Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Netzwerkkarte und DSL Einstellungen

Frage Netzwerke DSL, VDSL

Mitglied: Tattoo

Tattoo (Level 1) - Jetzt verbinden

06.04.2006, aktualisiert 10.04.2006, 16450 Aufrufe, 8 Kommentare

Hallo Zusammen,

ich habe da mal eine Frage in Bezug auf Internet 6000DSL und Netzwerkkarte.

Ich hatte längere Zeit Probleme mit meinem download nach umstellung von 4000 auf 6000 er DSL. Der Upload war stets den, den ich angefordert habe. Nur der Download war morgens in Ordnung. je später ich in den abend reinkam, desto langsammer wurde das ganze. Modem und davor ist ok laut Techniker. Man hat auch so manche Teile im Haus gewechselt (Kabel BW). Nur das Problem blieb.
Der letzte hat dann (auch auf deren Laptop war das Problem) mal in die Netzwerkkarte reingeschaut, die ich nach dem Aufbau des Rechners nie angelangt hatte und somit in der von ASUS in der "Grundstellung" war (ich hab ein P5AD2-E Premium).
Dort hat er im Reiter Erweitert die Anzahl der Sende - & Empfangspuffer auf jeweils 512 und Max. IRQ pro Sek. auf 7000 von 5000 erhöht.
Ich habe ja keine Ahnung was das so ist, jedoch hat jeder IT-ler in der Firma in der ich arbeite stehts behauptet, dort müsste man nichts einstellen.
Tja, nun geht der Download aber in gewünschter weise.
In der Beschreibung des Modems und auf der Hompage des Providers habe ich allerdings auch nicht den geringsten Hinweis auf etwaige Einstellungen am Rechner gefunden.

Könnt ihr mir sagen, ob die sogenannten Highspeed Anschlüsse etwaige Konfigurationen am Rechner benötigen?
Also in der Firma wurde auch nichts an der Karte gedreht und die hat einen wesentlich besseren Anschluss (Server).

Bin mal gespannt, was ihr so zu berichten habt.

Grüße Tattoo
Mitglied: simba
07.04.2006 um 03:10 Uhr
Ansich machen solche Einstellungen (sind nichtmal bei allen Netzwerkkarten möglich) unnötig.
Die Durchsatzrate der Netzwerkkarte ist deutlich höher als die maximal von DSL6000 erreichbare. Deutlich, dass die Einstellungen deiner Netzwerkkarte den Datenverkehr nicht behindern, macht die Tatsache, dass es Tageszeit abhängig ist, wie schnell deine Internetverbindung läuft. Glaub mir die Netzwerkkarte hat keine eingebaute Zeitsterung die die Performance gen Abend drosselt.

Einziger Punkt bei dem die Netzwerkkarte als Faktor für die Geschwindigkeit des Internets mit wichtig ist, kommt da zu tragen, wenn die Geschwindigkeit des Internets die der Netzwerkkarte überschreitet, wie zB bei ADSL2+ mit mehr als 10MBit, da würde ein 10MBit Hub/Switch/NW-Karte dann ausbremsen. Standard ist aber das mindestens ein 100Mbit Netzwerk vorliegt und eine DSL6000 Verbindung lastet dies gerade mal zu 6% aus.

Die IRQ Zeit hochzustellen führt im Übrigen eher dazu das eine Verbindung langsamer läuft. Das ist die Zeit die auf ein ACK(nowlegment) gewartet wird, falls der Empfang der Pakete bestätigt werden soll via repeat request. Länger auf ein ACK zu warten, bevor das Paket erneut gesendet wird erhöht sicherlich nicht den Durchsatz :D -- ggf schon falls dieser Wert zu klein ist werden Pakete zu schnell neu gesendet ohne das eine chance auf ein ack besteht.


Lass also die Einstellungen wie sie sind. (Es sei denn die Karte ist nicht im richtigen Betrieb, meist aber auf AutoSense oder gleich auf 100 BaseT Full Duplex) hier solltest du gucken was die nächste Netzwerkkomponente her gibt und das entsprechend einstellen. AutoSensing funktioniert aber wunderbar.


