Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Netzwerkszenario mit XenApp-Servern

Frage Weiterbildung Ausbildung

Mitglied: mapr82

mapr82 (Level 1) - Jetzt verbinden

18.04.2014, aktualisiert 19.04.2014, 4989 Aufrufe, 6 Kommentare

Hallo,

bin neu hier und hoffe, ich habe im richtigen Unterforum gepostet. Wenn nicht bitte verschieben.

Ich hänge gerade bei folgendem Szenario. Kann mir evtl. jemand weiterhelfen?
Vielen Dank schon mal im Voraus für die Mühe.

Sie haben fünfzig XenApp-Server, auf denen Sie drei Firmen mit Office 2003 und 2010 bedienen sollen. Alle Firmen haben einen eigenständigen Exchange-Server und eigenständige File-Server. Die Firmen nutzen als CRM-System eine gemeinsame Datenbank; auch diese Anwendung soll zentral verwaltet werden. Alle Anwendungen werden regelmäßig upgedatet (ca. alle 2 Monate). Firma 1 (Zentrale) hat einen Bürokomplex in Hamburg mit Gigabit-Ethernet-Verkabelung in den Büros und zu einem dort ansässigen Rechenzentrum, wo auch XenApp-Server stehen können. Firma 1 hat ein Außenbüro in München mit 2 Mitarbeitern, in Hamburg 50 Mitarbeiter. Firma 2 hat ihren Hauptstandort in Düsseldorf mit 30 Mitarbeitern und Zugang zu einem Rechnerraum, Firma 3 hat in Leipzig 50 Mitarbeiter und einen Rechnerraum, in Bremen 5 Mitarbeiter. 
Die XenApp-Server sollen nur mit XenApp 6.0 laufen. Für Office 2003 sind 2 dedizierte XenApp6-Server pro Firma geplant (keine Updates, keine weitere Software, maximale Stabilität!). 
Die Endgeräte der Mitarbeiter sind entweder Thinclients (Windows 7 embedded, 80 Stück), Windows XP SP3 oder Windows 7 SP1 (32 und 64 bit). Alle Firmen werden in einem Active Directory Forest verwaltet, 
die Domainenfunktionsebene ist Windows Server 2008 R2. 
Firma 2 und 3 sind als Subdomains von Firma 1 mit transitiven Vertrauensstellungen eingebunden. 
Auf den lokalen Rechnern sollen keine Applikationen gepflegt werden. Jede Firma hat je 10 Mitarbeiter, die im Außendienst tätig sind. Diese Mitarbeiter wollen Outlook 2010, Excel 2010, Word 2010 und die CRM-Anwendung auch remote nutzen können. 
Die CRM-Anwendung kann sich auch offline synchronisieren. Diese Anwendungen sollen auch mithilfe von XenApp zentral gepflegt werden. 
Planen Sie das Gesamtsystem und erstellen Sie ein Betriebskonzept. Berücksichtigen Sie bei dem Konzept bitte, dass der Wartungsaufwand minimiert werden muss. 
Jede Firma soll dabei eine eigene XenApp-Zone haben, mit Fallback auf die beiden anderen Zonen. 
Das Konzept sollten Sie sehr kurz halten; es sollte maximal 1 Seite lang sein. Sie können Server beliebig in Hamburg, Düsseldorf und Leipzig verteilen. 
Folgende Komponenten sind miteinzuplanen: 
– Access Gateway nur in Hamburg 
– pro Firma eine Zone 
– 1 oder 2 Webinterfaces pro Farm, in der Summe aber maximal 3 Server über alle Firmen zusammen. Auf diesen Rechnern soll auch jeweils der DS liegen. Dieser Server hat noch genug Ressourcen für weitere Aufgaben frei. 
– Pro XenApp-Server können 16 Sessions gehalten werden (inkl. aller benötigten Anwendungen) 
– An jedem Standort gibt es ausschließlich HP-Drucker, die über den HP Universal Printer Driver angesprochen werden könnten. Das Druckermapping soll aufgrund der Thinclients ausschließlich durch die Terminalserver bestimmt werden. 
Fragen: 
– Wo stehen Fileserver (Streaming, Application, Profile)? 
– Wie werden die XenApp-Server platziert? 
– Wie werden Benutzerprofile verwaltet? 
– Was ist Zoning, was ist Zoningpräferenz, welchen Einfluss hat Zoning auf das Webinterface? 
– Wie wird Office 2010 installiert/verteilt? 
– Wie wird Office 2003 installiert/verteilt? 
– Wie wird hier Streaming optimiert (vom Netzwerk)? 
– Mit welchen weiteren Komponenten könnte man das Netzwerk beschleunigen? 
– Wie werden die Drucker angesteuert (direkt oder wie sonst?), wie werden die Drucker gemappt? 
Folgende Gedanken habe ich mir schon gemacht:
Folgende Gedanken hierzu habe ich mir bereits gemacht:

