Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Netzwerkprobleme mit Gigabit-Switches

Frage Hardware Switche und Hubs

Mitglied: adm999

adm999 (Level 1) - Jetzt verbinden

06.01.2015, aktualisiert 17:41 Uhr, 5511 Aufrufe, 28 Kommentare, 2 Danke

Hallo Forum,

benötige dringend Unterstützung bei einem Netzwerkproblem.

Über die Fritz!Box 6360 läuft über Kabel eine 100-MBit-Leitung; das Internet und das Netzwerk werden über einen 8 Port ZyXEL Gigabit Switch durch ein Patchfeld an 8 Clients verteilt.
Leider ist hierbei das Internet meistens deart langsam bzw. kaum zu nutzen. Sogar der Versand von KByte-Emails stellt ein Problem dar!

Über die Fritz!Box selbst ist das Internet dauerhaft (getestet 10Minuten) mit voller Bandbreite zu empfangen und Leitungsprobleme existieren auch nicht.
Vor dem ZyXEL Switch war ein TP-LINK TL-SG108E 8-Port Gigabit Switch in Nutzung ebensfalls mit den selben Symptomen.

Das Abschalten der Gigabit-Port in der Fritz!Box zu 100 MBit war eine leichte Verbesserung aber das ist keine Lösung!

Über Wlan funktioniert es einigermaßen aber das ist ein anderes Problem.

Muss hier eine größer/besserer Switch her oder wie sähe die Lösung aus?


Besten Dank im Voraus!
28 Antworten
Mitglied: aqui
LÖSUNG 06.01.2015, aktualisiert 01.02.2015
Was bitte wäre denn in deinen Augen ein "größerer" Switch wenn du schon einen Gig Switch hast ?? Ein 10 GiG Switch ?
Klassische Fehler bei sowas sind in der Regel:
  • Autonegotiation Probleme bzw. Mismatch zw. Client NIC und Switch
  • Flow Control 8021x ist aktiviert was deaktiviert sein sollte
  • Gibt es ggf. ein Loop im Netz ? Dann hilft Spanning Tree aktivieren !
  • Aktuellste Firmware sollte auf den Switch geflasht sein.
Du solltest also auf dem Zyxel sicherstellen das das wasserdicht funktioniert.

Wenn es direkt an der FB erheblich besser funktioniert ist ja vermutlich auch der Switch der Auslöser. Meist mit den oben genannten Problemen.
Ob dem wirklich so ist kannst du mal mit einem Client zu Client Performance Test direkt über den Switch ausprobieren.
Idealerweise macht man das mit einem kleinen Kommandozeilen Tool wie NetIO das keine Copy Funktion benutzt sondern direkt die Performance der Infrastruktur misst.
http://www.ars.de/ars/ars.nsf/docs/netio
bzw.
http://www.nwlab.net/art/netio/netio.html
Damit solltest du zuallerst mal feststellen WAS deine reine Switch Infrastruktur so bringt. Richtige Settings von oben natürlich vorausgesetzt !
Bitte warten ..
Mitglied: 119817
LÖSUNG 06.01.2015, aktualisiert 01.02.2015
Eine Antwort vom nicht Profi. Ich habe mal gehört, dass man bei Netzwerk Problemen sich nach dem Osi- Schichtenmodell von unten (Schicht 1) nach oben (Schicht 7) Vorarbeiten soll. Da Du Schreibst, dass Du ein Patchfeld nutzt, hast Du mal die Verkabelung getestet? Schicht 2, mal davon ausgegangen, dass die Switche nicht defekt sind, ist vielleicht ein "Loop" gesteckt? Blicken die LEDs wie Wild? Ich würde mal einen Rechner mit Wireshark dazwischen klemmen und mal was Verkehr mitschneiden. Und wenn dass alles nicht Hilft auf die Ratschläge der Profis hier hören
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
LÖSUNG 06.01.2015, aktualisiert 01.02.2015
Eine Antwort vom nicht Profi. Ich habe mal gehört, dass man bei Netzwerk Problemen sich nach dem Osi- Schichtenmodell von unten (Schicht 1) nach oben (Schicht 7) Vorarbeiten soll.
Leider merkt man da auch gleich den "Nicht Profi" mit diesem gefährlichen "Hörensagen" Wissen !
Switches arbeiten bekanntermaßen rein auf Layer 2 also Mac Adress Basis. Ausnahme sind L3 also routing fähige Switches da geht es bis maximal Layer 3.
Also bis zur Schicht 7 muss man erst gar nicht weil ab 2 es einen Switch nicht mehr juckt was in den Schichten dadrüber passiert....
Bitte warten ..
Mitglied: orcape
LÖSUNG 06.01.2015, aktualisiert 01.02.2015
@119817
Eine Antwort vom nicht Profi.
Du solltest wohl erst mal Deine Hausaufgaben machen, bevor Du Dich hier im Forum anmeldest und daher kommst, wie wenn Du die Intelligenz mit Löffeln gefressen hättest.
Das ist ja wohl echt der Hammer...
Gruß orcape
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
LÖSUNG 06.01.2015, aktualisiert 01.02.2015
Hallo,