Greetz
simba
Bitte warten ..
Mitglied: 10545
07.04.2006 um 07:15 Uhr
Moin,

es sieht ganz so aus, als hätte der Provider den DSL-Port in der Vermittlungsstelle bis an den Anschlag "gebucht", wenn nicht sogar "überbucht". Oftmals verhalten sich defekte Ports auch so.

Das bedeutet, dass sich den DSL-Port am "Verteilerkasten" sehr (zu-) viele Haushalte teilen. Gerade in den Zeiten, wenn die Leute zu Hause sind, macht sich das bemerkbar!
Surfst Du aber zu "Schlafenszeiten", oder wenn viele Arbeiten sind, dann "flutscht" es.

Mein Tipp: Schreibe (!) den Provider gezielt auf das Thema "Überbuchung" an! Verlange eine Fehlerbehebung, die Dir die Nutzung der vertraglich zugesicherten Leistung ermöglicht.

Gruß, Rene
PS: Welcher Provider ist es, wohnst Du in einem dicht besiedelten Wohn-Gebiet?
Bitte warten ..
Mitglied: 27119
07.04.2006 um 07:38 Uhr
Genau. Du Teilst den Speed mit anderen.
Und wenn alle abends am Internet-leersaugen sind, kommen bei dir nur noch Tropfen durch die dicke Leitung, um es mal bildlich zu beschreiben.

KabelBW ist ne feine Sache - lies aber mal die AGB durch, ob da was drüber drinsteht, ob dir der gekaufte Speed immer zur Verfügung stehen muss.
Bitte warten ..
Mitglied: Tattoo
09.04.2006 um 19:53 Uhr
Hallo Simba, Rene und Duno.

Danke für eure Hinweise, sind sehr hilfreich!!!
Rene ich bin bei Kabel Baden Württenberg. Jedoch nicht mehr all zu lange. Habe heute meine Post geöffnet und die Rechnung des Providers bekommen. Tja was soll ich sagen, seit eben weis ich, das die Telefonflat nur für eine Rufnummer gilt. In den Flyern und auf der Hompage von Kabel BW (www.kabelbw.de) steht nichts darüber. Allerdings in den AGB´s habe ich was gefunden.
Bei der Telefonischen Bestellung hat man mich auf das nicht aufmerksamm gemacht. Nur in dem Bestätigungsschreiben stand das drin. Natürlich habe ich das mal so eben überlesen.
Klasse finde ich nur, dass das nur dort in den AGB´s steht.
Sieht für mich so ein bischen wie Bauernfängerei aus!!!

Was für Provider mit Telefonflat und min. 6000 DSL könnt ihr empfehlen? 1&1 hört sich für mich nicht so schlecht an. Habe allerdings dort noch nicht die AGB`s gelesen.

Grüße Tattoo
Bitte warten ..
Mitglied: 10545
10.04.2006 um 15:27 Uhr
Moin,

zu der "Telefonflat": Das sieht in der Tat sehr nach "arglistiger Täuschung" aus. Das Problem ist aber, dass es in der Bestätigung erwähnt wurde und ind en AGB steht.
Trotzdem muss ein Anbieter schon deutlich in seinem Angebot auf die Bedingungen hinweisen! Würde sich ein Rechtsstreit lohnen?

Bei der Telefonischen Bestellung hat man
mich auf das nicht aufmerksamm gemacht. Nur
in dem Bestätigungsschreiben stand das
drin.

Hmmm, hier wird dem Verbraucher aber keine Chance zur Einsicht in die AGB gegeben! Wer telefonisch bestellt, hat meist noch keinen Internetzugang, daher ja die telefonische Bestellung.
In diesem Fall müssen die AGB mit der Auftragsbestätigung mitgesendet werden. Auch das Widerrufsrecht zum Auftrag (Rechtshelfsbelehrung) muss auf der Bestätigung ersichtlich sein.

Was für Provider mit Telefonflat und
min. 6000 DSL könnt ihr empfehlen?
1&1 hört sich für mich nicht
so schlecht an.

