Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Netzwerkprobleme mit VMware unter Linux

Frage Linux

Mitglied: Erasor

Erasor (Level 1) - Jetzt verbinden

21.02.2008, aktualisiert 13.03.2008, 3762 Aufrufe, 3 Kommentare

Hostsystem ist ein Laptop mit Suse 10.1
Gastsystem ist Windows XP Pro

Hallo zusammen!

Folgende Situation:

Hostsystem eth0-IP-Adresse: 192.9.201.160
Gastsystem IP-Adresse : 192.9.201.161 unter vmware als bridged eingestellt und unter Windows manuell konfiguriert

Ist der Laptop bei uns im lokalen Netz, das Netzwerkkabel also eingesteckt, funktioniert die Netzwerkverbindung zwischen Host und Gast problemlos.
Ist der Laptop nicht im Netzwerk, klappt auch die Verbindung zwischen Host und Gast nicht mehr.
Ist das Netzwerkkabel !!allein!! in einem Hub, funktioniert das Netzwerk wieder...

Ich vermute daher, dass die Netzwerkkarte unter Linux abschaltet, wenn der Stecker gezogen wird und deshalb auch die Verbindungen innerhalb des Rechners nicht mehr funktionieren. Eigenartig ist nur, dass diese Konfiguration schon seit 3 Jahren problemlos funktioniert und jetzt auf einmal Probleme auftauchen.

Weiß jemand Rat?

Vielen Dank

Alex
Mitglied: AndreasHoster
22.02.2008 um 17:33 Uhr
Vermute ich auch mal.
Teste mal, wenns Kabel nicht drin ist, mit ifconfig eth0 ob das Interface noch Up ist und wenn nicht ob Du es mit ifconfig eth0 UP wieder zum Laufen bekommst.

Wo SuSE jetzt allerdings den Automatismus versteckt, kann ich Dir auch nicht sagen.
Bitte warten ..
Mitglied: Erasor
25.02.2008 um 09:16 Uhr
Hallo Andreas!

Sowohl mit als auch ohne Netzkabel ist das Interface "up", jedoch nur mit Kabel auch "running". Hier die beiden ifconfigs:

Mit Kabel:
laptop1700:~ # ifconfig eth0
eth0 Link encap:Ethernet HWaddr 00:03:0D:1B:9D:20
inet addr:192.9.201.160 Bcast:192.9.201.255 Mask:255.255.255.0
inet6 addr: fe80::203:dff:fe1b:9d20/64 Scope:Link
UP BROADCAST RUNNING MULTICAST MTU:1500 Metric:1
RX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
TX packets:6 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
collisions:0 txqueuelen:1000
RX bytes:0 (0.0 b) TX bytes:468 (468.0 b)
Interrupt:209 Base address:0xac00


Ohne Kabel:
laptop1700:~ # ifconfig eth0
eth0 Link encap:Ethernet HWaddr 00:03:0D:1B:9D:20
inet addr:192.9.201.160 Bcast:192.9.201.255 Mask:255.255.255.0
inet6 addr: fe80::203:dff:fe1b:9d20/64 Scope:Link
UP BROADCAST MULTICAST MTU:1500 Metric:1
RX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
TX packets:6 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
collisions:0 txqueuelen:1000
RX bytes:0 (0.0 b) TX bytes:468 (468.0 b)
Interrupt:209 Base address:0xac00


Für weitere Vorschläge bin ich offen ^^

Danke


Alex
Bitte warten ..
Mitglied: 27688
13.03.2008 um 09:42 Uhr
also ich kenne das bei VMWARE nicht anders. wenn der host keinen link hat kann er die guest-nics nicht bridgen. also signalisiert er disconnected. das gleiche wenn du die guest-nics per vmware console disconnectest. kann sein das es bei älteren vmware versionen anders war. weis ich nicht.

wenn du das ding offline betreiben willst hilft evlt nur das umschalten der guest-nics auf hostonly oder sowas. sozusagen ein virtuelles lan innerhalb von vmware
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

(2)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Ähnliche Inhalte
Monitoring
System Monitoring für Windows, Linux (3)

Frage von manuelw zum Thema Monitoring ...

Viren und Trojaner
gelöst WHM cPanel Anti Virensoftware für Linux ? (2)

Frage von xpstress zum Thema Viren und Trojaner ...

Heiß diskutierte Inhalte
Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (15)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (13)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...

Backup
Clients als Server missbrauchen? (10)

Frage von 1410640014 zum Thema Backup ...