Wo stehen die Fileserver?
Die Fileserver würde ich alle in Hamburg platzieren da hier auch das Access Gateway steht auf das sich die Außendienstmitarbeiter verbinden sollen. Ein FS sollte reichen.

Wie werden die XenApp-Server platziert?
Je zwei Server in Hamburg, Düsseldorf und Leipzig für Office 2003.
Zusätzlich würde ich in jedem der drei Standorte einen eigenen Lizenz-Server platzieren.

1 Fileserver

Hamburg (50 Mitarbeiter) in Hamburg da aber noch die Außendienstmitarbeiter dazu kommen (+30 Mitarbeiter und + 2 in München) würde ich hier 6 Xenappserver hinstellen.
Düsseldorf 2 Xenapp Server
Leipzig 4 Xenapp Server (50Mitarbeiter + 5 in Bremen).

Wie werden Benutzerprofile verwaltet?
Die Benutzerprofile würde ich pro Firma verwalten, oder was ist hier gemeint?

Was ist Zoning, was ist Zoningpräferenz, welchen Einfluss hat Zoning auf das Webinterface?
Zoning --> Zoning bildet die geographischen Standorte ab.
Zoningpräferenz --> ?
Welchen Einfluss hat das Zoning auf das Webinterface? --> ?

Wie wird Office 2010 installiert/verteilt?
Das Office 2010 und die CRM würde ich zusammen mit dem Online und Offlineplugin den ADMS zur Verfügung stellen. Für den mobilen Einsatz würde ich die Anwendungen streamen.

Wie wind Office 2003 installiert/verteilt?
Dies würde ich ganz normal über das Online Plugin bereitstellen.
Für die wenigen Mitarbeiter in München und Bremen würde mit Sicherheit auch die Bereitstellung eines Desktops in Frage kommen alle anderen würde ich die Anwendungen einzeln über Workergruppen bereit stellen.

Wie wird hier Streaming optimiert (vom Netzwerk)?
Hier könnten Richtlinien über Citrix erstellt werden z.B. über die Farbtiefe auch ist es möglich unter dem Punkt „Offlineanwendungen“ einige Einstellungen vor zu nehmen (Ereignisprotokollierung für Offlineanweundungen, Offlinebenutzer, Offlineclient vertrauen, Offlinelizenzzeitraum).
Auch können verschiedene HDX Einstellungen vorgenommen werden.

Mit welchen weitern Komponenten könnte man das Netzwerk beschleunigen?
Da fehlt mir leider eine Idee.

Wie werden die Drucker angesteuert (direkt oder wie sonst?) wie werden die Drucker gemappt?
Die Drucker sollten alle mit einer Netzwerkkarte ausgerüstet sein und werden vom jeweiligen Druckserver direkt über das Netzwerk angesprochen. Ausgerollt werden diese über eine GPO.

Ich bedanke mich noch mal dafür, dass ihr euch die Zeit genommen habt, den ganzen Text durchzulesen und natürlich auch für alle Hilfestellungen und Antworten.
Mitglied: aqui
19.04.2014, aktualisiert um 12:04 Uhr
Wenn nicht bitte verschieben.
Kannst du selber machen wenn du rechts die entsprechende Rubrik wählst und nur einmal 30 Sekunden investiert hättest um in den FAQs zu lesen !!