Zitat von adm999:
benötige dringend Unterstützung
Dringend wird mit einen Zeit Sprung 24 Stunden in die Vergangenheit sofort gemacht

Über die Fritz!Box 6360 ...100-MBit-Leitung ... Internet und das Netzwerk .... 8 Port ZyXEL Gigabit Switch ... 8 Clients
Das ist alles oder gibt es noch mehr gerassel?
Hat der Zyxel auch einen Namen und und hast du dort schon mal in dessen Logs geschaut?
Die Clients haben also nur über den Switchport Zugang zur Frittenschmiede?

Leider ist hierbei das Internet meistens deart langsam bzw. kaum zu nutzen
Ist es nur das Internet alleine und dein restliches Netz nicht oder ist dein LAN dermaßen beschäftigt das ein Internetzugriff kaum möglich ist?

Sogar der Versand von KByte-Emails stellt ein Problem dar!
Keine aussage mit der ein Fehler oder fehlverhalten gesucht werden kann...

Über die Fritz!Box selbst ist das Internet dauerhaft (getestet 10Minuten) mit voller Bandbreite zu empfangen
Wie bitte ist dies denn getestet worden? Die Fritte selbst kann das nicht.... und was genau wurde getestet?

Leitungsprobleme existieren auch nicht.
Was bringt dich zu dieser Aussage oder nur die Vermutung wenn Paul nicht auf der Leitung steht das es dann schneller geht?

Vor dem ZyXEL Switch war ein TP-LINK TL-SG108E 8-Port Gigabit Switch in Nutzung ebensfalls mit den selben Symptomen.
Also ein anderes gerät dort hatte auch schon mit dein LAN zu kämpfen? Was bitte läuft in dein LAN das es alles andere in den Keller zieht? Stöpsel mal alles ab bis auf die Frittenschleuder und Strom. Wie verhalten sich dann die LEDS (Power und Link bzw. active für den Port der Fritte? Dann bitte einzeln erst mal dein Rechner und schau wie es sich verhält. Ist Internet und Mailversand dann noch OK oder da schon miserabel? Und dann jeden weiteren deiner restlichen 7 Rechner, wobei ich mich schon frage wie du an ein 8 Port Switch 8 Rechner plus Internet machen willst. Ergo stimmt deine Aussage deiner angestöpselten Rechner und Fritte schon nicht. Über das wie es denn bei dir dann tatsächlich ist können wir also nur rätseln....

Das Abschalten der Gigabit-Port in der Fritz!Box zu 100 MBit war eine leichte Verbesserung aber das ist keine Lösung!
Warum nicht? Dein Internet ist doch eh nicht schneller und mehr kann deine Fritten daher dann auch nicht verarbeiten....

Über Wlan funktioniert es einigermaßen aber das ist ein anderes Problem.
WLAN ausschalten....

Muss hier eine größer/besserer Switch her oder wie sähe die Lösung aus?
Den größten und teuersten Switch den du finden und Bezahlen kannst. Sieht dann toll aus, aber hilft dir NULL weiter...

