Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Netzwerkplan Layer 2 und 3 erstellen

Frage Netzwerke Netzwerkgrundlagen

Mitglied: schosch

schosch (Level 1) - Jetzt verbinden

10.02.2010, aktualisiert 18.10.2012, 11132 Aufrufe, 3 Kommentare

Hallo zusammen,

ich soll einen Netzwerkplan für ein Netzwerk mit etwa 450 einzelnen Stationen erstellen. Die Vorgabe lautet je einen Plan für Layer 2 (hardwareseitig) und Layer 3 (softwareseitig) aufzubauen.
Bisher ging ich davon aus, Layer 2 ist die OSI-Schicht, auf der beispielsweise MAC-Adressen laufen und Layer 3 wäre für IP-Adressen zuständig - daher verstehe ich schon die Aufgabenstellung mit Layer 2 = Hardware nicht so ganz.
Ein paar Programme zum Thema habe ich schon ausprobiert, hier komme ich am besten mit Visio (incl. Plugin) und dem 3com Network-Advisor klar.
Wie sollte ein solcher Netzwerkplan nun Norm-konform aussehen? Ich kann mir leider nicht vorstellen, was alles auf den beiden Layern vorhanden und beachtet sein muss und bitte daher um Eure Hilfe.
Mitglied: aqui
10.02.2010, aktualisiert 18.10.2012
Na ja...ein Netz kann ja mehrere VLANs haben auch an unterschiedlichen bereichen im Netzwerk die aber L3 mässig nicht gekoppelt sein müssen oder eben gekoppelt sind über L3 Switches.
Daher gibt es logischerweise auch immer diese L2 und L3 Sichtweise von Netzen !
Eine Darstellungsnorm gibt es nicht. Wie du das mit Visio oder was auch immer darstellst ist also mehr oder minder deine Kosmetik !!
So oder ander könnte man es machen.... http://www.administrator.de/forum/6-vlans-mit-3com-4200g-switche-verst% ...
Bitte warten ..
Mitglied: schosch
10.02.2010 um 18:20 Uhr
Danke schon einmal für den Link!
VLANs gibt es (leider) nicht, es ist alles ein einziges flaches Netzwerk.
Dahingehend wäre mir ja die Unterscheidung zwischen Layer 2 und 3 plausibel gewesen, in der Aufgabenstellung habe ich aber Layer 2 als Hardware (Kabel, Anschlussdosen etc) und Layer 3 als Software (BS, Datenbankmanagement etc) vorgesetzt bekommen - daraus werde ich eben nicht so ganz schlau.
Bitte warten ..
Mitglied: datasearch
11.02.2010 um 01:20 Uhr
Kosmetisch sollte man sich nur an die Standard-Symbole halten. Diese sind bei den meisten Werkzeugen a Visio oder Dia bereits vorhanden. Sehr oft eingesetzt werden z.B. die Cisco-Network Shapes.

Wenn keine VLANs vorhanen sind ist L2 recht einfach zu erstellen. Zuerst alle Switches zeichnen, dann die Uplinks untereinander, als nächstes Server und zuletzt die Clients. Clients eintragen ist sowieso meistens Copy&Paste. Normalerweise deutet man diese aber auch nur an und hält die genaue Dokumentation der Portbelegung in Tabellen oder Datenbanken, die Optional über SNMP direkt aktualisiert werden können. Ist furchtbar unpraktisch jedes mal wenn sich eine Bürozuteilung ändert den L2 Plan anpassen zu müssen. Kritische und Wichtige Komponenten müssen auf solchen Plänen erscheinen.

Für L3 gilt eigentlich das gleiche. Normalerweise verwendet man hier sowieso DHCP was eine Dokumentation der Clientsysteme auf einem Plan wenig Sinnvoll erscheinen lässt.
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Switche und Hubs
gelöst Layer 3 Switch (4)

Frage von homermg zum Thema Switche und Hubs ...

Firewall
gelöst Layer 2 Isolation Client Isolation (9)

Frage von dauatitsbest zum Thema Firewall ...

Off Topic
gelöst Netzwerkplan alla aqui (9)

Frage von wusa88 zum Thema Off Topic ...

Router & Routing
Cisco SG300 Layer 3 Routing (4)

Frage von Maik20 zum Thema Router & Routing ...

Neue Wissensbeiträge
Microsoft

Die neuen RSAT-Tools für Win10 1709 sind da

(1)

Information von DerWoWusste zum Thema Microsoft ...

Humor (lol)

Wohnt jemand in Belgien und kann nicht mehr ruhig ausschlafen?

(5)

Information von LordGurke zum Thema Humor (lol) ...

Sicherheits-Tools

Trendmicro OSCE und das Fall Creators Update Win10 RS3

(3)

Information von Henere zum Thema Sicherheits-Tools ...

Heiß diskutierte Inhalte
Hosting & Housing
Mailserver Software Empfehlungen (21)

Frage von sunics zum Thema Hosting & Housing ...

Voice over IP
DeutschlandLAN IP Voice Data M Premium, Erfahrung mit Faxgeräte? (16)

Frage von liquidbase zum Thema Voice over IP ...

TK-Netze & Geräte
TK-Anlage VoIP - DECT Erweiterung (15)

Frage von Lynkon zum Thema TK-Netze & Geräte ...