Zum Rest kann man nur sagen: Hausaufgaben und Prüfungen sollte man schon selber machen und das nicht andere machen lassen für dich ! DU musst die Prüfung bestehen und deine Kenntnisse nachweisen...nicht wir !
Einfach mal rein cut and pasten und andere machen lassen kann ja nicht das Ziel sein, oder ?
Bitte warten ..
Mitglied: mapr82
19.04.2014 um 12:27 Uhr
Klar soll man Hausaufgaben und Prüfungen selber machen.
Ich habe auch nicht beabsichtigt, euch das machen zu lassen und dann mir das Ergebnis per "cut and paste" zu holen.
Ich wollte lediglich wissen, ob meine angedachten Überlegungen erst mal in die richtige Richtung gehen. Mehr nicht.
Wenn es so aufgenommen wurde tut es mir leid.
Bitte warten ..
Mitglied: PampersRocker
21.04.2014, aktualisiert 03.05.2014
Um mal auf das Fachliche zurückzukommen. Deine Fragen und Überlegungen zeigen, dass du bislang so ziemlich gar nichts mit Citrix XenApp bzw XenDesktop zu tun gehabt hast, oder? Du solltest dich mit den Grundlagen auseinandersetzen und ggf. auf der Citrix-Seite die kostenlosen Einführungstraining durcharbeiten. Achte aber auf die Version. Deine Aufgabenstellung beinhaltet in diesem Umfeld eigentlich nur hoffnungslos veraltete Versionen/Technologien. Ab XenDestop 7.0 wurde IMA komplett durch FMA ersetzt - auch im XenApp Umfeld. (aktuell: XenApp 7.5)..

Beste Grüsse,
Bitte warten ..
Mitglied: mapr82
21.04.2014 um 10:10 Uhr
Danke erst mal für die Antwort.

Hab bis jetzt nicht wirklich viel mit Citrix zu tun gehabt, das ist richtig.

Hätte mich beim alten AG mit dem Thema befassen sollen hab dann aber AG, gewechselt und da ist Citrix nicht mehr nötig.
Wollte aber wenigstens mein Fernstudium (daher wahrscheinlich auch die "hoffnungslos veralteten Versionen/Technologien) beenden.
Die Grundlagen werde ich mir aber auf jeden Fall anschauen, kann ja nicht schaden.

Meinst du, wenn ich mir die Grundlagen anschaue komme ich aus meinem "Dilemma" raus?
Bitte warten ..
Mitglied: PampersRocker
LÖSUNG 21.04.2014, aktualisiert 03.05.2014
Ich kenne natürlich nicht deinen Wissensstand, aber als ambitionierter Windows-Administrator sollte die Einarbeitung schon möglich sein. Wichtig sind halt die Basiskonzepte der Virtualisierungsthemen und das man weiss, was man erreichen will, wenn man diese einsetzen möchte. Die Architekturüberblicke sind da schon hilfreich und für das Planspiel ausreichend. Eine Produktionsumgebung würde ich dich damit alleine aber noch nicht designen lassen..

Link: http://training.citrix.com
Bitte warten ..
Mitglied: mapr82
21.04.2014 um 12:28 Uhr
Vielen Dank für deine Hilfe.

Ich schau mir den Link mal an.
Hoffe, ich komm dann weiter.
Will ja auch damit keine Produktivumgebung designen.

Wenn's noch wo "klemmt" melde ich mich wieder.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(1)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Windows Server
AD-Berechtigungen von zwei Servern miteinander vergleichen (3)

Frage von s0m3ting zum Thema Windows Server ...

Erkennung und -Abwehr
McAfee EndpointProtection 10.2 Ausschlüsse XenApp (2)

Frage von adminst zum Thema Erkennung und -Abwehr ...

Netzwerkprotokolle
OIDs von z.b. HP Servern - Raidcontroller

Frage von Edaseins zum Thema Netzwerkprotokolle ...

Xenserver
Suche Trial-Lizenz für XenApp 6.5 (4)

Frage von Stefan007 zum Thema Xenserver ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Outlook & Mail
Outlook 2010 findet ost datei nicht (18)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...