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: sk
LÖSUNG 06.01.2015, aktualisiert 01.02.2015
Zitat von aqui:
Eine Antwort vom nicht Profi. Ich habe mal gehört, dass man bei Netzwerk Problemen sich nach dem Osi- Schichtenmodell
von unten (Schicht 1) nach oben (Schicht 7) Vorarbeiten soll.
Leider merkt man da auch gleich den "Nicht Profi" mit diesem gefährlichen "Hörensagen" Wissen !
Switches arbeiten bekanntermaßen rein auf Layer 2 also Mac Adress Basis....

Auf welchem OSI-Layer ein Switch arbeitet, hat er überhaupt nicht thematisiert, sondern lediglich eine systematische Herangehensweise empfohlen. Und eine solche besteht nunmal richtigerweise nicht darin, von vorneherein als einzige mögliche Ursache den Switch in Betracht zu ziehen!

Gruß
sk
Bitte warten ..
Mitglied: sk
LÖSUNG 06.01.2015, aktualisiert 01.02.2015
Zitat von orcape:

@119817
> Eine Antwort vom nicht Profi.
Du solltest wohl erst mal Deine Hausaufgaben machen, bevor Du Dich hier im Forum anmeldest und daher kommst, wie wenn Du
die Intelligenz mit Löffeln gefressen hättest.
Das ist ja wohl echt der Hammer...

@orcape: Was soll der Scheiß? Gibt es hier im Forum Extrapunkte dafür, sich bei den Vielschreibern anzubiedern und gemeinsam auf neue Mitglieder einzudreschen?
Senners hat ja nun wahrlich nicht behauptet, "die Intelligenz mit Löffeln gefressen" zu haben. Im Gegenteil: gemessen an seiner Antwort hat er sein Licht sogar eher unnötig unter den Scheffel gestellt, denn diese war durchaus gehaltvoll und zielführend. Was man von Deinem Beitrag hier nun wirklich nicht behaupten kann!

Gruß
sk
Bitte warten ..
Mitglied: adm999
06.01.2015, aktualisiert um 19:43 Uhr
@ Pjordorf

Aktueller Switch: ZyXEL GS-108S v2
Internet > Fritz!Box > ZyXEL > Clients

An der Fritz!Box wurde das Internet über Downloads gestestet - stets 100 MBit.

Die Leitungen wurden im Auftrag (vom Hauseigentümer) getestet. Leitungen ok.

Keine 8 Clients sondern nur 7! :D

Das Abschalten der Gigabit-Port in der Fritz!Box zu 100 MBit war eine leichte Verbesserung da die Internetprobleme trotzdessen auftreten.

Es sind absolut keine Updates für das ZyXEL verfügbar.
Bitte warten ..
Mitglied: sk
LÖSUNG 06.01.2015, aktualisiert 01.02.2015
Hallo und Willkommen im Forum, adm999!

Zitat von adm999:
Über die Fritz!Box selbst ist das Internet dauerhaft (getestet 10Minuten) mit voller Bandbreite zu empfangen und
Leitungsprobleme existieren auch nicht.
Vor dem ZyXEL Switch war ein TP-LINK TL-SG108E 8-Port Gigabit Switch in Nutzung ebensfalls mit den selben Symptomen.
Das Abschalten der Gigabit-Port in der Fritz!Box zu 100 MBit war eine leichte Verbesserung aber das ist keine Lösung!

Wenn das Problem mit den Switchen zweier verschiedener Hersteller auftritt, scheint es zumindest sehr unwahrscheinlich, dass es an einem schadhaften oder falsch konfigurierten Switch liegt.

Aufgrund der Umstände, dass es a) beim Direktanschluß eines Clients an die Fritzbox keine Probleme gibt und b) ein Rückschalten auf 100 MBit/s an der Fritzbox etwas Besserung bringt, würde ich die Ursache als erstes zunächst bei der Verbindung zwischen Switch und Fritzbox suchen. Möglicherweise ist das Kabel schadhaft, fehlbelegt oder einfach zu lang.

Gruß
sk
Bitte warten ..
Mitglied: sk
LÖSUNG 06.01.2015, aktualisiert 01.02.2015
Zitat von adm999:
Die Leitungen wurden im Auftrag (vom Hauseigentümer) getestet. Leitungen ok.

Sprichst Du hier von der Internetleitung oder von der internen Verkabelung?

