der einzelen Gewerke, Vorschriften und Vorgaben für Gerätehersteller und einhaltung der Sicherheiststandards für Elektrogeräte, EMV und so weiter hast du dir in ein paar stunden reingezogen wo alle anderen ein paar Jahre brauchen um alles tatsächlich zu verstehen und auch anwenden zu können? Woh.!.

Und dann dieser Klassiker über die "verPENnte" Erde. Da kannst du nachlesen das auf der Erdleitung schon mal 200 Ampere (bei 3 Phasen Versorgungsnetzten wohlgemerkt) fliessen können. Und da willst du deine abschirmung pauschal anpappen http://duepublico.uni-duisburg-essen.de/servlets/DerivateServlet/Deriva ... Auszug:
Selbst in scheinbar ordnungsgemäßen Installationen, z.B. in Krankenhäusern, wurden Stromstärken von 200 A auf dem Erdungssystem gemessen
heißt also Abschirmung muss nicht geerdet sein
Eine Abschirmung darf keine Erdung sein. Eine Erdung hat mit abschirmung nichts zu tun. Das sind erstmal die beiden Idealfälle.

Kabel sollten (auch müssen??)
Hast du in deiner NYM-J schon mal eine Abschirmung gesehen? Und ja, das ist ein Kabel.

Kabel sollten (auch müssen?) im gesamten Netzwerk abgeschirmt sein.
Netzwerkkabel (Verlegekabel sowie auch Patchkabel) haben der höheren Qualität wegen und höherer Abschirmung (hehe) gegen äußere Einstrahlung natürlich eine Abschirmung. Aber wie @MrNetman schon sagt, es ist wegen der Bits und Bytes technsich nicht zwingend nötig. 10GBit geht auch ohne Abschirmung.

reicht wohl, dass Patchkabel>Dose>Verlegekabel>Dose>Patchkabel mit einander geschirmt sind.
Wenn du Kabel mit Abschirmung verwenden willst, OK. Es gibt auch Verlegekabel ohne Abschirmung zu kaufen. Nennt sich dann UTP

Die Geräte selbst müssen keine Aufnahme haben
Das hängt ganz von dem hier nicht definierten Gerät ab ob dort Buchsen mit oder ohne Metallrahmen verwendet werden dürfen. Das hängt in erster Linie von Art und Aufbau(wie das Gerät überhaupt mit Spannung versorgt werden soll) des verwendeten Netzteils und Art und Aufbau des gehäuses ab. in einem geschlossenen Plastikgehäuse (wie dein Bild uns ja zeigte) wirst du keine Metallrahmen finden. Warum? Verboten. Wieso? Erdungsmassnahmen und Schutz von Personen. Und zur weiteren sicherung haben diese Geräte heute alle ein Steckernetzteil. In einem Switch (Desktop oder 19") in einem metallgehäuse hast du Erdungsmassnahmen. Dort muss ein Metallrahmen im Jack zwecks Erdung verwendet werden. Diese Erdung ist aber nicht mit dem Massepotential der Elektronik gemein. Diese gehäuse müssen auch zwingend eine schutzleiter zugeführt haben was am einfachsten durch ein internes netzteil gewährleistet werden kann weil dann (hier in Europa) ein Kaltgerätestecker verwendet werden kann. Diese hat immer einen Erdleiter. Es gab (auch heute noch zu kaufen?) auch Desktopswitche im Blechgehäuse welche mit einem Steckernetzteil versehen waren. Da müsste man sich anschauen wie der Hersteller hier eine Elektriche Verbindung zum Gehäuse vermeidet hat um so wieder Schutzisolierte Baugruppen zu gewährleisten.

>. Prinzip der Abschirmung basiert auf dem faradayschen Käfigs
Ja, aber für sich alleine betrachtet, also ohne Erdungsmassnahmen.

Auch ein Faradayscher Käfig kann ohne weitere eben wegen Sichertheit geerdet sein

Und wenn man noch wollte, könnte man die Abschirmung verbessern, indem man diese erdet.
Ja.

Problem dabei ist der Potentialausgleich,
Ja.

so das man immer einen gemeinsamen Erdungspunkt nehmen sollte.
Sollte bedeute auch das es nicht immer technisch umsetzbar ist. Beispiel Telefonverdrahtung vom Amt zum Teilnehmer. Hier treffen zwei verschiedene Betriebserden aufeinander. Da kann dier deine Erdung schnell verdampfen (weil bei sehr hohen strömen eine Kuperleitung oder auch geflecht einfach Verdampft = Verglühen in bestform) Oder aber der Telekomiker beim Auflegen der Leitung seine arbeit wegen Totseins nicht zuende führen kann.

Was hier praktisch aber ausscheidet, da über ein anderes Netzwerkkabel ein weiteres Gebäude mit eigenem Erdungspunkt angeschlossen ist
Ganzganz viel Vorsicht hier. Eigenständige Gebäude niemals per Kupfer verbinden. Das kann böse enden. Ausser du kennst die genauen Örtlichen gegebenheiten bezüglich Betreibserden usw. (mach ein Elektroinstallatuer kennt die nicht)

Und dieses muss man auch nicht unbedingt machen ...
EMV (Elektro Magnetische Verträglichkeit) ist doch wieder ein ganz anderes Thema. Aber erdung und abschirmung kommt da auch vor

von jemanden mit Fachkenntnis, danke.
War ich dir Fachmann genug? Was ist ein Fachmann? Jemand der sein Fach versteht? Welches Fach? Ein Fachmann für angewandte Mathematik kann dir also genausogut Antworten, er ist ja schließlich wie du sagen würdest ein Fachmann.. Auch ein Fachmann für Sandburgbauen ist ein Fachmann...

Eine Abschirmung ist keine Erdung
Eine Erdung ist keine Abschirmung
Eine Abschirmung kann aber an einer Erdung angeschlossen (Verbunden) werden
Es gibt situationen wo eine Abschirmung nur einseitg geerdet werden kann weil sonst sogenannte Brummschleifen entstehen. Das kann dir schon in einem Verstärker passieren wo ein schlechtes erdungsdesign existiert.
Es gibt situationen wo eine Abschirmung nicht geerdet werden darf.

Bei deinem WLAN AP im Plastikgehäuse hat dir der Hersteller diese Fragen schon abgenommen. Er hat eben keinen metallrahmen am Jack. Punkt. Trotzdem kannst du der besseren Qualität wegen mit geschirmten Patchkabel arbeiten wo eine Verbindung vom Schirm mit dem Metallrahmen deines CATx Steckers existiert. Es hängt auch von der Umgebung ab in welcher diese Patchkabel verläuft (EMV sei hier wieder angemerkt).

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Netzwerkgrundlagen
gelöst Netzwerkkabel Potentialausgleich (9)

Frage von LukasD zum Thema Netzwerkgrundlagen ...

LAN, WAN, Wireless
gelöst Kaufberatung Verlegekabel Heimnetzwerk, welcher typ und Abschirmung? (18)

Frage von justlukas zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Google Android
Cloud Daten auf mobilen Endgerät offline verfügbar machen (2)

Frage von christianW zum Thema Google Android ...

Heiß diskutierte Inhalte
Router & Routing
gelöst Ipv4 mieten (22)

Frage von homermg zum Thema Router & Routing ...

Windows Server
DHCP Server switchen (20)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

Exchange Server
gelöst Exchange 2010 Berechtigungen wiederherstellen (20)

Frage von semperf1delis zum Thema Exchange Server ...

Hardware
gelöst Negative Erfahrungen LAN-Karten (19)

Frage von MegaGiga zum Thema Hardware ...