Für mich (und da stehe ich nicht allein!) hört sich das GAAAAAAANZ schlecht an! Finger weg von denen!
Empfehlen (mit ruhigem Gewissen) kann ich (man glaube es kaum) nur die T-Com! Hole Dir dort den DSL-Anschluss und den Tarif über Congster, damit fährt man wunderbar!
Lasse Dir übrigens von Deinem neuen Provider unbedingt bestätigen, dass DSL-6000 auch wirklich möglich ist! Viele buchen DSL-6000, bekommen aber max. 3072 kb/s ...

Gruß, Rene
Bitte warten ..
Mitglied: Tattoo
10.04.2006 um 18:56 Uhr
Hallo Rene,

na da sind wir uns ja einig. So richtig in Ordnung fand ich das auch nicht mit Kabel BW.
Ändern kann ich da so auch nichts und streiten lohnt nicht. Kann die Jungs halt nicht mehr weiterempfehlen.
1&1 ups. Hätte ich nicht gedacht.
Habe mal diverse angerufen. Leider ist in der neuen Wohnung nix mit Highspeed (ausser Kabel BW). Derzeit max. 1536k.
T-Com klärt gerade die Dauer ab, bis was größeres kommt. Bin ja mal gespannt.
Nach dem letzten Bericht in PC pro (05/06 S. 77) habe ich eh nicht mehr so richtig Lust zu serven. Da ist man ja bereits Straftäter, wenn man viel servt und die Datenmenge als privatperson hoch ist.
Dabei hat man sehr schnell was beisammen, wenn man online Radio hört und Demos testet.
Armes Vaterland.

Grüße Tattoo
Bitte warten ..
Mitglied: 10545
10.04.2006 um 20:11 Uhr
Moin,

Habe mal diverse angerufen. Leider ist in
der neuen Wohnung nix mit Highspeed (ausser
Kabel BW). Derzeit max. 1536k.

Deswegen mein Hinweis auf tatsächliche Leitung und Abrechnungsleistung

T-Com klärt gerade die Dauer ab, bis
was größeres kommt. Bin ja mal
gespannt.
Nimm doch erstmal die Bandbreite, die verfügbar ist. Updgraden kann man später immer noch.

Da ist man ja bereits
Straftäter, wenn man viel servt und die
Datenmenge als privatperson hoch ist.

Deswegen empfehle ich die T-COM-Tochter CONGSTER. Denen ist das völlig egal.
Ich habe dort meine Flat und brate ganz gepflegt (in "guten" Monaten) 30-40 GB weg ? ist kein Thema!

Der Provider, der in die Schlagzeilen geriet, weil er "Vielsurfer" loswerden wollte ("100,- EUR, wenn Sie gehen ...") IST 1&1!

Gruß, Rene
Bitte warten ..
Mitglied: Tattoo
10.04.2006 um 20:25 Uhr
Hallo Rene,

habe congster mal angeschrieben wegen Info und so. Danke für den Tipp!!!!
Werde auch Deinen Rat befolgen.

Hoffe, das dan das ganze mal ohne Stress von statten geht.

Viele Grüße und nochmals DANKEEE!

Tattoo
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Ähnliche Inhalte
DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (8)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...

Erkennung und -Abwehr
Port 7547 SOAP Remote Code Execution Attack Against DSL Modems Internet Storm Center (5)

Link von Lochkartenstanzer zum Thema Erkennung und -Abwehr ...

DSL, VDSL
DSL-Störung im Telekom-Netz (6)

Link von sabines zum Thema DSL, VDSL ...

Microsoft Office
Proxy-Firewall Einstellungen in Excel? (4)

Frage von BlueShadow9 zum Thema Microsoft Office ...

Heiß diskutierte Inhalte
Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Windows Server
Mailserver auf Windows Server 2012 (8)

Frage von StefanT81 zum Thema Windows Server ...

Backup
Clients als Server missbrauchen? (8)

Frage von 1410640014 zum Thema Backup ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (8)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...