Gruß
sk
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
LÖSUNG 06.01.2015, aktualisiert 01.02.2015
Strukturiert vorhgehen ist schon mal eine gute Idee.

Teste erst einmal zwei Ports. Zwei Endgeräte mittels netio. -> http://www.nwlab.net/art/netio/netio.html
Dann stecke immer mehr Geräte dran und teste immer wieder das selbe.
Wenn es einen Unterschied gibt, kannst du ihn wenigstens einer Hardware zuordnen.
Vielleicht gibt es ja noch Multimedia-Streams, die dich behindern.

Gruß
Netman
Bitte warten ..
Mitglied: adm999
06.01.2015, aktualisiert um 21:07 Uhr
Bevor ich antworte möchte ich mich doch erstmal herzlich bedanken für die zügige und derart hohe Antwortfrequenz!
Mein erster Psot in diesem Forum.

@ sk

Die Switches und die Kabel (Cat 7) sind neu und die Hausverkabelung nicht; es sind mehrere Räume.
Die interne Verkabulung wurde getestet.

@ netman

Ich kenne von iperf mit den Befehlen: "ipferf -s" - als Server und "iperf -c 192.168.x.x" als Client zum Server messen.
Wie macht man es mit netio?


Können die beiden 8-Port Gigabit-Switches (-ZyXEL GS-108S v2 und TP-LINK TL-SG108E) auch unterdimenioniert bzw. zu schwach sein für 7 Clients, 1 NAS und 1 Windows Server 2012?
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
LÖSUNG 06.01.2015, aktualisiert 01.02.2015
Hallo,

Zitat von adm999:
Aktueller Switch: ZyXEL GS-108S v2
hat keine Logs oder Management Funktion drin. Da kannst du nur anhand der LEDS versuchen zu erkennen was der tut....

Internet > Fritz!Box > ZyXEL > Clients
Sollte hier nicht noch ein oder mehrere Clients per WLAN oder LAN an der Fritte angeschlossen sein? Hat ein WLAN Client noch ein LAN Kabel in dein Zyxel gepappt und löst ein Loop aus?

An der Fritz!Box wurde das Internet über Downloads gestestet - stets 100 MBit.
Ist ungefähr wie zu sagen es regnet, aber wie viel es regnet sagt das nicht aus Da kannst du nur grob schätzen bzw. mittels Stoppuhr schauen wie lange etwas dauert. Ein Wireshark sagt dir da schon weitaus mehr, sofern dir Wireshark und seine Funktionen dir etwas sagen bzw. du es nicht Essen willst

Die Leitungen wurden im Auftrag (vom Hauseigentümer) getestet. Leitungen ok.
Im Haus oder die verbuddelte Leitung in der Straße?

Keine 8 Clients sondern nur 7! :D
Schon vermutet Und die anderen sind an der Fritte direkt dran, LAN und oder WLAN oder nur WLAN?

Das Abschalten der Gigabit-Port in der Fritz!Box zu 100 MBit war eine leichte Verbesserung da die Internetprobleme trotzdessen auftreten.
Ja, schon klar. Was ist wenn nur dein Rechner dran hängt bzw. du alle anderen LAN Kabel (bis auf die Fritte) ausgestöpselt und das WLAN deaktiviert hast und du 1 GBit nimmst)

Es sind absolut keine Updates für das ZyXEL verfügbar.
Wie sollten die auch Installiert werden können ohne auf die Werkbank des Herstellers zu landen?

Wenn dir hier ein paar Begriffe als was essbares erscheinen, solltest du dir überlegen ob ein anderer dir besser vor Ort helfen könnte...denn ohne deine aktive mithilfe werden deine Probleme weder erkannt noch gelöst...

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: sk
LÖSUNG 06.01.2015, aktualisiert 01.02.2015
Zitat von adm999:

Die Switches und die Kabel (Cat 7) sind neu und die Hausverkabelung nicht; es sind mehrere Räume.
Die interne Verkabulung wurde getestet.

Sind der Switch und die Fritzbox direkt per Patchkabel verbunden oder ist da noch eine feste Gebäudeverkabelung dazwischen?


Zitat von adm999:

Können die beiden 8-Port Gigabit-Switches (-ZyXEL GS-108S v2 und TP-LINK TL-SG108E) auch unterdimenioniert bzw. zu schwach
sein für 7 Clients, 1 NAS und 1 Windows Server 2012?

Nein. Zumindest die Switching Fabric des ZyXEL liefert laut Datenblatt 16 Gbps nonblocking! Also Full Duplex Wirespeed auf allen Ports. Und nach Deiner Problembeschreibung erreichst Du ja nicht mal den deutlich geringeren Durchsatz der Internetleitung.
Bitte warten ..
Mitglied: adm999
06.01.2015, aktualisiert um 21:37 Uhr
@ Pjordorf

Die LEDs sagen nur aus in welchem Übertragungsmodus gerade auf dem Prot gesendet wird.

Die Clients waren nur zum einen nur per WLAN angebunden und zum anderen auch nur per LAN.

Wireshark sagt mir was aber ein Experte bin ich nicht.

Die Hausinterne Netzwerkverkablung wurde überprüft.
Die Strassenverkablung wurde vom Provider ebenfalls überprüft.

Bisher habe ich nichts essbares entdeckt. :D

@ sk

Folgende Verkabelung

An der Fritz!Box direkt angeschlossen ist ein Drucker (-im gleichen Raum) und das NAS und der WS2012 und der Switch über die Hausverkabelung (Patchfeld).
Die Clients sind über die Hausverkabelung (Patchfeld) mit dem Switch verbunden.
Bitte warten ..
Mitglied: Cometcola
LÖSUNG 06.01.2015, aktualisiert 01.02.2015
also um mal einen komplett anderen Anstoß zu geben: Wenn du dein Netzwerk prüfst/die Fehler auftreten, laufen dann immer alle PCs? Wenn dein Netzwerk extrem langsam ist, könnte es eventuell an einem der PCs liegen (Filesharing (unbewusst?!), Virus,....). Dann probier mal jeden PC einzeln aus und dann Stück für Stück einer dazu...

Ansonsten mal in der Fritzbox gucken, ob irgendwelche QoS-Einstellunen aktiv sind. Weiß nicht, ob die Fritzbox das in dem Umfang kann, aber bei nem Bekannten ist das so, wenn der Vater zocken möchte, dann is surfen für die Kinder kaum möglich, da wie in deinem Falle keine Bandbreite zur Verfügung steht.

LG
CC
Bitte warten ..
Mitglied: sk
LÖSUNG 07.01.2015, aktualisiert 01.02.2015
Zitat von adm999:
An der Fritz!Box direkt angeschlossen ist ein Drucker (-im gleichen Raum) und das NAS und der WS2012 und der Switch über die
Hausverkabelung (Patchfeld). Die Clients sind über die Hausverkabelung (Patchfeld) mit dem Switch verbunden.

Nach dem, was Du bislang ausgeführt hast, müsste der Speedtest vom WS2012 in Ordnung sein, aber von den Clients aus nicht. Richtig?
Wenn dem so ist: Trenne den Switch bitte von allen anderen Geräten, stelle Ihn neben die Fritzbox, schließe den Server an den Switch an und verbinde den Switch mit einem neuen Patchkabel mit der Fritzbox. Ist der Speedtest dann auch noch ok?

Gruß
sk
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
LÖSUNG 07.01.2015, aktualisiert 01.02.2015
netio und iperf sind vergleichbar.
Testen sollte man in solchen Szenarien mit dem udp Protokoll.

Aber folge dem Hinweis und schließe erst nur ganz wenige Geräte an und erweitere das Netzwerk dann.
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
LÖSUNG 07.01.2015, aktualisiert 01.02.2015
Zitat von adm999:

An der Fritz!Box direkt angeschlossen ist ein Drucker (-im gleichen Raum) und das NAS und der WS2012 und der Switch über die
Hausverkabelung (Patchfeld).
Die Clients sind über die Hausverkabelung (Patchfeld) mit dem Switch verbunden.

Hast Du mal den switch direkt an die fritzbox und den Client direkt an den switch gehängt, ohne über die hausverkabelung zu gehen?

Elektrisch korrekter Anschluß der Hausverkabelung, wie man es mit "druchklingeln" testet, bedeutet noch lange nicht, daß das auch korrekt funktioniert.

lks

PS: Meine Kristallkugel tippt drauf, daß die Hausverkabelung vermurkst ist, auch wenn Du sagst, die wäre "geprüft".
Bitte warten ..
Mitglied: adm999
07.01.2015, aktualisiert um 14:02 Uhr
Weiterhin besten Dank für die Unterstützung!

Ich werde all diese Vorschläge gründlich durchgehen und du die Ergebnisse durchgeben.
Bitte warten ..
Mitglied: LNEXUS
LÖSUNG 12.01.2015, aktualisiert 01.02.2015
Schalte an der Fritz!Box den Green Mode bei den Netzwerkeinstellungen mal ab.

Heimnetz/Netzwerk/Netzwerkeinstellungen
Bitte warten ..
Mitglied: Cometcola
LÖSUNG 14.01.2015, aktualisiert 01.02.2015
@adm999 hat sich jetzt mittlerweile was getan?
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
LÖSUNG 15.01.2015, aktualisiert 01.02.2015
Wie immer hat der TO wohl keinerlei Interesse mehr an einer zielführenden Lösung

Hat ja nichtmal mehr für ein
http://www.administrator.de/faq/32
bei ihm gereicht !
Bitte warten ..
Mitglied: adm999
22.01.2015 um 23:24 Uhr
Zitat von LNEXUS:

Schalte an der Fritz!Box den Green Mode bei den Netzwerkeinstellungen mal ab.
Heimnetz/Netzwerk/Netzwerkeinstellungen

Die habe ich schon gemacht. Kein Unterschied.

Zitat von :
@adm999 hat sich jetzt mittlerweile was getan?

Es liegt an einer Störung beim Provider (Strahlungsproblematik)
Bitte warten ..
Mitglied: adm999
22.01.2015, aktualisiert um 23:27 Uhr
Zitat von aqui:

Wie immer hat der TO wohl keinerlei Interesse mehr an einer zielführenden Lösung

Hat ja nichtmal mehr für ein
http://www.administrator.de/faq/32
bei ihm gereicht !

Sorry war beschäftigt gewesen. Unabhängig davon danke ich allen für die Mühe!!
Ich bin näturlich an einer Lösung interessiert.

Es kann zum der o.g. Störung auch eine Teilproblematik an der Hausverkablung sein.
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
LÖSUNG 22.01.2015, aktualisiert 01.02.2015
Hallo,

Zitat von adm999:
Es liegt an einer Störung beim Provider (Strahlungsproblematik)
Du meinst die Röntgenstrahlungsdosis wird nicht erreicht? Nur in deiner Wohnung oder in der ganzen Stadt?

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: adm999
22.01.2015 um 23:59 Uhr
Zitat von Pjordorf:
Du meinst die Röntgenstrahlungsdosis wird nicht erreicht? Nur in deiner Wohnung oder in der ganzen Stadt?

Es liegt nicht an dem Leitungstrang der in eine nächste Stadt führt; grrößerer Knotenpunkt.
Bitte warten ..
Mitglied: adm999
01.02.2015 um 22:58 Uhr
Inzwischen wurde die Störung vom Provider behoben. Fehlerursache lag eben bei diesem.

Vielen Dank für die Unterstützung!!
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Internet

Unbemerkt - Telekom Netzumschaltung! - BNG - Broadband Network Gateway

(3)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema Internet ...

Ähnliche Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst HP Switches - Frage zu Spanning Tree bzw. Loop Back Protection (12)

Frage von chfran zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

LAN, WAN, Wireless
gelöst Netzwerk funktioniert nur in eine Richtung mit Gigabit (28)

Frage von DrChiwago zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Netzwerkgrundlagen
gelöst Kopiervorgang im Gigabit Heimnetzwerk mit 2 NICs langsam (20)

Frage von John.D zum Thema Netzwerkgrundlagen ...

Switche und Hubs
gelöst Frage zu SFP+ Einschub für Cisco SG-500X Switches (4)

Frage von the-datzl zum Thema Switche und Hubs ...

Heiß diskutierte Inhalte
Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (15)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (13)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...